Schlagwort-Archive: finanzielle Freiheit

FIRE-Bewegung: 1 Million Euro im Depot, dann ab in die Freiheit

New York, 17.10.18

Die meisten meiner 500 Stammleser haben das Ziel ein üppiges Depot aufzubauen. Viele spielen mit dem Gedanken, früher in die Freiheit zu gehen. Den Job an den Nagel zu hängen. Manch einer träumt von 750.000 Euro im Depot, andere wiederum von 1 Million Euro. Das wird dauern. Es wird vermutlich länger dauern als ein Jahrzehnt, […]

Bescheiden leben und in 30 Jahren Millionär sein. Mit 900 Euro Sparsumme im Monat

New York, 7.10.18

Finanzielle Unabhängigkeit geht gewiss für Niedriglöhner kaum. Ich sage den Menschen mit niedrigem Einkommen nicht, dass sie in sieben Jahren in Rente gehen können. Aber sie können etwas tun. Sie können ihr Leben besser machen, indem sie heute weniger Geld für bestimmte Dinge ausgeben, die unser Leben nicht verbessern. Wozu braucht jemand das elfte paar […]

Du kürzt Kosten. Du fängst an zu sparen. Aber du bist spät dran mit Mitte 40

New York, 5.10.18

Ich habe hier einige Leser, die sagen offen: „Ich habe lange Zeit nicht ans Sparen gedacht. Ich habe einen Fehler gemacht. Ich bin 45 Jahre alt und habe keine Rücklagen.“ Ich sage dann immer, es ist nie zu spät eine Reserve aufzubauen. Ich würde raten, dich nicht zu sehr zu ärgern über deine Vergangenheit. Es […]

So bereitest du dich auf den nächsten Crash/Bärenmarkt vor

New York, 29.9.18

Bist du mental und finanziell auf den nächsten Bärenmarkt vorbereitet? Wie viel kannst du emotional und finanziell verkraften, wenn der Aktienmarkt irgendwann zusammenbricht? Wenn das Depot auf dem Papier heftig unter die Räder kommt, ist es wichtig nicht die Nerven zu verlieren. Ich habe zwei große Börsencrashs überstanden. 2000 bis 2003 und 2007 bis 2009. […]

Der Traum vom Haus: Matthias, 30, kaufte in Norddeutschland mit seiner Freundin ein Eigenheim. Er renovierte alles in Eigenarbeit

New York, 18.9.18

Eigentlich sollte dieser Beitrag kein Leserbrief werden, sondern ursprünglich eine Antwort auf einen Kommentar unter einem Artikel. Aber da er immer länger und ich recht ausführlich geworden ist, dachte ich, es wäre vielleicht für andere Leute interessant meinen Weg in die finanzielle Freiheit zu lesen. Ich möchte aber vorwarnen, es wird recht umfangreich 🙂 Ein […]

Die meisten Menschen leben ein typisches Konsumentenleben: Schulden, Plunder, Protz. Nur Sonderlinge gehen einen anderen Weg

New York, 17.9.18

Vergiss Protz-Häuser! Vergiss flotte Neuwagen! Vergiss teure Urlaube! Jage einem anderen Traum hinterher. Dem Traum der Freiheit. Der finanziellen Freiheit. Einem Leben mit weniger Plunder, aber dafür mehr Freiraum. Für mich spielen teure Restaurants oder schicke Modegeschäfte keine Rolle. Ich bin froh, wenn ich damit nichts zu tun habe. Teure Hummer essen oder Cocktails an […]