Börsenkrise bringt eine enorme Chance. Nutze die Panik clever

Lebensmittelskandale sind herrlich für Aktien. Für Chipotle, McDonalds, Wendy’s… Wenn die Kurse beben, ist das ein gefundenes Fressen für Value-Anleger. Eine Chance.

Langfrist-Anleger behalten in den kritischen Zeiten Ruhe. Was hat die langfristige Anlagestrategie mit dem Corona-Börsen-Knick zu tun? Nichts! OK, dein Depot ist jetzt etwas weniger wert. Aber bei konstanter Sparleistung in deine Aktien- oder ETF-Sparpläne ist die Delle ein Geschenk. Du profitierst von den niedrigen Kursen. Durch den Cost-Average-Effekt bekommst du mehr Anteile.

Wer jung ist, kann sich umso mehr freuen. Wer schon älter und ein erfahrener Börsenhase ist, lässt sich eh nicht vom Weg abbringen. Du bist entspannt. Es wird wieder aufwärts gehen. Und wer sein Depot breit gestreut hat, etwa ein paar Goldminenaktien mit dabei hat, der hat weniger Sorgen. Hast du noch lange Zeit bis zur Rente, dann ist das alles gar nicht schlimm. Schlimm ist es kein Geld zu haben, um in Aktien oder Immobilien zu investieren. Schlimm sind Konsumschulden. Schlimm sind Monster-Hypotheken, die man kaum bezahlen kann.

Crashs sind wunderschön

Ich muss sagen, dass ich Börsencrashs und Korrekturen großartig finde. Ich kaufe stetig Aktien zu. Was soll daran schlecht sein (abgesehen vom dem Leid der Kranken natürlich)? Ich kaufe jede Woche Aktien zu. Die Kurse sind niedriger, die Dividendenrendite höher, das KGV günstiger. Ich sehe bei manchen Menschen Panik und Hysterie wegen des Coronaviruses.

Du kannst teilweise Aktien mit einem Rabatt von 20 bis 25 Prozent bekommen. Es bietet sich an, kräftig nachzukaufen.

Klar gilbt es Probleme. Die Konjunktur kühlt sich ab. Der Welthandel leidet. Es zeichnet sich eine Rezession ab. Zum Beispiel herrscht Totenstille auf dem sonst so hektischen Hafen von Los Angeles, wo Container aus China gewöhnlich massenhaft umgeschlagen werden:

Lebensmittelskandale sind herrlich

Aber Value-Anleger freut so etwas. Wenn Sorgen herrschen, ist das gut. Ich hoffe, dass es bald wieder einen Hygieneskandal bei Chipotle Mexican Grill, Mc Donald’s, Starbucks, Burger King gibt. Apropos Chipotle, Starbucks, McDonald’s. Das sind Top-Aktien, aber sie sind teuer.

Ein Skandal würde den Kurs kurzfristig drücken, ohne dem Unternehmen dauerhaft fundamental zu schaden. Im Kombination mit dem Coronavirus wäre das eine ideale Konstellation: Zwei Krisen drücken gleichzeitig die Stimmung. Bei Kreuzfahrtschiffen kann es eine Chance geben. In fünf bis zehn Jahren wird vermutlich niemand mehr über das Coronavirus reden. Dann ist Gras über die Sache gewachsen und die Kurse sind auf Rekordstände gestiegen. Ebenfalls dürften sich die gebeutelten Airlines. Freilich können die schwächsten Player in der Zwischenzeit pleite gehen. Du musst auf die Starken setzen.

Krankheitskeime im Essen – so etwas kommt immer wieder vor. Denk an Chipotle zum Beispiel. Die mexikanische Fast-Food-Kette servierte schlechtes Essen vor einigen Jahren, Kunden wurden krank, der Kurs crashte. Jetzt hat sich der Kurs erholt. Alles ist wieder im Lot. Yum Brands mit seiner Tochter KFC wurde von einem Gammelfleischskandal in China erschüttert. Das war eine Mega-Chance im Rückblick.

