Ich kaufe das neue Apple iPhone 11 für 1.000 Euro


New York, 10. September 2019
Apple stellt heute in Kalifornien das neue iPhone 11 vor. Ich werde es vermutlich kaufen.

Apple bringt heute sein neues Smartphone auf den Markt. Das iPhone 11. Es kommt mit einer Triple-Kamera, aber ohne 5G-Unterstützung.

Was kostet eigentlich Apples neues iPhone? Um die 1.000 Euro. Aber rechne das hoch, dann sind es über 38.000,00 Euro.

Schaue dir nur die Zahlen an. Wenn du das iPhone jetzt kaufst über eine Vorbestellung, ist das ein teurer Spass. Nimm diese 1.000 Euro für die nächsten 35 Jahre und packe sie in einen S&P 500-Indexfonds. Dann erhältst du dafür 38.500 Euro. 1.000 Euro x 35 Jahre x 11% Zinssatz. Die 11% ist die durchschnittliche Rendite für den S&P 500 in den letzten 35 Jahren. So kommen die 38.500,00 Euro zustande. Das ist ein nettes Zubrot im Ruhestand.

Aber viele Menschen kaufen alle zwei Jahre ein neues Smartphone. Dabei wäre es für die Masse besser, wenn sie das Geld in einen ETF stecken würde und es für sich arbeiten ließen. Gerade die Deutschen sind im internationalen Vergleich besonders schlechte Anleger. Sie lassen das Geld für sich nicht lukrativ arbeiten. Sie sind weit abgeschlagen in der Vermögensbildung. Es liegt daran, dass sie Risiken scheuen und um Aktien einen großen Bogen machen.

Ich werde wahrscheinlich auf die 38.000 Euro verzichten. Ich liebe Apple-Produkte zu sehr. Mein altes Handy (iPhone 6s) wird immer langsamer.

Das Handy ist nützlich. Manche Gegenstände erhöhen in der Tat die Lebensqualität. Jeder ist anders. Es kommt auf den Einzelfall an. Geld ist ein Werkzeug. Die einen kaufen eine Tempur Pedic Matratze für 1.400 Euro. Andere lieben ihr iPhone für 1.000 Euro. Andere fliegen in die USA für 2.000 Euro.

Wichtig ist, dass du die Macht deines Geldes erkennst. Dass du den Freiheitsfaktor siehst. Dass du ein Polster aufbaust. Dass du an die Zukunft denkst. Und nicht nur im heute und hier lebst. Denke an die Macht der Zeit (Zinseszins).

Denke nach, bevor du etwas kaufst. Kaufe wohlüberlebt und nicht impulsiv. Wichtig ist für dich zu wissen, was du erreichen willst. Hab einen Plan. Ein Ziel vor Augen. Eine Vision. Und die einzelnen Schritte zum Ziel können sich unterscheiden, weil wir alle unterschiedlich ticken.


tim schaefer (Author)

drucken


thoughts on “Ich kaufe das neue Apple iPhone 11 für 1.000 Euro

  1. AvatarThomas der Sparkojote

    Hallo Tim,
    Gönn dir, hab letztens auch das iPad Pro 2018 gekauft, top Arbeitgerät bin Happy und kann damit produktiv arbeiten. Qualität und ein gutes Feeling darf auch mal kosten.
    Freue mich wieder auf November wenn man sich wieder sieht ?
    Liebe Grüsse
    Thomas

  2. AvatarRüdiger

    Ich habe auch ein iPhone … iPhone 5. Hat ein Arbeitskollege vor 3 Jahren aus der Spielzeugkiste seiner Kinder gefischt und mir für 50 EUR verkauft. Reicht MIR überall hin 😉

  3. AvatarGuenni

    Hab ein Sony Xperia Z aus 2013! Plan ist ein iPhone zu kaufen wenn’s mal den Geist aufgibt! Sieht allerdings nicht so aus als ob das bald passiert! Das Sony läuft noch fast wie am ersten Tag! Bleibt also mehr Kohle für ETF’s!? 

  4. NicoleNicole

    Man muß sich auch mal was gönnen, ich bin noch ganz zufrieden mit meinem 6Plus, wenn das aber mal den Geist aufgibt. kommt auf jeden Fall ein neues Iphone in die Tasche.
    LG, Nicole

  5. AvatarSven

    Ich sehe es ähnlich. Besser hohe Qualität kaufen und dafür das Produkt mehrere Jahre benutzen. Denn wer billig kauft, kauft oftmals zweimal. Ich habe ein iPhone 5s und gehe damit pfleglich um, es läuft immer noch. Da ich keine großen Smartphones mag, ist es für mich ideal.
    Viele gehen leider auch nicht nachhaltig mit ihren Gegenständen um. Egal ob Smartphone, Auto oder Kleidung. Das verstehe ich persönlich nicht. Eine Macke an der Felge? Ach egal, in zwei Jahren läuft das Leasing eh aus – dann gibts einen neuen…

  6. AvatarThomas

    Aus IT Sicherheitssicht ist das ganz furchtbar zu lesen. Ihr nutzt Mini-Computer die seit Jahren keine Updates mehr erfahren haben.
    Das ist am Ende genauso unverantwortlich wie das ausschließliche sparen in argentinische Staatsanleihen.

  7. AvatarBenedikt Stafflinger

    @Thomas der Sparkojote: Ich stimme dir da voll und ganz zu. Ich habe auch seit Jahren nur Apple Produkte. Bin da auch ein kleiner Fanboy 🙂 Leider war meine Internetverbindung zu schlecht, dass ich dann irgendwann die Keynotes abgebrochen habe. Zum Arbeiten sind die Geräte aber einfach gold wert…
    @Tim: Vom Thomas weiß ich es ja schon, aber sehe ich dich auch in Hamburg beim Finanzblogaward? Würde mich sehr freuen 🙂

  8. AvatarRüdiger

    Ihr nutzt Mini-Computer die seit Jahren keine Updates mehr erfahren haben.
     
    Meinst du die alten iPhones? Meine Rumpel hatte neulich erst ein Sicherheits-Update.

