Archiv für den Monat: Juni 2019

Wer länger im Elternhaus bleibt, kann sparen wie ein Irrer

New York, 20.6.19

Das Zusammenleben mit deinen Eltern kann dir unglaublich viel Geld sparen, aber es ist mit Nachteilen verbunden. In Südeuropa wird es häufiger praktiziert, dass mehrere Generationen unter einem Dach leben. Es macht in vielerlei Hinsicht Sinn. So können zum Beispiel die Großeltern auf den Nachwuchs aufpassen, wenn die Eltern auf der Arbeit sind. Die Jüngeren […]

Leserbrief: Ich mache eine Ausbildung zum Hörakustiker. Anschließend werde ich Meister. Ich kaufe Aktien und ETFs

New York, 19.6.19

Geneigeter Leser, geneigte Leserin, warum ich einen 10-Euro-Sticker an meinem Badezimmerspiegel habe, werde ich im folgenden erklären. Aber fangen wir mal von vorne an. Aufgewachsen bin ich wohlbehütet in einem der neuen Bundesländer. Meine Eltern haben gute Jobs. Sie kauften ein kleines Haus im Vorort einer Großstadt. Sie verdienen gut. Da aber ein sehr schlechtes […]

Historiker Rainer Zitelmann fand heraus: Die Deutschen sind ein unheimlich neidisches Volk. Das löst eine Blockade im Kopf aus

New York, 18.6.19

Dirk Rossmann ist ein kultiger Typ. Das britische Wirtschaftsmagazin “Economist” schilderte bewundernd sein Leben: Rossmann lebt bodenständig. Er hat weder ein Smartphone noch eine teure Uhr. Er lebt seit 35 Jahren mit seiner Frau in demselben bescheidenen Haus. Alle acht Jahre kauft der Milliardär einen neuen Mercedes. Das ist Dirk Rossmann: Wir freuen uns sehr, […]

Polizist Greg O’Connell wurde steinreich: Er kaufte alte Lagerhallen in Brooklyn, die niemand haben wollte

New York, 17.6.19

Was für ein cooler Typ. Greg O’Connell (77) kaufte in New York in einer abgelegenen Ecke verlassene Lagerhallen und Gebäude vor 40 Jahren. Der ehemalige New Yorker Polizist zahlte Minibeträge. Niemand hatte sich damals für das Viertel Red Hook in Brooklyn interessiert. Heute wird sein Vermögen auf 400 Millionen Dollar geschätzt. Er besitzt mehrere Gebäude, […]

Ann und Mark sind finanziell frei: Sie leben im Wohnmobil. Sie wollen um die Welt reisen

New York, 16.6.19

Ich bin in Texas zum Relaxen, Schwimmen, Lesen. Ich sehe dort die Großfamilie. Wir haben dort ein befreundetes Ehepaar, Mark und Ann. Sie sind finanziell frei. Sie haben lange Zeit im Ausland gelebt. In Japan, Australien etc. Er arbeitete für einen großen Öl-Dienstleister. Er war als vertraglich befristeter Mitarbeiter stets im Ausland im Einsatz. Das […]

Wie du ein üppiges Depot aufbauen kannst – achte auf die wiederkehrenden Kosten. Behalte deinen Lebensstil bei. Erhöhe nicht ständig deine Ansprüche

New York, 14.6.19

Es ist ein Kinderspiel, in Indexfonds zu investieren. Du brauchst nicht einmal groß darüber nachzudenken. Du kannst es einfach tun. Es lohnt sich erfahrungsgemäß 10, 20, 30 Jahre in die Börse zu investieren. Am besten monatlich. Die Leute warnen gerne: “Denke an die vergangenen 30 Jahre, was mit dem Nikkei passiert ist. Es ist eine […]

Aktien sind langfristig allen anderen Assets überlegen. Gold ist ein mystisches Investment, das langfristig schlecht abschneidet

New York, 13.6.19

Gestern traf ich an der Wall Street einen jungen Blogleser. Wir waren bei Starbucks einen Kaffee trinken. Er ist begeisterter Aktionär und noch nicht mal volljährig. Er teilt Zeitungen aus, um sich etwas hinzuzuverdienen. Das ist klasse. Ein heller Kopf. Ein Internet-Bekannter von ihm war ebenfalls Feuer und Flamme für Aktien. Eines Tages hat der […]

Die Bürger im Konsumrausch

New York, 12.6.19

Sagen wir, du verdienst 45.000 Euro im Jahr. Du hast vor etlichen Jahren, als die Immobilienpreise noch nicht abgehoben waren, glücklicherweise eine Eigentumswohnung gekauft. Deine Hypothekenkosten sind niedriger, als es eine vergleichbare Miete wäre. Du hast bis auf deine Hypothek keinerlei Schulden. Konsumschulden waren dir immer suspekt. Du kannst 20 bis 25 Prozent deines Gehalts […]

Erfindergeist kann dich freier und zufriedener machen

New York, 11.6.19

Es gibt schon erstaunliche Firmengründer. Jordan Karcher begann als Student einen Kaffee-Online-Versand. Er hatte kein Geld, um das Geschäft zu starten. Also verkaufte er seine Möbel. Sein Professor investierte in seine Geschäftsidee. Von jeder verkauften Kaffeepackung geht ein Teilerlös an die Tierhilfe. Mittlerweile setzt das Startup mehr als 1 Million Dollar im Jahr um. Es […]