Ich besuchte Boerse.de in Rosenheim

Ich bin gerade auf der Suche nach einer Möglichkeit, meine Leidenschaft zur Börse zum Beruf zu machen. Durch die informativen Leitfäden von Boerse.de bin ich auf das Unternehmen gestoßen. Deswegen hatte ich schon vor längerer Zeit dort angefragt. Wir hatten dann ein nettes Videogespräch. Das Unternehmen wollte mich danach unbedingt persönlich kennenlernen. Zum Glück hatte ich zwei Tage am Stück frei und konnte somit die Firma in Rosenheim besuchen.

Dieser Beitrag ist von Nikos Deiters (18), der Aktienbegeisterte sucht nach dem Abi einen Job im Börsenbereich.

Am Mittwoch fuhr ich dann mit dem Zug von Oberstdorf nach München. Die Fahrt dauerte drei Stunden. Mittags kam ich in Rosenheim an. Die nette Personalrätin holte mich vom Bahnhof ab und nahm mich mit zum Firmensitz. Dort lernte ich Thomas Müller, den Gründer, kennen. Gemeinsam mit 2 Kollegen erklärte er mir, was die Aufgabe des Unternehmens ist.

Das macht die Boerse.de Group AG

Die Boerse.de Group AG wurde 1987 unmittelbar nach dem großen Crash von Müller gegründet. Das Unternehmen hat viele Tätigkeitsbereiche und alles dreht sich um das Thema Börse. Anlegern wichtige Werkzeuge zu geben, ist das Brot- und Buttergeschäft. Dazu gehören regelgebundene Börsenstrategien, um Anleger zu unterstützen.

Boerse.de im bayerischen Rosenheim: Alles dreht sich hier ums Geld und Kursverläufe.

Der Konzern aus Rosenheim möchte mehr Leute in Deutschland an die Börse bringen und diese aufklären.

2001 wurde eine Strategie entwickelt, um mithilfe der Performance-Analyse die Gewinneraktien herauszufiltern und somit auch sämtliche Verliereraktien auszusortieren. Diese Performance -Analyse entwickelten 2001/02 Müller und Jochen Appeltauer. Beim Herausfiltern der Gewinneraktien wird nur auf die Performance bzw. den Chart geschaut und nicht auf fundamentale Daten.

Mit beiden konnte ich reden. Appeltauer zeigte mir später noch das Unternehmen und auch das Börsenmuseum.

Der kostenlose Leitfaden zum Anlegen: Champion-Aktien

Der Ansatz ist über die reine Kurshistorie die Gewinneraktien zu finden. Durch die Analyse der Kursverläufe lassen sich Aktien miteinander vergleichen. Hauptkriterium für eine Gewinner-Aktie ist eine überdurchschnittliche Rendite und unterdurchschnittliche Kursrückschläge. Diese Aktien sollten laut dem Unternehmen das Fundament von jedem Aktien-Depot bilden. Die besten Aktien erhalten das Prädikat “Champion”. Dieser Status wird immer zum Ende eines Quartals Überprüft.

Zu den 100 Champion-Aktien gehören Tech-Riesen wie Adobe, Alphabet, Apple und Microsoft sowie Konsumgüteraktien wie PepsiCo, McDonald’s und Church & Dwight. Das Motto dabei ist: “Denn gegessen, getrunken und geputzt wird immer! Aber auch gegoogelt, gestreamt sowie online gekauft und gezahlt!”

Eine Studie besagt, dass 1 Prozent aller Aktien für 80 Prozent der kompletten Wertschöpfung und 99 Prozent aller Aktien nur für die restlichen 20 Prozent zuständig sind. Und genau die Aktien, die zu den besten gehöhren, möchte man mit dieser Methode herausfiltern. Zu den 80 Prozent steuerten Top-Werte wie Amazon, Alphabet, Apple und Microsoft schon einen großen Teil zu.

Für die Performance-Analyse werden Kennziffern wie die GeoPAK10 (durchschnittliche jährliche Rendite der letzten 10 Jahre), die Gewinnkonstanz, der PA-Gewinn (setzt sich aus der Gewinnkonstanz und der GeoPAK10 zusammen -> PA-Gewinn = GeoPAK10 x GK x 100) und die Verlustratio (Risikokennziffer) benutzt.

