Ich erhole mich am Waldrand. Wandern. Kochen. Lesen. Relaxen.

New York, 20.11.17

Ich bin im Norden New Yorks, im Hudson Valley. Wir haben einen alten Bauernhof gemietet. Er liegt an einem Waldrand, direkt an einem Bach. Es ist friedlich hier. Wir kochen zusammen. Wir plaudern. Wir gehen wandern. Wir spielen abends Karten. Auf dem Wochenmarkt kaufen wir ein. Es ist schön inmitten der Natur zu sein. Die […]

Abo-Modelle vernichten Dein Geld womöglich. Alles Mögliche wird abonniert. Rasierklingen, Zahnbürsten, Essensboxen, Fitnessclubs…

New York, 18.11.17

In den USA breitet sich das Abo-Modell immer weiter aus. Pay-TV, Streaming-Dienste, Bezahl-Radio wie Spotify, Essens-Boxen, Kabel-Fernsehen, Internet-Zugang, Kreditkarten, teure Girokonten, Internetfax-Dienste, Abnehm-Clubs… Firmen erwirtschaften so Milliardensummen. Männer lassen sich Rasierklingen über den „Dollar Shave Club“ nachhause schicken. Der Rasier-Club boomt derart, dass Unilever eine Milliarde Dollar für das Startup auf den Tresen legte. Part […]

Warum die meisten Menschen dauerhaft pleite sind: Übertriebener Konsum

New York, 14.11.17

Die meisten Menschen gehen spät in die finanzielle Freiheit. Eben erst, wenn sie 65 oder 70 Jahre alt sind. Warum ist das so? Sie machen, was alle machen. Sie denken nicht nach, dass es schon früher theoretisch machbar ist. Sie legen eben einen großen Wert auf den Konsum. Ich finde es erstrebenswert schon früher in […]

Natur, Sport, Familie sind besser als der sinnlose Konsum. Das doofe Clown-Auto und die Koch-Insel sind ein Trend in die Unfreiheit

New York, 10.11.17

Leider werden Deutsche zu Konsumsüchtigen konditioniert. Die Eltern bleuen uns etwas von einer guten Ausbildung ein. Dann geht der Nachwuchs eben zur Universität. Als nächstes kommt eine Anstellung. Es geht ums Geldverdienen. Die Kohle wird gleich wieder in schicke Autos gesteckt. Oft ist es ein fetter SUV oder schneller Flitzer. Dann kommt der nächste Schritt: […]

Willst Du ein Leben lang schuften für Autos, Haus, Mode, Urlaube, Elektronik? Oder weniger konsumieren und dafür früher finanziell frei sein? Ich bin lieber frei

New York, 8.11.17

Mehr Geld auszugeben fürs Wohnen, Mode, Auto, Urlaub… macht mich nicht zufriedener. Ich hielt es immer so, meine Ersparnisse zu schützen, das war mir wichtig. Ich möchte nicht langsam meinen Schatz verpulvern (Aktien verkaufen). Ich lebe im Prinzip von Dividenden, Zinsen, Mieteinnahmen und meiner Tätigkeit als freier Journalist. Das sind alles kleine Geldströme. Aber in […]

Die finanzielle Freiheit ist möglich. Nur glaubt die Bevölkerung nicht dran. Sie denkt an Hokuspokus. Ganz wenige verstehen das Prinzip

New York, 4.11.17

Die Deutschen kaufen Elektronik-Geräte wie im Rausch. Jedenfalls macht der Mutterkonzern von Media-Markt und Saturn an der Börse Freudensprünge. Muss ich jedes neue Handy sofort kaufen? Nein! Wenn ich unbedingt so etwas wie einen Kühlschrank brauche, kaufe ich ein Ausstellungsstück oder eventuell gebraucht. Wo kannst Du außerdem sparen? Höre auf zu rauchen. Dein Konto wird […]

Der Materialismus übernimmt den Alltag in Deutschland. An die Altersvorsorge wird nicht gedacht. Schuldenmachen hat Vorrang. Altersarmut ist die Folge

New York, 2.11.17

Schau Dich mal um. Schulden zu haben, gehört in Deutschland zum guten Ton. Das Haus oder die Wohnung wird mit einer fetten Hypothek gekauft. Zum Teil sind die Hypotheken so enorm, dass sie im Rentenalter noch abgestottert werden müssen. Das Auto wird geleast. Es wird ein Ratenkredit für die neue Waschmaschine aufgenommen. Weil der Urlaub […]

Mit ETF-Sparplan zum Millionär. Mit 500 Euro im Monat. Es geht. Wichtig ist Stetigkeit über Dekaden hinweg

New York, 1.11.17

Die FAZ hat einen schönen Artikel über ETF-Sparpläne veröffentlicht. Ich rate zu mehr Sparwillen als Autor Dirk Scherff andeutet. Ich empfehle 500 Euro im Monat in ETFs zu pumpen. Wer einen Nebenjob annimmt, kann so eine Summe locker sparen – sofern nichts Gravierendes dazwischen kommt wie Arbeitslosigkeit oder Krankheit. Ich unterstelle eine Verzinsung von fünf […]

Ich nutzte den Zinseszins an der Börse. Heute bin ich finanziell frei. Ich genieße mein bodenständiges Leben. Ich brauche keinen Luxus

New York, 30.10.17

Die Deutschen leben mit allerhand Luxus, und halten ihn für völlig normal. Wenn ich mir allein die Werbung von Sixt für Leasing-Fahrzeuge anschaue, wird es mir mulmig. Früher war so etwas undenkbar. Wer das Geld nicht hatte, konnte sich kein neues Auto kaufen. Als Privatperson find ich Leasing eine gefährliche Sache… So wirbt jedenfalls die […]