  9. KievKiev

    @ Tim
    Anhand Deines Kaufwunsches möchte ich einmal mein Verständnis von Frugalismus darlegen.
    Dein altes Handy ist langsam und erfüllt nicht mehr Deinen Ansprüchen. Du erstellst schließlich Blogeinträge und Filme. Das ist natürlich verständlich. Die Rechnung mit den 1000€ über 35 Jahre geht natürlich nicht auf. Das neue IPhone wird vermutlich nicht 35 Jahre halten. Auch nicht bei sehr gutem Umgang. Du kannst die Rechnung neu aufstellen und hier alle z.B. 5-7 Jahre 890€ investieren. Wieso genau diese Summe? Von Xiaomi bekommst Du ein sehr gutes aktuelles schneller neues Smartphone für 110€. Kleiner Tipp: Bei der Installation kannst Du auch wählen, dass Du von Apple kommst. Es wird Dich unterstützen. Wie hoch wäre jetzt die Summe? Warum sparst Du? Du brauchst natürlich nicht leben wie ein Mönch. Mich würden Deine aktuellen Ziele und Wünsche interessieren…
    Ich will nicht über Kaufverhalten Anderer urteilen. Das Beispiel war eine auf Funktionalität basierte Betrachtung für mich. Deine Urlaube mit der Familie finde ich persönlich sehr gut. Du mietest manchmal ein ganzes Haus und lädst alle ein. Das finde ich klasse und betreibe dies auch hin und wieder im Rahmen meiner Möglichkeiten. Hier hätte ich kein Problem 10k auszugeben, sobald ich die Freiheit erreicht habe. Mein Segelwochenende war zum Glück nicht ganz so teuer.
    Du reist auch sehr viel und weit durch die Welt. Dabei gibt es in den USA so viele faszinierende Orte. Ich habe einige Freunde, die in New York den Marathon gelaufen sind oder laufen werden. Du könntest in entsprechender Form vermutlich mal eben über ein Nachbarschaftsforum einen Verletzten Läufer vertreten. Oder wie wäre es zur Abwechslung mit dem Western State Endurance Run? Falls Du erst einmal mit dem Rad das Land erkunden möchtest, so wäre vielleicht RAAM eine Alternative. Fahrrad bist Du neben Ultra Läufen ja auch gefahren. Santorin ist sicher sehr schön. Das kannst Du auch in 10-20 Jahren genießen. Du könntest in Griechenland auch dem User Sparta Grüße vom Spartathlon schicken. Falls diese Vorschläge alle etwas sehr abseits der Norm sind, wie wäre es mit einem Treffen auf einem Mustache Camp. Hier soll es im Anschluss auf eine Bergwanderung gehen. Hier könntest Du viele interessante FIRE Persönlichkeiten kennen lernen und dabei noch einen Berg besteigen.
    Das waren jetzt sehr seltsame Vorschläge. Ich fände es wirklich interessant wenn Du wichtige Ziele für Dich preisgeben würdest. Du bist schließlich schon lange frei und kannst machen was Du willst. Persönlich würde ich gerne Pete Adeney treffen. Und den Marathon kann ich mir auch vorstellen, wenn ich schon mal da bin. Den könnten wir auch zusammen laufen. Getroffen habe ich Dich ja bereits. Die Ereignisse liegen aber vermutlich nicht in einem passendem zeitlichen Rahmen.
    Kleine Anekdote zu den Vorschlägen. RAAM wurde 6mal von dem Österreicher Christoph Strasser gewonnen. Er hat als Radkurier auch nach dem ersten Jahr weiter gearbeitet. Hat das vielleicht etwas damit zu tun, dass ich mir das auch als Nebenjob vorstellen könnte? Wir haben hier im Forum leider nicht viele Mitglieder aus Österreich. Ich schicke einen Song Gruß an alle Österreicher: Vollgas Leberkas
    Das hat Christoph Strasser unter anderem bei einem RAAM Rennen gehört.
     

  10. Avatarbojan

    wie kann ich denn an Tim eine private Nachricht schicken? Kann mir das bitte einer verraten 🙂 Lieben Dank.

  11. tim schaefertim schaefer Beitragsautor

    @ Thomas

    Danke. Ich werde es mir noch mal überlegen mit dem iPhone 11. Es gab ja einige gute Alternativ-Vorschläge. Ja, wir sehen uns im November in Hamburg. Ich freue mich schon drauf.

     

    @ Rüdiger

    50 Euro für ein iPhone – super Deal.

    @ Guenni

    Ich bewundere deine Genügsamkeit. Super!

    @ Nicole

    Du hast ja wie ich schon lange ausgeharrt mit dem alten Modell. Sehr gut.

    @ Benedikt

    Ja, ich bin in Hamburg auf dem Event. Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

    @ Kiev

    Ich bin den New York Marathon schon mehrfach gelaufen. Ich hab den New York Triathlon schon mehrmals gemacht. Und einen Half Iron Man sowie Ultra Marathon hab ich bewältigt. 

    Ich mache zur Zeit überwiegend Fitnesstraining im Studio. Kaum Ausdauertraining. Mehr Muskeln. Zum Teil mit einer Trainerin.

    Das sind spannende Vorschläge von dir. Ich mache einen Blog zu meinen weiteren Zielen. Ja, das Reisen mit Freunden oder Familie macht sehr viel Spass. Es ist aber auf Dauer nicht erfüllend/ausfüllend. Ein Projekt muss her.

  12. AvatarFuseboroto

    Hallo,
    ich hatte mal ein iPhone 5 gekauft, damals für knapp 800 Euro neu. Es hat aber auch etwa 6 Jahre gute Dienste geleistet, sodass sich der Preis relativiert hat. Von daher muss teuer nicht immer zu teuer sein, wenn die Nutzungsdauer entsprechend länger ist.
    Derzeit probiere ich ein günstiges Android Modell für 150 Euro. Ich bezweifle aber stark, das es länger als 2 Jahre hält. Danach schaue ich mal weiter.
    Gruß
    Fuseboroto

  13. Avatar42sucht21

    @Kiev
    Ich würde noch den Paris Marathon oder Zermatt Marathon in den Ring werfen. Es gibt immer mehr schöne Landschafts-/ Trailläufe. Die machen mir inzwischen mehr Spass als die Stadtläufe. Es muss ja nicht gleich der längste Marathon der Welt sein im Médoc…der war gerade am Samstag. Kult!

  14. AvatarAlexander

    Bekomme jedes Jahr vom Arbeitgeber das neue iPhone, welches ich auch privat nutzen darf (weltweit). Daher hat sich die Sache für mich erübrigt. Aber wenn man mal überlegt wie oft man das Gerät benutzt, nämlich jeden Tag über lange Zeit (die meisten haben es 3-4 Jahre, was bei 1000 EUR Neupreis dann teilweise weniger als 1 EUR pro Tag ist). Andere kaufen jeden Tag einen Kaffee oder Süssigkeiten. Apple ist ein bewundernswertes Unternehmen, wenn man sich vor allem mal die Geschichte ansieht.

  15. Avatar-M

    Meine Frau und ich haben bisher jedes Handy gebraucht gekauft von Kollegen oder über Kleinanzeigen und die alten noch für wenig Geld wieder verkauft.
     
    Mein Samsung S7 war 13monate alt mit Rechnung und Garantie privat von einer Frau gekauft, die damals das S8 wollte. Es war nicht teuer.
    Meine Frau hat das IPhone 6 meiner Arbeitskollegin gekauft (die kauft jedes Jahr das neue iPhone) – da auch ihr 6er langsam nicht mehr so gut läuft, habe ich bei meiner Kollegin direkt mal ihr iPhone “reserviert” sobald sie wieder das neue kauft 🙂
    TV , Auto, iPad , Spülmaschine , Waschmaschine,  Trockner alles gebraucht und wie neu  gewesen für wenig Geld…. wegwerfgesellschaft hilft uns sehr 🙂
     
    -M

  16. AvatarFit und Gesund

    Dieses Jahr gab es ein neues MacBookAir, neues iPhone XR  und die Apple Watch, bin sowas von zufrieden damit, aber ich kaufe das nur alle paar Jahre, muss jetzt also halten und ich behandle meine Sachen logischerweise sorgfältig.
    Bin Apple-Fan  🙂