Möchtest du noch mehr zur Performance Analyse erfahren, kannst du es hier nachlesen

Im kostenlosen Leitfaden werden 33 Champions vorgestellt. Durch diesen bin ich auf Boerse.de gestoßen. Ich konnte schon einige interessante Aktien wie zum Beispiel Intuit und Church & Dwight finden. Im Leitfaden gibt es jede Menge hilfreiche Informationen und Grafiken. Die Infos zeigen auch, warum Aktien alternativlos sind. Du kannst den Leitfaden kostenlos als Heft oder Digital anfordern.

Ich machte eine Tour durchs Unternehmen

Nachdem ich alles über die Tätigkeitsbereiche der Firma erfahren hatte, führte mich Jochen Appeltauer durchs Gebäude und zeigte mir die verschiedenen Bereiche. Wir tauschten uns über unsere Aktieninvestments aus. Ich stellte ihm viele Fragen.

Dow Jones Chart im Börsenmuseum

Er zeigte mir auch das hauseigene Börsenmuseum. Dort sind Dinge rund um die Börse anschaulich dargestellt. In der Mitte des Museums hängt ein Chart des Dow Jones. In der Ecke steht ein Einkaufswagen, in dem sich die Produkte der Champions befinden. Dort ist zum Beispiel ein iPad, ein Amazon Paket, Müsli, Pepsi usw. drinnen. Der Eintritt ins Museum ist kostenlos. Und ich kann es nur empfehlen.

Dreidimensionales Performance Dreieck von Dax und Dow Jones

An der Wand hängt ein dreidimensionales Performance-Dreieck, welches den Zinseszins verdeutlicht. Hier wird auch die Geschichte der Börse gut beschrieben. Man sieht, wie die Leute früher gehandelt haben. Im Museum hängt beispielsweise eine echte Kurstafel der Börse Düsseldorf, die viele Jahrzehnte alt ist.

Dax Wand

Draußen findest du die Dax-Wand. Dort ist der Kursverlauf des Dax in Säulen dargestellt. Die Säulen symbolisieren immer die jeweiligen Jahresendkurse. 1.000 Punkte sind dabei Zentimeter.

Dax Wand bis 2039

Am Ende steht die Prognose für 2039. Thomas Müller geht davon aus, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Deswegen hat er zur Veranschaulichung am Ende der Wand eine Säule für die 100.000 Punkte gesetzt.

Zinswand

Die Zinswand veranschaulicht den Zinseszinseffekt bei einem Investment von 10.000 Euro mit einer jährlichen Rendite von 9 Prozent.

Die Coca-Cola-Oase ist das Herzstück des Gebäudes

Die Coca-Cola Oase ist ein Raum, indem sich die Mitarbeiter nach der Arbeit oder während der Pausen treffen können. Hier gibt es natürlich Coca-Cola. Außerdem kann man kann Kicker und Airhockey spielen. Ich habe direkt eine Limited-Edition getrunken.

Thomas Müller ist ein totaler Coca-Cola-Fan und sammelt alles, was er kriegen kann. Hier hat er seine ganzen Coca-Cola Sammelstücke aufbewahrt. Coca-Cola ist allerdings kein Champion, da die Performance nicht stimmt. Hingegen ist PepsiCo enthalten, obwohl der Chef Coca-Cola lieber mag. Später durfte ich Jochen noch über die Schulter schauen und er hat mir seine Tätigkeitsbereiche gezeigt. Er ist Boerse.de-Aktienbrief-Chefredakteur. Nach der Arbeit setzten wir uns in die Oase und tranken Cola und unterhielten uns. Thomas Müller war auch dabei. Wir beobachteten gemeinsam die Börsenkurse und tauschten uns aus.

Blick auf die Berge

Am Abend habe ich in meinem Hotel gegessen. Anschließend war ich noch eine Runde spazieren.

Am nächsten Tag durfte ich einem IT-Studenten über die Schultern schauen

Am nächsten Morgen holte mich die Personalrätin vom Hotel ab. Ich lernte weitere Mitarbeiter kennen, sie zeigten mir Ihre Tätigkeiten. Ich konnte eine Stunde lang einen IT-Studenten beobachten. Er war gerade dabei, den neuen Leitfaden zu gestallten. Ich erfuhr, welche Aktie neu in die 100 Champions-Liste aufgenommen wurde und welche dafür rausflog. Das werdet Ihr dann in der 50. Auflage erfahren. Später sprach ich noch mit Peter Steidler. Er investiert genau so gerne wie ich in Technologie-Aktien. Sein Champions-Favorit ist die Apple-Aktie.

