Schlagwort-Archive: China

George Soros, Larry Ellison, David Einhorn, Ron Baron: Milliardäre mögen Tesla

New York, 10.1.19

Oracle-Gründer Larry Ellison hat sich für 1 Milliarde Dollar an Tesla beteiligt. Er wurde Verwaltungsratsvorsitzender des E-Autobauers. Aber du solltest das Investment nicht überbewerten. Ellison hat ein Privatvermögen von 51 Milliarden Euro. Folglich macht das Tesla-Aktienpaket nur 2 Prozent seines Gesamtvermögens aus. Gerade unter Milliardären ist Tesla beliebt. Fondsmanager Ronald Baron fährt einen Tesla. Baron […]

Börse knirscht: Immer locker bleiben

New York, 22.12.18

An der Börse geht es zu wie auf einem Schlachtfest. Die FANG-Aktien crashen. In 6 Monaten verlor Facebook 40 Prozent des Börsenwerts. Die Biotechs sind um bis zu 40 Prozent in ein paar Tagen zusammengebrochen. Ojemine.  Es ist nicht einfach, wenn Du vor 12 oder 18 Monaten mit dem Investieren begonnen hast. Jetzt gibt es vermutlich […]

Wie Anleger ihre Perspektive ändern, sobald die Kurse einknicken

New York, 26.11.18

Hast du schon bemerkt, wie sich die Stimmung der Anleger ändert? Läuft die Börse gut, erzählen die Leute gerne, dass sie in Aktien oder ETFs investiert sind. Wackeln die Kurse ein wenig, kommen mutige Durchhalteparolen. Manch einer sagt: „Ich halte an meinen Positionen fest. Ich kann eh nicht die Börse zeitlich timen.“ Das stimmt vollkommen. […]

Die Idioten sterben nie aus. Einer der von der Dummheit anderer profitiert ist Warren Buffett: Panik nutzt das Finanzgenie zum eigenen Vorteil

New York, 15.8.18

Es gibt viele Idioten. Es macht einfach rational keinen Sinn, Lotto zu spielen, Rubellose zu kaufen oder ins Spielkasino zu gehen. Millionen Menschen machen es jeden Monat, jede Woche, jeden Tag. Das sind nur Beispiele. Statistisch bist Du immer ein Verlierer. Die Wahrscheinlichkeiten arbeiten gegen Dich. Das Zocken mit Wertpapieren, die Du nicht verstehst, ist […]

Chinas P2P-Kreditplattformen kollabieren. Geld der Anleger ist weg. Am besten fangen Kinder schon mit ETF- oder Aktien-Sparplänen an

New York, 13.8.18

In China sterben die P2P-Kredit-Plattformen wie Eintagsfliegen. Anleger gehen zum Protestieren auf die Straße. Doch das Regime unterdrückt die Proteste im Keim. Die Demonstranten werden in Bussen weggefahren. Hunderte P2P-Kreditplattformen sind kollabiert. 218 Milliarden Dollar stecken in der P2P-Branche. So viel wie nirgendwo sonst global. Doch die Online-Portale kollabieren, das Geld der Anleger ist weg. […]