  17. NicoleNicole

    @ Tim:
    Ich werde es wohl noch ein Weilchen nutzen.
    Mit 18 hab ich bei meinem Auszug (Ende 1995) von meinen Eltern einen alten NEC Fernseher übernommen. Als ich den dann 2011 ausgetauscht habe, war er schon 26.
    Mit meinem Auto das Gleiche (1996 bekommen, fährt bis heute), ich versuche alles so lange zu benutzen, bis es kaputt geht und nicht mehr zu reparieren ist. So tut man neben dem Geldbeutel auch was für die Umwelt.
    Allerdings finde ich, sollte es nicht in Verzicht ausarten. Für mein Hobby  (das Spinnen und Stricken) bin ich nicht sparsam, wenn es ein cooles neues Gerät gibt, kaufe ich mir das. Allerdings benutze ich die Sachen ja auch für den Shop. Gutes Equipment ist immer von Vorteil.
    @ Rüdiger:
    Wahnsinn, was die Kids heutzutage so alles in den Spielzeugkisten haben. Ist das nicht gefährlich, schließlich hat ein Iphone ja ein Glasdisplay.
    @-M:
    Wir kaufen auch ziemlich viel gebraucht. Die Kleinanzeigen sind aber auch eine super Gelegenheit, seinen gebrauchten Kram loszuwerden.
    Ich stelle grundsätzlich alles erst mal da rein. Im besten Fall gibts noch Geld, mindestens aber eine Kiste Wasser im Tausch 😉
    @Thomas:
    Heute noch hat mein Phone ein neues Update angekündigt.

  18. Avatar-M

    Ach ganz vergessen mein Geburtstagsgeschenk wird auch eine pulsuhr aus Kleinanzeigen: neu knapp 200€, nun 1 Jahr alt für 50€. Ich freu mich genauso darüber, als ob sie bei wäre.
     
    @Nicole 
    Auf jeden Fall. Jedes Jahr mal durch alle Räume gehen und Schubladen öffnen bringt immer wieder Dinge zu Tage die doch verkauft werden können. 
     
    Wegen der Kiste Wasser: Les dir mal vom anliegenden Wasserwerk die Tests durch. Bei uns ist das Wasser aus dem Hahn um Längen besser als Flaschenwasser. Die Grenzwerte sind viel geringer als bei Mineralwasser. Wir sparen durch das hahnewasser im Jahr hunderte von Euros und müssen nix mehr schleppen. Toll! 
    -M

  19. AvatarRüdiger

    @Nicole: So klein waren die (Schul-)Kinder schon nicht mehr, das Glasdisplay scheint auch recht robust zu sein. Hat nicht mal Kratzer. Naja … mit einem einfachen Kugelschreiber oder einer Gabel kann man sich (oder andere) auch leicht verletzen, wenn’s dumm läuft … oder mit einem Trinkgefäß aus Glas oder Geschirr aus Porzellan/Keramik.

    @Wasser: Unser Leitungswasser hier ist absolut Top. Flaschenwasser kommt mir keines in’s Haus.

  20. NicoleNicole

    @-M:
    Die Kiste nehme ich ja als symbolischen Tausch. Wir selber kriegen unser Wasser aus dem Schwarzwald direkt in den Hahn. Das filtern wir aber nochmal durch den Wasserfilter, ich trinke eh fast nur Tee.
     

  21. NicoleNicole

    @ Rüdiger:
    Mein altes 4S ist mir auf den Fuß gefallen und von da aus ca 20cm Höhe platt mit dem Display auf den Holzboden gefallen. Was soll ich sagen, es war Schrott, das Display komplett zersprungen. Der Displaytausch hat da auch nichts mehr gebracht. Es kann also schon böse kaputtgehen.
    Wasser nehmen wir hier auch aus dem Hahn, der Tausch gegen ne Kiste Wasser ist eher symbolisch, da hat man nicht das Gefühl, die Sachen zu verschenken 🙂

  22. Avatarsteve

    @ Es ist bekannt das Leitungswasser das am strengsten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland ist. Bevor man sich darauf einlässt, bitte überprüfen ob die Hausleitungen die Qualität halten oder beeinträchtigten, hat M und Rüdiger bestimmt gescheckt.

  23. AvatarJohn

    Das iPhone 6 ist von 2014? Ungefähr da habe ich mir ein 300 euro Telefon gegönnt. Dies Jahr für unter 150 ein Neues.
     
    1k für so ein Ding, da kann ich nur lächeln. Oft werden die ohne Hülle betrieben. Man  legt die mit der Display Seite auf d n Tisch. Mein altes Gerät war technisch einwandfrei, gut gepflegt ohne Kratzer usw. Einziger Grund zum Umstieg war die Software. Gibt keine Updates und damit laufen Apps nicht mehr. Übel und ärgerlich, aber bei einem billigen Gerät locker verschmerzbar.
     
    PS. Gibt dann hoffentlich wieder gute Videos aus New York? Das iPhone 6 hat heftig gestottert.

  24. AvatarChristian Wimmer

    Ganz ohne Handy geht auch nicht. Ich habe mir ein neues Handy gekauft. Eine Generation älter, Top Android Handy für unter 300 Euro. Das hält jetzt wieder bei mir locker 3-5 Jahre.
    Das Iphone X oder sollte es dann bald gebraucht günstig geben.

  25. AvatarChris k.

    Mein Tipp wäre noch Nokia, weil preiswert und gut. Und die versprechen lebenslange oder ewig lange Updates auch für alte Modelle habe ich gelesen… Find ich super… Wenn man dann ein Mittel klasse Modell mit starken Arbeitsspeicher kauft kann man lange mit Spaß haben für 500€. 
     
    Fairphone ist fair und ne Marke aus Europa.. Kostet 450€ und man kann alles wie Akku und Bildschirm wirklich billig austauschen selber… Mit Absicht damit es länger hält…
    Wenn das kein Kauf für Sparer ist weiß ich nicht.. 
    Diese Handys unter 200€ kann man meiner Meinung nach vergessen…. Langsamer und kleiner kurzer Akku… Mega nervig…
    Ich lade alle 4 Tage mit meinem 3 Jahre alten mate 5 Huawei… Hat glaube ich 500 gekostet… Aber obwohl ich wirklich zufrieden bin kommt mir kein Huawei mehr ins Haus…
    Leider weil Huawei ist mir durch die immer härtere Überwachungs Politik der Chinesen nicht mehr sicher genug… So eine Politik möchte ich nicht unnötig unterstützen… Aber war zufrieden damit muss man sagen. Starkes Ding.

  26. AvatarChris k.

    Für mich ist iPhone klares Premium Status Produkt. Qualität soll super sein sowie die Software. Für haker nicht so interessant im Vergleich zu Android was ein großer Vorteil ist, meiner Meinung nach der größte. Aber schon ziemlich teuer… Mehr als 500 zahle ich nie für ein Handy… Ich würde gern ein basis iPhone in der Produkt Palette bei Apple sehen… Das xr oder wie es heißt is mir auch zu teuer…
    Aber jeder wie er will. Die hohe angebliche Sicherheit kann es wert sein.
     
    Tendiere aber mehr zu Fairphone mal schauen.

  27. AvatarNico Meier

    Bei mir ist es ein Samsung Galaxy S5 das ich 2015 gekauft habe. Es läuft wie am ersten Tag nur der Akku wird schneller leer. 
    Wir trinken viel Keitungswasser da unsere Gemeinde Wasser aus einer Quelle hat ist die Qualität besonders gut. Gelegentlich wird es mit frischer Minze aus dem Garten oder einem Schnitz Zitrone variiert.
    Wasser in Petflaschen haben wir nur für den Notvorrat und für den Besuch damit immer etwas Bewegung im Vorrat bleibt.

