Seien Sie vernünftig

New York, 5.5.16

Anleger werden immer nervöser. Die Medien beteiligen sich an der sorgenvollen Stimmung. Die Börsenkurse bröckeln. Mich macht das nicht nervös. Ich investiere langfristig. Ich schichte mein Depot nicht um. Es bleibt wie es ist. Egal, was passiert. Wichtig ist, dass Sie Ihre Gefühle im Griff haben. Das ist viel wichtiger als alles andere. Ein Blick […]

image

Apple: Absturz eines Darlings

New York, 3.5.16

Autsch! Die Apple-Aktie ist auf ein Ein-Jahres-Tief eingebrochen. Das iPhone, einst Stütze des Konzerns, verkauft sich nicht mehr so gut. Ein Grund ist: Die Elektronik mit dem Apfel-Symbol ist ziemlich teuer. Konsumenten schieben eine Neuanschaffung auf oder wechseln zu billigen Konkurrenzprodukten. Trotzdem sollten Anleger das Kind nicht mit dem Bade ausschütten. Im zweiten Quartal sank zwar der […]

Geldanlage: Mittelschicht hat keine Ahnung

New York, 29.4.16

Wir haben ein Geldproblem in Europa. Den Menschen fehlt das nötige Kleingeld, um über die Runden zu kommen. Verantwortlich dafür sind viele Aspekte. Übertriebener Konsum, Schuldenmacherei, geringe Löhne, Arbeitslosigkeit, Krankheit. Es ist kein Wunder, dass gerade junge Erwachsene sich ums Geld große Sorgen machen. Die meisten jungen Menschen haben Angst vor der Altersarmut. 62 Prozent […]

Warum Neureiche arm werden

New York, 27.4.16

Rich Lake arbeitet seit zehn Jahren als Projektarbeiter in einer Yoghurt-Fabrik in New Berlin im Bundesstaat New York. Am Dienstag schenkte ihm sein Chef ein Aktienpaket im Wert von einer Million Dollar. Die Firma Chobani wird bald entweder verkauft oder an die Börse gehen. Das Aktienpaket lässt sich also schnell in Cash umwandeln. Lake reagierte […]

Achten Sie auf Ihr soziales Umfeld

New York, 23.4.16

Ein Blogleser gab mir dankenswerterweise den Hinweis auf diese Erfolgsgeschichte: Im Alter von 33 Jahren waren Sabine und Burkhard Koch finanziell unabhängig. Wie begann alles? Sie reisten schon in jungen Jahren für ihr Leben gern. Sie schmiedeten einen Plan: Sie wollten per Wohnmobil die Welt bereisen. Aber zunächst brauchten sie das Geld, um finanziell frei […]

Geld und Börse: Seien Sie seltsam

New York, 20.4.16

Im Supermarkt machen die Leute eigentlich das Richtige: Sie kaufen am liebsten Sonderangebote. Teure Ware meiden sie. Daher sind ja die Discounter Aldi, Lidl und Wal-Mart so erfolgreich. Die Kunden können dort sparen. An der Börse ist das allerdings anders. Es ist ein seltsamer Ort. Dort kaufen Anleger am liebsten alles, was teuer ist. Sie […]

Sammeln Sie Treuepunkte?

New York, 16.4.16

In den USA ist Punktesammeln ein heißes Thema. Überall zücken die Leute Loyalitätskarten. Ob im Supermarkt, Café, Hotel oder Massagesalon – kaum ein Geschäft verzichtet darauf. Wer über hotels.com zehn Nächte bucht, erhält eine Gratis-Übernachtung in der gleichen Kategorie. Ich habe gerade mit einem Trick bei Starbucks den Gold-Status erreicht. Ob sich das wirklich lohnt, […]

Aktiensparen: In welchem Intervall ist es am besten?

New York, 14.4.16

Wenn ich als mit Leuten spreche, sagen sie, sie wollen dies und das für den Ruhestand investieren. Sie sagen stets, was sie tun wollen. Anstatt etwas zu machen, reden sie nur darüber. Es gibt ein wichtiges Ding, was diese Leute übersehen: Sie reden, reden, reden. Tun es aber nicht. Sie setzen keine Prioritäten. Ihnen fehlt […]

Es lohnt sich Optimist zu sein

New York, 10.4.16

Ich bin ein Optimist. Uns Erdbewohnern geht es seit hunderten von Jahren besser. Der Fortschritt ist enorm. Klar gibt es Rückschläge. Syrien-Krieg. Flüchtlingskrise. Diabetes-Epidemie. Doch alles in allem geht es aufwärts. Wie können Sie von dem sagenhaften Fortschritt am besten profitieren? Kaufen Sie Aktien oder gleich den ganzen Aktienmarkt. Der Dow-Jones-Index stürmte im vorigen Jahrhundert […]

Wer schlau ist, spart

New York, 6.4.16

Die Formel für Reichtum ist ganz einfach: Geben Sie weniger Geld aus, als Sie einnehmen. Leben Sie unterhalb Ihrer Verhältnisse. Sparen Sie das, was übrig bleibt. Kontinuierlich. Langfristig. So machen es die Reichen. Die Mittelschicht richtet sich häufig danach, was andere über sie wohl denken mögen. Daher kaufen sie Statussymbole. Sie wollen der Welt zeigen, […]