Es kommt auf die Moral an

New York, 5.12.16

Wir Menschen bewundern die Superreichen. Wir bewundern sie für ihr Geld. Und den Luxus. Wir träumen davon, selbst Millionär zu werden. Wir möchten in einer Villa residieren, eine Jacht haben und in schnellen Flitzern durch die Stadt düsen. Es sind im Endeffekt alberne Träume, die wir haben. Warum albern? Denn Reichsein ist kein automatisches Paradies. […]

Gebühren sind wie Termiten: Sie fressen alles auf

New York, 3.12.16

Aktive Fonds übertreffen selten den Index. Trotzdem verdienen aktive Fondsmanager absurd viel Geld. Insofern spricht viel für ein ETF.  Diese passiven Instrumente sind im Regelfall extrem kostengünstig und zuverlässig. Anleger sollten immer auf die Kosten und Steuern achten. Zwar erscheinen die Kosten auf den ersten Blick gering. Doch können sie auf lange Sicht gewaltige Schäden […]

Freiheit ist mir wichtiger als Zeug

New York, 2.12.16

Zu arbeiten, um Zeug zu kaufen, ist nicht mein Ding. Das habe ich mal gemacht. Bevor ich heute Kram kaufe, denke ich genau nach, ob ich es wirklich brauche: „Ist dieses Handy tatsächlich 700 Euro wert?“ „Ist dieses Essen tatsächlich 30 Euro wert?“ Die meisten Dinge sind es nicht wert, sie zu kaufen. Mir ist […]

Süße Rendite mit wenig Risiko

New York, 29.11.16

Die Leute behaupten gerne, die Börse sei ein Zockerparadies, wo man nur Geld verlieren kann. Das stimmt nicht. Wer Qualitätsaktien einsammelt und diese Jahrzehnte lang behält, schneidet gut ab. Nehmen Sie Walmart. Der weltgrößte Einzelhändler (gemessen am Umsatz) legte seit Juli 1972 um 113.000 Prozent zu. Nicht nur dieser Krämer schnellte nach oben. Auch Konkurrenten […]

Warum Menschen unglücklich sind

New York, 27.11.16

Ich gebe mit meiner Kleidung nicht an. Heute trage ich ein blaues T-Shirt, das fünf Dollar gekostet hat. Die Jeans kostete 25 Dollar, die Laufschuhe 40 Dollar. Kleidung muss einfach bequem für mich sein. Mehr nicht. Das Problem, was viele Menschen haben, ist: Sie möchten schick aussehen. Wir Konsumenten vergleichen uns mit Models und Superstars […]

Ich bin finanziell frei

New York, 24.11.16

Der Frühruhestand ist möglich. Es ist keine leichte Aufgabe. Es ist ein Marathon. Allerdings können ein paar weise Entscheidungen massiv zum Erfolg beitragen. Mindestens 15 Prozent vom Nettoeinkommen zu sparen ist clever. Versuche es! Du wirst sehen, was passiert. Du kannst es Dir kaum leisten, es nicht zu tun. Besser ist es natürlich 30 oder […]

Schulden sind dumm, Aktien schlau

New York, 20.11.16

Konsumenten geben viel Geld für Autos und das Wohnen aus. Sie merken irgendwann, dass es niemand interessiert, was für ein Auto sie fahren und in was für einem Haus sie leben. Alles, was ihr Umfeld interessiert, ist deren eigenes Haus und Auto. Das soll dann jeder bewundern, was aber niemand macht. Warum? Es ist alles […]

Die sinnlose Geldverschwendung der Mittelschicht

New York, 18.11.16

Die Werbung bringt uns dazu, Autos, Elektronik und Mode hinterher zu jagen. Wir hassen unsere Jobs. Aber wir brauchen sie, um all den Kram kaufen zu können, den wir gar nicht brauchen. Wir wachsen alle vorm Fernseher auf. Wir glauben, dass wir eines Tages Millionär werden. Wir glauben, wir werden eines Tages ein Filmstar, bekannter […]

Mit Anfang 30 ist dieser Kanadier finanziell frei

New York, 16.11.16

Ich finde diesen Kanadier beeindruckend: Sean Cooper ist ein freier Finanzjournalist und Pensionsanalyst. Er hat 2012 ein Haus in Toronto für 425.000 Dollar gekauft. Er nahm mehrere Nebenjobs an, arbeitete sogar in einem Supermarkt. So kam er auf ein Jahresgehalt von fast 100.000 Dollar, das er zum Gutteil zum Tilgen der Hypothek nutzte. Cooper hat […]

Der Weg in die finanzielle Freiheit

New York, 14.11.16

Ich sortiere heute meine Kleidung aus. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung. Eine neue Anstrengung. Ich arbeite mich durch zu einem bedeutungsvollerem Leben. Das Rennen nach Konsumgütern ist idiotisch. Ja, ich war mal ein Auto- und Immobilien-Clown. Ich dachte, das Leben wird besser, wenn ich ein dickes Auto fahre und in einer schönen Wohnung lebe. […]