Das Unternehmen möchte mich in Ihr Team aufnehmen

Das Unternehmen war begeistert von meinen Kenntnissen. Sie sagten, die wenigsten haben in meinem Alter solch ein Wissen über die Börse. Daher ist die Börse.de daran interessiert, mich in ihr Team aufzunehmen. Sie sind bemüht, mir viele Optionen zu bieten. Zum einen würden sie mir ein Duales Studium ermöglichen. Dies wurde bisher noch nicht angeboten.

Rosenheim ist ein sehr guter Standort. Du bist nahe am Chiemsee, nicht weit von den Bergen und bist nur eine halbe Stunde von München entfernt. Dementsprechend sind die Wohnungen recht teuer und es ist nicht so einfach, hier eine bezahlbare Bleibe zu finden.

Mittags fuhr ich wieder zurück mit dem Zug nach Oberstdorf. Das war ein Erlebnis.

5 11 votes
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

48 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Trudi
1 Jahr zuvor

Toll Nikos,

ich freue mich für Dich mit! Seit dem Abitur hast Du Dich wirklich enorm weiter entwickelt.
Es wäre toll, wenn Du tatsächlich ein duales Studium bei der Börse.de absolvieren könntest.
Du bist aus meiner Sicht eine wohltuende Ausnahme von der ansonsten auch bereits in der Vorgängergeneration “gepamperten” Jugend/junge Erwachsene! Für Deine Zukunft wünsche ich Dir alles erdenklich Gute und viel Erfolg.
LG, Trudi

Susanne
1 Jahr zuvor
Reply to  Trudi

Sehe ich genauso Trudi.

Slowroller
1 Jahr zuvor
Reply to  Trudi

Jaja die Jugend von heute – verweichlicht, aufmüpfig und zu nix nütze… Hat man vor 40 Jahren wohl auch zu deiner Generation gesagt ;-)

Ansonsten ein kleiner Tipp an Nikos: Versuche dich vielleicht aufs wesentliche zu beschränken. Dass du zu Abend isst und danach spazieren gehst ist recht irrelevant und liest sich tatsächlich eher wie ein Tagebucheintrag aus dem Ferienlager. Vielleicht wirds ja nach deinem Ausflug in die Hotellerie mal ein Schreibkurs an der VHS. Kann sicher nicht schaden wenn du im Bereich Medien Fuß fassen möchtest.

Susanne
1 Jahr zuvor
Reply to  Slowroller

Typischer Blick: Was ist alles falsch ?
Statt auf das große Ganze zu blicken. Nikos ist kein ausgebildeter Journalist, sondern ein Schüler, der für Tims Blog als Gastautor schreiben kann. Und er macht das aus meiner Sicht sehr gut.
Das umprofessionelle, natürlich und authentische macht es für mich so reizvoll.
Das ist für mich auch das Markenzeichen von Tim.
Ein Freund von mir hatte sich mal ein paar Videos (aus dem Urlaub in Südtirol und Straßenvideo in NY) von Tim angesehen, weil ich davon erzählt hatte. Er hatte jedoch ähnlich reagiert wie Du auf Nikos. Er fand die Videos nicht professionell, einfach drauf losgedreht,….. Da habe ich ihm auch erstmal erklärt, dass das Tim ausmacht und seine Videos einzigartig macht.
@Nikos Bleib wie Du bist.
@Tim Danke für diesen Blog und ich mag deine natürlich authentische Art. Deswegen bin ich hier. Finde es auch toll, dass Nikos von Dir bestimmt viel lernen kann.

Trudi
1 Jahr zuvor
Reply to  Slowroller

Ich gebe Dir dahingehend recht, dass wahrscheinlich zu allen Zeiten die älteren Generationen gedacht haben, aus der Jugend wird nichts mehr. Trotzdem bleibe ich dabei aus meinen Beobachtungen der Kinder aus Bekannten-, Freundes- u Kollegenkreisen: diese Kinder u Jugendlichen werden zum größten Teil unselbstständig u überbehütet erzogen. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel. Ich beziehe mich hier auf Kinder der Mittelschicht. Ich kenne keinen einzigen Jugendlichen aus diesem Umfeld, der 5 Jahre lang wie Nikos Sonntags Zeitungen ausgetragen hat oder anderen Tätigkeiten ausgeübt hat. Auch die Arbeit von Nikos am Berg nach dem Abitur werden wohl die allerwenigsten erledigen wollen: Gastronomie ist nur für den Gast schön, für die Arbeitstätigen aber nur eine harte Plackerei. Ja, ich bleibe dabei: Nikos ist in dieser Hinsicht eine wohltuende Ausnahme u n d selbstverständlich haben Nikos Eltern wohl vieles richtig gemacht.
Sorry, konnte nicht anders! ;-))

slowroller
1 Jahr zuvor
Reply to  Trudi

Moin Trudi,

da geb ich dir total Recht – solche Eltern gibt es. Aber genau solche Eltern gab es auch früher schon. Die Jugendlichen in meinem Umfeld sind bunt gemischt – der Fußballtrainer meines Sohnes (F-Jugend) ist 16 oder 17 und ist der “Chef” von zwei erachsenen Trainern. Viele gehen Jobben – einige bekommen es aber auch in den Hintern geblasen :-)

In der Schule (1.Klasse) gibt es bei uns in der Großstadt Kids, die schon ganz alleine den Schulweg machen. Ich bin soon Mittelding und bringe meinen Sohn mit dem Rad zur Schule – wieder andere bringen das Kind immernoch bis in den Klassenraum.

Ich finde, dass grade die Jugendlichen heutzutage interessiert sind und Möglichkeiten nutzen – natürlich nicht alle und nicht alle dürfen das.

Nikos macht das super – das sollte nur eine positive Kritik sein. Es ist schließlich ein Medienhaus, bei dem er vielleicht anfängt.

Susanne
1 Jahr zuvor

Schöner Bericht Nikos.

Freut mich, dass Du n ach Deinem Praktikum Möglichkeiten findest Deine Hobby Börse zum Beruf zu machen.
Wenn ich demnächst mal an Rosenheim auf A8 vorbeifahren, mache ich mal einen Stop um mir das Börsenmuseum anzusehen. Kannte ich nicht nicht. Hat das jeden Tag geöffnet ?

Wie bewertest Du Dein Praktikum abschließend. Bist Du noch in Oberstdorf ?

Wünsche Dir viel Erfolg bei der Wohnungssuche in Rosenheim. Vielleicht gibt es ja hier unter Tims Usern Rosenheimer, die evtl. helfen können.

Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.

Danke Tim, dass Du Nikos ermöglicht, uns seinen Weg hier mitzuverfolgen. Finde so eine Story besser, als die: Mit 16 Startup gegründet mit 17 verkauft, jetzt mehrfacher Millionär,…….

Einfach eine normale Story. Das was ich und wahrscheinlich Deine anderen Follower auch so an Dir lieben, diese Normalität.

Tom
1 Jahr zuvor
Reply to  Susanne

Werde mir das Börsenmuseum auch mal ansehen. Klingt sehr interessant, auch die Coca Cola Lounge.

@Nikos: Hast Du auch noch Kontakt zu anderen Firmen ?

Peter FR
2 Monate zuvor
Reply to  Nikos

Bin heute beim surfen in älteren Artikel auf diesen Artikel gestoßen.
Das Museum klingt super und auch die Coca Cola Oase.

Wäre das nicht ein super Ort, um mal ein Tim Schäfer Blogtreffen zu organisieren ?

Mats
1 Jahr zuvor

Da wird Dir eine tolle Chance geboten mit dem dualen Studium und der Wertschätzung, die Dir offenbar entgegen gebracht wird, Nikos! Weiterhin viel Erfolg!

Mein Einzelkauf diese Woche: BAT zu knapp unter 32 Euro. Ersteinstieg, würde bei tieferen Kursen auch nochmal nachlegen.

Mats
1 Jahr zuvor

Bemerkenswert fand ich wie sich Alphabet die Woche positiv entwickelt hat. Da hatte man viele Wochen die Chance, die für teilweise deutlich unter 100 Euro einzusammeln. Big Tech zieht wieder an.
Enttäuschend z. Zt. die Danaher.

Ralf
1 Jahr zuvor
Reply to  Mats

Danaher schwächelt derzeit etwas. Der Konzern ist aber insgesamt sehr gut aufgestellt und wird sich wieder berappeln. Vielleicht eine einmalig günstige Gelegenheit für Einsteiger oder zum Aufstocken.Danaher macht weiterhin gute Geschäfte und verdient prima. Es gab die letzten zwei Jahre Sondereffekte wegen Corona. Wenn künftig Zahlen daher nicht mehr mit den gepushten Corona-Vorjahren verglichen werden bin ich sehr zuversichtlich für einen weiteren langen guten Lauf bei Danaher.

Mats
1 Jahr zuvor
Reply to  Ralf

Ja denke ich auch. Ich kaufe mir vielleicht noch ein paar Thermo Fischer dazu. Was mich nur an den beiden stört, dass die so gut wie nichts ausschütten.

Ralf
1 Jahr zuvor
Reply to  Mats

Vermutlich sind Ausschüttungen in dieser Branche mit naturgemäß mehr Aufwand für Entwicklung und Forschung einfach so besser eingesetzt. Kommt dafür langfristig einer besseren Kursentwicklung zugute. Geduld wird meiner Ansicht nach hier noch kräftig belohnt werden. Durchhalten. Nikos wie ist deine Meinung zu Danaher?

Markus1
1 Jahr zuvor
Reply to  Ralf

Ich bin aus Danaher raus. Wird sich langfristig weiterhin lohnen investiert zu bleiben.
Versuche momentan mehr dividendenstarke Aktien ins Depot zu legen.

James
1 Jahr zuvor
Reply to  Markus1

Ich habe zuletzt Danaher bei knapp unter 210€ aufgestockt und werde dies weiterhin machen wenn der Kurs passt. Aus meiner Sicht stimmt hier alles (Gewinn, Umsatz sowie Dividendenwachstum!) – auch wenn die absolute Dividende recht niedrig ist. Die Aussichten sowie das Geschäftsmodell sind super

Christian
1 Jahr zuvor

Wow, das Börsen-Museum sieht wirklich toll aus. Schön, dass es so Firmen wie Boerse.de mit solchen Visionen gibt. Das ist absolut zu unterstützen.

Ich habe selbst 14 Jahre für einen Verlag gearbeitet, wir haben viel Geld mit Abos verdient. Ich denke mal, bei Boerse.de funktioniert es ähnlich? Jedenfalls waren leider dennoch die goldenen Zeiten vorbei und die Gehälter in der Medienbranche mehr als überschaubar. Das sollte man immer bedenken, das hat ja auch Tim schon mehrfach geschrieben.

Dennoch: Wenn sich eine solch tolle Gelegenheit bietet (besonders mit dualem Studium) würde ich das machen. Viel Erfolg!

Markus1
1 Jahr zuvor

Schöner Bericht Nikos. Klingt doch sehr interessant. Das Börsenmuseum kannte ich auch noch nicht.
Kann man die Coca Cola Lounge auch besichtigen, wenn man sich das Museum ansieht ?
Oder ist das nur für Mitarbeiter ?
BIn auch ein Coca Cola Fan und finde die sehr cool.

@Tim Was hälst Du eigentlich von den pessimistischen Aussagen von Warren Buffett auf seiner HV ?

Nuvolina
1 Jahr zuvor
Reply to  Markus1

Kann nicht ganz nachvollziehen, wie man Fan eines Zuckerwassers sein kann.

Jessica
1 Jahr zuvor

Die Rosenheimer und die Stuttgarter sind voll in Ordnung! Ich wünsche dir, das es klappt, Schreiben kannst du sehr gut und Börsenwissen- und Erfahrung kommen noch. Übrigens gibt es in Rosenheim nicht nur das Börsenmuseum sondern bald auch ein Legomuseum. :)

Alf
1 Jahr zuvor

@Nikos, MACH ES! Das ist doch genau Dein Ding. Das wird Dich weiter bringen, als Du es Dir vielleicht vorstellen kannst. Ich bin mir dabei sicher. Du wirst damit Deinen Weg noch besser zukünftig gestalten. Und bei Dir denke ich da gerade an den jungen Warren B. aus Übersee. Bis 30 muss die 1. Million eingetütet sein. Do it!

LG Alf

Markus1
1 Jahr zuvor
Reply to  Alf

Denke eher an den jungen Tim Schäfer.

