Warum will nur niemand über Geld reden?

Altersarmut ist weltweit am Grassieren. Selbst in der reichen Schweiz sind immer mehr Senioren davon betroffen, vor allem Frauen. Fakt ist: Die gesetzlichen Rentensysteme sind aufgrund der alternden Gesellschaft überlastet. Gebetsmühlenartig rate ich deshalb in meinem Blog, zusätzliche mit Aktien und ETFs vorzusorgen. Oder anders für ausreichend Rücklagen im Alter zu sorgen. Über Immobilien, Lizenzrechte…

Warum will nur niemand über Geld reden?

Ich finde es wichtig, mit Freunden und Bekannten über Geld zu reden. Wir sprechen über alles Mögliche, doch meistens nicht über Geld. Dabei begleiten uns die Finanzen jeden Tag. Ein Leben lang. Warum es ist nur so ein Tabu-Thema? Dagegen reden die Leute über ihre Urlaube, Autos, Häuser und sogar das Sexleben. Aber bloß nicht über die Kohle. Liegt es an der Scham? Dabei sollten wir uns nicht schämen. Wir machen alle Fehler. Warum können wir nicht mehr voneinander lernen?

Ich fasse die Lerninhalte zusammen:

  • Wir sollten uns mit Geldthemen intensiv befassen, Finanzen sind in unserer modernen Welt ein wichtiger Aspekt.
  • Logischerweise ist es ratsam, unterhalb der eigenen Möglichkeiten zu leben. Alles andere rächt sich auf Dauer.
  • Wenn jemand einen Job verliert oder in einen finanziellen Engpass gerät, dann ist daran nicht per se die Person schuld, sondern es können Zufälle, die Situation oder andere Gründe sein. Niemand sollte sich dafür schämen. Es sollte in erster Linie darum gehen, nach Lösungen zu suchen.

Kleine ETF-Sparraten können einen gewaltigen Unterschied machen

  • Schon kleine Geldbeträge machen einen gewaltigen Unterschied: Wer 35 Jahre alt ist und die Sparsumme nur um 20 Euro in der Woche erhöht, hat 138.000 Euro mehr im Alter von 70 Jahren, wenn die Rendite 7% beträgt.
  • Wer 10.000 Euro Schulden hat und nur 50 Euro extra pro Monat tilgt, spart fast 4 Jahre bei einer zehnjährigen Laufzeit und 5% Zinsen.

Bei allem ist es wichtig, früh zu beginnen. Wer früh mit dem Investieren startet, hat neben dem finanziellen einen weiteren Vorteil: Du lernst in jungen Jahren dazu. Du hast den Vorteil, dass der Zinseszins mehr Zeit hat, zu wirken. Bist du 21 Jahre alt, brauchst du 616 Euro im Monat, um 4,4 Millionen Euro im Alter von 67 Jahren zu erreichen. Der Nachteil ist, dass ich bei dieser Rechnung 9% Rendite pro Jahr unterstellt habe. Ok, sind wir lieber konservativ. Ich unterstelle wegen der Inflation nur einen Zinssatz von 6%, dann wirst du immerhin 1,7 Millionen Euro im Ruhestand haben bei 616 Euro im Monat.

Wohlgemerkt wird in dem Beispiel die Sparrate in 46 Jahren nicht erhöht, obwohl du vermutlich mehr verdienen wirst. Und ja, es sind keine Ausfallzeiten wie Krankheit oder Jobverlust berücksichtigt.

Ich erhole mich derzeit auf den Kanarischen Inseln und wünsche allen Lesern ein super Jahr 2024! Gesundheit und Zufriedenheit!

4.5 6 votes
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

19 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Susanne
5 Monate zuvor

Lieber Tim, ich wünsche Dir ebenfalls ein erfolgreiches, gesundes, zufriedenes….. Jahr 2024.
Erhole Dich gut auf den Kanaren.
Schön, dass auf Deinem Blog wenigstens über Geld geredet wird.
Freue mich auf ein weiteres gutes Jahr für Deinen Blog und freue mich auf viele neue Artikel von Dir, Nikos und Lesern…..

Wie sieht es mit einem Tippspiel hier auf Deinem Blog aus ? Jeder nennt 5 Aktien zu einem bestimmten Stichttag und wir gucken was Ende des Jahres dabei rumgekommen ist.