  28. AvatarGuido

    Hatte auch mal ein gebrauchtes Smartphone gekauft. Inklusive Nacktbilder der Vorbesitzerin. Das war ein Spaß.
    Schöne Restwoche euch allen.
     

  29. AvatarSparta

    Ich denke es kommt auf die Reation an! Bei nem ansonsten sparsamen Multi ist 1 k für einen Gebrauchsgegenstand für ca. 5 Jahre dann doch kein Luxus!
    Ansonsten könnte es sicherlich auch der AG für ein Auslandsbüro übernehmen.
    Dies wäre eigentlich sogar normal.
     

  30. Avatar-M

    @Steve @Wasser
    Nein, habe ich ehrlich gesagt nicht gecheckt. Habe aber eine Kundin, die Wasseranalysen macht und die meint, dass es nicht nötig sei, wenn man nicht Grad in einem Haus wohnt mit bleirohren. Wenn das Wasser schmeckt und nicht gerade mach Metall oder sowas dann passt das schon. Selbst wasserfilter würden die Wasserqualität eher verschlechtern als verbessern…man lässt da ja auch das Wasser durch irgendeinen Mist durchlaufen. 
     
    Hahn Kurz aufdrehen, laufen lassen und dann das Glas drunter fertig. 
     
    -M

  31. JosefJosef

    @ -M
    So mache ich das auch. Wasser in Flaschen habe ich nur für den Besuch.
    Irgendwie Schmecke ich das Plastik raus aus den Flaschen. Auch wenn ich dies dann aus dem Glas trinke.

  32. AvatarGurki

    Ich habe noch das iPhone 6. Mittlerweile 5 Jahre alt. In meinem Besitz 4 Jahre. Neu gekauft. Eben das Vorgängermodell zum 6S.

    Es hat zuletzt vor ein paar Tagen wahrscheinlich das letzte Update bekommen. Mittlerweile ruckelt es etwas beim schreiben. Weshalb ich auch am überlegen bin ein neues iPhone zu holen. Wahrscheinlich wieder das Vorgängermodell vom aktuellen 11. Also das iPhone XS.

    Das würde ich dir Tim auch empfehlen. Einfach das Vorgängermodell holen. Das ist nämlich sobald das 11 rauskommt günstiger. Und welcher andere Hersteller bietet für 5 Jahre alte Telefone updates an?!

    Bei Samsung war es damals 1 Jahr. Mittlerweile vielleicht 2. Nee lass mal. Für mich wird es wieder definitiv ein iPhone! Aber eben das Vorgängermodell was wahrscheinlich wieder wunderbare 4+ Jahre seinen guten Dienst erweisen wird.

  33. AvatarRüdiger

    Können denn die neueren gebrauchten und die neuen iPhones schon 5G? Oder ist das nicht wichtig?

  34. Avatar42sucht21

    @iPhone für 1.000€
    Ich denke, wenn die täglichen Depotausschläge, nach oben oder unten, 4-stellige Beträge ausmachen, dann werden auch Turbosparer gelassener und dann geht solch ein 1.000€ Kauf im allgemeinen Rauschen unter. Solche Beträge sind dann nicht mehr wirklich relevant wenn man sie ab und an tätigt auch im Bewusstsein sich selbst etwas zu gönnen und wenn man sich länger daran erfreuen kann.

    @Noch mal zu “Mit 40 in Rente”
    das Buffet-Zitat von @Ruben passt für mich auch in dem Zusammenhang. Wer in jungen Jahren Einsatz zeigt und investiert, der wird meist in späteren Berufsjahren langfristig dafür belohnt. Compound interest funktioniert doch auch da. Genau wie mit einem Wertpapierdepot. Warum sollte ich genau dann aus dem Arbeitsleben in eine finanziell äußerst knappe Rente ausscheiden wollen zu einem Zeitpunkt wenn ich die Früchte meines Einsatz ernten kann? Ab 40-45 ist im Unternehmen oft eine bequeme und gut bezahlte Position erreicht in der man ohne zu viel Stress oder Einsatz noch für viele Jahre Spass am Arbeitsleben hat und das gut mit einem Familienleben kombinieren kann und evtl. seinen Kindern auch ein role-model ist.

    @Ex-Studentin
    Ich bewundere mal wieder Ihre Kommentare. Sie sind idR sehr empathisch und positiv! Danke fürs kommentieren.

  35. AvatarThomas

    @MaTTes. Bin auch seit Jahren Xiaomi User und bin sehr zufrieden. 
    Ich sehe die 1000€ lieber im Depot. Clown-Phones tssss brauch ich nicht 😉

  36. KievKiev

    @ Tim
    Ich bin auf Dein neues Projekt gespannt. Man muss es mit den Zielen (wie z.B. Sport) auch nicht übertreiben. Generelle Ziele finde ich allerdings wichtig. Bei mir ist ein Ziel qualitativ gute Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Und das in weiterem Kreis. Wenn man so ein Ziel hat und sich Gedanken macht wie man selbst etwas dazu beitragen kann, so kann man viele Dinge ändern oder auch Zusammenkünfte selbst in die Hand nehmen. Du buchst als Beispiel auch ein Haus für einen Zeitraum und verbringst somit Zeit mit ihnen.
    @ 42sucht21
    Marathon ist für mich aktuell leider ein paar Kilometer zu weit. Ich weiß allerdings, dass Tim Ultraläufe bereits durchgeführt hat. Aus frugalistischer Betrachtung (Kosten / Nutzen, Umwelt usw.) würde ich für mich Läufe in der Schweiz anvisieren, als besonderes Erlebnis. Hier habe ich schon viele sehr schön geführte Läufe gesehen. Sie sind natürlich sehr teuer im Vergleich zu deutschen Veranstaltungen. Im Vergleich zu New York aber durch die kurze Anreise relativ preiswert. Wenn ich in den USA wohnen würde, so würde ich dort auch viele schöne Läufe entdecken.
    @ Chris K
    „Diese Handys unter 200€ kann man meiner Meinung nach vergessen…. Langsamer und kleiner kurzer Akku… Mega nervig…“
    Schaue Dir einmal dieses Gerät an: Xiaomi Redmi Note 7. Es gibt vermutlich neuere, da ich es bereits eine Zeit verwende. Dafür habe ich die 110€ bezahlt. Ich entwickle keine Software dafür und spiele damit nicht. Für den allgemeinen Gebrauch ist es sehr schnell. Meine Frau hat zeitgleich ein IPhone vom Arbeitgeber erhalten. Da darauf keine Apps installiert werden dürfen (durch den Arbeitgeber), ist es privat nicht zu gebrauchen. Es muss im Gegensatz zu meinem täglich geladen werden, auch wenn es nicht verwendet wird. Das ist besonders schön, da es natürlich ein spezielles Ladegerät hat. Meine Frau muss immer daran denken es einzupacken.
    Das IPhone hat allerdings einen netten Slow Motion Kamera Effekt. Da habe ich einmal kurz dran gespielt. Ich weiß nicht, ob meins auch diesen Effekt hat. Ich mache eher ein Photos, wenn sich eine Situation ergibt.
    Ich verschwende kein Geld, wenn es keinen Nutzen hat. Essen möchte ich auch nicht wegschmeißen, obwohl der Preis für mich relativ irrelevant ist. Gestern habe ich leider ein Brot wegwerfen müssen, da es Schimmel hatte. Das tat weh, vor allem da ich es bereits mit aus Belgien importierter Spekulatius Creme auf eine doppelte Scheibe geschmiert habe. Ich hatte kurz überlegt, zumindest die Creme zu retten. Aber wie das Brot darunter aussieht weiß ich ja nicht. Ich war gestern joggen, ich durfte das 😉 Und ja ich weiß, wenn ich auf die Inhaltsstoffe geschaut hätte, müsste ich heute vermutlich wieder 10 km laufen…

  37. AvatarDanielKA

    Habe auch ein IPhone 6S finde es immer noch gut in der Geschwindigkeit, muss es jetzt abgeben,da ich es vom Arbeitgeber bekomme und es durch eine neuere Version ersetzt wird. Ohne das Ökosystem könnte ich nicht mehr gut zurechtkommen, alles synchronisiert, Bilder der letzten 10 Jahre in der Cloud und auf allen Endgeräten verfügbar (Mac, IPad, iPhone) ist für mich ein Mehrwert.

  38. NicoleNicole

    @Nico Maier:
    Aromatisiertes Wasser ist toll, vor allem eisgekühlt im Sommer. Super schmeckt es auch, wenn man von einer Schlangengurke ein bis zwei Schalenstreifen reinpackt und ein wenig ziehen lässt. Sehr erfrischend.
    @Kiev:
    Ich verschwende auch nicht gerne Lebensmittel. Ich habe mir vor 2 Jahren zu Weihnachten das Buch “Cook Clever mit Jamie Oliver” schenken lassen, da stehen super Tipps drin, wie man praktisch jeden Rest noch zu einer tollen Mahlzeit verwerten kann. Ist mittlerweile mein liebstes Kochbuch und ich schmeiße so gut wie gar nichts mehr weg.
     

  39. AvatarRüdiger

    So unterschiedlich sind die Menschen … nichts ist nervtötender, als dieses mistige “Ökosystem” von Apple. Wie wunderbar funktionieren demgegenüber die Androiden. Einfach per USB-Kabel die paar Bilder, die man möchte, vom Handy auf den PC übertragen … alles gut. Oder Musikdateinen vom PC auf das Handy. Kein Problem! Versuch das mit den Bildern mal mit ‘nem iPhone … ohne dich in das lästige “Ökosystem” zwingen zu lassen. Geht nicht! Man hat keine Wahl! Jedenfalls nicht bei meinem iPhone 5.

  40. AvatarAlbr

    @Rüdiger, mach ich regelmäßig mit meinem iPhone… brauch ich aber nicht wirklich, Bilder kann ich auch per AirDrop an das iPhone meiner Frau versenden… brauch ich aber auch nicht wirklich, sie kann sich auf mein Handy einloggen 😉
     
     

  41. AvatarThomasH

    Habe auch ein Xiaomi Redmi Note 7. Bestes Handy, das ich je hatte. Unter 200€, aber trotzdem sehr lange Akkulaufzeit, Fingerabdruck, Gesichtserkennung, 64GB, SD möglich, 6″ Display, ständig die neuesten Updates (hat auch Zeitlupe, wers braucht…).
    Obwohl ich es mir leisten könnte, würde ich niemals 1000€ für ein Handy ausgeben wollen (vor allen Dingen nicht, wenn ich eines für 200€ bekommen kann). Davon fahren wir lieber in Urlaub. Aber jeder wie er mag…

  42. AvatarRüdiger

    @Albr: Mir und einem Kollegen mit (älteren) iPhones ist es jedenfalls per USB-Kabel nicht gelungen. Vielleicht sind wir für Apple Produkte auch einfach zu blöd 😉  Wenn wir Bilder wollen, nehmen wir den Androiden meiner Frau. AirDrop ist ja auch wieder so’n Apple Zeuchs … will ich nicht.

  43. AvatarDanielKA

    @ Rüdiger: Die neue IoS Software ist besser geworden, selbst mein 2013er Mac bekommt die Syncro hin. Apple ist zudem beim Datenschutz deutlich strenger als der Spion Google mit Android. Wie gesagt ich vertraue lieber auf einen 900 Mrd. Konzern mit seinen zig Rechenzentren als auf meine heimische Festplatte. Zudem lässt sich eben sehr gut mit der Familie teilen (auch Software mit der Familienfreigabe). 

    ich denke dieses Ökosystem ist der Burggraben für das Unternehmen (ähnlich wie Microsoft im Business Bereich). Hardware ist immer austauschbar.

  44. AvatarThomas

    Google bashing ist in DE weit verbreitet. Ist Apple wirklich besser im Datenschutz und im Respekt vor den Daten und der Identität des Nutzers als Google? Gibt es dafür nachvollziehbare Argumente mit Belegen?
    Ich nutze Owncloud Hosting auf Raspbery in den eigenen 4 Wänden. Aber auch Google.
     

  45. Avatar-M

    @Josef
    Ja, der plastikgeschmack war ätzend. 
     
    @ghost
    Aus dem Grund, direkt aus der Leitung – auch sind die Filter teuer wenn man die oft wechselt. 
    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher was 1liter aus dem Hahn kostet. Ich meine es waren 0,4 Cent? Kann das stimmen in etwa ? 
     
    -M

  46. AvatarDanielKA

    @ Thomas: ist einfach ein anderes Geschäftsmodell ich bezahle lieber in EUR als in Daten. Google verkauft dich halt extrem weiter, muss jeder selbst Wissen. Apple hat dies sogar als Verkaufsansatz entdeckt, siehe den folgenden Link.
    https://www.apple.com/de/privacy/
     

    Deine persönlichen Daten gehören dir. Und sonst niemandem.

    Egal, ob du ein Foto machst, Siri etwas fragst oder dir den Weg zeigen lässt – du kannst dir sicher sein, dass Apple deine persönlichen Daten nicht erfasst, um sie an Werbe­treibende oder andere Unter­nehmen zu verkaufen.

  47. AvatarRüdiger

    @DanielKA:  Mag ja alles sein … wenn mein iPhone 5 hinüber ist, ist mein Haushalt Apple-frei. Ich nutze es nur gerne, weil es so wunderbar kompakt ist, aber es gibt ja keinen Nachfolger in dem Format. Den würde ich mir vielleicht sogar zulegen. Mir gefällt das ganze “Ökosystem” von Apple nicht. Bringt mir keinerlei Nutzen. Was ich aber zugeben muss: Die Apps für Erinnerungen und Notizen gefallen mir beim iPhone besser … aber das ist nicht kriegsentscheidend 😉

  48. Der BaumDer Baum

    @ Wasser trinken, wir benutzen seit Jahren einen Filter Zuhause. Leben aber auch in einem alten Forsthaus, das Wasser kommt hier gelegentlich mit Eisen angereichert heraus. Dafür würde ich vermutlich im Handel extra zahlen müssen 🙂
    Auch im Leitungswasser hat man verschiedene Rückstände die die Wasserwerke nicht rausbekommen (Medikamente, Hormone, Mikroplastik).
    Dazu haben wir dann noch einen SodaStream um Sprudel zu machen. Kein Geschleppe, kein Plastik. Kosten halten sich nach der einmaligen Filteranschaffung in Grenzen (Filter muss gelegentlich getauscht werden). Und das Wasser schmeckt super.