Mareike
9 Monate zuvor
Reply to  Markus1

Stimmt

Lad
1 Jahr zuvor

Heute ist den Spekulanten KBV 10 bis KBV 2000 und KBV N.A. bei Aktien total egal, aber einige Jahre später, wenn die Aktien von Adobe, Apple, Coca Cola, Mastercard, Microsoft, Nvidia, Visa tief im Minus sein werden, dann sollte man nicht mit den Aktien für immer aufhören, sondern alle Aktien 3x billiger zukaufen und Value Investing von Ben Graham lernen. Graham würde nur Aktien mit Dividendenrendite über 3 % und KBV unter 1,5 kaufen. Adobe, Coca-Cola und Microsoft wären für Graham 7x überbewertet, Visa 8x, Nvidia 20x, Apple 28x, Mastercard 44x überbewertet.

ZaVodou
1 Jahr zuvor
Reply to  Lad

Ich habe das Buch “Intelligent Investieren” von Benjamin Graham gelesen und mir einige Notizen gemacht. Das in lila ist mein Kommentar dazu.

Dividenden
Ununterbrochene Dividendenzahlungen in den letzten 20 Jahren.

Anders als Buffett verlangt Graham für den defensiven Investor eine Dividende. Mit 20 Jahren auch einen recht langer Zeitraum. Eine Mindestdividendenrendite fordert er nicht.
Buffett hält Dividenden aus steuerlichen Gründen dagegen eher für schädlich.
Dividendensteigerungen werden nicht vorausgesetzt. Erst recht keine jährlichen Dividendensteigerungen. Lediglich das Aussetzen einer Dividendenzahlung wird als Ausschlußkriterium gesehen.

Tom
1 Jahr zuvor

Schätze mal, dass Du das bist Nikos:

Meine 5 Favoriten | wikifolio.com

Läuft gut. Beobachte ich mal weiter.

Wie ist Dein neuer Job im Hotel ? Stressig ?

Liebe Grüße Tom

Ghost
1 Jahr zuvor

Wird dann irgendwann dieser Blog an den neuen Inhaber der solangsam hier schreibt uebergeben? Also Nikos meine ich….

Mfg

ghost

Markus1
1 Jahr zuvor

Super Micro Computer hat jetzt einen wahnsinnigen Lauf. Seit den Quartalszahlen ist sie nicht mehr zu stoppen. Bin froh, dass ich im Oktober durch einen Artikel von Dir Nikos auf diese Aktie aufmerksam wurde.
Danke Tim, dass Du Deinen Blog so vielseitig gestaltest.
Bin gespannt wie es bei Dir Nikos weiter geht ?
Tim ist ja an seinem Ziel, aber Dein Weg beginnt gerade. Bin daher froh, dass Tim uns Leser ermöglicht, daran teilzuhaben.

Markus1
11 Monate zuvor
Reply to  Markus1

Jetzt geht Super Micro dank den gigantischen NVIDIA Zahlen wieder steil nach oben.
Wenn man in sein Depot guckt glaubt man es nicht. Der ganze Halbleitersektro haussiert jetzt.
In NVIDIA bist du ja auch drin ? Dann ist ja heute in Deinem Depot Feierlaune angesagt :;)
Du hast ja den Halbleitersektor schon länger favorisiert. Kann mich an Deine “Schaufelhersteller” Beiträge erinnern.

Domi
11 Monate zuvor
Reply to  Markus1

Super Micro ist eine Aktie, die momentan nicht zu stoppen ist.

Mats
1 Jahr zuvor

Schöne Börsenentwicklung die letzten Tage. Habt Ihr noch viel Cash, was für den Aktienmarkt bestimmt ist? 5-10 Prozent im Verhältnis zu meinem Portfolio sind noch bei mir an der Seitenlinie, hätte hätte Fahrradkette, die warten nochmal auf einen SuP500 in Höhe von 10 Prozent tiefer als in diesen Tagen.
Beim Russel 2000 ETF lege ich ggf nochmal stärker nach.

