Flüge und Hotels: So findest du Schnäppchen-Preise


New York, 3. November 2019

Kulturerbe Petra in Jordanien. Die Felsenstadt war ein Mega-Erlebnis. Hier ist mein Blogbeitrag über den Urlaub..

Heute möchte ich dir ein paar Tipps für das Reisen geben. Such ich Flüge, schaue ich neuerdings auf Flynous.com nach. Dort kannst du mega-günstige Angebote finden. Zum Beispiel gibt es dort derzeit ein Spezialangebot der Lufthansa für Flüge von Deutschland in die USA für 275 Euro einschließlich Rückflug.

Super Schnäppchen kannst du darüber hinaus bei Travel-Dealz.de für Nah- und Fernreisen finden. Die Website listet extreme Billigtarife auf. Darunter Easyjet, Lufthansa, Air Canada, British Airways. Zum Beispiel findest du 35 Ziele von Berlin-Tegel für maximal 40 Euro (Roundtrip).

Auf Swoodoo.com kriegst du auch Billigflüge. Richtige Preishammer sind darunter.

Wer gerne luxuriös fliegt, schaut sich auf Jetbeds.com um. Hier musst du allerdings über Facebook angemeldet sein, um auf die Website zu gelangen:

Wer clever Flug-Meilen sammeln will, schaut sich die Tipps auf meilenoptimieren.com an. Meine Flugmeilen sammle ich bei United Airlines. Amerikanische Airlines sind generell großzügiger als die Lufthansa. Die Meilen sind deutlich mehr wert als beim deutschen Kranich. Daher solltest du in Erwägung ziehen, wenn du häufig fliegst, ein Meilenkonto bei einer US-Airline zu nutzen. Buchst du einen Lufthansa-Flug, trage immer dein United-Airlines-Treuekonto (oder andere Airline aus der Star Alliance) ein, damit du mehr aus deinen Meilen herausholen kannst. Über das Miles & More-Programm der Lufthansa habe ich übrigens hier im Blog schon vor Jahren gelästert.

Hotels buche ich gerne über Hotels.com. Sie sind günstig. Sie haben ein attraktives Bonussystem. Du bekommst für zehn Übernachtungen eine Nacht gratis dazu. Man muss aber bei Hotels.com aufpassen, sie kassieren manchmal mehr als die Standard-Preise direkt vom Hotel. Also immer vergleichen. Ein guter Ausgangspunkt, um einen guten Überblick zu bekommen, ist Kayak (Hotels) oder Trivago.

Hast du noch einen Geheimtipp? Das wäre super. Achso Freunde aus München kommen nach New York mit Iceland Air. Trotz des Zwischenstopps in Reykjavik sei der Flug unglaublich günstig, sagen sie.


tim schaefer (Author)

drucken


thoughts on “Flüge und Hotels: So findest du Schnäppchen-Preise

  1. AvatarSteffen

    Ich fliege im Dezember auch für ein Wochende nach Rom. Alles zusammen, also Flug hin und zurück, Transfer und Buskosten, Kurtaxe, Hotel mit Frühstück, liegen bei 99 Euro. Es gibt so viel Sparpotential, wenn man sich die Reisen selbst zusammen stellt und zeitlich nicht gebunden ist.

  2. Mark85Mark85

    Meine nächste Reise wird mich insgesamt 771 Euro für 4 Wochen Ägypten (Scharm El-Scheich) in einem 4-Sterne-Hotel ab Ende dieses Monats kosten. Das Schöne an Ägypten ist die Sonnenscheingarantie. 🙂

    Danach ab Anfang Januar für 8 Wochen nach Fuerteventura für 1.690 Euro  in einer Ferienwohnung. Das Schöne ist, dass man nicht reich sein muss, um der kalten Jahreshälfte zu entfliehen. 😉

     

     

  3. IMHAMSTERRADIMHAMSTERRAD

    Immer die Flüge nochmal direkt bei der Webseite der Airline gegenchecken, oft ist es dort noch billiger. Airlines kooperieren in der Regel nicht mit diesen Preisvergleichsseiten, weil sie eh schon unter den Preisdruck leiden. Diese Preisvergleichsseiten kalkulieren in der Regel noch etwas auf die Preise der Airlines drauf, bei Gepäck gerne auch mal 60%. Am besten 3 Monate vorher buchen, so früh wie möglich, dass spart. Billig ist es immer, wenn man klein und dünn ist und sich die Economy antun kann, wer größer und breiter ist, für den ist die Economy kaum machbar, Premium Economy bringts da leider auch nicht. Meilen für Economy einsetzen macht wenig Sinn, erst ab Business sinnvoll, aber selbst bei Business Basic macht es noch keinen Sinn. Gibt gute Paketangebote, Hotel plus Economy Flug, dass rechnet sich, da kann man viel sparen.

  4. tim schaefertim schaefer Beitragsautor

    @ Steffen

    @ Mark85

    Mega-Deal.

    Was mich interessiert: Über welche Portale buchst du? Wie findest du die Flüge und Hotels/Bleiben?

  5. Mark85Mark85

    An IMHAMSTERRAD: Preisunterschiede über ,,Google Flüge” kann ich nicht bestätigen, weil man zur Abschließung zur jeweiligen Fluggesellschaft weitergeitet wird.

    An Tim: Die üblichen Verdächtigen: Google Flüge, Airbnb, Booking.com, Zenhotels, Trivago usw.

  6. tim schaefertim schaefer Beitragsautor

    @ IMHAMSTERRAD

    Das zeigt, dass es besser ist, direkt bei der Airline den Flug zu buchen und nicht über einen Vermittler wie Expedia.

  7. IMHAMSTERRADIMHAMSTERRAD

    @tim

    Richtig, schadet aber nicht bei den Vergleichsseiten zu schauen, wer die 5 günstigsten Airlines sind und dann auf deren Webseite zu gehen und den wirklich günstigsten rauszusuchen.

  8. tim schaefertim schaefer Beitragsautor

    @ IMHAMSTERRAD

    Ja!

    Wenn du direkt über die Airline-Website buchst, kannst du den Flug auch viel besser ändern. Die Airlines sind flexibler als Expedia oder ein anderes Online-Reisebüro.

  9. Mark85Mark85

    An IMHAMSTERRAD: Na, dann kann ich ja bei Google Flüge bleiben. Auch aus einem weiteren Grund: Dort hat man Monatspreisansichten, weil ich nicht auf feste Tage angewiesen bin. 😉

  10. IMHAMSTERRADIMHAMSTERRAD

    @Mark85

    Monatspreisansicht ist immer super, geht oft bis zu 3 Monate im Voraus. Leider gibts die bei den Airlines nur für die Economy, nicht für die Business. So eine Seite bräuchte ich mal, hab noch keine gefunden. Ja, ich flieg Business, aber Basic. In der Economy sitzt man wie eine Ölsardine, keine Beinfreiheit und gemeinsam genutzte Armlehne, alles eng. Auf Kurzstrecke schon unmöglich, Langstrecke erst recht nicht. Von uns sind es nur 36 km zu einem Regionalflughafen, von dort gehts per Lufthansazubringer ans andere Ende von Deutschland nach München und von da in die ganze Welt.

  11. Mark85Mark85

    Das müsste bei Google gehen. Mir ist die Klasse zwar egal, aber ich nehme jedes Mal einen Gangplatz. Etwas mehr Platz und man muss niemanden zum Aufstehen bitten. 😀

  12. AvatarThorsten

    Heute wieder mal die Buchwertentwicklung.

    Was ist mehr wert, ein Depot mit  : 10.000 oder 11.000 ?

    Das kann man nicht beantworten, wenn man nicht weiß wieviel akkumulierte Abgeltungssteuer da enthalten ist.

    Ich habe dieses Jahr einige Transaktionen gehabt, bei denen ich bewusst Abgeltungsteuer abgebaut habe. Im Ergebnis sinkt der Buchwert durch die Steuerzahlung, die Dividendeneinnahmen dann auch, denn die Aktien sind weg.

    Warum sollte man das dann tun ?

    a) Man möchte Verlustaktien loswerden und kann das gegen Gewinne gegenrechnen

    b) Man denkt eine Aktie ist start überbewertet und hofft auf eine neue Unterbewertete im Rahmen der Strategie

    c) bei Neuausrichtung der Strategie

    d) bei unmittelbarem Kapitalbedarf (Entnahme)

    Die dämliche Abgeltungssteuer ist der Feind der Buy-and-Hold-Strategie, auch weil diese Steuer in Zukunft potenziell weiter steigen kann.

  13. AvatarLithium85

    @thorsten

    Es wäre möglich erst nach Renteneintritt zu verkaufen -> Günstigerprüfung.

    Wer weiß was in ein paar Jahren alles passiert, evtl doch eingeführte Spekulationsfrist bei 10 Jahren Haltedauer… Keiner weiss es. Hier und da Steuern zu zahlen ist schon in Ordnung, die Gesellschaft und der Frieden in Europa haben einem viel ermöglicht. Wir können froh sein in de entwickelten Welt geboren zu sein.

  14. AvatarThomas

    wir reisen mit dem Womo je nach Wetter spontan in die Richtung die uns passt :). Fliegen ist uns zu teuer solange wir an Schulferien gebunden sind. Und das wird noch lange so sein.

    Und denkt mal an euren ökologischen Fingerabdruck!! 😉

  15. Avatarsteve

    @ Thorsten siehs mal positiv Steuer auf Gewinn ist doch besser als in die Schei.. zu greifen. Hast also bei der Auswahl einiges richtig gemacht. Freilich kann man der Zeit hinterher trauern wo der Staat nach einem Jahr außen vor war. Hat damals die Groko mit dem Problem Per der SPD als Finanzminister geändert.

  16. AvatarSparta

    @Thomas

    Womos und selbst VW-Busse sind aber auch kein Billig-Urlaub wenn man die Investition oder das Leihen rechnet.

    Tim hatte mal ein Concorde-Womo als Bild/Sinnbild für günstigen Urlaub vor ein paar Jahren… 😉

  17. AvatarJune

    Hallo,

    Flüge lasse ich suchen und buchen. Da ist Mr. Juni viel besser als ich. Er findet immer gute Flüge die uns denn den Preis wert sind. Ich bin dafür gut beim Hotel suchen. Man muss da immer mal den Blickwinkel bei der Suche verändern. Bocking.com ist günstiger, wenn man regelmäßig über das Portal bucht. Und manchmal habe ich über Expedia schon günstiger gebucht. Zur Sicherheit sollte man aber auch immer direkt auf der eigenen Hotelwebseite nochmal nachschauen.

    We gibt online unzählige Angebote man muss nur die Zeit zum Suchen haben.

    Take care,

    June

  18. AvatarThomas

    @Sparta, da gebe ich dir Recht. Der Besitz oder leihen ist nicht billig. Wir gehen als Familie aber gerne mehrmals im Jahr in den Urlaub. Wenn wir das in den Schulferien (geht nicht anders) mit Flügen machen wöllten wäre es noch teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *