Rich Forever: Vermögen vor Kostenexplosion und Konsumwahnsinn schützen

Ich bin nach Florida geflüchtet. Ich mietete ein Airbnb-Haus direkt am Meer. In Saint Augustine in Nordflorida. Hier kannst du es aushalten. Kaum Menschen sind am Strand. Die Luft ist sauber. Und mit 24 Grad Celsius ist es hier angenehm. Ich lese viel. Die Meeres-Brise ist herrlich. Wir gehen im Aldi einkaufen. Kochen jeden Tag.

An der Börse gibt es derweil immer wieder neue Chancen. Wer kauft AT&T nach dem Absturz? Ist das eine Aktie für Buy-and-Hold-Anleger? Teure Übernahmen, hohe Schulden lösten einen Kurssturz aus. Jetzt rentiert die Dividende mit 8,4%. Neues Management und der geplante Umbau machen Hoffnung. Das Börsenblatt Barron’s empfiehlt den Telekom-Riesen zum Kauf.

Das ist der Kursverlauf von AT&T, seit Jahren ging es nur bergab:

Wenn Amerikaner Aktien kaufen, machen sie das oft über steueroptimierte Depots wie 401k, SEP IRA oder Roth IRA. Das spart ihnen langfristig eine Stange Geld.

Amerikaner haben ihr 401k, Briten ihr ISA-Depot und Australier ihre Super Annuation. Nur die Deutschen können nicht steuereffizient und gebührenschonend in den Aktienmarkt investieren. Wir haben die Gebührengräber Riester. Haha. Total daneben, was Berlin seinen Bürgern zumutet. Unsere neue Regierung wird hoffentlich die Altersvorsorge modernisieren. Es ist zu viel Zeit verstrichen. 

Freistaat Bayern von Altersarmut massiv betroffen

Die Altersarmut breitet sich derweil aus. Besonders Frauen in Bayern sind betroffen. Dort erhalten Frauen nur 765 Euro Altersrente im Monat. Damit kann man kaum über die Runden kommen.

Aktien- und ETF-Sparplänen sind die Lösung. So kannst du erhebliches Vermögen aufbauen. Wer über eine steile Karriere gut verdient hat, muss sorgfältig mit dem Reichtum umgehen. Viele Stars verlieren ihr Geld schnell wieder. Etwa Sänger Sebastian Krumbiegel von “Die Prinzen”. Er machte schlechte Investments. Wichtig ist, dass man unterhalb seiner Möglichkeiten lebt. Schlagerstar Michael Wendler scheint das nicht beachtet zu haben und rutschte offenbar in die Insolvenz.

Rapper fliegt Holzklasse, mäht Rasen selbst

US-Rapper Rick Ross (44) mäht seinen Rasen selbst und fliegt Economy mit Delta Airlines. Der Star ist auf dem Boden geblieben, obwohl er 40 Millionen Dollar angehäuft hat. Sein Instagram-Account heißt “Rich forever”. Ross kaufte das Luxushaus von Boxlegende Evander Holyfield in Georgia für einen Schnäppchenbetrag. Dessen Pleite war Ross eine Lehre. Ross will niemals Geldprobleme bekommen, deshalb geht er vorsichtig mit Geld um. Er lernt aus den Fehlern anderer. Clever. Luxusautos gönnt er sich dennoch.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Biggest Boss Rick Ross (@richforever)

Phillipp J. Müller fasst ein paar Prinzipien für den Wohlstandserhalt zusammen. Dazu gehört die Sparsamkeit und das Meiden vor allem von Konsumschulden. Im Web erfolgreich zu sein, etwa auf YouTube oder Spotify, heißt noch lange nicht, dass man Millionär wird. Das zeigt der 21-Jährige Sebastian “Bastl” Leitl. Er hat zwar Millionen Fans und Aufrufe, verdient aber nur ein paar hundert Euro im Monat. Er kann davon jedenfalls nicht leben. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Diplomarbeit war Initialzündung

Es gibt ehrgeizige Menschen, die nie aufgeben. Sie haben eine Vision und setzen sie um. Und selbst wenn es sehr lange dauert. Der Linzer Uni-Professor Markus Hohenwarter hat eine Lern-App vor 19 Jahren entwickelt. Seine Geschichte liest sich fast wie „vom Tellerwäscher zum Millionär“. Aufgewachsen ist er auf einem Bauernhof im 400-Seelen-Dorf Weißbach nahe Salzburg. Hohenwarter hat Mathematik und Informatik studiert. GeoGebra gründete er im Zuge seiner Diplomarbeit. Seine Idee war es, Schülern online Lernmaterial gratis für Mathe anzubieten. Er hat seine Firma für mehrere Millionen verkauft. Das berichtete die “Kronen Zeitung”.

5 3 Stimmen
Beitragsbewertung
58 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
26 Tage zuvor

Viele Grüße nach Florida.
Da wäre ich jetzt auch gerne wieder.

Thomas W.
26 Tage zuvor

Viele Spaß und Erholung in Florida Euch beiden.
Hab eine kleine Position AT&T im Tief aufgebaut.
Schaue mir gerade Henkel und Fresenius an.

Gruß Thomas

-M
25 Tage zuvor
Antwort an  Thomas W.