Susanne
5 Monate zuvor
Reply to  Tim Schäfer

Lieber Tim

danke für Deine Antwort. Auch auf den Kanaren kümmerst Du Dich um Deinen Blog ! Super.
Vor 5 Jahren war ich leider nicht dabei.
Man könnte ja wieder 5 Jahre machen und jedes Jahr zum Ende einen Zwischenstand betrachten.

Ansonsten weiter so !

Danke auch an Deine Leser. Insbesondere Trudi und Leonies Kommentare lese ich sehr gerne. Würde einige hier auch gerne mal persönlich kennen lernen. Inklusive Tim und Nikos.

@Nikos: Kann man Dich, wenn man mal in Rosenheim vorbeikommt, eigentlich auch treffen ?

Denke 2024 brauche ich keinen weiteren Blog !

DerMax
5 Monate zuvor

Hallo Tim,
auch Dir wünsche ich ein gesundes erfolgreiches und friedliches neues Jahr 2024.
Vielen Dank für deinen jahrelangen, unermüdlichen Einsatz, uns Leser zum Aktiensparen zu motivieren und einen bodenständigen Lebensstil zu pflegen. Weiter so!
Grüße, DerMax

Elke1999
5 Monate zuvor

Lizenzrechte?

slowroller
5 Monate zuvor

Frohes Neues in die Runde!

Ich glaube über Geld redet man in Deutschland eher vorsichtig, weil der Punkt der sozialen Gleichheit doch gesellschaftlich wichtig ist. Wenn jemand im öffentlichen Dienst arbeitet, dann weiß ich auch was er verdient (und alle untereinander) – aber spätestens wenn da Konzernkinder (wie ich) oder Selbstständige dabei sind, wird man vorsichtiger. Es ist eigentlich irrational – aber ich spreche mit sehr wenigen Menschen über mein Einkommen weil ich weiß, dass meine Arbeit nicht das “Mehr” Wert ist, was ich “mehr” bekomme. Ich schäme mich dafür nicht – ich breite es aber auch nicht aus.

Die Diskussionen über zu teuren Lebensstil, Sparquoten, Geldanlagen, Versicherungen und Gemecker bei gleichzeitigen Quatschausgaben gehe ich aber gerne und auch immer ein :-) Hier stehe ich auch zu meinem (unseren) FI(re)-Ziel. Da kommen dann oft Fragen – wobei mir auch aus dem engsten Freundeskreis noch niemand konkret nach dem Gehalt gefragt hat.

Wie dem auch sei – es ist wichtig sich auszutauschen, nur so kann man lernen.

Johannes
5 Monate zuvor

Hallo in die Runde.

Leider habe ich die letzten Monate wenig Zeit gehabt, um ein paar Kommentare hier zu lassen. 50h Job, zwei kleine Kinder. Viele kennen das.

Ich wünsche euch aber allen ein gesundes neues Jahr 2024. Vorallem Gesundheit und ein positives Depot.

Lieber Tim, ich finde deinen Blog Spitze. Immer dieses Predigen in Aktien und ETFs zu investieren finde ich sehr motivierend.

Ich investiere mittlerweile seid 4 Jahren jeden Monat in Aktien ETFs und auch Bitcoin (weil ich von Bitcoin überzeugt bin und hiermit mich schon länger befasse). Leider denkt aus meinem Freundeskreis keiner an die Altersvorsorge. Ich find das echt traurig und ja etwas naiv von meinen nahen Angehörigen. Sie leben alle im hier und jetzt und kümmern sich nicht darum.
Naja vllt kann ich trotzdem den einem oder anderen die Aktienkultur näher bringen. Das ist mein Ziel für 2024 :)

Nuvolina
5 Monate zuvor

Ich habe den Eindruck, das seit Pandemie, Ukrainekrieg und Energiekrise viel mehr über Geld gesprochen wird.
Je stärker das Krisenempfinden und je größer die Angst, desto mehr wird über Geld und Geldanlagen gesprochen.
Als üppige Einkommen und Renten noch als selbstverständlich und sicher galten, sprach man nicht über Geld, es galt als unfein, man hatte es einfach.
Jetzt, wo es häufig fehlt, spricht man darüber.