Achso, Aktien sind extrem spekulativ, sagen die Leute. “Die Börse ist ein Kasino. Aktien sind nur was für Zocker! Bitte nicht nachmachen”, warnen die Leute gerne. Dann muss ich immer lachen ?, wenn ich so etwas höre. Warren Buffett ist kein Spekulant. Mit geruhsamer Hand hat er es zu einem der reichsten Menschen geschafft.

Dann bleib halt arm, wenn du nicht Aktionär werden willst. Nichts ist schlecht an sinkenden Kursen. Kaufe günstig nach. Monatliche Sparpläne bieten sich an. Kursanstiege werden wieder kommen. Man weiss halt nie, wann. Ich empfehle dir einen langen Atem. Das wird schon wieder. Kopf hoch.

0 0 Stimmen
Beitragsbewertung
155 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Thorsten
2 Jahre zuvor

Das Problem ist doch , dass die Leute keine Verluste ertragen. Sie verlieren den Halt und steigen aus. Besser stur investieren und in schlechten Zeiten seltener ins Depot schauen, wenn man es nicht aushält.
Die Eisdielen öffnen wieder, man kann draußen wieder mehr unternehmen und die Tage werden länger. Es gibt schönere Dinge als Buchwerte zu beobachten.

Fit und Gesund
2 Jahre zuvor

Ich denke morgen wird es wieder ordentlich abwärts gehen, habe gerade bei S.A. gelesen dass die US Index Futures bei minus 3% liegen wegen dem gefallenen Ölpreis. 
Unruhige Zeiten, in Italien, laut Corriere della Sera 113 Tote in 24 Stunden, in Modena gab es einen Gefängnisaufstand mit 1 Toten. 
Ich bin gespannt wie das weitergeht, es lässt mich nicht kalt, das gebe ich zu. 

Thorsten
2 Jahre zuvor

@FitubdGesund
Nikkei derzeit -5%. Dow -3,5% Bitcoin -8% , die Leute flüchten in Cash und in Gold.Diese Woche fällt die Maus in den Keller , ich wäre froh, es würde bei -10% Wochenverlust anhalten , dann wäre ich insgesamt bei -27%. Langerfristig egal, reine Kaufchancen für Sparpläne.

Fit und Gesund
2 Jahre zuvor

@Thorsten,
als es letzthin abwärts ging hat Gold ja nicht unbedingt “geschützt”, ich war schon brass erstaunt, vermutlich mussten da auch Einige ihre margin calls bedienen.
Letzte Woche hat sich Gold dann wieder vorbildlich gezeigt, ist echt Alles spannend, nur es handelt sich hier definitiv nicht um Spielgeld  🙂  
Wenn es denn zu einem Crash kommt, dann ist es so, wäre nicht mein Erster, dennoch eher unschön. Was mich eher ängstigt ist dieses unsichere Gefühl was aus diesem Corona-Mist noch erwachsen kann,
die Krankenkassenprämien werden nächstes Jahr enorm steigen, ich weiss nicht ob irgendwelche Güter eben doch knapp werden in Europa, wird es eine Inflation geben? 
Unwohl fühle ich mich auch wenn ich die Kommentare z.B im Tagi lese wegen den zurückgehaltenen Atemmasken in D, die CH ist auf Lieferungen aus dem Ausland angewiesen, selber haben sie es versaubeutelt genügend Vorräte zu halten. Alles eher unschön was man da liest.
 
Na ja, es wird kommen wie es kommt und wir werden das Beste draus machen.
 

2 Jahre zuvor

Bin auch gespannt wie sich der Markt morgen verhält…
Aber ich bleibe noch geduldig – denke hier werden noch einige verlustreiche Wochen/Tage kommen 😉

2 Jahre zuvor

@Fit und Gesund (schöner fände ich, Dich mit einem Vornamen ansprechen zu können),

es ist derzeit langsam echt surreal. Aber Du hast doch genug, um Dir keine echten Sorgen machen zu müssen. Lass Dich nicht verrückt machen. Ich schaue gar nicht mehr ins Depot, weil ich ja weiß, dass es nicht schön aussieht. 

Spätestens am 15. werde ich wieder die aufgelaufenen Dividenden investieren und gleich wieder schnell ausloggen, um das Elend nicht zu sehen. 😉

Freue Dich des Lebens und warte, dass der Irrsinn wieder ad acta gelegt wird.

Zum Glück wohne ich in einer Weingegend, wo der Stoff nicht so schnell ausgeht wie das Klopapier. 😉

Morgen hole ich mein neues Auto ab und Corona kann mich mal. Früher gab es mal eine Nachrichtensprecherin, die hat ihre Sendung immer beendet mit dem Satz: “Alles wird gut”! In diesem Sinne…

MS
 

Mark 85
2 Jahre zuvor

An Fit und Gesund: In meinem Alltag spielt der Coronavirus keine Rolle. Als würde es ihn nicht geben. Lediglich im Depot macht er sich bemerkbar. Vielleicht lebe ich in einer Filterblase. 😀

Jedenfalls war ich heute genüsslich Kaffee trinken und habe nebenbei meine Steuererklärung erledigt. Dank der Günstigerprüfung werde ich einen netten Betrag zurückerhalten. Zumindest hier steht alle Zeichen auf Grün. 🙂

Mit der Goldpreisentwickkung bin ich zufrieden und ich möchte das goldene Metall nicht missen. Seit Ende 2018 ging es mehr oder weniger nur nach oben. Das Allzeithoch aus 2012 ist Geschichte. Nur Silber hat noch Nachholbedarf.

Fit und Gesund
2 Jahre zuvor

Lieber Matthias,
es ist nicht das Depot, oder die Sorge um Geld, ich hab ja sogar Cash …es ist das Unbekannte und Ungewisse, Du sprichst hier das Hamstern an, mittlerweile ist Mehl (brauch ich nicht) im hiesigen Aldi auch aus, ebenso die Grosspackung Toilettenpapier  🙂 , ja das empfinde ich tatsächlich als schräg, wer weiss was da noch kommt?
Desinfektionsmittel für meine Katzenklos geht der Neige entgegen, da stelle ich morgen auf Wodka um, halt billigen Fusel aus dem Aldi, hat 40% Alk und riecht nicht und sollte es auch tun. Alles machbar, auch eine evtl. Urlaubssperre wäre mir relativ egal, 
Das Virus scheint sich nicht nur in der Lunge anzusiedeln, ich fürchte es wird auch die Gehirne Einiger befallen.
Viel Spass mit Deinem Auto dann  🙂
 

Fit und Gesund
2 Jahre zuvor

Lieber Mark85, 
das Virus wird mich wohl beruflich beschäftigen, also mit Ausblenden ist da nix.
Ich habe ja auch Freude an meinen paar Goldtalern, aber die fliessen in keine Rechnung ein, weder Gewinn noch Verlust, sie sind einfach da.
Wünsche Dir Alles Gute und dass Dir die Corona-Sorgen fern bleiben, Du bist noch jung.
 
liebe Grüsse

Mark 85
2 Jahre zuvor

An Fit und Gesund: Warum nicht? Es gibt allen Grund, es herauszuholen und mal ganz lieb zu streicheln.

Seit Jahresbeginn steht es in Euro mit 10,29 % im Plus (Gold.de), während die Weltaktienindizes fett im Minus sind. Meine Erwartung an seine Diversifizierungseigenschaft wurde übererfüllt. 🙂

Thorsten
2 Jahre zuvor

Die Leute werden kurzfristig etwas bescheidener werden. Der Trend Urlaub zu Hause oder im eigenen Land zu machen war seit Islam-Terror und CO2-Diskussion stark vorhanden. Das neue Statussymbol soll angeblich der eigene Garten sein. Ob Balkon oder Scholle. Die Leute wollen es sich zu Hause schön gestalten, wenn es draußen lärmt.
Gold : seit 20 Jahren mit positiver Rendite, 7,6% p.a. Man muss nicht dafür oder dagegen sein, die Zahlen überzeugen. Dann ist es ein gutes Geschäft, um die Volatilität aus dem Depot etwas rauszunehmen.
Der Dollar fällt weiter. Wir sind fast bei 1,14.
Bei 1,25 hat man dann schon 10% Buchwert
in Euro “verloren” wenn man bei
1,14 US-Aktien gekauft hat. Oder 15% Buchwertverlust , wenn man bei 1,08 gekauft hatte. Dazu addieren sich die Verluste in den Aktienselbst.
Es kann problemlos hoch auf 1,40 gehen.

Mark 85
2 Jahre zuvor

An Thorsten: Ich hoffe nur kurzfristig. Wir alle sind Teil der Wirtschaft. Eine übertriebene Konsumzurückhaltung/-verschiebung führt im besten Fall zu Kurzarbeit und sinkenden Einkommen, im schlimmsten Fall zu Arbeitsplatzverlusten. Hinter vielen Arbeitsplätzen stehen mehrere Personen, die versorgt werden müssen. Hierdurch kann eine fiese Abwärtsspirale in Gang gesetzt werden: noch weniger Konsum bei gleichzeitig steigenden Sozialstaatskosten und psychischen Erkrankungen. Eine Weltwirtschaftskrise wie die ab Ende der 1920er Jahre kann sich niemand wünschen. Sinkende Aktienkurse würden dann das gesamtgesellschaftlich das geringste Problem sein.

Ich habe jedenfalls nicht vor, etwas an meinem Konsumverhalten zu ändern. Das Ganze beinhaltet ja auch eine psychologische Komponente: Hysterie und Panik sind der eigenen Lebensqualität abträglich. 🙂

ARNO
2 Jahre zuvor

ob buy and hold immer pauschal die richtige Strategie ist…? Vielmehr muss man immer individuell sich die Frage stellen und dementsprechend reagieren. Nicht jeder hat einen ewigen Zeithorizont! 

Nico Meier
2 Jahre zuvor

Ein guter Kollege ist Mediziner er ist tiefenentspannt beim Thema Coronavirus. Er findet das Zählen von Toten amüsant meint aber diese Menschen wären ohne Coronavirus an der saisonalen Gruppe oder einer Lungenentzündung gestorben und keiner hätte sich dafür interessiert.
Das Virus scheint UV Licht nicht zu ertragen. Mit anderen Worten sobald es wärmer wird also die Sonne mehr scheint wird der Spuk ein Ende haben.

Wolke
2 Jahre zuvor

@Nico Meier
In einigen Ländern, in denen das Virus wütet, gibt es ziemlich viel UV Licht und warm ist es auch.

Thorsten
2 Jahre zuvor

@Mark85
Die Weltwirtschaftskrise 1929 war lokal in den USA, weil die Amerikaner tatsächlich mit Aktien sinnlos spekuliert hatten und die Blase platzte. Die Wirtschaft beruhte auf sehr wenigen Branchen. Als die  Leute pleite gingen knnten sie keine Autos mehr kaufen, dann ging die Autoindustrie runter und alles was dran ging. Dann hat der wirre Präsident in seiner Verzweiflung von heute auf morgen die Wiederaufbaukredite an Deutschland gekündigt, um die Staatskasse aufzufüllen. Das hat Deutschland geschadet, es war klamm. Während in Deutschland Suppenküchen aufmachten und die Leute verhungerten hat man im benachbarten Frankreich praktisch nichts davon mitbekommen. Gehungert hat dort niemand.  Welt 1929 = USA Deutschland. Die USA haben dann später für die Deutschen Kriegsgüter produziert, vorneweg Ford in Deutschland und super verdient, bis es für die USA untragbar wurde und Ford die Produktion stoppte. Man konnte nicht gegen Deutschland sein und gleichzeitig Waffen für es produzieren, selbst wenn es ein Supergeschäft war.

Heute sind wir wirklich global aufgestellt, die Welt besteht aus praktisch allen Kontinenten, hauptsächlich
aus den Ländern auf der Nordhalbkugel.

Ach ja der Gesundheitsminister von NRW ist eingeknickt und lässt verlauten die Empfehlungen von Spahn seien wie eine Weisung zu verstehen, der man selbstverständlich nachkomme.
Also keine Fußballspiele vor Publikum.
Vernunft siegt.