Die habe ich bei meiner Frau im Depot etwas aufgestockt vor Weihnachten 🙂

Thomas W.
25 Tage zuvor
Antwort an  -M

Ja sind beide schön zurück gekommen. Ich lege die Tage auch noch nach.

Thomas W.
25 Tage zuvor
Antwort an  -M

Deine Alibaba weiter aufgestockt?
Der Kurs fällt heute weiter.

Gruß Thomas

Thorsten
25 Tage zuvor
Antwort an  Thomas W.

Fresenius wird 5 mal die Woche wie sauer Bier beworben, genauso wie 3M.
Besser aber als Alibaba, da fällt bald die 100$-Schwelle. “she’ll get rinkles and then it’s all over”.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/log4shell-alibaba-haette-log4j-luecke-zuerst-an-china-melden-muessen-10871973

Thomas W.
25 Tage zuvor
Antwort an  Thorsten

Hab Alibaba eine kleine Position,aber aktuell auch ~30% im Minus natürlich.

-M
25 Tage zuvor
Antwort an  Thomas W.

Ja habe mehrmals schon gekauft. Mal sehen wie tief es noch geht. Da ist einfach eine Menge Geduld gefragt. Bleibe da recht gelassen. 10€ würde ich gerne noch mitnehmen.

-M

Chris1
24 Tage zuvor
Antwort an  Thomas W.

Machst Du Dir keine Gedanken wegen dem Spinn off/ morgen Konstrukt was da kommt?

Thomas W.
23 Tage zuvor
Antwort an  Chris1

Hallo Chris,

Die Position macht nur ein kleinen Anteil bei mir aus,bleibe locker 🙂

Gruß Thomas

Felix
26 Tage zuvor

Das Schnäppchenhaus samt Grundstück von Ross schaut aus, als wäre das Rasenmähen eher ein Fulltime-Job. Auch sind eine 109 Zimmer Bleibe nicht wirklich ein Beispiel von Bodenständigkeit oder gar Frugalismus.
Eher im Gegenteil, mir scheint der Typ völlig abgedreht.

Für jeden, der Mathematik mag, und für Schüler ist „Geogebra“ ein super Programm, das frei verfügbar ist.

Interessieren würde mich noch: Wieviel muss man für ein Strandhaus in der Woche zu Weihnachten in Florida so bezahlen?

Thorsten
25 Tage zuvor
Antwort an  Felix

Jemand, der sich mit Geldbündeln, Champagnerflasche auf dem Bild darstellt ist nicht bodenständig, sondern bewegt sich zwischen neureich, billig und proll. Der Herr hätte hier keine Chance auf Akzeptanz. In Hamburg hat man Vermögen, aber man zeigt es so nicht. Es gehört sich nicht.

Bruno
25 Tage zuvor
Antwort an  Thorsten

Vorsicht vor Klischees! Tim wedelt im neusten Video auch mit Dollarscheinen rum 😀

https://www.youtube.com/watch?v=NkcZqfnr-hI&t=3569s

Comebackaktionär
25 Tage zuvor

“Ross rolls a blunt, hops on his John Deere tractor, and spends the next five hours cutting his mansion’s grass”

Hab Bilder von dem Haus gesehen, der Rick Ross ist alles, aber nicht Bodenständig:-)

Thomas W.
25 Tage zuvor

Hallo Tim,

Viel Spaß und erholsame Tage Euch beiden in Florida.
Hab eine kleine Position AT&T aufgebaut.
Schaue gerade auf Henkel und Fresenius.

Gruß Thomas

Thomas W.
25 Tage zuvor
Antwort an  Thomas W.

Doppelt geschickt- Sorry

Alf
25 Tage zuvor

@Tim,
korrekte Sache das mit der AirBnB Strandhausmietung 🙂 Habt noch ein paar schöne Tage und einen guten Rutsch!

@June,
Du solltest Deine Arbeit unter dem Schleifer unbedingt beenden. So schnell wie möglich. Du wirst sehen, wie gut Dir das tun wird. Frei nach “Stepaanovic”: Lebbe geht weiter und ich bin überzeugt Du und Dein Mann könnt das bereits jetzt finanziell nach den Immo-Verkäufen stemmen. Tu es!

LG Alf

Kiev
25 Tage zuvor

@ Wolke

Italienische Lieder sind oft etwas melancholisch. Ich kenne viele sehr gute Lieder, aber sie sind meist ein wenig traurig. In dem Video gibt es ein spanisches Lied und ein italienisches. Brauche ich nicht näher erläutern was aus Spanien kommt. Dennoch finde ich die italienische Interpretation sehr gelungen:

https://youtu.be/GT5OHzDcJBs

Ich gehe im Frühjahr auf eine ähnliche Weise ins Meer. Zum Glück wurde das noch nicht auf Film festgehalten.

Es ist ein Auszug aus dem Film Mine Vaganti. Hier ist auch ein wenig von Patriarchat zu sehen, aber alles ein wenig anders da italienisch 😉

Kiev
25 Tage zuvor
Antwort an  Kiev

Jetzt habe ich doch glatt den zweiten Song vertauscht. Er ist Sono von Patty Pravo. Ich muss mir Männer als Dente vermutlich noch einmal ansehen.