Alberich
5 Monate zuvor

Ich kann in meinem Umfeld nicht feststellen, dass über Geld nicht gesprochen würde. Natürlich nicht mit jedem, aber es gibt genügend Freunde und Kollegen, mit denen ich über Baufinanzierungen, ETFs, Einkommen, Kosten für Urlaube, Leasingraten, Bitcoin, Gold usw. sprechen kann und dies auch tue. Auch innerhalb der Familie ist das Thema nicht tabu, und zwar sowohl „nach oben“ zu den Eltern als auch „nach unten“ zu den Kindern. Hier hat sich extrem viel getan in den letzten Jahren, auch durch eine veränderte Berichterstattung in den Medien.
Warum das Thema aber in der deutschen Blogosphäre immer noch als Stiefkind hingestellt wird, erschließt sich mir daher nicht. Ich hoffe, es geht nicht um Dünkel und Hundepfeifen.

Michael
5 Monate zuvor

Hallo Tim, ich wünsche Dir ein erfolgreiches, gesundes Jahr 2024! Deine Blogbeiträge motivieren mich, weiter zu investieren und dranzubleiben. Danke dafür.

Sparta
5 Monate zuvor

Es wird schon über Geld geredet, bzw. würde ich auch schon sagen mehr als über Sex;-) … aber es ist einerseits individuell geprägt durch die Erziehung, die Gewohnheiten, die Kultur und durch das Internet haben wir einen extremen Confirmation Bias, wiederum ist die Frage wieviel man öffentlich sagen/schreiben will und wieder andere haben eine Reaktanz entwickelt… wo Reden/Fakten auch nix bringt…
Notgedrungen war ich kürzlich mal wieder beim Bankberater, der erstaunt war, da er sonst viele Kunden hat, die sich nicht damit beschäftigen oder beschäftigen wollen.

Peter FR
5 Monate zuvor

Zum Glück wir hier sehr viel über Geld geredet.

In meiner Familie können wir gut über Geld reden. Ausser bei meinem Schwager, der glaubt das Börse etwas Böses ist :;)

Wünsche allen auf diesem Blog ein gutes Jahr 2024 !

Tom
5 Monate zuvor

Wünsche Tim und allen am Blog beteiligten ein frohes Neues Jahr ! Buy and hold extreme ! Stur und stetig weiter……
Meine Lieblingssprüche von Tim !

Apropos Geld: @Nikos Gibt es von Deinem Depot irgendwann nochmal ein Update ? Wäre super.

Markus1
5 Monate zuvor

Hallo Tim: Wünsche Dir ein frohes, erfolgreiches, zufriedenes, gesundes…… Jahr 2024.

Natürlich wünsche ich dies auch Nikos und allen Lesern hier.
Freue mich auf viele neue Artikel hier im Blog und einen respektvollen Austausch über Geld, Leben, Fitness, Ernährung…….

olly wood
5 Monate zuvor

hallo in die runde und schönes neues jahr für euch alle. sagt mal hat einer von euch eine idee warum mydividends.de abgeschaltet ist und habt ihr evtl. eine alternative? ich fand die seite immer super und hab sie seit jahren gelesen. Liebe Grüße

Value
5 Monate zuvor
Reply to  olly wood

Ja die Website wurde zum Jahresende offline geschaltet, schade da habe ich mich regelmäßig informiert . . . . . . . . werde jetzt hier https://cashkalender.de/ die entsprechenden Infos ziehen.

Olly Wood
5 Monate zuvor
Reply to  Value

Vielen Dank Value, ja wirklich schade, hab ich mogens immer als erstes gelesen :-( ich versuchs mal mit deinem tip.

Daniel
5 Monate zuvor

Wünsche Dir ein gutes, zufriedenes und erfolgreiches Jahr 2024. Ich würde ja gerne sagen, dass ich mir mit meinem Depot für 2024 große Ziele gesetzt habe, allerdings stehen auch in diesem Jahr recht kostenintensive bauliche Maßnahmen an, z.B. eine zweite PV-Anlage, aber auch da spare ich ja langfristig Geld bzw. bekomme, wenn auch eine geringe…Einspeisevergütung pro Jahr. Der kleine ETF-Sparplan läuft aber weiter ;-)

Nuvolina
5 Monate zuvor

Beim neuen Artikel „Voller Einsatz: Wie Stars arbeiren“ keine Kommentarfunktion?

Ähnliche Beiträge
19
0
Would love your thoughts, please comment.x