Luigi
2 Jahre zuvor

Öl heute morgen -30%, die hier so beliebten Gazprom/Shell dürfte es im Sonderangebot geben. Ein weiterer Tag mit >5% Minus bei den Aktienindizes.
Welche Werte halten sich eigentlich gegen den Trend stabil? Wäre ein Test, ob sich das Stockpicking wirklich lohnt oder einfach alles fällt. Mich würde der Einfluss der ETFs dabei interessieren.

Mattoc
2 Jahre zuvor

Kann jemand von euch frei verfügbare Internetseiten empfehlen, auf denen Indikationen (über Nacht, oder am Wochenende) zu folgenden Werten zu finden sind:
– US-Indizes
– Dax
– Gold
– Öl
?
Danke!

Wolke
2 Jahre zuvor

@Fit und Gesund
Freu dich über deine Goldtaler, vielleicht brauchst du sie bald. Aber erzähl es nicht jedem, auch nicht im Netz.

Peter
2 Jahre zuvor

@Mattoc
Godemode (den ganzen Abo-Schmu drumherum igorieren), Baader, L&S oder BNP Zertifikate.

Exxon -11%, Shell -8% heute morgen usw.

42sucht21
2 Jahre zuvor

@Fit und Gesund – da stelle ich morgen auf Wodka um, …
Ach, Katze müsste man sein! 🙂 Aber, ich stelle mir gerade vor, wie ein Nachbar besorgt beobachtet wie Sie abends nach der Arbeit 3 Flaschen Fusel einkaufen. Hi Hi

@Mark85
Verkaufen Sie zum rebalacing auch Gold bzw. kaufen Sie Bitcoin & Aktien nach?

Siggi
2 Jahre zuvor

Fragt sich noch jemand ob es einen Crash geben wird?

Freelancer Sebastian
2 Jahre zuvor

Was für ein Krach. Habe den DAX gerade live abstürzen sehen. Bei -9,5% war schluß. Vorerst. Der Fear&Greed dürfte heute bei 0 stehen.

So, jetzt gibt´s Sport, Frühstück, Lektüre und Musik. Ein Montag wie jeder andere.

Waldimar
2 Jahre zuvor

@Mattoc
Godemodetrader/Guidants und wie schon genannt den Abo Kram links liegen lassen.

Karsten
2 Jahre zuvor

@Tim
Du bist doch voll investiert. Mit welchen Mittleln kaufst Du denn derzeit nennenswert nach? Dividenden sind doch eher vernachlässigbar (mit etwa 2-3 Prozent pro Jahr).
 
 

Thomas
2 Jahre zuvor

ich würde sagen der Sack Reis ist nun endgültig umgefallen 😀

Wolke
2 Jahre zuvor

@Freelancer
Ein Montag wie jeder andere.
 
Die einzige Erklärung, daß es für dich ein Montag wie jeder andere ist, geistige Gesundheit vorausgesetzt, ist, daß du sehr viele Goldtaler irgendwo vergraben hast. Gratulation zu so weiser Voraussicht!

Rüdiger
2 Jahre zuvor

Die Panik-Häschen und ihr Gold … die Woche startet amüsant auf Tims Hysteriker-Blog  😉
 

Luigi
2 Jahre zuvor

Die Hartgesottenen hier könnten uns doch mal daran teilhaben lassen wie sie heute mit mittleren bis hohen fünfstelligen Verlusten und in Tims fall sechsstelligen umgehen. Quasi Realität und kein theoretisches Was-wäre-wenn Geschwurbel.
danke! 

Chris k.
2 Jahre zuvor

Festhalten bitte jetzt geht’s abwärts

Thomas
2 Jahre zuvor

@Luigi, wenn es dich froh macht. Bei mir steht als Tagesverlust -20k in PortfolioPerformance. Ist nicht schön aber die letzen Wochen waren nicht viel schöner.

Lewin
2 Jahre zuvor

Die Frage aller Fragen, wie weit geht es noch runter? Pulver ist trocken und ausreichend vorhanden.
Shell kitzelt mich ja jeden Tag wieder aufs Neue. Viele andere Werte kommen so langsam an meinen Wunschkaufpreis.
 
@Tim hast du eigentlich auch paar Werte auf deiner Watchlist?

Wolke
2 Jahre zuvor

@Rüdiger
Panikhäschen ist vielleicht doch nicht das richtige Wort, zumindest für mich nicht, da ich nur mit 4% im Aktienmarkt investiert bin. Gerade deshalb ist es aber kein Montag wie jeder andere. Es macht sich prickelnde Spannung breit, wann und mit wieviel steige ich wieder ein?
Natürlich macht mir ein möglicher Bankencrash mit Bail-In‘s etwas Sorge, aber abgesehen davon, daß systemrelevante Banken üblicherweise gerettet werden, sollte man für solche Fälle das Gelbe haben.

Rüdiger
2 Jahre zuvor

@Wolke:
Ich hoffe doch, dass uns von deinen Erfahrungen hier berichtest, wenn du das erste mal deine Semmeln beim Bäcker mit Gold bezahlt hast. Was hat er dir als Rückgeld gegeben? Oder hast du dein Gold ausreichend klein gestückelt?  😉
 

2 Jahre zuvor

Guten Morgen!
Ich habe mir fün Punkte überlegt:

1. Ruhe bewahren
2. Medienkonsum einschränken (Stichwort Finanzpornos)
3. nichts verkaufen
4. Cash dort lassen wo es ist
5. Bei meinem Plan, stetig in Aktien/ETFs zu investeieren, bleiben.

Schönen Tag und lasst euch bitte nicht verrkückt machen oder die Stimmung vermiesen. 🙂

sammy
2 Jahre zuvor

Glückwunsch an alle Crashprophten diesmal lagen sie nicht verkehrt! Mal schauen wo die Reise hingeht 😉

Michael_2
2 Jahre zuvor

Ui, RDS -24 %

Fabian S.
2 Jahre zuvor

Seht ihr! Auch Tim schreibt: “Crashs sind wunderschön!”
 
Aber ich werde angegiftet 😉

Luigi
2 Jahre zuvor

@Thomas
Hier geht es doch nicht darum, sich über die Verluste anderer zu freuen (oh je) 🙁
Ernsthafte Frage – jetzt haben wir eine reale Situation und keine Theorie.  Und ich lerne gerne von den Erfahrenen hier. 

Skywalker
2 Jahre zuvor

wow, shell, noch vor 8 wochen als toller dividendentitel in den medien hochgelobt, und jetzt das, 20 jahres tief. viel kraft an alle die im markt sind 🙁 

Lad
2 Jahre zuvor

🙂 Glücklich ist man mit Aktien in jedem Monat, wenn man nur die Dividenden kontrolliert. Plus oder Minus bei den Kaufkursen kann man am Silvester sehen. 
Glücklich ist man mit Aktien in jedem Monat, wenn man keine Aktie mit Gewinn verkaufen will, sondern alle Aktien wegen Dividenden bis zum Tode halten will und dann werden sie die Kinder erben.
Deswegen darf man keine Aktie kaufen: mit KUV 4 bis 50, KBV 4 bis 50, Dividendenrendite 0% bis 2,5%.
Und KGV? Ignorieren! KGV ist ein Betrug an der Jugend.
Immer nur günstige Aktien von alten, großen, gesunden Unternehmen kaufen, aus dem DAX, Eurostoxx50, Stoxx50, Dow Jones und auch AT&T, Wells Fargo, BHP Group, Bank of Nova Scotia, Enbridge, Mitsubishi Corp. 
Kaufen nur Aktien mit KUV unter 3, KBV unter 3, Dividendenrendite 3% bis 8%!
Also niemals Aktien kaufen: Visa, Mastercard, SAP, Adidas, Amazon, Alphabet, Tesla, Berkshire Hathaway!!! Die sind stark überbewertet oder miese Dividende haben. Und keine Fluggesellschaften kaufen! 🙁

Student
2 Jahre zuvor

30 Shell A gekauft zu 15,05€.
Ein wenig Mut gehört dazu 🙂

Wolke
2 Jahre zuvor

@Rüdiger
Es ist eine weit verbreitete Fehleinschätzung, daß man im Supergau mit Gold Brötchen kauft. Das ist lächerlich, man würde es vemutlich nicht überleben, wenn der Nachbar sieht, womit man zum Bäcker geht. Gold ist in solchen Fällen eine Möglichkeit(keine Garantie)nach einem Währungs-verfall-reform sein Vermögen oder einen Teil davon in die neue Währung hinüberzuretten. Lies dir dazu etwas über die Argentinienkrise durch, da lief es genauso ab. Das Gold wurde damals übrigens nicht verboten.
Natürlich helfen in solchen Fällen auch Aktien, sind ja Sachwerte. Diversifikation wie immer, Aktien, Gold, eigene Immobilie…Kalaschnikow(Scherz!…für die Humorlosen), das Übliche halt.

Hans
2 Jahre zuvor

@sammy
wenn ich als cashprohpet seid 20 jahren sage, dass morgen einer kommen könnte, dann werde ich evtl. mal richtig liegen, wobei es noch nie einer wirklich geschafft hat. weil wenn ich 0,5 bis 2 jahre daneben liege, dann ist es immer noch daneben.

Wolke
2 Jahre zuvor

@Lad
Also niemals Aktien kaufen: Visa, Mastercard, SAP, Adidas, Amazon, Alphabet, Tesla, Berkshire Hathaway!!!
 
Das ist jetzt aber nicht dein Ernst.

Slazenger
2 Jahre zuvor

Wie man damit umgeht wurde gefragt?
Ganz einfach, nicht ins Depot schauen! Ich habe eine Watchlist von Aktien die ich gerne noch hätte, da schau ich jetzt etwas intensiver drauf, das ein oder andere Invest wird grad spannend! Ansonsten,wie Freelancer schon geschrieben hat, ein Tag wie jeder andere, ich trinke gerade in aller Ruhe meinen zweiten Espresso, später lauf ich eine Runde in der frischen Waldluft! Ich überlege meinen Heizöltank auffüllen zu lassen! Auch dieser Crash geht irgendwann vorüber…..Die gesundheitliche Gefahr von Corona kann ich nicht einschätzen! 
nice week

Michael_2
2 Jahre zuvor

“noch vor 8 wochen als toller dividendentitel in den medien hochgelobt”
Nein, Shell wurde in den Medien nicht hoch gelobt. Auch die grossen Fonds haben sich schon seit längerem von diesem Titel getrennt. Aber viele Kleinanleger haben sich halt durch die Dividendenrendite zum Kauf verlocken lassen. War nicht sehr clever ..
 
 

Ruben
2 Jahre zuvor

@Luigi: einfach langfristig in 10-15 Jahren denken, breit streuen, in nächster Zeit fleissig zukaufen und man braucht sich keine Sorgen zu machen. Ich finde diese Übersicht nicht schlecht:https://www.visualcapitalist.com/7-facts-will-free-fear-stock-market-crashes/
oder das Renditedreieck für den MSCI World: https://www.dividendenadel.de/msci-world-renditedreieck/
Wenn man dann immer noch Probleme hat, sollte man seine Aktienquote überdenken. Es ist keine Schande, wenn man “nur” eine Aktienquote zwischen 30-70% hat und nicht immer 100% geht. Irgendwelche Börsenspiele und Gedankenspiele helfen bei der Festlegung der eigenen Aktienquote meist nicht, dass muß man schon am eigenen Leib mit “Skin in the Game” erfahren.

Thorsten
2 Jahre zuvor

Es ist Montag , der 9.März in einer deutschen Küche beim Frühstück. Er ist bleich und sprachlos, sie zwitschert munter zwischen Brot und Kaffee  bis sie ihren Mann fragt , ob er schlecht geschlafen habe oder sonst was hat. Dann bricht es aus ihm heraus : der Dax sei gefallen, oh je und es hat keine Ende, alles dunkelrot. Corona hat mit ihrer Schwester Rezession gerade am Küchentisch gewackelt, ein richtiges Erdbeben.
Wen habe ich gerade ertappt ? Wer hat vielleicht sogar gelogen, weil die Frau nichts davon mitbekommen soll ?

Jürn
2 Jahre zuvor

Hallo zusammen,
würdet ihr RDS jetzt nachkaufen???

Verwandte Beiträge
155
0
Ich würde mich über Ihre Meinung freuen, bitte kommentieren Sie.x
()
x