  49. Avatar-M

    @Baum 
    Hast du keine Bedenken,  dass der Filter auch Stoffe ins Wasser abgibt ? Also klar, er filtert gewisse Stoffe raus,  aber es lösen such ja aus dem Filter unter Umständen Stoffe ins Wasser- wenn man Tests glauben mag dann ist das so. 
     
    Was ist schlimmer – aus dem Hahn mit den reststoffen oder gefiltert und dann evtl zusatzoffe. 
    Abhilfe wäre nur, je 1 Probe in ein Labor einschicken?? Kostet ca 100€ meine ich je Probe. Finde ich recht teuer :-/
     
    -M

  50. AvatarDanielKA

    @ Rüdiger: falls sie nochmal ein SE Modell aufsetzen, hättest du wieder was kompaktes
    Was man nicht nutzt braucht man auch nicht, dann lieber das Geld in Aktien anlegen 😉

  51. AvatarRüdiger

    @DanielKA: Ein neues SE Modell würde mir sehr gefallen, zweifellos. Aber für die paar Hansels, die es so kompakt mögen, wird Apple sich wohl kaum die Mühe machen 😉
    Anlegen: Gerne auch in Apple. Die Aktie gefällt mir 1000 mal besser als die Produkte 😉

  52. AvatarWohnung mit Domblick

    Ich verwende ein älteres Business Notebook, ein HP Elitebook. Gebraucht gekauft, es war refurbished, ich habs noch aufgewertet (SSD und mehr Arbeitsspeicher), hat dann am Ende 200 Euro gekostet. Das war vor 4 Jahren, es läuft sicher noch lange. Linux drauf, da passt es auch mit der Sicherheit. Tuts ohne Probleme.
    Unterwegs kann ich auf mobiles Internet verzichten. Dann bekommt man auch noch was mit von seiner Umgebung.
    Mein Handy ist ein altes Nokia, mit Symbian Betriebssystem und Offline-Navi. Mehr brauch ich nicht. Gekauft 2011, tuts auch noch lange.
    Das ganze nicht, weil ich es mit nicht gönnen würde, sondern weil ich es nicht brauche. Ich gönne mir andere Sachen.
    Ich musste jetzt allerdings von zwei Banken einen TAN-Genrator kaufen, und einer Bank kündigen, die nur noch auf ihre App setzt (ING). Bankingapps sind mir nicht sicher genug. Und das wissen auch die Banken, weswegen die AGB’S die Verantwortung auch gerne auf den Kunden abwälzen.
     
    @DanielKA: Du bist sehr optimistisch 🙂 Datenmissbrauch mag ja nicht zum Geschäftsmodell von Apple zu gehören, aber gehacked werden die auch:
    https://www.handelsblatt.com/technik/sicherheit-im-netz/sicherheitsluecke-apples-iphone-war-jahrelang-ziel-einer-hacker-kampagne/24963984.html
     

  53. AvatarDanielKA

    @ Wohnung mit Domblick: Da mache ich mir keine Illusionen, alles kann gehackt werden, aber meine eigene Festplatte/Offline Speicher ist dann garantiert nicht sicher oder wird sogar defekt. Bei großen Firmen gehe ich halt davon aus, dass diese Fehler eher kulant behandelt werden. Ähnlich wie bei VISA wo bei “unverschuldetem” Kreditkartenmissbrauch ebenfalls eine Erstattung kommt. Da setzt man auf die Großen.

  54. Avatarghost

    @M
    ich auch aus der Leitung.
    Soweit ich weiss die 4 Cent stimmen so in etwa.
     
     
     
    Aber, wenn man den Zeitungen glauben darf, dann ist es längst zuspät Mikroplastik ist überall.  
    Googlen nach:  Plastik aus dem Wasserhahn.
    Man kann sich bestimmt darüber streiten in wie weit das stimmt und ob es gefährlich ist.
     
    Apple handys sind bestimmt tolle Produkte, aber 🙂 
    Hatte soviel ich weiss damals auch Blackberry damit geworben, dass seine Handys verschlüsselt sind und auch für Fbi und co nicht knackbar wären,(falls man etwas verstecken muss) später kam heraus, dass Blackberry die ganze Zeit mit der Polizei/Fbi zusammenarbeitete. und die Falschmeldung Absicht war.
    Ansonsten ist apple bestimmt ein tolles  Produkt.
    Werde mir auch demnächst so eine Uhr kaufen, da zumindest in den Zeitungen stand, da sie unter Umständen warnt, falls was mit dem Herzen nicht in Ordnung sein sollte (unregelmässiger Puls und co), klingt interessant…..
    mfg

  55. Avatarghost

    welche Bank ist empfehlenswert, also ungefähr so wie damals die Oberfläche von dab und nicht überteuert dazu?
     
    mfg

  56. Der BaumDer Baum

    @ M, ja darüber hatte ich auch schon Mal nachgedacht. Da muss man sich letztlich auf die Aussage des Unternehmens verlassen. Bzw. auf die Testberichte dazu. Es gibt viele Unternehmen, die einem viel erzählen. Am Ende kann man sich nie ganz sicher sein.
    Wir haben unseren Filter von Acala (reiner Schwerkraftfilter, ich wollte keinen der vom Strom abhängig ist und angeschlossenen werden muss). Der Testbericht sagt zumindest das hier nichts “böses” mehr drinnen sein sollte: 
    http://www.acalawasserfilter.de/de/info/acalaquell-labortest.html
    Alle Filterstufen sollten nur aus natürlichen Materialien bestehen.
    http://www.acalawasserfilter.de/de/Filter-Acala-Quell-Wassertfilter-286.html
    http://www.acalawasserfilter.de/de/acalaquell-keramikfilter-premium.html
    (Die ganzen “Esoterikwirkungen” sind mir egal)
    Ich hoffe einfach Mal das damit das meiste draußen ist.

  57. AvatarBruno

    Waren noch Zeiten, mein Haus, mein Auto, mein Boot!
    https://www.youtube.com/watch?v=U0MU-2_MuUE
    Heute ist das ganz anders, da heisst es:
    Mein Depot, mein Handy, meine Reisen!
    und nein, ich erzähl euch heute nicht, was ich für ein Handy habe, streng geheim, man braucht doch heutzutage noch etwas Privatsphäre 😀
    Aber ich freue mich auf wieder ein paar bewegte Bilder aus den Strassen von New York 🙂

  58. Avatar-M

    @Baum
    Danke für die links
    Ist natürlich auch Geld was man da wieder zahlt im Jahr. Das mit dem mikroplastik finde ich am bedenklichsten – da stand jetzt aber in den Beschreibungen nix dabei wenn ich mich nicht irre. 
     
    -M

  59. Der BaumDer Baum

    Hier mal noch News zu KHC:
    https://www.businesswire.com/news/home/20190910005775/en/

    “If we were going to add extra veggies to a new recipe, it was important to maintain the same distinctive taste, appearance and texture that have been loved by generations of families for 150 years,” said Dalia Adler, associate director of marketing for the HEINZ brand. “We went through countless recipes to land on the perfect blend and can’t wait to share the end result: a blend that we think will have your ketchup-loving, veggie-hating kids asking for more.”

    “For those still not convinced, HEINZ Tomato Ketchup with a Blend of Veggies has 25% added veggies, 25% less sugar than regular HEINZ Tomato Ketchup, and contains no high-fructose corn syrup. The product is available on shelves at select retailers and online, including Amazon.com and Walmart.com, and can be purchased in 20 oz. and 31 oz. squeeze bottles.”

    Ich kenne die Rezeptur nicht in Gänze, aber soviel zum Thema böses Ketchup tötet uns alle (Polemik). Ob das Produkt ernährungstechnisch super ist sei mal dahin gestellt. Aber es geht scheinbar in die richtige Richtung.
    Grüße Baum

  60. AvatarWolke

    Als ich vor einiger Zeit hier schrieb, ich würde mein Iphone genießen, wurde mir unmißverständlich erklärt, Iphones seien „Plunder“.
    Und plötzlich kauft sich jemand diesen Plunder. Nicht sehr frugalistisch. Aber bitte, intelligente Menschen ändern ihre Meinung. Willkommen in der Welt des Konsums und des Plunders.

  61. AvatarJune

    Hallo zusammen,
    auch ich benutze ein Apple Handy. Ein 5s gebraucht gekauft. Und jetzt schon über 4 Jahre in meinem Besitz. Im Juni habe ich den Akku bei Apple tauschen lassen. Sie hätten dabei vermutlich meinen Fingerabdrucksensor beschädigt. Kurzerhand hat mit Apple daher 1 Woche später ein neues Handy für den Preis eines Akku Austauschs ausgehändigt. Der Service ist einfach toll bei Apple. Die Geräte sind langlebig und wertig. Wir nutzen viele Möglichkeiten des Sparens. So habe ich sehr lange überhaupt auf ein Smartphone verzichtet. Das alleine war schon ein großes Sparpotential, wenn ich mich dann aber irgendwann entscheide ein Gerät  zu kaufen, möchte ich unbedingt etwas langlebiges. Gerne gebraucht, aber wenn es das nicht gibt oder den Aufwand nicht rechtfertigt kaufe ich neu.
    @Tim, 
    viel Spaß mit dem neuen Gerät egal für welches Gerät du dich entscheidest. Wie ich dich kenne hast du dir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Und dein altes Mobilphone wird wohl kurz davor sein, den Geist aufzugeben. Apple nimmt im übrigen ältere Geräte in Zahlung. 
    Take care,  
    June

  62. Avatar-M

    Super Idee mit dem Ketchup ! 
     
    Im restlichen Sortiment kann man bestimmt auch veggi, organic und natural etc unterbringen und dann sogar oftmals mehr Geld verlangen. Wird schon werden. 🙂
     
    -M

  63. Avatarguter-verwalter

    Hallo Tim,
    ich mach es wie du: Mein neues Smartphone wird kleiner 130€ kosten, nachdem mein ehemaliges (2nd hand gekauftes) Premiummarken-Phone nach nur 4 Jahren das zeitliche gesegnet hat. Ich gönn mir genau das, was ich wirklich brauche. Mein MacBook Pro von 2010 kann ich erst seit diesem Jahr nicht mehr auf neue Apple Betriebssysteme updaten…und es läuft trotzdem tadellos. Bei der Lauf-/Nutzleistung kostete mich das MacBook also bis heute ca. 18€ pro Monat.
     
    Frage an alle Xiaomi-‘Jünger’:
    Macht es euch nichts aus, mit der Nutzung dieses Mobiltelefon Anbieters prinzipiell alle eure personenbezogenen Daten auf Server in Singapur zu transferieren, auf die der halbstaatliche Konzern dann Zugriff hat? Genau dem stimmt man bei der Erstnutzung des MIUI Betriebssystems nämlich zu.
    Da bleibe ich doch lieber beim nicht-chinesisch staatstreu “umfunktionierten” originalen Android von Google.
     
    Beste Grüße vom
    guten Verwalter

  64. AvatarDaniel

    Frage an alle Xiaomi-‚Jünger‘:Macht es euch nichts aus, mit der Nutzung dieses Mobiltelefon Anbieters prinzipiell alle eure personenbezogenen Daten auf Server in Singapur zu transferieren, auf die der halbstaatliche Konzern dann Zugriff hat? Genau dem stimmt man bei der Erstnutzung des MIUI Betriebssystems nämlich zu.Da bleibe ich doch lieber beim nicht-chinesisch staatstreu „umfunktionierten“ originalen Android von Google.
    Dir ist aber auch bekannt dass Google Mail oder Outlook genausogut sämtliche Daten die du dort speicherst durchforsten um Dir nach “Schlüsselworten” ein besseres Benutzererlebnis zu geben? Das Apple einen wie ich finde ziemlich mächtigen Datenskandal an der Hacke hatte als herauskam das Bewegungsinformationen getrackt wurden? Das der Cloud-Act bei den großen Konzernen jederzeit zum tragen kommen kann und die Herausgabe der sensiblen Cloud-Informationen an die US Behörden durchsetzen kann? 
    Es ist gehopst wie gesprungen, entweder man tut so als ob alle Daten die man im Smartphone ablegt gefühlt auch an der Hauswand kleben können oder man holt sich einen alten Nokia-Knochen zum telefonieren. Gesprächig, datengeil und weit jenseits der EU-Datenschutzregularien agieren die meisten US-Großkonzerne.
     
    Ich für meinen Teil werde bei Apple bleiben, da die Firma sie alle 2 Jahre als Diensthandy ersetzt das privat genutzt werden kann. Ich werde aber parallel dazu bei meinem Samsung oder später auf Xiaomi wechseln und parallel ein Smartphone der <200€ Klasse nutzen um Geschäft und Privat weiterhin zu trennen.
    Die Begeisterung für Apple teile ich nicht, auch nach einem Jahr iPhone8 Nutzung. Für mich eine Bevormundung des Users den ich so auf meinem Android nicht habe. Das fängt bei der persönlichen Gestaltung an und hört beim Anschluss externer Speichermedien z.B. zum auslesen/weitergeben von Photos/Videos auf. Qualitativ bekommt man heute in allen Häusern gute bis sehr gute Qualität und die Preise die man für Apple zahlt stehen im keinem Verhältnis mehr zur Leistung. Früher waren es top-Geräte die weit vor der Konkurrenz lagen, z.B. Akkulaufzeit, Geschwindigkeit, Material, Kamera, Speicher… das ist heute alles Schnee von gestern. Glas/Metallgehäuse gibts überall, die besten Kameras stecken nicht mehr im Apple und 1-3 Tage Akkuleistung bieten alle Flagschiffe bei Bedarf auf.
     

  65. AvatarAndrea

    Bin glücklich mit meinen Apple-Aktien, meinem iPad Air und mit meinem gebrauchten iPhone 5s. Letzteres hat mich 80 Eur gekostet. 
    Wenn ich so reich wäre wie Tim, würde ich mir auch ein neues kaufen. 
    So spare ich lieber ins Depot, das heute schon wieder auf einem Höchststand steht.

  66. AvatarRalf S

    Ich investiere jedes Jahr 2000€ in Apple-Aktien. Ein Gerät von Apple würde ich allerdings nicht kaufen. Da gibt es von anderen Herstellern genügend preiswertere Modelle, die ähnliches können und den Nutzer nicht so einschränken. Apple macht erstklassiges Marketing, deshalb kaufe ich lieber die Aktie.

  67. AvatarGurki

    @RalfS: Wo wirst Du denn eingeschränkt bei Applegeräten? Keine Ahnung wie Du dein Handy nutzt, aber ich habe mich noch nie eingeschränkt gefühlt. Teilweise ist es von der Bedienung her nicht so einfach wie angepriesen, aber sonst ist es ein Top Smartphone mit einem guten OS.Bilder und Videos lassen sich auch ohne iTunes auf die heimische Festplatte übertragen – genau wie bei einem Android.