Fit und Gesund
25 Tage zuvor
Antwort an  Kiev

menno, Kiev, das video geht hier nicht? ich hätte es gerne gehört,
ich liebe italienische songs, ist halt was für’s Herz 🙂
und nie, aber nie werde ich vergessen als Wolke den song Rinascero, Rinascerai gepostet hat auf der Höhe der Corona – Welle, glaub No 2, dieses Lied hatte mir damals soviel Kraft gegeben, es hat sich mir eingebrannt.

@June,
Du bist eine starke Frau, Du bekommst auch das hin, ich bin absolut sicher 🙂 Alles Gute auf jeden Fall von mir, wie die Zeit vergeht, nun ist die Tochter schon fertig mit Studieren, so schön.

@All,
mir geht es bestens, über die Aktien muss man nicht diskutieren, ich bin sehr zufrieden, letzter Kauf eben Novo Nordisk und paar BMY, die scheinen sich zu erholen, aber viel kann ich nicht mehr investieren, also regulär,
nächstes Jahr muss ich mir doch Gedanken machen ob ich nicht den Cash-Bestand etwas reduziere, ist einfach zuviel Cash, Luxusproblem aber es ist ja das Geld von der Mama, das ist einfach etwas Anderes als mein eigenes Geld. Dividenden dieses Jahr absoluter Rekord, hätte ich nie geglaubt dass das möglich ist, im Moment lege ich es wieder an, ich habe eine ausreichende Rente. Für mich sind andere Dinge nun wichtig, Erhalt der Gesundheit hat absolute Priorität, ich erfahre von immer mehr Freunden und ex-Kollegen wie sie unter gesundheitlichen Problemen zu leiden haben, nicht schön und es tut mir sehr leid.
Deswegen, Geld ist nicht Alles, es hilft keine finanziellen Probleme zu haben, aber Gesundheit und vor Allem Zufriedenheit, das ist was jetzt zählt.
Ich gebe Alles *lach*, laufe bei Wind und Wetter, koche jeden Tag was Anständiges, hoffentlich bleibt Alles gut,

Euch Allen wünsche ich das Beste in 2022, wir sind vielleicht nicht immer einer Meinung, ein wenig mehr Respekt vor der Meinung Anderer täte hier schon manchmal gut.

Liebe Grüsse
Fit und Gesund

Kiev
25 Tage zuvor
Antwort an  Fit und Gesund

@ Fit und Gesund

Freut mich, dass Dir der Song Rinascero, Rinacersi Kraft gegeben hat:

https://youtu.be/D5DhJS5hGWc

Er wurde mittlerweile 18Mio mal angesehen und alle Einnahmen des Künstlers gingen an das Krankenhaus in Bergamo. Die Einnahmen seitens Alphabet vermutlich nicht.

Mir gefällt Pink Martini Una notte a Napoli. Das ist allerdings nicht für die Arbeit auf einer Corona Station geeignet. Die Lieder kommen in dem Film Männer al Dente vor. Der Film ist vielleicht interessant. Die Darsteller, Musik und Aufnahmen sind wunderbar.
Da die Tage wieder länger werden empfehle ich in Vorfreude auf den Sommer ein leichtes fröhliches Lied: Estate von Jovanotti. Hier reicht eine Ukulele und Gesang. Das habe ich Wolke bereits empfohlen. Der Text gefällt mir auch. Da die Linken nicht Einzug in unsere Bundesregierung genommen haben habe ich auch noch eine fröhliche Alternative Bella Ciao von Mockinbird:

https://youtu.be/zIthPRHbJnM

Da fidelt allerdings eine wilde Geige. Ich hatte bei dem Lied tatsächlich überlegt es meinen Kollegen als Link in der Abschiedsmail zu schicken. Das war mir aber doch etwas zu seltsam, so dass ich es gelassen habe.

Slowroller
25 Tage zuvor
Antwort an  Fit und Gesund

Guten Rutsch und Frohes Neues euch allen! Ich schaue grad einen Jahresrückblick in Bikdern auf ZDF – einiges losgewesen dieses Jahr. Und wir habens überlebt, sind stärker aber auch demütiger als zuvor. Auf ein tolles Jahr 2022 – neuer Job, der große kommt in die Schule, corona vielleicht überwunden? Spannend solls bkeiben das Leben 🙂

Alf
24 Tage zuvor
Antwort an  Fit und Gesund

@Fit und Gesund,
“ein wenig mehr Respekt vor der Meinung Anderer täte hier schon manchmal gut” das würde ich mir auch wünschen.

Hier noch mein Titeltip für 2022 für Dich: “Canzone” von Lucio Dalla

Fit und Gesund
24 Tage zuvor
Antwort an  Alf

@Alf,
ein wunderschöner Titel ist das, hab ich schon lange nicht mehr gehört, danke.

@Kiev,
ich kenne diese Titel allesamt, so von Al Bano und Romina Power bis Zucchero, gerne mochte ich auch Gianna Nannini, lange her aber irgendwie zeitlos.

Musik kann eine heilende Wirkung haben, leider spiele ich kein Instrument, singe aber ganz gerne.
Jetzt heisst es erstmal Schuhe an und raus 🙂

Thorsten
24 Tage zuvor
Antwort an  Alf

Das Problem ist, dass sich hier Schreiber persönlich angegriffen fühlen, wenn man ein Argument von ihnen zitiert. Bei denen müsste man jedesmal vorweg schreiben “auch wenn ich ein Zitat von dir verwende, bist du nicht angegriffen oder in irgendeiner Form persönlich gemeint, es geht mir um die Diskussion des Arguments”. Diskussion wurde früher in Schulen nicht gelehrt oder praktiziert, meine Kinder gehen heute damit ganz anders um als die Älteren, die Autoritäten befolgen müssten. Diskutiert wurde früher nicht, es wurde als Widerspruch gewertet (“vorlaut, aufmüpfig”). Manches wird eben doch besser….

Rüdiger
24 Tage zuvor
Antwort an  Thorsten

Ich bin ü60 … und bei uns wurde im Unterricht Diskussion gelehrt und praktiziert. Insbesondere in den Fächern Deutsch, Religion/Allgemeine Ethik und natürlich in Politik. Unser Religionslehrer hat sich noch bei jedem unserer Abitur-Revival-Treffs darüber beklagt, dass er in seinem Unterricht die interessanten und fordernden Diskussionen, wie er sie von früher mit uns kannte, vermisst. Die Schüler seien mit der Zeit leider zu sehr Zuhörer geworden …

Thorsten
24 Tage zuvor

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Wir-stecken-im-Zinsdesaster-article23016528.html

“Der Euro taugt zum Ausgeben aber nicht zum Sparen”.
“Der Einkaufswagen ist nur noch halb so voll bzw. kostet das Doppelte”.
“Der Euro wird in Immobilien, Edelmetalle umgetauscht und immer mehr finden den Weg an die Börse”.

Bruno
24 Tage zuvor
Antwort an  Thorsten

Nicht sparen sollst Du sondern konsumieren, habe gerade eine neue Kreditkarte erhalten mit Cashback Programm. Da wollen sie mir eine Gold mit 1% oder Platinum mit 1.5% Cashback verkaufen, konsumieren soll man 😀

Nun ja gut, sagen wir die meisten hier werden von “keinen Zinsen” mehr profitiert haben als mit 😉 Egal ob Immobilien, Aktien oder Bitcoins alles ist dieses Jahr wieder mal kräftig gestiegen.

Sabsi
24 Tage zuvor
Antwort an  Bruno

“Nicht sparen sollst Du sondern konsumieren”

Muss zu meiner Schande gestehen, dass ich heute auch kräftig konsumiert habe. Wir haben aber Winter-Wanderjacken gebraucht und die Passenden waren leider trotz Abverkauf kein Schnäppchen. Aber frieren in den Bergen ist halt auch nicht das Wahre und winddicht und wasserfest sollten sie im Schneetreiben dann auch sein… Ich tröste mich gerade damit, dass das ja eine einmalige Anschaffung war und ich unsere Sparziele heuer sogar eine Spur übertroffen habe. Urlaub gibt es auch keinen und das Auto ist 18 Jahre alt, hatte aber zum Glück bis jetzt nur die normalen Verschleißteile zum Austauschen, sollte also hoffentlich noch ein paar Jährchen fahren.

Bruno
24 Tage zuvor
Antwort an  Sabsi

Wir sparen bei Klamotten und Schuhen auch nicht, lieber gute Qualität und die hält dann auch entsprechend. Es darf auch mal ein Schnäppchen sein aber die Qualität sollte schon stimmen und soweit wie möglich auch ethisch vertretbar hergestellt (nicht einfach zu erkennen).

Auf Fast Fashion stehe ich nicht, finde es verrückt wenn Leute Kleider kaufen, die sie nur einmal oder gar nie anziehen, bevor sie wieder im Schrank landet und später entsorgt wird. Ich denke jeweils wenn ich die Berge an orangen Paketen sehe bei Nachbarn, was um Himmels Willen machen die mit all den Waren.

Lieber weniger konsumieren dafür gute Qualität.

Während Corona ist vielen das Sparen auch leichter gefallen, teilweise wird das aber wieder kompensiert. Ein Nachbar erzählte mir gestern, dieses Jahr werde Feuerwerk für über 1k rausgeballert. Da kann Geld schnell verbrannt werden, abgesehen davon dass es für Umwelt und Tiere nicht wirklich der Hit ist.

Fit und Gesund
24 Tage zuvor
Antwort an  Bruno

@Sabsi,
das war doch kein Konsum sondern eine Investition in die eigene Gesundheit und Wohlbefinden, sehr löblich also.
Meine Investition diesbezüglich war heute ein Einkauf beim Bio-Bauern, gab dann Ofengemüse und ein Glas Wein (kein Bio) So lecker!

@Bruno,
so ist es, Kleider und Schuhe immer gute Qualität kaufen,
Feuerwerk für 1k? Ich denke die Psychiatrien in der CH sind auch voll, wenn ihm das in seiner Not dann hilft?

Bruno
24 Tage zuvor
Antwort an  Fit und Gesund

@Fit und Gesund
Feuerwerk: es gibt da anscheinend zwischen einigen Nachbarn einen Wettlauf, wer mehr in die Luft jagt (so ähnlich wie wer fährt das grössere Auto). Ich mache da ganz sicher nicht mit, sollen sie denken ich sei mausarm oder geizig. Ich habe nichts gegen ein schönes Feuerwerk, aber wenn gewisse Leute 2 Tage vor und 2 Tage davor ihre Böller loswerden, müsste nicht sein…

Und ja, bei Essen wird auch nicht gespart. Wenn beim Essen gespart wird um die Leasingrate des Luxus-SUV noch zu bedienen ist das schon sehr fragwürdig (dann ist das Prestige wohl wichtiger als die Gesundheit), aber jeder wie er oder sie mag 😉

Fit und Gesund
24 Tage zuvor
Antwort an  Bruno

@Bruno,
Status und Prestige
geht es Dir gut brauchst Du das nicht, geht es Dir schlecht, dann hilft das auch nicht, wozu dann also?

Bruno
24 Tage zuvor
Antwort an  Fit und Gesund

Ist halt ein Gruppendruck, beginnt schon bei Kindern, wenn da eines nicht die richtigen Markenschuhe oder Smartphone hat, wird es ausgegrenzt oder gemobbt. Zieht sich dann halt so weiter, gibt anscheinend auch in gewissen Firmen (gerade hierarchische Konzerne z.B. Banken sind da anfällig) dann dieser Druck, wenn der Kollege einen fetten BMW fährt musst Du auch mithalten, musst natürlich nicht aber wird dann gemacht, bei jüngeren Generationen sind es dann halt weniger Autos sondern eher Fernreisen oder immer die neusten Gadgets (habe ich teils auch aber weil ich sie beruflich auch brauche).

Die Bank gibt dir Geld, das du nicht hast, damit du dir Sachen kaufst, die du nicht brauchst, um Leute zu beeindrucken, die du nicht magst.

Sabsi
24 Tage zuvor
Antwort an  Bruno

Ja, gute Qualität/Ausrüstung zahlt sich schon aus, letztens waren wir im ärgsten Nebel in den Bergen, eisig war es auch ordentlich, da waren wir über gute, warme Wanderschuhe und Grödel froh. Die Wanderung davor waren wir im Schneesturm, war auch ein Erlebnis.
Lieber hätte ich das Geld natürlich ins Depot geschoben, bei der nächsten Wanderung werden wir dann aber wahrscheinlich froh darüber sein.

Heuer habe ich zum 1. Mal die Hoffnung, dass es weniger Böller und Raketen geben wird, mal sehen. Haben heute fast keine Verkaufsstände in der Stadt gesehen und die großen Ketten verkaufen auch fast nichts. Die Luft war sonst immer ein Wahnsinn zu Silvester und auch noch danach, von den armen Tieren gar nicht zu reden. Dafür wäre mir wirklich jeder Cent zu schade!

Chris1
24 Tage zuvor

Das mit den “armen” Rentnern vor allen Frauen, muss man schon hinterfragen.
Man sollte nämlich das gesamte Einkommen pro Haushalt nennen. Gerade bei der aktuellen Rentner Generation ist es oft so, dass sie nicht oder kaum arbeiten musste, da er gut verdient hat. Dazu vielleicht noch eine eigene Immobilie und siehe da,keine arme Rentnerin.
In meiner Straße wohnen einige Rentner,auch alleinstehende Rentnerinnen,und den meisten geht es richtig gut (und wir wohnen alle zur Miete hier)

Natürlich gibt es auch arme Rentner,aber da gibt es meistens den Grund der Eigenschuld

Ralf
24 Tage zuvor

“Gerade bei der aktuellen Rentner Generation ist es oft so, dass sie nicht oder kaum arbeiten musste, da er gut verdient hat. Dazu vielleicht noch eine eigene Immobilie und siehe da,keine arme Rentnerin.”

Eine wichtige und richtige Feststellung. Das ist auch meine Beobachtung. Aber warum war/ist das so?

Meine Elterngeneration konnte auch als Alleinverdiener (ohne Studium, häufig nur Hauptschule und Lehre) häufig noch sehr gut Geld verdienen und ein großes Haus in den 80er bauen (trotz sehr hoher Zinsen) sowie Familie gründen. Wobei oft Eigenleistung bei Hausbau erbracht wurde und der Urlaub eher an der Nordsee statt Kanaren erfolgt ist. Heute tun sich selbst Doppelverdiener schwer, schon den teuren Bauplatz zu erwerben. Vom Bauen ganz abgesehen angesichts der explodierenden Baukosten. Klar waren die Ansprüche früher nicht so wie heute. Eine hinreichende Erklärung sehe ich darin aber nicht.

Paluma
23 Tage zuvor
Antwort an  Ralf

Ralf du besitzt doch selbst ein Haus, eine Wohnung als Kapitalanlage und sparst in ein Aktiendepot. So schlecht geht es dir doch dann nicht oder?

42sucht21
23 Tage zuvor
Antwort an  Ralf

@Meine Elterngeneration konnte …ohne Studium, häufig nur ..Lehre häufig noch sehr gut Geld verdienen
Heute ist auch kein Studium notwendig um Vermögend zu werden. Zum Bsp. selbstständiger Handwerkermeister und persönlicher Einsatz. Wird man die allermeisten Studenten die ‘irgendwas mit Sprachen, Politik, Geschichte, Kommunikation’ machen finanziell deutlich outperformen.

Warum findet man 2021 mit Hauptschule keinen Job der einem das freistehende Haus in einer Metropolstadt bezahlt als Alleinverdiener? Weil die Welt sich weiter entwickelt und während im Jahr 1750 noch das große Einmaleins für eine Anstellung als Hauslehrer ausreichte und in der Steinzeit jemand der einen scharfen Faustkeil hinbekam ziemlich angesehen war, so muss man eben 2030 ziemlich viel mehr auf der Mappe haben um klar zu kommen. Menschen müssen sich eben in ihren Qualifikationen anpassen d.h. erhöhen um in einer sich entwickelnden Zivilisation den gleichen Status zu erhalten. Kann man erwarten unterdurchschnittlich zu leisten und überdurchschnittlich bezahlt zu werden?

Der Zugang zu Bildung ist ja auch ziemlich erreichbar in DE.
1960 hatte (west-)DE ca. 55 Mio Einwohner. Davon 0,18 Mio Studenten.
2000 hatte (west-)DE ca. 65 Mio Einwohner. Davon 1,8 Mio Studenten.
2021 hatte (ganz-)DE ca. 87 Mio Einwohner. Davon 3 Mio Studenten.
2022 fangen 58% des Geburtsjahrgangs nach der Schule ein Studium an. Im Jahr 2000 waren es 33,3%. Im Jahr 1960 vielleicht 10%.

Tobs
24 Tage zuvor

Ralf
Warum konnte man bis in die frühen 80er noch unbeschwert und gummilos pimpern, ohne dass man HIV bekam, heute aber nicht mehr? Die hinreichende Antwort kenne ich auch nicht. Heute jammern die Leute aber ebenfalls nicht, dass sie ein Gummi mit n den Akt der Liebe einschalten. Vielleicht solltest Du das mit Deiner Wealth-Nostalgie „West-Deutschland bis in die 80er Jahre“ ähnlich handhaben. In diesem Sinne, trotzdem einen frohen Rutsch.

Mark 85
24 Tage zuvor

Ich hoffe, dass ihr alle ein finanziell erfolgreiches Jahr hattet. Meine Jahresabschlussrechnung ergibt im börsengehandelten Teil meines Vermögens (Aktien, Edelmetalle und Kryptowährungen) einen Zuwachs von etwa 34 %.

Gut, beim Aktienteil müsste ich korrekterweise noch Steuern abziehen, weil es dort keine Steuerfreiheit nach einer 1-jährigen Haltedauer gibt, aber insgesamt war es ein sehr erfreuliches Anlegerjahr. So darf es gern in 2022 weitergehen. 😉

-M
24 Tage zuvor
Antwort an  Mark 85

Oh mein Finanzfazit habe ich noch gar nicht gemacht, jetzt setzt ich aber erstmal den Pizzateig für morgen an.

Der Sohnemann muss auch noch ins Bett… Oh weh 🙂

42sucht21
23 Tage zuvor
Antwort an  -M

Finanzfazit
Erneut für mich ein gutes Aktien & Immojahr. Zwei kleinere Renovierungen abgeschlossen. Mieterträge(brutto) & Depot & Dividendenerträge auf ATH. Dividenden mag ich ja eigentlich nicht so gerne erhalten. Aber ich beschwere mich in dem Fall nicht… Mein All-World-Portfolio outperformt meine regulären alten Blue-Chip Einzelaktien picks trotz der lahmen EM-Anteil-Performance. Das liegt natürlich v.a. an den FANGMANT. (Von denen habe ich Dummkopf leider nur GA als Einzelwerte, weil die alle ja immer zu teuer waren… ja ja). Mit Ausnahme meiner Biotech Aktien. Die sind 2020 / 2021 besser gelaufen. Das Börsenbarometer steht wieder auf Greed. Das zinlose Geld schafft überall Blasen – solange die Geldmenge vorhanden ist, es ziemlich zinslos bleibt und wir keinen Kriegskonflikt bekommen sind es aber keine Blasen ist meine Vermutung. Schauen wir auf die FED mit ihren angekündigten 3 Erhöhugen. Meine vorweggenommenen Pflichtinvestition für die 2022 Sparpläne habe ich vor Weihnachten komplett en block erledigt und sogar noch ein wenig BRK, Bayer und CRISPR nachgekauft. Wir kennen das ja alle: nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit müsste der Aktienmarkt jetzt erstmal runter gehen. 2022 sehe ich entspannt entgegen. Mein Ziel: mehr Quality time.

@June
Irgendwie ist Ihr Beitag hier verschwunden.
Mein Vorschlag wäre ein Gespräch zu suchen mit neuem Chef oder wenn das nicht alleine klappt, dann zusammen mit dem alten ChefChef der sie länger kennt. Da möglichst offen und respektvoll über die beid(3?-)seitigen Ansprüche, konkrete Ziele, persönlichen Wahrnehmungen und natürlich vor allem ganz konkrete Verbesserungsvorschläge sprechen und der ganzen Sache 6 Monate Zeit für eine positive Entwicklung geben. Wenn das nicht klappt und Sie weiter unzufrieden sein sollten die Reißleine ziehen und wechseln – intern oder extern.

@All
Guten Rutsch und allen alles Gute für 2022!

Lejero
23 Tage zuvor
Antwort an  42sucht21

@Mark85/42sucht21: klingt nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2021, herzlichen Glückwunsch!

Für mich war 2021 persönlich und finanziell eines der ereignisreichsten Jahre meines Lebens. Angestellten-Dasein aufgegeben, eine zeitlang FIRE ausprobiert, Serien-Startup-Gründungen. Trotzdem mehr Zeit für die Familie und die Kinder, mehr Zeit zum spazieren, Zeit für Freunde. Vermögenswerte ohne großes eigenes Zutun durch die Decke gegangen.

Was habe ich für mich mitgenommen:
man bleibt der Selbe, positiv wie negativ. Nur weil man nicht arbeiten muss wird man nicht glücklicher/unglücklicher. Nur wenn man an sich selber arbeitet und priorisiert gibt es hier Fortschritte, das geht auch mit einem Job, bzw. da hilft die finanzielle Freihait auch nichts.
Ein monatlicher Gehaltsscheck ist was tolles, habe ich jahrelang nicht geschätzt. Da ist jemandem meine Arbeit die ich leiste soviel wert, dass er bereit ist dafür monatlich Geld zu zahlen. Wertschätzung pur! Klingt vielleicht albern, war aber wirklich etwas was mir in den ersten Monaten massivst gefehlt hat.

Ich freue mich auf 2022, die Reise geht weiter und ich weiss noch nicht wohin. Vieles ist neu und spannend.

Euch allen einen guten Rutsch und ein persönlich bereicherndes und finanziell erfolgreiches 2022!

Gurki
24 Tage zuvor

Habe meine AT & T Position vor Monaten verkauft. Seit Jahren rennt diese Aktie dem MSCI World hinterher. Das Geld wäre also deutlich (!!) besser dort investiert als in diese Schmutzaktie.

Claus
23 Tage zuvor
Antwort an  Gurki

@ Jahresende

Habe soeben meine “Jahresbilanz” abgeschlossen:

Depot + 27,3% auf ATH. Das Depot hat sich in den letzten 10 Jahren mehr als verdreifacht.

Von meinen 32 Aktien ist keine einzige im Minus, auch nicht meine Shell- oder BAT-Position.

Performance 2021 meiner 5 besten Aktien:
Novo-Nordisk, + 70,17%
Home Depot, + 66,67%
Microsoft, +65,32%
Cisco Systems, + 55,55%
Novozymes, +53,98%

Performance 2021 meiner 5 schlechtesten Aktien:
Becton Dickinson, + 8,16%
BAT, + 5,60%
Medtronic, -2,26%
Unilever, -3,97% (aufgestockt, dieser Teil liegt 4,9% im Plus)
Novartis, -4,03%

Alle Nach- und Neukäufe 2021 liegen sehr deutlich im Plus, bester Wert ist hier Novozymes, s.o.

Auch meine gelegentlichen Trades mit meiner selbst entwickelten Strategie waren sehr erfolgreich: 15 abgeschlossene Trades, keiner mit Verlust. Hier kam ein nettes “zusätzliches Gewinnsümmchen” zustande. 4 Trades laufen noch, sind aber auch gut im Plus.

Hierfür bin ich sehr dankbar.

Für das nächste Jahr bin ich durchaus optimistisch gestimmt. Mein favorisiertes Szenario (nicht Prognose!):

  • Q1 mit deutlichen Schwankungen (Korrektur, evtl. auch mal etwas heftiger…).
  • Corona verliert an Bedeutung, auch falls es neue Varianten geben wird. Wir lernen immer besser (und schneller), hiermit umzugehen (was sollten wir auch sonst tun??).
  • Die Lieferkettenprobleme werden zur Jahresmitte hin (etwas) kleiner.
  • Die max. 3 “Zinserhöhungen” der FED stören den Aktienmarkt kaum

Das alles wäre sehr positiv. Doch ein unerwartetes Ereignis (schwarzer Schwan) kann alles komplett durcheinanderwirbeln. Hier gibt es zahllose Möglichkeiten.

Wie es auch immer kommen mag: Klare Vorteile dürften finanzstarke Unternehmen mit soliden Bilanzen haben. Hoch verschuldete Unternehmen mit schwachen Cashflows und Gewinnen (falls es überhaupt Gewinne gibt…) werden es deutlich schwerer haben. Das konnte man schon im Laufe diesen Jahres z.B. an den max. Draw Downs sehen. Mein Depot gab in der Spitze gerade mal um 4% nach, ich habe es kaum bemerkt

Allen einen guten Rutsch, bleibt gesund und startet gut ins neue Jahr. Ich freue mich hierauf!

Liebe Grüße

Oldman
23 Tage zuvor
Antwort an  Claus

Gratulation und danke für deine informativen Beiträge Claus, bei mir war das Ergebnis nahezu identisch mit 27,8%, was man noch dazu anmerken könnte, der US Dollar hat uns dieses Jahr gut in die Karten gespielt und seinen Teil zur WertEntwicklung beigetragen.
Guten Rutsch an alle

Claus
22 Tage zuvor
Antwort an  Oldman

Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zu Deinem Ergebnis. Alles Gute im neuen Jahr!

LG

18 Tage zuvor
Antwort an  Claus

Allen ein schönes gesundes neues Jahr 2022.

Claus wie maachst du deine Performance Übersicht für das letzte Jahr?
Hast du eine Software im Einsatz oder macht das bietet das dein Broker gleich mit an.

18 Tage zuvor
Antwort an  Claus

Hallo Claus

gesundes neues Jahr wünsche ich allen.
danke für deine Darstellung welches Programm hast du genommen
beziehugsweise ist die Performance Übersicht bei deinem Broker dabei ?
ich bin noch auf der Suche nach dem richtigen Monitoring.

Besten dank

Bruno
23 Tage zuvor

Lieber Tim, liebe Leserinnen und Leser

Ein erfolgreiches aber auch ziemlich anstrengendes Jahr neigt sich nun dem Ende zu. Ich finde dieser Blog ist auf einem guten Weg, die Entfernung der Trollfabriken hat sich bewährt und ich danke Tim zu diesem Schritt, auch Meinungsfreiheit hat seine Grenzen wie auch der Freiheitsbegriff heutzutage teils missverstanden wird.

Der Wunsch von andern zu mehr Akzeptanz anderer Meinungen teile ich, man muss die Meinungen ja nicht teilen. Es geht nicht um gleichgeschaltete Meinungen sondern um eine anständige Diskusssionskultur, und da gehört meiner Meinung nach auch Anstand und Respekt gegenüber andern dazu, nicht deren individuelle Meinung, aber den Menschen gegenüber. Jeder hat seinen Background und Geschichte, auch in diesem Blog sehr heterogen was die Altersstruktur wie auch beruflichen wie privaten Background. Wir können gegenseitig voneinander lernen und das soll das primäre Ziel sein!

Vielleicht müssen wir auch unsere Schubladen einmal etwas sortieren und ausmisten, die Einteilung in Dauerpessimisten oder Träumer überdenken und versuchen, sachdienlich einander zu helfen und unterstützen und mehr die Gemeinsamkeiten als die Gegensätze betonen. Alle die hier mitlesen oder mitschreiben haben wohl mehr gemein als was sie trennt, alle handeln eigenverantwortlich und stärken damit ihre finanzielle Unabhängigkeit oder tun etwas für ihre Altersvorsorge und das ist schlussendlich das Wichtigste.

In dem Sinne wünsche ich allen ein erleuchtetes, erfolgreiches und insbesondere gesundes 2022, mögen alle Wünsche und Träume von jedem Einzelnen in Erfüllung gehen!

Am Schluss noch ein kleiner Tipp den die meisten sicherlich kennen, gute Vorsätze funktionieren besser wenn man die SMART-Formel anwendet:

Vorsätze und Ziele sollten:
S = Spezifisch
M = Messbar
A = Attraktiv
R = Realistisch
T = Terminiert

formuliert und umgesetzt werden. Viel Erfolg beim Verändern!

Liebe Grüsse

Rüdiger
23 Tage zuvor
Antwort an  Bruno

Ich habe deinem Beitrag nicht viel hinzu zu fügen. Ich wünsche jedem, dass er den Respekt, das Vertrauen und die Liebe zurück bekommt, die er selbst zu geben bereit ist.
Alles Gute für euch und eure Lieben in 2022!

halupalu
23 Tage zuvor

“die Entfernung der Trollfabriken hat sich bewährt”

Hää?? Du bist doch immernoch hier und kräftig am schreiben!

Sabsi
23 Tage zuvor

Ich möchte mich gerne anschließen und wünsche euch allen einen guten Rutsch, vor allem aber Gesundheit, viele schöne Momente und Erlebnisse 2022 und viele Glückssträhnen!
Herzliche Grüße, Sabsi

Luigi
23 Tage zuvor

Allen hier ein gesundes und frohes Neues Jahr! Und behaltet die Nerven im Crashjahr 2022.

Andreas W
17 Tage zuvor

Nur um die Liste der Länder die ihren Bürgern steueroptimierte Anlagen ermöglichen zu verlängern: In Kanada gibt es 2 Möglichkeiten:
Tax free savings acount: jeder Bürger kann 5000CAD/ Jahr versteuertes Geld in ein spezielles Konto einzahlen. Dort können Aktien, ETFs,… gekauft werden. Alle Gewinne in diesem Konto sind steuerfrei und über das Geld kann jederzeit verfügt werden.
Registered retirement savings plan: Einen gewisser Prozentteil seines Einkommens kann man jährlich steuerfrei in dieses Konto einzahlen. Für die eingezahlte Summe wird keine Lohnsteuer … fällig, bzw. wird mit dem Lohnsteuerjahresausgleich zurückerstattet und kann in Aktien, ETFs,.. angelegt werden. Zugriff auf dieses Geld hat man nur nach Eintritt des Rentenalters (oder nur mit Stafsteuern), bzw. auch sehr interessant: um die Finanzierung eines Eigenheimes zu ermöglichen. Steuern zahlt man erst bei regulärer Entnahme, i.e. wenn das Einkommen während der Rentenzeit eh geringer ist.
Viele Banken bieten beide Konten kostenlos an. So ein Modell würde ich mir auch in Deutschland wünschen.

Verwandte Beiträge
58
0
Ich würde mich über Ihre Meinung freuen, bitte kommentieren Sie.x
()
x