Markus1
1 Jahr zuvor
Reply to  Mats

Habe noch etwas Cash.
Bin in den letzten Tagen in Chipaktien eingestiegen: Synopsys und AMD…

1 Jahr zuvor

Einige Beispiele für Champion-Aktien, die in der Vergangenheit auf der Liste von boerse.de als Champions geführt wurden:

  • Adidas AG – ein weltweit führender Sportartikelhersteller mit einer starken Marke und einem breiten Produktportfolio.
  • SAP SE – ein deutsches Softwareunternehmen, das sich auf Unternehmensanwendungen spezialisiert hat. Das Unternehmen ist einer der größten Softwareanbieter weltweit und hat sich durch innovative Lösungen und eine starke Marktposition etabliert.
  • Volkswagen AG – ein globaler Automobilhersteller und einer der größten Automobilkonzerne weltweit. Das Unternehmen umfasst verschiedene bekannte Automarken und hat eine starke Präsenz auf den globalen Automobilmärkten.
  • Fresenius SE & Co. KGaA- ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit den Schwerpunkten Medizintechnik, Krankenhausdienstleistungen, Dialyse und Versorgung von Patienten mit chronischem Nierenversagen.
  • Allianz SE – ein international tätiger Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzern mit einer breiten Palette von Versicherungs- und Anlageprodukten.
Markus1
1 Jahr zuvor

Habe mir den Leitfaden und ein Probeaktienbrief besorgt.

Aus dem DAX haben die: adidas, Deutsche Börse,
Hannover Rück, Merck, MTU Aero Engines,
Sartorius und Symrise
SDAX: Atoss Software
MDAX Bechtle, Carl Zeiss Meditec, CTS Eventim,
Nemetschek, Rational, Sixt

CTS Eventim ist doch ein Platzhirsch in Tims Depot.

Ansonsten sind Apple, Amazon, Microsoft, ASML; NVIDIA, LVMH; Colgate, Visa; Synopsys……………………………………….Champions

VW war soweit ich es den Statistiken und Berichten entnehmne konnte nie Champion. Autoaktien passen per se nicht in das Schema.

WIe kommst Du auf die von Dir aufgeführten Werte ?

Markus1
1 Jahr zuvor
Reply to  Markus1

@Nikos: Weißt Du etwas zu VW bzw. Autohersteller und Championsstatus ?

Markus1
11 Monate zuvor
Reply to  Nikos

Danke für deine kurze Rückmeldung:

Meine auch gelesen zu haben (im Leitfaden?), dass Autoaktien als Champions nicht in Frage kommen. Daher ist auch Tesla kein Champion.

Wüsste mal gerne aus was für einer Quelle Aktien Empfehlungen seine “Champions” hat ?

Markus1
11 Monate zuvor

Wahnsinn.
Hatte aufgrund eines Artikels von Dir eine Investition in Pure Storage aufgemacht. Klang interessant. Bisher lief sie mittelmäßig, aber jetzt scheint auch hier – nach Super Micro – die Post abzugehen.
Bin beeindruckt.
Weißt Du was hier los ist ?
Das war Dein Artikel:
Nikos Deiters: Meine Watchlist Teil 2 – vom Computerchip über Schraubenhändler bis hin zum Zahlungsdienst – Tim Schäfer Media (timschaefermedia.com)

Markus1
11 Monate zuvor
Reply to  Markus1

Werde jetzt noch einmal alle deine Artikel studieren. Hier gibt es ja sehr viele Anregungen……

Markus1
11 Monate zuvor

@Nikos
wie lange bist Du noch in Oberstdorf ?
Bin Ende Juli dort. Dann könnten wir uns vielleicht mal treffen ? Würde Dich gerne einladen.
Bin immer noch begeistert von dem Hinweis auf Super Micro….. Mein bisher bestes Investment.
LG

Tom
11 Monate zuvor
Reply to  Markus1

Gute Idee (ein Treffen..):
Wie kommt man an Kontaktdaten (E-Mail, Handynummer….) von Nikos ? @Tim: Kannst Du hier vermitteln. Nikos schein ja sehr aktiv zu sein und ist nicht oft hier.
@Nikos: Faslls Du das liest: wie kann man mit dir in Kontakt treten, damit man Dich vielleicht mal besuchen kann, wenn man in der Nähe wäre. Oder bist Du schon gar nicht mehr in Oberstdorf ß

Ein Freund von mir beginnt nach meiner Beratung jetzt auch in Aktien zu investieren.
Habe ihm generell Tims Blog und YT Videos empfohlen und Deine Depotreihe:
https://timschaefermedia.com/nikos-deiters-mein-depot-teil-4/

Das ist für einen Anfänger sehr hilfreich sich hier durchzulesen.

Grüße an Tim/Nikos

Ähnliche Beiträge
48
0
Would love your thoughts, please comment.x