  68. Avatarguter-verwalter

    @Daniel:
     
    Prinzipiell hast du recht, was den Cloud-Act angeht…jedoch, wie ich denke, nur bedingt: Immerhin sind die USA (noch) ein Land mit demokratischer Verfassung, Gewaltenteilung und rechtstaatlichen Prinzipien. China ist ganz klar kommunistisch, mit aufgepropfter Marktwirtschaft in Staatskontrolle; der Großteil aller börsennotierten Unternehmen ist zu hohen Prozentsätzen in Staatshand, auch Xiaomi.
    Aber ja, große private Monopolfirmen wie AAPL, Google, etc. sind im Prinzip ebenso gefährlich, was Datensicherheit angeht. Nur kann man sie, im Gegensatz zum Staat China, als Bürger mit rechtstaatlichen Mitteln zur Verantwortung ziehen, siehe Anti-Trust Probes gegen Google in 48 von 50 US-Bundesstaaten (https://www.cnbc.com/2019/09/09/texas-attorney-general-leads-google-antitrust-probe.html?&qsearchterm=google%20anti%20trust).
     
    Beste Grüße vom
    guten Verwalter

  69. AvatarDaniel

    Wo wirst Du denn eingeschränkt bei Applegeräten? Keine Ahnung wie Du dein Handy nutzt, aber ich habe mich noch nie eingeschränkt gefühlt. Teilweise ist es von der Bedienung her nicht so einfach wie angepriesen, aber sonst ist es ein Top Smartphone mit einem guten OS.Bilder und Videos lassen sich auch ohne iTunes auf die heimische Festplatte übertragen – genau wie bei einem Android.
    Ich erlaube mir mal stellvertrend zu antworten. Das fängt schon damit an, dass ich mir auf dem Android mit Widgets meine “Desktopoberfläche” so gestalten kann wie ich will. Ich bin kein Mensch der mit “Ordnern” arbeitet. Etwas anderes hat Apple aber nicht zu bieten. Will ich bei Android meine “Büro Apps” unten und meine Spaß Apps oben anordnen ist das ein Icon Gewische von 5 Sekunden. Beim iPhone schlichtweg nicht möglich.
    Bei meinem Android nehme ich gerne in 4k Auflösung auf. Da fallen im Urlaub viele viele GB an. Bei einem iPhone greife ich tief in die Tasche und selbst die 256gb Version ist da schnell erschöpft. Beim Android presse ich eine micro-SD Karte ein und sage “neuer Speicherort” dort. Bei Bedarf wird die Karte getauscht.
    Bei dem Xiaomi mit USB-C habe ich einen Kombo-USB Stick bei dem ich auf Reisen diesen nur ans Smartphone stecke, mittels Datei Explorer die Daten runterziehe und aufs Notebook kopiere. Mit dem iPhone geht das nur über unsägliche Software-Wege ala iTunes (wenn überhaupt).
    Der Rückweg ist genauso umständlich. Es gibt Leute die haben einfach keinen PC mehr und wollen alles am Smartphone haben, darunter auch eben alle Photos und Videos. Kauft man sich dann ein neues iPhone, möchte aber alle Photos und Videos des alten Telefons ebenfalls wieder dort haben, wird das ein riesenspaß. Beim Android-> usb Kabel an den PC, Daten auf die microSD Karte rüberkopieren, Gallerie neu indexieren lassen und fertig. Auf dem iPhone? Öhm…ja… und es gibt auch keinen wirklichen Rückkanal aus der Cloud. Der Standardweg von Apple geht vom lokalen Gerät in die Cloud. Es gibt aber keine “Rücksynchronisation”, so nach dem Motto, alles was dort liegt bitte wieder zurück auf das Telefon.
    Die Einstellmöglichkeiten was Photoapps angeht sind bei Android Größer, Apple sagt “da musst du dich gar nicht drum kümmern, mach einfach dein Photo”. Schonmal versucht simple mp3 Hörspiele auf ein iPhone zu kopieren? Mir ist kein eleganter Weg bekannt. Ich muss alles erst in die Cloud schieben und kann es auch nur von dort hören. Statt einfach einen Ordner mit MP3s aufs Telefon zu pressen und der Mediaapp zu sagen “hier liegen die MP3s, einlesen und loslegen”. Es gibt auch von Apple keine wirkliche Hörspiel App die den Namen verdient und dies ermöglicht und dir auch sagt “hey du hörst grade 10 Hörspiele, welches davon möchtest du an der exakten Stelle weiterhören”. Mir nicht bekannt. Und bitte nicht sagen Audible und Spotify. Die sind erstens kostenpflichtig und zweitens nicht von Apple.
    Die NEWSs links im Menü lassen sich nicht bearbeiten. Ich bekomme zwar Schlagzeilen, aber was interessiert mich Bild? Warum kann ich nicht selbst meine Newsquellen festlegen.
    Von fehlenden Kopfhörerausgängen usw gar nicht zu reden…ich könnte dies noch weiter fortsetzen, aber es ändert ja eh nichts. Es gibt natürlich millionen Menschen auf der Welt die es einfach nicht stört weil sie es nicht kennen, nie nutzen oder nie genutzt haben. Für mich aber, der aus der “freien Welt” kam, ist es schlicht eine Bevormundung. Früher habe ich gesagt, ok, damit erkauft sich Apple ja aber auch enorme OS-Stabilität. Aber selbst das ist ja Geschichte. Beide Smartphones laufen bei mir ziemlich exakt gleich lange durch, meist so 2 Monate. Dann wird wieder ein Sicherheitsupdate auf beide ausgerollt und sie starten beide neu. Die Zeiten in denen sich was weghängt sind alle längst Geschichte.

  70. AvatarGurki

    @Daniel: Ja deine Argumente leuchten ein. Ich bin von Samsung auf Apple gewechselt, muss aber sagen, dass ich es bisher nicht bereut habe. Ja es gibt Dinge die nerven. Deine angesprochenen MP3-Dateien müssen über iTunes rüberkopiert werden.

    MP3-Dateien als Klingeltöne verwenden ist wirklich schwierig, weil man die erst konvertieren und schneiden muss etc.Aber Widgets vermisse ich so gar nicht. Meine Desktops sind fast leer. Alles schön Clean und minimalistisch. Genau so wollt ihr doch alle sein. Frugal und so.

    Ich wische nach Links und habe das Wetter und andere Widgets die ich öfter brauche wie Aktien oder den Kalender.Die Nachrichten gucke ich mir sowieso nie an, dafür habe ich einen Newsfeedreader, den kann ich auch als Widget in die Leiste links ablegen. Und mehr brauche ich da nicht.

    Aber es wird immer Pro und Kontra in beiden Lagern geben. Die einen mögen Apple mehr, die anderen Android. Ich mag Apple und werde auch weiterhin Apple kaufen. Ich bezweifle, dass es 5 Jahre später für ein 200€ Xiamihutschimeng Telefon noch Updates geben wird. Für ein iPhone aber schon. 

    Die iCloud benutze ich (außer für Kontaktebackups) nicht und habe ich auch noch nie benutzt. Ergo habe ich auch noch nie irgendwas dadrüber irgendwohin kopiert (MP3, Bilder etc.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *