Die Börsen wackeln. Wann kommt der große Kursrutsch? Goldminen sind die Rettung


New York, 3. Oktober 2019

Gold-Investor Rob McEwen. Ich habe mit ihm diese Woche an der Nasdaq gesprochen. Er war 13 Jahre Chef von Goldcorp. In seiner Zeit an der Spitze legte der Kurs um 31% jährlich zu. Aus einem Börsenwert von 15 Millionen wurden 8 Milliarden Dollar. 

Es zittern seit einigen Tagen die Kurse. Die Sorgen vor einer weltweiten Rezession mehren sich. Die Frage ist jetzt, wann kommt der große Kursrutsch? Irgendwann passiert das ohnehin. Es lässt sich nicht vermeiden. Ich bin mental gerüstet. Ich behalte meine Aktien. Was zählt, ist die Gesamtzeit an der Börse. Was zählt, ist die Gemütlichkeit. Nur keine Angst bekommen. Lehne dich zurück. Bleib cool. 

Die Überschrift habe ich heute bewusst provokativ geschrieben. Das gebe ich zu. Es wird auch als Finanzpornographie oder Click Bait bezeichnet. Aber in diesem Text steht nichts Umstrittenes, denke ich. Es ist nur die Überschrift, die Kritik auf sich ziehen dürfte.

Auf dem Börsenkanal CNBC wurde gezeigt, wie die Handelsgebühren für Kunden seit Jahren tendenziell sinken. Nun sind sie bei Null angekommen. Sehr zum Wohl der Kunden.


Preiskrieg bei den Discount Brokern in den USA: Die Order kostet bei vielen Anbietern nichts mehr für Aktien und ETFs.

In den USA haben die großen Discountbroker ihre Gebühren für den Aktien- und ETF-Handel auf Null gesenkt. Charles Schwab, TD Ameritrade, E*Trade und andere. Ich freue mich drauf. Für Verbraucher gibt es nichts Besseres, als Geld zu sparen. Die Gefahr, die ich sehe, ist die Zockerei. Weil das Trading nichts mehr kostet, verleitet es zu mehr Aktivität im Depot, was den meisten Anlegern eher schadet als nutzt.

Ich habe das Gefühl, dass das Null-Dollar-Entgelt wie das kostenlose Getränk in den Kasinos von Las Vegas ist. Manchmal bekommst du in den Hotels auch einen Spielgutschein im Wert von 20 Dollar. Es geht nur darum, dich „anzufüttern“. Du sollst ermutigt werden, mehr zu spielen. Es ist ein Trick, um von dir zu profitieren. Wobei die Banken erhebliche Einnahmequellen mit der kostenlosen Daueraktion verlieren.

Ich habe kürzlich an der Nasdaq mit einigen bekannten Minen-Investoren und Vorständen gesprochen. Darunter war Rob McEwen, der 13 Jahre Goldcorp geleitet hat. In seiner Zeit an der Spitze der Bergbaukonzerns steig die Aktie im Schnitt um 31 Prozent. Die Branche ist schon faszinierend.

Schau dir den kanadischen Schatzsucher Amex Exploration an. Die Aktie schoss nach der Entdeckung einer Goldader von 10 Cent auf 1 Dollar. Der Kurs dümpelte sogar schon bei 4 Cent vor einem Jahr. Krass! Wenn du dein Geld mehr als Verzehnfachen kannst in so kurzer Zeit, ist das wie der Gewinn des Jackpots im Lotto.

Das ist der Amex-Exploration-Chart:

Klar sind die Risiken enorm in der Branche. Wenn solche Aktien bei 5 Cent dümpeln, sind das wie billige Lotteriescheine. Entweder es ist ein Volltreffer oder die 5 Cent sind eine Niete.

Auf Bloomberg freute sich Victor Cantore, Chef von Amex, in einem TV-Interview über die Gold-Entdeckung wie ein Schneekönig:

 

Ich besitze 10.000 Aktien von New Pacific Metals. Ich kaufte die Aktie vor vielen Jahren zum Kurs von einem Dollar. Mittlerweile ist der Titel durch die Decke gegangen. In der Zwischenzeit rutschte aber New Pacific auf rund 10 Cent ab. Hätte ich damals nur aufgestockt. Es gehört viel Mut dazu. Wenn ein Kurs im Keller ist, denkt man, dass alle Hoffnung verloren ist. In solchen Phasen neigen Anleger eher dazu, zu verkaufen statt zu kaufen.

Das ist der New Pacific Metals-Kursverlauf, ist er nicht herrlich?

Bevor ich in Minen-Aktien einsteige, spreche ich mit den Vorständen. Es ist extrem riskant. Ich habe einige Pleiefälle im Depot. Dieser Blog ist übrigens keine Aktien-Beratungsplattform.

Aber noch mal: Wenn du eine Goldader erwischst, wie es bei Great Bear Resources passierte, kannst du steinreich werden.


tim schaefer (Author)

drucken


thoughts on “Die Börsen wackeln. Wann kommt der große Kursrutsch? Goldminen sind die Rettung

  1. AvatarChristoph

    Interessanter Artikel.
    Leider ist es fast unmöglich geworden so günstige Aktien zu kaufen. Ich glaube dank strengerer Regeln.
    Bei consors geht es jedenfalls nicht.
    Generell ist aber mein weg stabile unternehmen zu kaufen die ich verstehe und die eine positive Vergangenheit haben.
    Cat, Coke, Microsoft, Amgen usw.
    Da fühle ich mich einfach wohl. Und deren Kurse steigen auch sehr gut.
    Tim, wie sieht es in den USA speziell nyc eigentlich mit der Infrastruktur aus? Wird viel erneuert, saniert etc? Oder leider noch immer nicht?

  2. AvatarFit und Gesund

    Goldminen-Aktien hab ich immer noch nicht, wahrscheinlich jetzt ein wenig spät, kaufen würde ich aber nur die Grössten, so Barrick Gold, Franco Nevada etc.  Junior Miners kann man als ETF kaufen, aber auch das hab ich nie gemacht. 
    Letztes Jahr um diese Zeit fing es glaub auch an mit abwärts gehenden Kursen, Ende des Jahres sah es mau aus, ob es diesmal wieder so glimpflich ausgeht? ich habe keine Glaskugel, ich kaufe weiter zu sowie Geld da ist, mehr kann ich nicht tun, auf die Kurse hab ich ja keinen Einfluss, aber auf meine eingehenden Dividende schon. 
    Wird schon werden irgendwie   🙂

  3. AvatarMIA

    @Fit und Gesund
    Gute Einstellung, meine Mama ist bald 80 und kauft noch immer Mal wieder etwas, sprich, da muss man ja zuschlagen..,. D.h. wir haben noch Zeit, die wird es richten…. Sie sagte immer mit 70 höre sie auf – und sie fühlt sich noch immer jung und macht alles via Laptop und online brocker . 
     

  4. AvatarEx-Studentin

    Ich bin immer noch froh über die 2-Faktor-Identifizierung. Seit dieser Hürde schaue ich kaum noch in mein Depot. Die Automobilbranche in Stuttgart ist nach wie vor angespannt. Viele bangen um ihre Jobs. Bin gespannt, wie schlimm es nächstes Jahr wird. Die Krise erscheint absehbar, aber ich kann mir gerade keine Einbrüche von 50% vorstellen, weil genug Leute zu günstigen Kursen nachkaufen. Vielleicht 10, vielleicht 20? 
    Meine erste Krise, die ich bewusst miterlebe. Durch mein finanzielles Polster schlafe ich sehr ruhig, aber ich hab ein paar Bekannte, die sehr bedrückt sind.
    @MIA
    Toll, dass du so eine fitte Mutter hast! 🙂

  5. IMHAMSTERRADIMHAMSTERRAD

    Bisher habe ich keine reinen Goldminenaktien, sind mir einfach zu riskant. Ich möchte in Kürze bei Nornickel einsteigen, die fördern auch etwas Gold und Silber, aber nur in kleineren Mengen, Hauptrohstoffe sind Nickel und Palladium.

  6. AvatarMike

    Der aktuelle Kursrutsch macht mir auch keine Sorgen. Klar, auch mein Depotwert hat sich in den letzten Tagen deutlich verringert. So lange meine Unternehmen durch eine Rezession nicht von einer Pleite bedroht sind, gibt es für mich keinen Grund zur Beunruhigung. Die Dividenden fließen weiter, das ist die Hauptsache.
    Netter Nebeneffekt: Es bieten sich günstige Kaufgelegenheiten bei großartigen Unternehmen.

  7. AvatarFit und Gesund

    @Mia,
    absolut beeindruckend Deine Mama, es ist eine Gnade in dem Alter noch geistig so rege zu sein,  🙂
     

  8. AvatarThorsten

    Wir haben noch keine Krise, sie ist hierbeigeredet. Vielleicht hofft man, dass sie dann nicht eintritt oder die Angst lässt die Auflagen steigen.

  9. AvatarAndreas

    Wer meint, dass wir aktuell eine Krise haben, ist nach meiner persönlichen Auffassung völlig falsch an der Börse. 
    Dann möchte ich nicht in deren Haut stecken, wenn es einen Kursrutsch um 20 – 30% gibt. 
    Emotionen haben an der Börse nichts verloren. Mir ist klar, das ist leichter gesagt als getan. 

  10. AvatarSven

    Habe auch schon über Gold nachgedacht. Goldminen hatte ich jetzt nicht wirklich auf meiner Liste. Wie steht ihr eigentlich zum EUWAX Gold 2? Bin momentan am überlegen einen kleinen Sparplan darüber abzuschließen. 
     

  11. AvatarFriedrich Georg

    Ja, auf der Titanic hat auch weiter die Musik gespielt, als der Bug gegen den Eisberg krachte, und die Leute haben weiter getanzt, da das Schiff ja als unsinkbar galt. Auch die Regierung und die EZB glauben, dass man das Ruder ja noch herumreißen könnte, wenn es kracht.
    Wer die kommende Krise überleben will, ist mit Gold(minen) gut beraten. 

  12. AvatarRüdiger

    Der aktuelle Kursrutsch …
     
    Es gibt keinen aktuellen Kursrutsch. Die Kurse flattern ein wenig, mehr nicht 😉

  13. AvatarHeinz

    Das mit den günstigen Discountbrokern gibts in DE leider nicht. Die DAB kam zu Consors, Onvista wurde zur Tochter von Comdirect, jetzt kommt Comdirect zur Commerzbank und alles wird wohl teurer. Allein die Freebuys bei Onvista kosten seit einiger Zeit 2 Euro statt 80 Cent. Bei ING wurden letztes Jahr schon sehr viele ETFs aus der 0EUR-Gebührenliste gestrichen…

    Welchen Broker würdet Ihr denn jetzt wählen – Captrader, Lynx oder evtl. IB ?
    Die unterscheiden sich nur im Mindestdepotvolumen ?

  14. AvatarBruno

    Krise hin oder her, aber ich habe aktuell ein interessanteres Angebot als Gold resp. eine Versteigerung einer Fruchtbaumplantage, bin gespannt ob ich den Zuschlag bekomme, es wäre kein wirklich grosser Betrag ist enorm günstig völlig konträr zu Immobilienpreisen und Bauland, aber die Nachfrage trotzdem hoch anscheinend resp. unkalkulierbar, mal schauen. 
    Das wäre dann die Notvorsorge wenn Szenario Dirk Müller eintritt, genug Obst wäre dann vorhanden für ein ganzes Dorf und unten könnten die Hühner spazieren haha.. 
    nein ich bin kein Skeptiker, aber ich finde es eine schöne Sache. 

  15. AvatarKia

    @ Bruno
    Hätte ich auch gern. Aber lieber kleine Schäfchen spazieren lassen als Hühner 🙂 

  16. Avatar-M

    Friedrich Georg 
    Schöne Analogie, gefällt mir! 🙂
     
    Ich würde goldminenunternehmen „streichen“ und durch Qualitätsunternehmen ersetzen. (Viele Wege führen nach Rom)
     
    Noch spielt die Musik:-) 
     
    -M
     
     

  17. AvatarStefan Müller

    Wenn wir eine echte Krise bekommen, sollten wir reales Gold besitzen. Max Otte empfiehlt es so.
    Mir ist reales Gold zu riskant zu lagern. Im Banktresor, wo ich nach einer Bankenpleite nicht mehr ran kann?
    Zu Hause? Wenn das jemand mitbekommt, wache ich vielleicht nachts mit einer Pistole am Schädel auf oder irgendwelche Einbrecher freuen sich.
    Deshalb lieber 20% Cash auf der Bank und 20% Immobilien und 60% ETFs.
    Freue mich, den Cashanteil in einer Krise investieren zu können und freue mich auch, wenn keine kommt.

  18. AvatarWhirlwind

    @-M: Deine Einstellung hinsichtlich Qualitätsaktien gefällt mir. 🙂
     
    Blogkosten-Refinanzierung: Anfang Oktober habe ich den Whirlwind-Investing Blog ins Leben gerufen, auf dem ich u.a. meine kennzahlenbasierten Unternehmensanalysen gesammelt zur Verfügung stelle. Prinzipiell möchte ich gern auf übertriebene Werbung auf dem Blog verzichten. Dennoch würde ich die laufenden Kosten gern irgendwie anderweitig dauerhaft abdecken. Daher dachte ich mir, ich refinanziere die jährlichen Grundkosten für das Hosting und notwendige kostenpflichtige Plug-ins über Dividenden von 3-4 ausschüttungsstarken Unternehmen.
    Für das Hosting zahle ich monatl. 7,99 € bzw. knapp 96 € im Jahr. Dazu kommen knapp 40 € für ein wichtiges Plug-in, um die Anforderung hinsichtlich DSGVO etc. annährend zu gewährleisten. Daher möchte ich inkl. eines kleinen Puffers für diesen Zweck gern 150 € über Dividenden erhalten. Dafür möchte ich einen Betrag von max. 3.000 € investieren. Im Durchschnitt benötige ich somit eine Dividendenrendite von 5 %. Ich suche also 3-4 Aktien, die folgende Kriterien erfüllen:- Stabile Erträge/Chashflows- Stabile Dividenden- aussagekräftige Dividendenhistorie- solide finanzielle Situation- etwa 5 % Dividendenrendite- handelbar über deutsche Standardbroker
    In diesem Sinne ist mir Wachstum eher zweitrangig. Viel wichtiger ist ein stabiles und beständiges Geschäftsmodell. Ein Paradebeispiel wäre meiner Meinung nach die Munich Re. Idealerweise sind die 3-4 Unternehmen in verschiedenen Branchen tätig. Auch für einen REIT wäre ich offen. Welche Aktien würdet ihr für diese Aufgabe wählen?
    Vielen Dank im Voraus für eure Hinweise.

    Viele Grüße,
    whirlwind.

  19. Avatar-M

    Whirl 
    Wenn es dir um Stabilität und 5% ausschüttung geht dann wäre MuRe auch meine Wahl. 
     
    P.s. ich habe heute die Gunst der Stunde genutzt und UNFI gekauft minus >30% in 2 Tagen, war der Abschlag den ich mir nochmals gewünscht hatte bei dem Unternehmen 
     
    -M

  20. AvatarThorsten

    Die Waren , die die USA mit Strafzöllen belegen sind ein Spiegelbild der US-Wirtschaft. Es ist reiner Protektionismus. Boeing hat ein strukturelles Qualitätsproblem, dann werden Airbus-Flugzeuge eben künstlich teuer gemacht. Beim Durchgehen der Liste habe ich Dinge gefunden, die in den USA qualitativ schlecht dastehen, z B. Käse. Cheese bedeutet in den USA mitnichten Käse aus Milch, sondern bedeutet gelbliche Paste oder Flüssigkeit, die kann auch enzymatisch aus Sägespänen oder Industriefetten gewonnen sein. Bei uns ist der Verbraucher gegen solche Irreführung geschützt. Europa kann die Giftliste als Lob auf die hervorragende Qualität europäischer Waren interpretieren. Es stärkt den Euroraum. Ich bezweifle, dass den verantwortlichen Amerikanern bewusst ist, wie offen das Narrenbuch für die Welt ist, die kopfschüttelnd zusieht. Ich sehe derzeit kein Ende der stressigen isolationistischen Wirtschaftspolitik und werde in den nächsten Wochen weitere ausgewählte Aktien in den Euroraum bzw. Nicht-US-Raum austauschen.

  21. AvatarSparta

    Clickbait von Tim und er gibt es zu! Respekt. 😉
    @Jenni
    2008 war ne Krise.
    Momentan ist es viel Unsicherheit bzgl. der Zukunft aber noch bei weitem nicht mal ein Kriselchen. 😉

  22. AvatarWhirlwind

    @-M: Ja, Munich Re scheint für diesen Zweck ein idealer Kandidat zu sein. Fehlen noch 2-3 andere Unternehmen mit ähnlichen „Qualitäten“. Fällt dir etwas ein? Wie bewertest du AT&T in dieser Hinsicht?

  23. AvatarWolke

    @Stefan Müller
    Mir ist reales Gold zu riskant zu lagern. Im Banktresor, wo ich nach einer Bankenpleite nicht mehr ran kann?
    Wer sagt Dir, daß Du bei einer Bankenpleite so ohne weiteres an Deine ETFs rankommst? Weil es Sondervemögen ist? Auch Gold im Banktresor ist Sondervermögen.
     

  24. AvatarJohn

    Die EU hat ihrerseits bereits höhere Zölle. Wird gerne medial verschwiegen. Ich hoffe jedenfalls, das die Schweiz US Kampfjets kaufen wird. Denn ich gehe davon aus, das man das würdigen wird. Die EU würde das mehr als Selbstverständnis annehmen und an keiner Stelle würdigen.
    Am Ende nicht vergessen wer von Zöllen profitiert. In erster Linie der der sie einnimmt. Der Bürger der es zählt freut sich weniger.
     
    Bei Boeing hat die FAA massiv weggeschaut, eine Schande. Passiert ist trotz Abstürzen nicht wirklich was. Dem Gegenüber beim europäischen Diesel, erstmal wegschauen. Nur hier hat sich der Staat später weggeduckt und arbeitet nun gegen Wirtschaft und Bevölkerung, statt zu schützen.
    Irgendwo fehlt der Biss in der EU Politik. Man schiebt Werbung gegen Fracking, Chlor Hähnchen usw. Aber dann will man doch lieber jenes Fracking Gas, was dazu eher teuer ist. Man jammert über die US Firmen, rollt aber in eigenen Steueroasen den roten Teppich aus.
    Die langfristige Frage ist damit mehr, ob man sich mit dem jetzigen Weg gegen China halten kann. Irgendwas muss jedenfalls passieren. Nur haben die USA haben eine längere erfolgreiche Geschichte, die EU strauchelt immer noch an der Euro Krise und will nun auf verschiedenen Ebenen während der Krise noch zusätzlich die Welt retten.

  25. Avatar-M

    Whirl
    Wenn dir Wechselkursrisiken egal sind, dann vlt RDS und ATT wäre ne Option. Die high yielder sind nicht unbedingt meins, schaue ja eher darauf aus Kurs und Dividende das beste raus zu holen.
     
    Bei einer Bankenpleite wird man noch an sein schließfach kommen … vlt gibt es dann extra paar Tage wo man ran kann aber gar nicht ist irgendwo quatsch finde ich …
    -M

  26. AvatarEx-Studentin

    @Sparta
    Komisch, wie unterschiedlich man das wahrnimmt. In der Automobilbranche herrscht Kurzarbeit, größere Firmen melden Insolvenz an und Leute werden entlassen. Als Maschinenbauer hat man es gerade schwierig, einen Job zu bekommen, da die meisten Firmen Einstellungsstopp haben (Ausnahme IT, Elektrik, Führungskräfte). Bekomme ich nicht nur bei meinem AG mit, auch im Bekanntenkreis. Vielleicht merkt man die Automobilkrise nicht an der Börse, aber für mich fühlt sich das sehr seltsam an. 

  27. AvatarThorsten

    @John die EU wird sich China offen und Russland verdeckt zuwenden. China in Bereich Technologie, Russland bei Energie und Rohstoffen. Letztlich ist Europa kein entfernter Kontinent, sondern eine Art Anhängsel, eine kleine Halbinsel an der asiatischen Großplatte. Da ist kein Ozean zwischen. Deswegen werden Flüssiggaslieferungen aus den USA auch keine Rolle spielen, wegen des Transports viel zu teuer. Nordstream liefert Gas, Technik wird zunehmend durch asiatische Modelle ersetzt. 5G wird Asien liefern. Bald auch ganze Fertigteile für ELinien der Autokonzerne . Die Europäer werden vieles nicht mehr selbst bauen und es werden Tausende Arbeitsplätze verloren gehen.

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Dudenhoeffer-raet-zur-Abkehr-von-USA-article21308765.html

  28. AvatarSparta

    @Jenni
    Ich habe das auf den aktuellen Aktienmarkt bezogen.
    Die 2008er Krise war schon auch im Maschbau recht ordentlich zu spüren gewesen.
    Ja, es gibt viele Unsicherheiten, Abschottungspolitik und mögliche Krisenszenarien…
    Allerdings ist das Leben an sich ein Risiko. 😉
    Einfach die Wellen surfen. Eine erwischt uns garantiert! 😉

  29. AvatarAndrea

    Jenny, super, dass dich deine Ersparnisse auch in der von dir beschriebenen Situation so ruhig schlafen lassen.
     

  30. AvatarNico Meier

    @Whirlwind
    Mir fallen da Swiss Re oder Zurich ein. In De wären das Munich Re und Allianz. Desweiteren RDSA oder BP.
    Ein grosser Dividendenzahler wäre Taylor Wimpey der zahlt mir auf den Einstandspreis inzwischen über 13% Dividende pro Jahr.
    Im Moment wären auch die Tabakaktien wie BAT oder MO oder Imperial Brands günstig zu haben. Hier stellt sich halt die Frage wie die Zukunft der Verdampfer aussieht und wie sich die Raucherzahlen weltweit entwickeln.

  31. AvatarChristoph

    @Thorsten 
    Ja Trump ist sooo böse.
    Für mich macht er vieles richtig. Er denkt erstmal an das eigene Volk. Die eu dagegen macht das Gegenteil 
    Die WTO hat entschieden dass die Subventionen für Airbus unrechtmäßig waren.
    Soll die USA da jetzt sagen: oh super. Gerne weiter so?
    Nein. Natürlich muss gehandelt werden 
    Auch Subventionen für Boing waren wohl nicht sauber und da wird die eu dann handeln.
     
    Ich finde auch dass wir stark auf eine Wirtschaftskrise zurollen.
    Die EZB war so doof die Zinsen immer niedriger zu machen und kann dann kaum mehr reagieren.
    Außer zb Helikopter Geld. Prost Mahlzeit 
    Da geht es nicht um die Börse ERSTMAL Sondern um jobs, steuern usw. 
     

  32. AvatarWhirlwind

    @-M: Ja, im Allg. schaue ich auch eher auf die Total-Return Rendite aus Kurs und Dividende. Aber vielleicht haben noch weitere Community Mitglieder hier wertvolle Tipps.
     
    @Nico: Vielen Dank für die Tipps. Also tatsächlich wird es wahrscheinlich ein (Rück-)Versicherer. RDS ist auch eine gute Idee. Was macht Taylor Wimpey? Muss ich mir mal anschauen. 🙂
     
    Viele Grüße,
    whirlwind.

  33. AvatarWolfgang

    Die 2-Faktor-Identifizierung hält mich auch auf Abstand. Am 30.09.2019 Stand das Depot auf ATH und dann ging es wieder abwärts, ganz unaufgeregt nehme ich dies zu Kenntnis.

    Heute werde ich mal ein paar Kaufaufträge einstellen.

    @ Jenny
    Auch fern von Stuttgart ist die Sorge groß vor Jobverlust, bei uns im Betrieb hat die Kurzarbeit Einzug gehalten.

  34. AvatarNico Meier

    @Whirlwind
    Taylor Wimpey ist eines der größten Bauunternehmen im Vereinigten Königreich mit Sitz in High Wycombe. Das Unternehmen entstand 2007 mit der Fusion von George Wimpey und Taylor Woodrow. Die Aktien des Unternehmens werden an der Börse in London gehandelt und sind Bestandteil des FTSE 100. Der Hauptstandort befindet sich in Watford.
    Das Unternehmen Taylor Woodrow wurde 1921 gegründet. Bereits seit 1936 ist Taylor Woodrow auch in Kanada tätig, wo es das Unternehmen Monarch Mortgage and Investments Limited besitzt. Vor der Fusion im Juli 2007 war der Unternehmenssitz von Taylor Woodrow in Solihull.[3]
    Am 3. Juli 2007 fusionierte Taylor Woodrow mit dem britischen Bauunternehmen George Wimpey (Unternehmenssitz in London). Der neue Unternehmensname (Firma) lautet Taylor Wimpey plc.
     
    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Taylor_Wimpey

  35. AvatarEx-Studentin

    @Wolfgang
    Bei uns wurden leider schon Leute entlassen 🙁 Ist keine gute Stimmung im Team, wenn ein paar Kollegen plötzlich weg sind. Bewerbungen schreiben bringt  nur bedingt was. Ich bin recht froh, dass ich nächstes Jahr in eine andere Branche wechsle. Probezeit muss ich natürlich trotzdem überstehen.

  36. AvatarRuben

    Mich würde eine 2 Faktor Identifizierung nicht abhalten. Ich habe mir allerdings vor einiger Zeit ein Ziel gesetzt: ich kaufe nur noch, was ich ewig halten würde und die Sparpläne laufen immer weiter. So kann ich jeder Entwicklung beruhigt entgegenblicken. 
    Spannend finde ich es aber schon, wie sich vor allem die amerikanischen Börsen entwickeln, die seit 1 Jahr mehr oder weniger in einer Seitwärtsrange sind. In meinem beruflichen Umfeld kann ich auf diese Spannung verzichten und ich beneide derzeit die Menschen in der Automobilindustrie nicht.

  37. AvatarSparta

    @Christoph
    Die Wettbewerbsfähigkeit der amerikanischen Autoindustrie lag also an ein paar Prozent Preisunterschied. 😉
    Genausowenig wie wir nicht mit FANG wegen ein paar Prozent mehr oder weniger konkurrieren können… ist Abschottung und höhere Zölle aber Gift für die Weltwirtschaft, die allen schadet.
    Trump, Johnson etc. als Heilsbringer zu sehen ist einfach nur schizophren.
    In der 29er Krise war Abschottung der Branbeschleuniger.

  38. AvatarAlbr

    In der Automobilindustrie (inkl. etliche Zulieferer) stehen wir was den Abbau von Arbeitsplätzen und Schließungen von Werken angeht – leider – erst am Anfang !
     
    Opel hat auch aktuell Kurzarbeit angemeldet… und viele Zulieferer auch…
     
    mit der automobilindustrie, die für mehr als 20% des BIP (inkl. Zulieferer) verantwortlich ist, wird auch die Wirtschaft in D. einknicken, momentan geht das ganze noch recht ruhig über die Bühne 😉
     
     

  39. AvatarFuseboroto

    @Ex-Studentin
    Dito, kann ich bestätigen, bin ebenfalls für eine Firma im Stuttgarter Raum tätig. Bin auch schon auf Kurzarbeit, was persönlich erstmal sehr angenehm ist. Die freie Zeit fließt in meine Nebenprojekte.
    Ich hatte das aber bereits 2009 alles mal durchgemacht. Damals war ich deutlich unentspannter, direkt nach dem Studium ohne große Rücklagen.
    GrußFuseboroto

  40. KievKiev

    @ Whirlwind
    Hier wurden schon ein paar Unternehmen genannt, in die ich bereits investiert bin. Das freut mich schon mal. Total Return kann bei solchen Aktien auch gut sein.
    Es kommt immer an seid wann man dabei ist.
    Canadian Utilities finde ich z.B. sehr nett. Schaue Dir einmal das PDF auf deren Seite an. Da siehst Du die Dividendenentwicklung ab ca. 1975. Die habe ich im Gegensatz zu Anderen im Forum leider nicht. Ist mir aktuell zu teuer. Ähnlich gute Entwicklung hat BEP. Die habe ich immerhin. Gazprom ist in seiner Gesamtentwicklung auch sehr angenehm. 
    Öl-Werte gibt es gerade diverse jenseits der 5% Dividendenrendite. Taylor Wimpey ist mir auch schon etwas davongelaufen. Wir haben ja Zeit und sind bei Unsicherheiten am Markt schnell dabei.
    REE finde ich aktuell interessant. Hier wird man aber vermutlich keine wahnsinnige Kursentwicklung erwarten dürfen. Aber wer weiß. Das habe ich bei anderen Aktien auch gedacht, die sich bei mir sehr gut entwickelt haben. ATL ist langfristig auch interessant. Wenn Du keine großen Bedenken um deren Lizenz hast, so kann der Total Return in einem Jahr sehr gut sein. BP habe ich als Ölwert auch noch hinzugefügt. Ich möchte dabei sein, wenn die Zahlungen aufgrund der Deep Horizon Katastrophe eingestellt werden. BKI finde ich auch sehr interessant. Die bekommst Du vermutlich nicht über einen Standard Broker. ATT ist mir heute zu teuer. Vielleicht sind sie nach einem zukünftigen Earnings Report wieder günstig. Dann bin ich wieder dabei. Ich nehme aber auch Sachen wie SKT auf, wenn sie richtig billig sind. TUI, PBB habe ich auch. Mit TUI habe ich den Gewinn aber schon lange gemacht, solange sie nicht völlig einbrechen.
    Du kannst somit 5% relativ stressfrei bekommen wie mit REE, BKI. Oder versuchen mehr du erhalten. Dann ist ATL, Gazprom, TW usw. vielleicht interessant.

  41. Der BaumDer Baum

    @ M, United Foods habe ich seit unserem Gespräch im Frühjahr auch auf dem Schirm.
    War ganz schön spannend die Steigerung letzten Monat. Bei dem Preis bin ich jetzt so weit wie im Frühjahr. zumindest gibt es bei dem Kurs Fantasie nach oben. Bist du damals schon eingestiegen?
    Der Baum

  42. AvatarDaniel

    Welchen Broker würdet Ihr denn jetzt wählen – Captrader, Lynx oder evtl. IB ?Die unterscheiden sich nur im Mindestdepotvolumen ?
    Ohne dein Anlageprofil wäre es unseriös eine Empfehlung abzugeben. Was wird gekauft, wie häufig wird gekauft, in welcher Höhe wird gekauft?
    Ich bin klassischer ETF Anleger. Das, was mich bei der Comdirect etwa 15-20€ kostet, kostet mich bei der DKB pro Sparplanausführung 1,50€, egal in welcher Höhe.
     
    Tolles Gespräch mit Gerd Kommer: https://youtu.be/6bVzXGvnZQ8
    Herr Komme mag ein begnadeter Analyst und Theoretiker sein der auf wissenschaftlicher Art und Weise Dinge analysiert. Was mir allerdings bei allen Videos und Podcasts bislang aufgefallen ist, dass es mir unheimlich schwerfällt ihm längere Zeit aufmerkskeit zu schenken. Es ist sehr anstrengend ihm zuzuhören, weil er sich ständig beim Reden in Nebensächlichkeiten verliert. Er fängt Sätze an, dann fällt ihm unterwegs noch etwas ein was man erwähnen muss, und gefühlt nach 3 Minuten ist der Satz dann zuende 😉
     
    Ich sehe derzeit kein Ende der stressigen isolationistischen Wirtschaftspolitik und werde in den nächsten Wochen weitere ausgewählte Aktien in den Euroraum bzw. Nicht-US-Raum austauschen.
    Es steht der EU nicht zu sich diesbezüglich aufzuregen. Der am besten abgeschottete Wirtschaftsraum auf der Welt dürfte die EU sein. Da ziemt es sich nicht mit dem Finger auf andere zu zeigen wenn man selbst protektionistisch unterwegs ist. Wegen meiner könnten sämtliche Zölle weltweit abgeschafft werden. Das wäre auch für die Verbraucher der Regionen günstiger und über Erhalt soll der Markt und nicht der Staat entscheiden.

  43. AvatarWolfgang

    @ Jenny

    In meinem Betrieb sind bisher zwei gegangen worden. Einen jungen Mann der mir nahe Stand musste leider auch gehen. Während der Kurzarbeit gibt es erstmal keine weiteren Kündigungen!
    Die Unruhe ist aber da, auch weil einzelne schon freiwillig gehen. Die Stimmung hat sich auch gewandelt, einzelne sind sehr schnell reizbar.
    Der Branchenwechsel ist nicht verkehrt, für die Probezeit drücke ich dir die Daumen.

    @ Albr

    Seit 32 Jahren gehe ich nun arbeiten und erlebe die Kurzarbeit nun zum dritten Mal, neu ist das gar keine neuen Aufträge hereinkommen.

  44. AvatarAlbr

    @Wolfgang, woher sollen die neuen Aufträge auch kommen, wenn ihr nicht gerade Batterien oder Elektroantriebe anbietet… 
     
    und es ist leider so, dass diese Komponenten in China deutlich günstiger und ich würde sogar sagen technologisch überlegen angeboten werden… es ist nur eine Frage der Zeit, dass China, dann auch gleich die Autos selbst zusammen baut, die in Europa verkauft werden sollen… wir werden noch sehen, dass auch die EU zu Protektion ala Trump aus Verzweiflung greifen wird 😉
     
    Denn auch subventionierte Kurzarbeit muss irgendwann enden 🙂
     
     
     

  45. Der BaumDer Baum

    Jetzt mache ich mal ein neues Fass auf @albr.
    These: Die protektionistischen Maßnahmen von Trump sind gegenüber China absolut notwendig und aus volkswirtschaftlichen Gründen angebracht.
     
    Begründung: China produziert seit Jahren mit einer wettbewerbsverzerrenden Wirtschaftsordnung gegen die wir zumindest temporär mit unserem freien marktwirtschaftlichen System nicht ankommen. Sie kaufen unsere Technologien bzw. entwickelt sie selbst und nutzen dann unsere Märkte, während die westliche Welt in China kaum oder nur unter großen Schwierigkeiten verkaufen darf. Wie soll sowas funktionieren frage ich mich?

  46. AvatarThorsten

    @Christoph Trump ist der erste Präsident seit Jahrzehnten, der keinen Krieg begonnen hat. Es interessiert niemanden. Er wird dennoch keinen Friedensnobelpreis bekommen. Sein Vorgänger mit der Kriegsfrau Clinton bekam ihn.
    Ich denke Europa fährt eine Mehrfachstrategie. Offen gegenüber allem, hart bei Angriffen. Frau Merkel wird Nordstream mit einem Lächeln durchlotsen während der Kettenhund Grenell bellt.

  47. AvatarSparta

    @Baum
    Der Kritikpunkt ist durchaus angebracht.
    Allerdings wenn wir Europäer schon die ähnlicheren wirtschaftspolitischen Werte teilen, dann wäre eine engere transatlantische Zusammenarbeit wohl das bessere Mittel als langjährige Beziehungen, Vertrauen & Porzellan zusätzlich mit einem Rundumschlag zu zerstören…

  48. Avatar-M

    @Baum UNFI …. Text weg,  Kurzform…. :-/
    Erstkauf gestern zu ~7
    Leider die 5€ verpasst der Wochen zuvor und mich gefreut das ich wenigstens für 7€ kaufen konnte, da dies meine Bewertung auch war. Bei 4-5€ würde ich nachkaufen.
    Q3 hat much überzeugt: tilgen gut die Schulden.
    Bewertung Sau niedrig.
    6mrd Umsatz – 0,5mrd bewertung
    Selbst bei 1% Umsatzrendite wäre der Gewinn 60mio KGV 8 lol ich rechne mit mehr Gewinn nach der Umstrukturierung:-)
     
    -M

  49. AvatarWolfgang

    @ Albr

    Wir sind ein Automobilzulieferer, jedoch haben wir nichts mit dem Bereich Antriebe zu tun. Was richtig ist, die Qualität ist bei den Chinesen wesentlich besser geworden, was wir machen können die jetzt auch.

    Eine Zeit lang haben wir selbst in China fertigen lassen, die Qualität ging damals gar nicht. Mittlerweile brauchen die sich wirklich nicht mehr zu verstecken.

    Die Einbußen, bei Kurzarbeitergeld, halten sich für mich in Grenzen. Die jungen Familienväter fangen an zu rechnen.

    Um mich selbst mache ich mir keine Sorgen mehr, die Kollegen tun mir nur Leid. Mal schauen, wie es weiter geht.

    Aus der politischen Diskussion halte ich mich hier heraus, das geschriebene Wort und das, was daraus manchmal interpretiert wird ist mir zu mühselig.

     

  50. Avatarsammy

    Herr Komme mag ein begnadeter Analyst und Theoretiker sein der auf wissenschaftlicher Art und Weise Dinge analysiert. Was mir allerdings bei allen Videos und Podcasts bislang aufgefallen ist, dass es mir unheimlich schwerfällt ihm längere Zeit aufmerkskeit zu schenken. Es ist sehr anstrengend ihm zuzuhören, weil er sich ständig beim Reden in Nebensächlichkeiten verliert. Er fängt Sätze an, dann fällt ihm unterwegs noch etwas ein was man erwähnen muss, und gefühlt nach 3 Minuten ist der Satz dann zuende
    Ich sehe das komplett anders, könnte ihm stundenlang zuhören! Ein begnadeter Experte und hochintelligenter Mensch!

  51. AvatarNico Meier

    @Kiev
    Taylor Wimpey ist wieder für 1.5£ das Stück zu haben.
    Ich habe sie natürlich noch etwas günstiger eingekauft.
    Sobald die Brexitgeschichte ausgestanden ist wird sich der Kurs wie auch der Kurs des Pfundes nachhaltig erholen denke ich.

  52. AvatarAlbr

    @Baum, so siehts aus 😉
     
    China wird die EU mit 5G überrollen (Infrastruktur, 5G fähige Endgeräte), mit den neusten Zügen (die schnellsten über weite Strecken sind in China unterwegs), demnächst Elektroautos, Batterie Technologie, Smartphones und vieles mehr…
    die Technologie haben wir bereitwillig geliefert (z.B. Zugtechnologie von Siemens, wurde mittlerweile alles nachgebaut, Siemens braucht man nicht mehr), genauso wird es mit den Flugzeugen passieren (Airbus baut in China Flugzeuge zusammen, wird alles mit Sicherheit kopiert und perfektioniert) und vieles mehr… Trump ist der erste der sich das (aus USA Sicht) nicht mehr gefallen lässt… 😉
     
     
     
     
     
     

  53. AvatarAlbr

    @Thorsten, so siehst aus, eine der grössten Kriegstreiber war Hillary (USA in der Nachkriegszeit mit ihrem Anhängsel Obama)…
     
     

  54. AvatarAlbr

    @Wolfgang, bzgl. deiner Kollegen, sofort nach neuer Stelle umschauen, am besten beim Staat 😉
     
     

  55. AvatarDanielKA

    Über Trump braucht man sich nicht beschweren, die EU bezahlt in der Summe 3,5% Zoll auf alle Exportwaren nach Amerika. Während die USA 5,2 % Zoll in Summe an die EU zahlen müssen. Hier hätte man schon vor Jahren angleichen bzw abschaffen können. Das die die Defizite nicht bis zur Unendlichkeit akzeptieren werden, war klar. Wir verkaufen unsere Premiumautos mit 2,5 % Zoll während Cadillac in der EU 10 % zahlen müssen.
    die EU bleibt halt ein träger Sauhaufen.

  56. AvatarWolfgang

    @ Albr

     

    Werde es am Montag direkt über das Infoboard bekannt geben!

     

    Anschließend mir noch vorwerfen lassen, ich wolle dadurch nur meinen eigenen Arsch retten. (Grins)

  57. AvatarDanielKA

    @ Albr: da hast du sogar recht, die Kommunen suchen händeringend Fachkräfte, da wollte die letzten 10 Jahre kaum jemand hin. die Leute mit IGM Tarifverträgen werden sich dann halt auf ordentliche Gehaltseinbußen einstellen müssen. Wohl dem, welcher unter seinen Verhältnissen lebt.

  58. AvatarAlbr

    @Daniel, klar, aber was nützt dir IGM Tarif, wenn du deinen Job in 1-2 Jahren verlierst, wenn die Kurzarbeit ausläuft, darum kämpft ja die IGM dafür, die Kurzarbeit deutlich auszuweiten… selbst die IGM weiss, dass im Automobilsektor im Wesentlichen in einigen Jahren Feierabend sein wird 😉
     
    ich selbst bin jetzt bei meiner letzten Arbeitsstelle, wechseln werde ich nicht mehr, auch bei uns wird es immer schwieriger, auch wenn ich aktuell keinen Grund habe, dass ich gehen muss… aber ewig wird das nicht weiter gehen; hier tun mir eher die Kollegen leid, die teuer gebaut/gekauft haben, keine Reserven aufbauen, das komplette Gehalt im Monat verballern, auf grossem Fuss leben, für diese Personen wird es schwierig, und es sind nicht wenige, die so leben 😉
     
    ich selbst bin absoluter Exot (vlt. sogar Außenseiter) 🙂
     
     

  59. AvatarNico Meier

    @Albr
    ich selbst bin absoluter Exot
    Bin mir heute in der Pause auch recht exotisch vorgekommen.
    Da sprach eine Kollegin von ihrer Hochzeit, die sie gerade mit ihrem Freund planen würde. Er habe gesagt sie solle schauen, dass das Hochzeitskleid nicht mehr als 7’000 Franken also 6’300 Euros kosten würde. Bei den Ringen würden sie maximal 10’000 Franken also 9’000€ ausgeben.
    Ich habe Sie dann mal gefragt wie hoch denn ihr Budget sei für die komplette Hochzeit. Sie hat mich angeschaut und gesagt es gebe noch kein kompletes Budget.
    Ist übrigens die gleiche Kollegin, die sich am Vortag bei mir erkundigt hat wieviel Eigenkapital man für den Kauf eines Hauses benötigen würde.
    Habe mich dann noch kurz erkundigt, was der zukünftige Ehemann den so für einen Beruf ausüben würde ich habe vermutet er wäre Bankster oder Herzchirurg. Nein mir wurde beschieden er sei LKW Fahrer.
     

  60. AvatarAlbr

    @ Nico… 😉
     
    ich fühle mich mit meinem Exotentum mehr als wohl, die einzige Person, die mir etwas sagen kann, bzw. auf die ich höre ist meine Frau 🙂
     
    ich denke die obige Frau/Paar wird sich verschulden, um den Plunder kaufen zu können (das Kleid wird anschliessend weggeworfen)…
     
    ich würde dem Mann eher raten, die Finger von der ganzen Aktion zu lassen (das wird nicht gut enden) 🙂
    in meinem Bekanntenkreis sind etliche Beziehungen zugrunde gegangen an Konsumschulden, eine sehr gute Freundin meiner Frau hat sogar leider Privatinsolvenz anmelden müssen, eine andere Freundin denkt aktuell darüber nach, sie kann die Konsumschulden ihres Ex-Freundes als Krankenschwester kaum noch stemmen (ihr ex Freund ist bereits in der Privatinsolvenz)…
     
    wenn ich das ganze Konsum Elend sehe, hab ich absolut keine Lust mehr auf Konsum 😉
     
     
     
     

  61. Avatarghost

    @Albr
    so seh ich das auch,
    …… ……… …………… …………..
    vorallem in Deutschland wurde Trump beleidigt und dann gabs die Anti-trump party wo sich gewisse Affen gefeiert habe…..
     
    nun…bald wird es hier ned anders sein und wenn es noch weiter schlechter wird, wenn china noch stärker auf dem elektromarkt  Anteile an sich reißen wird, werden die besonderen Parteien extremen Zulauf bekommen, weil sie eben darauf rumreiten werden Deutschland lässt fremde ins Land und die eigenen verlieren Jobs. Und dann laufen hier so einige Trumps herum 🙂
    und wenn sich die Pfosten in der Politik nicht ändern und endlich eingestehen, dass der deutsche Markt veraltet ist (finde Mercedes trotzdem geil, das Auto nicht die Firma) und dass es im Prinzip keine deutschen Handyhersteller gibt, Solar(kampf) wurde ja schon verloren….und wenn die das alles nicht verstehen und vollpfostenartig irgendein scheiss erzählen wollen, dass sie die schwarze Null haben wollen , anstatt Schulden bis zum geht nicht mehr zu machen und zu erlauben, dann wird es düster in unserem Land aussehen.
    Smartphones verschlafen
    Solar verloren
    Elektroautos wegen Lügen und stolz mancher Affen verschlafen
    Pflegekräfte verschlafen, kaputtgemacht durch schlechte Bezahlung
    itler sind in China Russland Indien um Welten besser
    achja Deutschland übernimmt die Vorreeiterrolle in Sachen umweltschutz, bald haben hier viele keine Arbeit und können sich für die Umwelt somit mehr einsetzten…Umweltschutz ist gut, aber nicht wenn man das eigene Land dadurch zerstört..
    alle wahrscheinlich alle Zukunftsmärkte wurden verschlafen, oder eben durch besondere Zahlungen und Mittagsessen an manche Entscheidungsträger totgeschwiegen verdrängt.
    was bleibt ist die hammergeile Bürokratie, wo jedem der was selbst machen will alle möglichen Steine in den Weg legt die es so gibt….
    vor sieben Jahren sahen wir ne gewisse Entwicklung bei gewissen Nachbarländern zu Deutschland….Schulden machen. Deutschland möchte Schulden abbauen. Seit einigen Jahren verschulden sich amerikanische Topunternehmen immer mehr, Deutschlandsolafundco wollen Schulden verringern.
    Also wenn alle guten Firmen Schulden machen und die neueste Studie Zeit, dass die besten Firmen in usa sind und China und Indien aufhollt und Deutschland hat nur noch ein Weltunternehmen, dann würde ich mit meiner einen Gehirnzelle behaupten es läuft eindeutig etwas in Deutschland falsch, wenn alle Schulden machen und wir deutsche Schulden abbauen sollen. Wie soll Geld kommen, für Forschung und Entwicklung, wenn der Zins jetzt im Boden ist und gewisse Spassten der Bevölkerung einreden wollen Schulden machen ist nicht cool….
    Wahrscheinlich wenn china die Bücher nicht manipulieren würde würde rauskommen china ist am höchsten verschuldet aber china entwickelt sich gleichzeitig neben usa zu einer Weltmacht bezogen auf Technologie.
    aber gut ich persönlich gehe anders mit Risiko um, alle sagen Schulden machen ist ganz „Böse“, aber irgendwie bei den Zinsen am deutschen Markt, egal wie das nun klingt, kann man selbst wenn der Markt die nächsten 5 Jahre noch seitwärts geht mit einem Kredit, den man in Aktien schmeisst sein Vermögen vergrössern. Zumindest sehe ich das so und meine Excell-Tabellen genauso…..natürlich muss man sich bewusst sein, dass man sowas machen kann wenn alles andere geregelt ist aber es klappt wunderbar 🙂 und darum sehe ich das etwas anders mit den Schulden und dem Risiko für Deutschland…..Deutschland bewegt sich in die falsche Richtung, anstatt selbst zu denken, Politiker meine ich, entlassen sie die eigenen Leute und verlassen sich auf Berater und dadurch hat die Bundeswehr jetzt eine ganz tolle moderne Kleidung und schicke Zimmer bekommen. Das ist die Richtung in der heutigen Zeit, die unser Land einschlagen sollte. Jede Entscheidung sollte ein Berater treffen und Politiker bringen hübsch angezogen die von den Schreiben geschriebene Reden im Fenrsehen und verkaufen die Bevölkerung für dumm 🙂 und das klappt 🙂
    Und ja Empathie für Lügner und Schwätzer habe ich sicherlich gar keine.Weil eben die, werden ihre Abfindungen und andere tolle Sachen bekommen. Die müssen sich um Jobverlust keine Sorgen machen.
     
    viel Text, einiges gut durcheinander gemischt, aber die Kurzfassung lautet: Deutschland ohne Schulden für Forschung und Entwicklung wird übertrieben gesagt irgendwann dort abrutschen wo Entwicklungsländer heute stehen….
    jaja….wir hollen bestimmt auf……wenn das so ist, warum sind wir net irgendwo Weltmarktführer in Sachen wie Smartphones oder Pcs oder oder, da das die Zukunft ist, alles vernetzt sich und Deutschland ruht sich aus…
    Und ich bin nicht für Kredite um an die Börse zu gehen, wenn man von der Börse kein Plan hat. Aber mit Kredit in einen guten Etf zu gehen und einfach das Geld liegen zu lassen ein Gewinn. Kredit 2 bis 3 % mit Verhandlungsgeschick und Gewinn eines Etfs im Schnitt ca 6 % pro Jahr, ich bin mir sicher dass da was über bleibt…..
    Und wenn die Regierung, was weiss ich 100 Milliarden den Firmen für die Forschung umsonst geben würde, von mir aus 1000 Milliarden, Geld kann man ohne Ende drucken, hätten wir eine Chance wieder Exportweltmeister zu werden.
    Im Moment gehen wir dahin über eine IchkaufmirBeraterkaufregierung zu werden.
     
    was die gerade erreichen werden, ist die Scheere zwischen arm umd reich wird noch weiter auseinander gehen. Aber es wird mehr Leiharbeiter in Deutschland geben darauf kann Deutschland stolz sein …ganz bestimmt….
    ist aber nur meine Meinung in fünf Jahren kann ich hier nachlesen ob ich richtig lag oder eben nicht….
    mfg

  62. AvatarEx-Studentin

    Ich kenne Fälle aus dem Bekanntenkreis, wo für die Hochzeit ein Kredit aufgenommen wird. Oder wo davon ausgegangen wird, dass die Eltern die Kosten übernehmen. Gesunder Menschenverstand ist leider nicht immer selbstverständlich. Ich bin nun in einem Alter, wo die Freunde heiraten (+-30) und bekomme auch viele Scheidungen von Kollegen (+-35) mit.

  63. AvatarDaniel

    @albr
    Bei Deinen ernüchternden (manche könnten sagen negativen) Prognosen und Einschätzungen…in was kann man denn dann noch investieren?
    Ganz ernst gemeinte Frage.
     

  64. Avatarsammy

    ich würde dem Mann eher raten, die Finger von der ganzen Aktion zu lassen (das wird nicht gut enden) ?in meinem Bekanntenkreis sind etliche Beziehungen zugrunde gegangen an Konsumschulden, eine sehr gute Freundin meiner Frau hat sogar leider Privatinsolvenz anmelden müssen, eine andere Freundin denkt aktuell darüber nach, sie kann die Konsumschulden ihres Ex-Freundes als Krankenschwester kaum noch stemmen (ihr ex Freund ist bereits in der Privatinsolvenz)…wenn ich das ganze Konsum Elend sehe, hab ich absolut keine Lust mehr auf Konsum ?
    Man man man, Leute geilt euch doch nicht immer daran auf wenn andere Leute Geld ausgeben! Schaut besser auf euch selbst! Andere lachen über euch weil ihr in deren Augen einen psychischen Schaden habt.

  65. AvatarAlbr

    @Daniel, wie ich schon öfters geschrieben habe, ich wäre FROH ich hätte unrecht, ganz ehrlich !
    ghost hat ja noch weitere Beispiele beschrieben, in denen D. abgehängt ist; es ist doch (leider) offensichtlich, wir sind noch nicht einmal in der Lage einen popeligen Kleinflughafen zu bauen (China in 4 Jahren ein Grossflughafen), wir schaffen es nicht in D. die neue Strecke durch die Alpen anzubinden (Österreich ist schon fast fertig, wir planen noch), von unserem 5G Netzwerk (angeblich Schlüsseltechnologie) sind wir meilenweit entfernt, und vieles mehr…
     
    leider hat mich mein Denken, analysieren, einschätzen nur sehr selten im Stich gelassen… ich bin ein Freund klarer Worte, das wird in D. wo klare und deutliche Worte nicht gerne gehört werden, als Verschwörungstheorie, Populismus, Unsinn  etc. abgetan 😉
     
    wo und in was ich investiere habe ich schon oft geschrieben (halt SuFu verwenden)… ich bin hauptsächlich in Aktien (weltweit), Anleihen, eigene Immobilie, Gold (physisch), P2P unterwegs… von der Gewichtung in der angegebenen Reihenfolge 
     
     

  66. AvatarAlbr

    @sammy, zumindest ich geile mich nicht auf, sondern wie ich geschrieben habe, habe ich tendenziell eher Mitleid 😉
     
    ob ich einen einen psychischen Schaden habe, kann ich nicht beurteilen, kann vlt. sein 😉 ist mir aber egal und auch ob andere über mich lachen 🙂
    mein Selbstbewusstsein ist entsprechend ausgeprägt 🙂
     
     
     
     

  67. AvatarDaniel

    Hi albr,
    ich schätze klare Worte – auch Deine hier. Vielleicht bin ich einfach in gewissen Punkten zu optimistisch. 
    Zu Deinen Investments. Ich meine ja nur, bei den vielen Problemen, die Du siehst, müsstest Du um Deutschland zumindest investmenttechnisch einen riesengroßen Bogen machen. Mir fallen hierzulande auch nicht viele Werte ein, in die ich mein Geld anlegen würde. 
    P.S.: Die Suchfunktion hier ist mMn suboptimal. 

  68. AvatarDanielKA

    @ Sammy: Ist einfach gesunder Menschenverstand, Geld das ich nicht habe, sollte ich nicht für einen Tag ausgeben. So kann man das bei Nico Post rauslesen. Deswegen gibt es auch soviele Probleme weltweit, nicht nur bei uns. Konsumgesellschaft.

  69. AvatarDanielKA

    @ Jenny: kenne auch solche Fälle, finde es eine Frechheit so was von den Eltern als Selbstverständlich zu erwarten. Ein ungünstiger Vertrag zu Lasten dritter.

  70. Avatarghost

    leider hat mich mein Denken, analysieren, einschätzen nur sehr selten im Stich gelassen… ich bin ein Freund klarer Worte, das wird in D. wo klare und deutliche Worte nicht gerne gehört werden, als Verschwörungstheorie, Populismus, Unsinn  etc. abgetan ?
     
     
    ja leider ist das eben so auch hier in diesem Forum, obwohl ich den Blog sehr schätze.
    denkt man nicht wie die Masse oder denkt man nicht so wie von einem erwartet wird, wird man dumm angekuckt oder eben als schlimme erfahrungen erlebender Mensch und empathielos 🙂 dargestellt aber in Wahrheit sagt man eben nur was Sache ist und dabei versucht man nicht zu gefallen und dabei wohlkingend auf Menschen einzureden sondern man haut seine eigene Meinung frei raus. das ist eben was die eigene Meinung ausmacht das zu sagen was man wirklich denkt.
    und ausser dem rechten Pack 🙂 ist es nicht mein Ziel die andereen zu beleidigen sondern meine Meinung zu sagen.
     
    ausserdem jeder andersdenkende wurde früher als psychisch krank erklärt….jeder und in Wahrheit sind die andersdenkenden in den meisten Fällen die Gewinner in dieser Welt, da die sich eben nicht wie die Masse verhalten….sie gehen ihren eigenen Weg und den meist sehr erfolgreich…natürlich gibts auch seelenverkäufer die erfolgreich sind, für mixh ist das Abschaum.
     
    mich selbst hatten pfosten darauf mal angesprichen in meiner früheren Arbeit ich sollte öfters Lächeln. Sie hatten nix anderes auszusetzten, meine Antwort lautete 🙂 vor vielen Jahren „junge fi dich, fürs Lächeln werde ich nicht bezahlt“ Ein Teil der lächelnden ging und ich blieb.
    und so ähnlich ist das in Aktien wenn alle in die gleichen investieren, sinkt die Rendite.
    jetzt bricht deutschland ein, ich würdè ein paar deutsche aktien hollen 🙂
    antizyklisch eben gegen die Masse.
     
    man sollte immer anderen und armen helfen aber man kommt nicht auf die welt um zu gefallen das ist ganz bestimmt nicht das ziel im leben. na gut in zeiten von instagram sehen des viele anders…viele holen sich dort komplimente…….
    hm übrigens bitcoins wurden mit hype vertäufelt……..wenn ich die letzten tage die zeitung aufschlug las ich überall etf hier etf da 🙂   
    aber  aber es wird nie ein hype bei etfs geben etfs sind cool und lässig 🙂
    mfg
     
     

  71. AvatarThorsten

    Ich habe heute ernst gemacht und ein paar US- Aktien verkauft. Und zwar lokal wirkende Unternehmen, nicht Microsoft, Pepsi oder so…
    Getauscht habe ich in A1JT1C. ETF, Dividendenaristokraten in UK. Ausschüttend selbstnatürlich.

  72. AvatarDaniel

    @Djerun
    Guter Ansatz:-) 
    In albr’s Fall wohl eher Zigarren also Imperial Brands. 
    Ein Auto schrieb er hat er auch nicht, aber kommt trotzdem immer mit Hund in den Tanus. Also Sixt & Petmeds.
    Nein, Spass beiseite. Ich meine die Frage durchaus ernst in was man bei diesen düsteren Aussichten für die Welt noch investieren kann.  

    @ghost
    Und direkt der Kommentator nach Dir hat Einzelwerte verkauft, um einen ETF zu kaufen:-)

  73. AvatarBruno

    @Hochzeit
    Auch hier gilt doch häufig…
    Von dem Geld dass wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen.
    Ich kenne viele die an ihrer Hochzeit vor allem eines hatten: STRESS. Da kommen 2 Familien zusammen die sich sonst nie sehen, nicht wirklich mögen, und vielleicht reicht es auch noch für ein paar Freunde. Man macht eine grosse Show, um alle zu beeindrucken, es soll pompös sein, beeindrucken… aber was bringt es dem Paar? Wird die Ehe dadurch besser?
    Es ist verpönt aber ich würde eher noch nach Las Vegas gehen und eine Blitzheirat machen und danach eine schöne Reise, so hat man auch ein Erlebnis für die gemeinsame Beziehung. 
    Ein Freund lebt von Hochzeitsfotografien, die Leute geben ein Vermögen aus dafür. Für ihn super, aber frage mich ob das alles nötig ist. Es gibt auch spezialisierte Babyfotografen, frage mich auch da, geht es eher um das Kindeswohl oder geht es um eine Art „Trophäe“. Ist es wirklich nötig, mehrere k für ein Babyfoto auszugeben, vielleicht dann noch auf Social Media posten oder an einen Wettbewerb, man will ja ach nur das schönste Kind der Welt.
    Etwas mehr Egoismus wäre nicht schlecht für viele, hört sich zynisch an aber wir machen eben viele Dinge nur, um…. Zitat siehe oben.

  74. AvatarMichael_2

    Deutschland hat halt nicht nur Probleme mit der Qualität der Politiker, sondern auch mit der Qualität des Managements bei den DAX-Konzernen,.
    Kaum ein Konzern wird wirklich überzeugend geführt. Investieren würde ich nur in Adidas, Linde, vielleicht noch Henkel oder die Versicherungen Allianz oder MüRü. Aber sonst ?
    Deprimierend ist wenn selbst schwerste Fehler keine Konsequenzen nach sich ziehen. Man denke etwa an Sturm von Fresenius und die geplante Übernahme von Akorn.
     
     

  75. AvatarWhirlwind

    @Nico: Taylor Wimpey klingt auf jeden Fall sehr interessant. Wie bewertest du hier die Umsatz-, Gewinn- und Dividendenstabilität?
     
    @Kiev: Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise. Canadian Utilities lässt sich in DE leider nicht so einfach ordern. 🙁 Bei BEP zeigt mir die ING ein KGV von 110 an. Ist das wahr? Scheinen tatsächlich die letzten Monate extrem gut gelaufen zu sein.
     
    Wie seht ihr Mowi im Hinblick auf die genannten Kriterien (stabile Erträge/Chashflows, stabile Dividenden, aussagekräftige Dividendenhistorie, solide finanzielle Situation, etwa 5 % Dividendenrendite)?
     
    Viele Grüße,whirlwind.

  76. Avatarghost

    🙂
     
    es kann ein Jahrzehnt gut gehen mit etf…..aber der von M genannte Sven curlin oder ein anderer sagte es auch…..je mehr die Massr in Etfs geht desto weniger grün wirds im Depot von Jahr zur Jahr….
     
    vielleicht sind aber auch Etfs der goldene Weg um wohlhabend alt zu werden…. nur es ist und bleibt ein Finanzprodukt und die deutsche Politik ist sehr einfallsreich was neue Steuern angeht 😉
     
    Das wäre die Idee, Deutschland berät ab sofort alle anderen Länder, wie man erfolgreich neue Steuern erfindet und die alten erhöht und höchstwahrscheinlich gebe es keine Krisen mehr weil jedes Land hätte genug Steuereinnahmen 🙂
     
    Aber etfs habe ich ja auch nur ich plane mit etfs nicht meine ff, fuhängigkeit, weil in Zukunft kann keiner sehen….
    Nur bahres ist wahres 😉 oder so ähnlich…
     
    mfg

  77. AvatarMattoc

    @ghost
    So langsam verstehe ich, was du meinst. Du bist immer skeptisch, wenn eine große Menge Menschen bestimmte Dinge/Produkte/Sachverhalte pusht oder gut findet. Richtig?
    Aktuell siehst du daher folgende Hype-Probleme:
    – Flüchtlingspolitik, weil die große Mehrheit der Menschen in Deutschland kein Problem damit hat, Flüchtlinge aufzunehmen
    – ETFs, da ETFs beworben werden, um zahlreichen Menschen den einfachen Zugang zur Börse zu erleichtern
    – Menschengemachter Klimawandel, da du der Meinung bist, dass sehr viel dagegen spricht, dass es einen menschengemachten Klimawandel gibt
     
    Habe ich dich richtig verstanden? 
    Ich frage das deshalb, da du nie substanzielle Argumente lieferst, über die man diskutieren könnte. Z.B. Warum sind ETFs deiner Meinung nach schlecht? Ein „Hype“, den ich übrigens nicht sehe, ist doch kein greifbares Argument. Dann könnte man ja auch sagen, Fußball ist schlecht, weil so viele Menschen ins Stadion gehen, oder heiraten ist schlecht, weil das alle mal ausprobieren…
    Das macht doch keinen Sinn. Kannst du weiterhelfen?
     

  78. AvatarNico Meier

    @Whirlwind
    Taylor Wimpey wird im 2019 total 0.1834 Pfund Dividende ausschütten.
    Bei einem Kurs von zurzeit 1.5 Pfund ist das eine Dividendenrendite von 12.22%
    Natürlich schüttet die Firma bei einem Payoutratio von rund 90% einen grossteil des Gewinns aus.
    Die Zahlen sehen solid aus.
    Wenn die Dividende gleich bleibt hat man in 8.5 Jahren das Investment in Form von Dividenden wieder raus.
    Natürlich handelt es sich bei TW um eine Firma in GB hier liegt der Nebel des Brexit. Sobald der Brexit erledigt ist erwarte ich steigende Aktienkurse in GB sowie eine Aufwertung des im Momant arg gebäutelten GBP.
     
     
     

  79. AvatarSparta

    @Michael
    Die Versicherer haben das Problem dass sie sich ihre Assets von ehemals 72 % AAA-A auf 57 % geschrumpft sind.
    McDonald, AT&T, GE, KraftHeinz, Netflix sind kurz über Ramsch-Niveau mit BBB.
    Die letzten Jahre sind in Amerika mehr in Dividenden und Aktienrückkäufe geflossen als die Gewinne hergegeben haben. Dafür ist die Verschuldung gestiegen.
     

  80. AvatarAlbr

    @Daniel, ich bin zwar nicht Eigentümer eines Autos, aber ich besitze ein solches 😉
     
    ich habe einen Dienstwagen, den allerdings hauptsächlich meine Frau fährt, da ich zu Fuss zur Arbeit laufe, aber ich komme gerade aus dem Taunus mit meinem Hund zurück, den ich in dem o.g. Dienstwagen transportiert habe 🙂
     
     

  81. AvatarAlbr

    @Ghost, hat Deutschland ja schon gemacht, den Griechen erklärt welche Steuern es noch so gibt und – wichtiger – wie man sie erhebt 😉
     
    nur die Griechen lassen sich das halt nicht so einfach gefallen wie der einfältige deutsche Michel 🙂
     
     

  82. AvatarAlbr

    in D. ist nicht ALLES schlecht 😉 es gibt durchaus interessante Firmen, Allianz (macht 1 Mrd operativen Gewinn p. Monat), BASF (ordentliches Management, Pflanzenschutz, innovativ, ist in Asien gut vertreten), MüRü (kauft wie verrückt eigene Aktien zurück), Hann. Rü. (still und leises, gutes Management, mit Talanx Grossaktionär an Bord, der HannRü auf die Finger schaut), MTU (innovativ und gutes Management, gutes Servicegeschäft), ich würde sogar BAYER dazu zählen (Monsanto war zwar extrem teuer übernommen aber dennoch jetzt ordentliches Standbein in den USA und im Bereich CropScience), Adidas (allerdings „leider“ viel zu teuer aktuell), Linde (obwohl ich die fast schon als amerikanisch ansehe durch den Zusammenschluss mit Praxair, aktuell sinnvolle Investitionen in Singapur), Evotec, Sartorius (beide sehr innovativ) und einige mehr, die mir gerade so einfallen… 🙂
     
     
     
     

  83. AvatarWhirlwind

    @Alf: Ja, so etwas hatte ich auch irgendwo aufgeschnappt. Wie hoch ist denn die Gesamtsteuerlast und lässt sich ein Teil zurückholen? Welche Kosten fallen ggf. dafür an?

  84. AvatarAlf

    @Whirlwind
    Norwegen behält 25% ein.. dann kommt noch deine Abgeltungssteuer in D.
    Angeblich kann man die norwegische Belastung zurückfordern und habe dies auch probiert, aber z.Zt. warte ich im 8. Monat und man muß auch jede einzelne getrennt beantragen.. M.M. nach, zuviel Aufwand!

  85. AvatarSimon B.

    Die Börsen wackeln?? Wie kann man so in Panik verfallen. Hallo???Der Dow Jones bewegt sich doch fast noch immer nahe dem Allzeithoch. Ich würde mir Gedanken machen, wenn der in ein paar Wochen/Monaten bei 15.000 Punkte stehen würde. (um nachzukaufen)….aber ich kann es einfach nicht mehr sehen und hören. Die Menschen verfallen in Panik wenn der Dow Jones wie Ende 2018 auf ca. 22.000 Punkte runter rauscht. ICH VERSTEHE ES EINFACH NICHT!!! In den Medien geht sowieso dann schon die Welt unter. (wie schon 3.186.522 Male)

  86. AvatarAlbr

    Heute hat der MP des Saarlandes einen brandbrief geschrieben, sie wollen Staatshilfe 😉
     
    die Stahlindustrie bricht – u.a. – wegen den steigenden Energiekosten im Saarland zusammen, vermutlich werden die F4F Demos demnächst von „ich will Arbeit“ abgelöst…

  87. Avatarghost

    @Mattoc 
    🙂 nein ich bin nicht grundsätzlich immer gegen das Verhalten der Masse.
     
    Aber ich schrieb mal, wenn die Masse in Etfs reinschwimmt, kann es muss aber nicht dass es nach hinten losgeht. Schau Bausparverträge an oder Lebensversicherungen,viele Dachten Lebensversicherungen seien für immer gut und sicher….und sind auch sogesehen ein Finanzprodukt.Und jetzt ist es eben nicht mehr so….
    ich kann auch etfs nicht vertäufeln, weil ich selbst davon profitiere. ich halte nur die Aussage mancher für gefährlich
    „Leute kauft euch einen msci world und ihr könnt entspannt bleiben, weil es eben gut gehen wird“ man begründet die Zukunft mit der Vergangenheit. Gleichzeitig blickt man in die Vergangenheit und betrachtet Einzelwerte als schlecht bloss, weil z.B. Ge fast kaputt ging.Und die anderen Topeinzelwerte blendet man aus.
    Somit möchte man immer das positive in der Zukunft erwarten/ sich wünschen und das negative das liegt in der Vergangenheit.
    -Flüchtlinge, aufnehmen und helfen immer! Aber kontrolliert und langsam. Es gibt aber Reportagen die totgeschwiegen werden, wie dass manche Syrer (nagel mich bitte nicht fest) von Russland (russland selnst wenn es aufgeteilt ist, ist immer nur russland)
    irgendwo daher auf einem Fahrrad nach Europa sozusagen einreisen, da es verschiedene Abkommen gibt zwischen den Länder und die Bürgermeisterin, die sie reinlässt auf ihrem Fahrrad wurde befragt ob sie wisse wer eigentlich da in ihr Land einreise, ihre Antwort lautete: das sind Studenten 🙂 
    Es sind auch eben letzt einige weniger gute Menschen die sich als Flüchtlinge ausgaben nach Europa reingekommen.Haben sich unter die  echten Flüchtlinge gemischt und Gottseidank von Flüchtlingen erkannt.
    Es ist falsch einen direkt als kriminell zu bezeichnen aber es ist nicht richtig jeden reinzulassen mit der Begründung jawohl all diese Menschen brauchen unsere Hilfe, alle ohne Ausnahmen und kontrollieren, ja das werden wir noch tun etwas später….wir finden schon raus wer sie sind und woher sie kommen.
    aktuell hat einer ja um asyl gebeten und innerhalb von einer Woche am Überfall beteiligt:) , da bin ich ehrlich solche Menschen mag ich nicht willkommen heissen….
    aber zur Flüchtlingen hatte ich mich bislang glaube ich noch nie geäussert.
     
    zur Klimarettung,ja letztens aber ich schrieb wir machen die Erde kaputt, wir an erster Stelle, wir machen Strände aus Plastic für die kommenden Generationen. irgendwo in England ist es an den Stränden schon soweit, dass es quietscht wenn man über den Sand läuft. Sie hatten es für die Reportage gemessen und stellten fest, dass der Strand zu ca. 30% aus Microplastic besteht. 
    ich schrieb auch dass die Kühe viel schlimmer für die Erde sind, als Benziner oder Diesel, das ist nachgewiesen. und nicht die Kuh ist schlecht sondern der Mensch weil er viel zu viel Fleisch isst.  Mittlerweile werden die Mägen der Kühe aufgemacht und mit Nahrungsschlauch verbunden, damit sie noch mehr Fleisch und Milch produzieren. Aber selbst bei diesen Bilder werden die schönen Steaks weiter gegrillt. Und nein ich esse kein Fleisch, gleichzeitig finde ich den Begriff Vegetarier lächerlich :).
    Für diese Menschen hätte ich nur ein Nagel und Hammer als Geschenk, den Rest kann man sich da denken was ich meine…da das für mich reinste Quällerei ist.
    Ich bin dafür die Welt die Umwelt zu retten, aber ich bin nicht dafür dass alle auf die Strasse rennen und Hype auslösen um gegen Autoindustrie zu protestieren, da es Massenweise Arbeitsplätze vernichtet, gut bezahlte Arbeitsplätze und richtig ist es werden neue erfunden und dann wird man den Menschen sagen:“jo wir stellen dich ein, aber du kennst dich in dem Thema garnicht aus also bekommst du Einstiegslohn, nimm an oder es kommt ein neuer“ Man liest auch immer öfter Kurzarbeit oder Entlassungen oder wie heut einer schrieb es kommen keine neuen Aufträge an.
    ich bin eigentlich immer positiv eingestellt wenn man die Erde retten möchte aber man machte sie 100 Jahre kaputt, und jetzt will man innerhalb von 4 Jahren alles umstellen ohne Rücksicht auf Verluste.
    und dann gibts auch solche deppen die bei dir daheim anrufen und fragen ob du spenden möchtest, du sagst ok aber nur unter der Bedienung dass keine Werbung ins Haud fliegt. Der Anrufer ist glücklich dass man spendet, ein Monat später bekommt man Werbung. dieses Geld könnte man nehmen die für die Werbung ausgegeben wurde und irgendwo hätte ein Kind eine Mahlzeit mehr.
    Greta finde ich toll, da sie ein Umdenken startete, aber als Greta gefragt wurde also als ihr eine Frage gestellt wurde eine recht einfache, hatte sie auf der Konferenz angefangen zu stottern. Weil sie ohne ihre Liste die sie vorliest nicht weiss was sie sagen soll, da sie gesteuert wird. Menschen machen Geld auch mit ihr. Und sie ist nicht schuld sondern die die dahinter stehen…..
     
    Also ich bin eigentlich nie ?omplett gegen allles was die Masse möchte, aber ich bin dafür es erstmal einmal durchzudenken und dann nochmal und dann langsam zu Handeln, immer so als dass man einen zweiten Plan im Hinterkopf hat. Weil die wollen Welt retten in Deutschland und woanders geht die Zerstörung weiter und mit der Zerstörung gleichzeitig auch der Fortschritt…..und bei uns leider wurde innerhalb von jetzt  ca. 2 Jahren vieles kaputt gemacht, obwohl es auch Stimmen gibt die sagen, dass eben das Elektroauto nicht bessèr ist oder eben nicht umweltfreundkicher  aber man steuert weiter zielsicher  dahin dass das e-auto nun die Rettung des Klimas sein wird
    ……und was bleibt denen dann….woher kommt dann die ganze Energie um die e-autos aufzuladen……sie werden Atomkraftwerke wieder aufbauen oder eben noch mehr in Frankreich aufstellen und dann behaupten dass Atomkraftwerke so sicher sind und toll.;)
     
     
    ich bin gegen das Rechte Pack eindeutig 🙂
     
    aber ansonsten immer für Fortschritt und Verbesserungen und dafür dass es allen Menschen gut geht, nur man hat es jetzt 100 Jahre vernachlässigt, man schaut weiterhin zu wie China Demonstranten platt macht und so scheiss pfosten gratulieren China zum 70 jährigen noch……. das sind eben von mir die genannten dummen Verlierer die auf die Welt kamen um zu Lächeln, aber sie sind Gutverdienen :), jeder weiss von wem ich rede 🙂 
    Ganz ehrlich wenn die Regierungen Europas es wollen würden würden sie einfach Firmen aufstellen, die sich um die Rettung der Erde kümmern würden, sie haben als Regierung Geld ohne Ende zur Verfügung. Aber sie halten sich da raus, und lassen lieber ihre Bürger dafür mit den Steuern zahlen. Mit der Aussage“ ihr wollt Veränderung, ok machen wir aber es wird eben für euch teuer“
     
    mfg

  88. Avatarghost

    @F4F Demos……
     
    joa das schreib ich seit 3 Wochen 🙂
     
    die gehen auf die Strasse und lösen ne MegaWelle aus ist Tatsache, vieles bricht ein dadurch :).
    Machen die sich eigentlich Gedanken, woher das Geld kommt die die Eltern verdienen….
    Mir is a kla 🙂 dass es viele auf die Strasse zieht, weil die fühlen sich mitgezogen :).
    Wie ist der Plan der Demonstranten :)? ab Übermorgen stricken wir all unsere Kleider selbst aus den Schaaaaaffffen die ab Übermorgen auf unseren Feldern stehen neben den selbst angebauten Gemüsesorten, die ab morgen für uns alle kostenlos zur Vergügung stehen:)?
    Ich bin kein Schwarzseher :), aber die jetztige Bewegung zieht übelste Wellen nach sich und keiner stellt sich die Frage :“was ist aber Übermorgen, haben wir ein Plan für unsere Industrie und die Arbeiter?“.
    mfg

  89. AvatarAlf

    @ghost
    die reine wirtschaftliche anbaubare Nutzfläche, könnte Germanien NICHT ernähren..

  90. Avatarsteve

    @ whirlwind @ Alf
    Habe Mowi bzw Marine harvest jetzt ca 2 Jahre. Wegen der Rückforderung der Quellensteuer habe ich mir bis jetzt keinen Kopf gemacht, weil überall steht kein Problem. Habe da auch die Info das geht für mehrere Jahre. Man muss nur vorher entscheiden ob man die kompletten 25% von Norwegen will oder 10% und dem deutschen Finanzamt 15% in Rechnung stellt. Bei der ersten Variante fällt eine Gebühr an, hat aber den Charme, dass man nicht wegen Quellensteuer Forderund seine Steuererklaerung offen halten muss. Angeblich zahlt Norwegen auch Zinsen wenn die Bearbeitung länger dauert und eine Umrechnungsgebuehr der Bank ist wohl auch noch fällig.
    Aber auch bei Dänemark dauerts Abrechnung hier nur über Internet möglich und da kommt dann gleich die Meldung  mindestens 1 Jahr Bearbeitungszeit, ob die Zinsen zahlen weiß ich nicht.
    @ whirlwind aus Dividendensicht attraktiv, vielleicht nicht die richtige Risiko Klasse aber du analysierst ja gerne highland gold ca 5% , Aurelius ca 7%, freenet ca 8%, ship finance international 10%, capital product partners 12%
     

  91. AvatarAlf

    @steve
    dann erkläre aber mal wie das funktionieren soll.. ich habe Mowi seit 10€ und alles, was ich hierzu lesen konnte, war nicht zielführend

  92. AvatarDaniel (Frankfurt)

    @albr
    Andere deutsche Unternehmen, die mir zumindest gefallen…
    Symrise, Steico, Rational, Jungheinrich/Kion (sehr zyklisch), Sixt, Fuchs etc.
    Ich gehe auch nicht davon aus, dass die deutsche Automobilindustrie komplett zusammenbrechen wird. Konsolidierung wird es auf alle Fälle geben. 
     

  93. Avatarghost

    @Ghost, hat Deutschland ja schon gemacht, den Griechen erklärt welche Steuern es noch so gibt und – wichtiger – wie man sie erhebt ? nur die Griechen lassen sich das halt nicht so einfach gefallen wie der einfältige deutsche Michel ?  
    habe ich überlesen 😉 und von Griechen nicht gewusst 🙂
     
    ja das finde ich schön an diesen Ländern, auch Frankreich:) Sie streiken 🙂 
    diese Länder erreichen etwas gutes für die eigene Bevölkerung unser Land geht auch auf die Strasse naja, aber ich glaube dass das eher für die Arbeiter die gerade entlassen werden in Wirklichkeit doch nicht so gut ist, also das würde ich mal vermuten 😉
    also ich lasse mich auch vom Gegenteil überzeugen, dass alle die eben entlassen werden, dadurch neue Chancen auf unserem Arbeitsmarkt bekommen. In den meisten Fällen dann weniger verdienen und mehr arbeiten müssen, aber hey 🙂 Geld macht nicht glücklich und ob man da 13 Euro als Anfangslohn in den neu entstandenen Berufen bekommt oder eben 18 Euro, Geld ist nicht alles.. oder man hat Jahre 25 Euro verdient und bald nur noch die Hälfte 🙂 egal Geld ist doch Geld 🙂
    man lernt neues dazu und das ist doch auch schön 🙂
     
    mfg

  94. AvatarAlbr

    @Daniel, auf jeden Fall gute Unternehmen 😉
     
    ich gehe ebenfalls davon aus, dass die deutsche Automobilindustrie nicht „untergehen“ wird… aber es wird sehr holprig 🙂
     
     

  95. AvatarAlbr

    @ghost, für die Stahlarbeiter im Saarland wird es schwierig neue Jobs zu finden… (von adäquaten Jobs mal ganz zu schweigen, die wichtigste Industrie im Saarland ist ausgerechnet die Automobilindustrie)
     
    ab 50 könnte man in den „Vorruhestand“ gehen; ich gehe davon aus, dass das der Hintergrund des Briefes vom MP ist 😉 (der Bund soll diese Programme bezahlen)  der Rest wird sich wohl auf Umschulungen einstellen müssen (z.B. Krankenpflegehilfe, Altenpfleger, Verkäufer bei Lidl/Aldi, Spielhallen etc…)…
     
     

  96. AvatarAlbr

    der MP Hans hat nunmal definitiv recht, wenn er in seinem Brief darauf aufmerksam macht, dass das Klimapaket dazu führen wird, dass die (saarländische) Stahlindustrie (und wohl auch die Automobilindustrie) aufgrund des Klimapakets weiter an Wettbewerbsfähigkeit einbüssen wird 😉
     
     

  97. Avatarghost

    jo und dann werden die Umschulungen schlecht bezahlt…..durch meine Partnerin weiss ich was solche Leute verdienen….und geworben wird…..: ×ihr verdient ja jetzt etwas weniger aber dafür tut ihr doch was wunderbares für die Gesellschaft×
     
     
    bis jetzt ist es eben so dass in manchen Fällen eben auf einen Arbeiter bis zu 13 oder wenn ein paar krank sind 20 Leute kommen die umsorgt werden ( in 8 h ca….. )müssen und dann sind diese Menschen so umsorgt dass ich Angst bekomme in so einem Heim irgendwann zu landen und das sind zum Teil reiche Menschen die da liegen aber die Behandlung ist trotzdem mieß.
    und ich verstehe, wenn nun einer kommt und schreit das stimmt alles nicht und ich erzähl ein Blödsinn, weil man kennt da einen der einen kennt mit dem er verwandt ist und der liegt in nem Pflegeheim dass ganz toll ist
     
    Aber da gibt es nun einen ganz tollen Ritter (muss ja keine Namen nennen) der ins Ausland geht auf der Suche nach neuen Pflegekräften. Naja der Pfosten will eben Gehälter den Leuten im eigenen Land nicht zahlen die sie in Wirklichkeit verdienen….weil es ein Witz ist den Leuten die für andere Menschen verantwortlich sind zum Teil 14 Euro zu zahlen…… dann ist auch kein Wunder dass der edle Ritter ìns Ausland zieht um Pflegekräfte zu finden…
    mfg

  98. Avatarghost

    @Alf
     
    ich weiss es war so eine Mischung aus Ironie, Sarkasmus und oh mein Gott, wisst ihr was ihr da tut :)???
     
    mfg

  99. AvatarAlbr

    @ghost, ja das ist bekannt, dass Leute im Ausland angeworben werden, die dann zu Lohndumping in D. arbeiten sollen, das ist nix neues 😉
     
    auch bekannt ist, dass es KEINEN sogenannten „Fachkräftemangel“ im Pflegebereich gibt (es werden jeden Menge Leute ausgebildet), es will anschliessend halt niemand machen 🙂
    meine Frau ist ebenfalls examinierte Krankenschwester, aber arbeiten im Krankenhaus tut sie sich – wie viele Ex Kollegen – beim besten willen nicht mehr an 😉
     
     
     
     
     

  100. AvatarNico Meier

    Der Ausstieg aus Kohle und das Stillegen von sauberen Kernkraftwerken die kein CO2 ausstossen ist nicht kostenlos zu haben. Steigende Strompreise sind die Folge. So kann man auch Arbeitsplätze und damit Existenzen vernichten. Aber die Klimajugend braucht ja keine Arbeitsplätze weil die Eltern ja die nächsten Städtereisen mit Easyjet bezahlen!

  101. Avatarghost

    da gibt es bestimmt einen fachmännischen Ausdruck dafür, wenn die Masse durch die gemeinsamen Treffen/ Streiks von Gefühlen so überwältigt sind dass sie immer weiter machen und immer mehr Leute in ihren Bann ziehen.
    mfg

  102. AvatarThorsten

    @Albr die nächste Generation wird das Erbe der Großväter und Eltern durchbringen. Die sind dermaßen gepampert..  Da kann man irgendwas Brotloses studieren, ist egal.

  103. Avatarsteve

    @ Alf das was im Internet steht, sagt nicht die Bank beauftragen (Gebühr) Wohnortbestaetigung vom Finanzamt Kopien der Dividenden und formloses Schreiben (gibt kein Formular) ans Finanzamt Norwegen schicken.  Bin bei Wallstreet online auf eine thread gestoßen da hat einer für 5 Jahre auf einmal Erstattung beantragt ein anderer über Bank jede Zahlung einzeln (klar jedesmal 16,6€ Gebühr). Aber bitte du bist ein paar Tage länger dabei als ich. Ich werde nächstes Jahr zum ersten mal Erstattung beantragen. Also solltest du besser Bescheid wissen, bin für eine Richtigstellung dankbar. Im Internet steht viel nicht alles ist richtig, wobei ich bei Norwegen bisher nicht über negative Infos zur Quellensteuer gestolpert bin. Ich bin aber sowieso verwundert ist es echt so, nur Alf und ich haben Mowi Aktien hier im thread? Da würde ich gegen wetten wenn ich müsste.

  104. AvatarBruno

    @Thorsten Jura und Sozialpädagogik ist nicht brotlos, das ist ja das Problem 😉 Gerade heute eine Anwaltsrechnung erhalten, das ist eben auch so ein Problem der heutigen Zeit man will alle Probleme juristisch lösen resp. es ist eine Industrie, anstatt sich um die effektiven Probleme zu kümmern. Darum sage ich immer, man sollte mal 50% aller Gesetze schreddern. Aber die Probleme sind weitestgehend selbstgemacht, mein Satz von oben bezüglich andern gefallen zieht sich ja bis in die Chefetagen der DAX-Konzerne, Joe Kaeser von Siemens ist ja ein Paradebeispiel dafür, was der jeweils so rauslässt 😀 Und die deutsche Autoindustrie, man wollte ja auf Planwirtschaft setzen, also erntet man nun. Mir tun jene Leute leid, die anders ticken, rackern und täglich das Beste versuchen und trotzdem unters Rad kommen, weil ihnen die Kraft fehlt.

  105. AvatarAlf

    @steve
    habe ich nicht, sondern das FA in Norwegen direkt angeschrieben..
    aber probiert es selbst!

  106. AvatarChristoph

    Mowi habe ich seit 2014 bis letztes jahr war es noch return of capital und Norwegen zog nix ab
    Habe letztes Jahr dann Kontakt mit der steerbehörde gehabt. Die schrieben dass es natürlich für mehrere Zahlungen geht, man eine ansässigkeitsbescheinigung mitsenden muss und ein Konto braucht auf das kronen überwiesesen können.
    Wegen einer gebühr wurde nichts erwähnt. Ich warte noch November ab und werde 2018 und 2019 einreichen in der Hoffnung dass ich 1 Zahlung erhalte und nur eine bankgebühr dann habe.
    @Sparta: natürlich hängt die Wettbewerbsfähigkeit ENTSCHEIDEND vom Preis ab
    Wenn der etwas schlechtere GM durch 10% Zoll soviel kostet wie der bessere vw na wen wird sich der konsument kaufen?
    Ist er aber günstiger sagt sich der konsument vielleicht och der gm reicht ja auch.
    FAANG ist hier schwer als Vergleich möglich.
    Facebook , Alphabet netflix haben alle keine physischen waren und zahlen somit keine Zölle.
    Aber davon abgesehen hat die EU und Deutschland sowieso nicht, keinen Wettbewerb dazu.

  107. Avatarsteve

    Irgendwie ist das Steuerthema komisch. Wenn Deutschland Europa eine Finanztransaktionssteuer einführt werden die Aktien keinesfalls attraktiver. Kannada und Schweden kamen dieses Jahr zu den Ländern die mehr Quellensteuer abziehen als anrechenbar ist. Schweiz, Österreich, Frankreich Italien sowieso. Wobei ich im Fall von Österreich sagen muss Erstattung problemlos, allerdings 2 Einschreiben an mich wegen Frist der Bescheinigung des Wohnorts. Die wollten die unbedingt in den bayerischen Sommerferien. Ich hab den Antrag komplett neu gestellt kein Problem Erstattung innerhalb von zwei Monaten.
    Die Frage ist was wollen die Länder, ihre eigenen Firmen für Investoren unattraktiv machen. Ich selber gebe mir dass eventuell bei Minenaktien länger, da sind nun mal viele Kanadier. Ansonsten halt amerikanische britische und bermudas, dahin werde ich mich langfristig orientieren. Ärger mit ausländischen Finanzbehoerden wer will das? Kostet mindestens Zeit und Porto. Wäre auch da höchste Zeit zu erkennen, das man da keine wertvollen Arbeitsplätze schafft, unser Kindergeburtstagfeierer kapierts nicht. Naja seine Frau die in Hamburg gemeldet ist wollte in Brandenburg wählen, muss man nicht kommentieren.

  108. AvatarSparta

    @Christoph

    Wettbewerbsfähigkeit hängt entscheidend vom Preis-&-Leistungsverhältnis ab. Hier spielen deutsche Autobauer selbst mit ein paar Prozent Preisunterschied aktuell in der obersten Liga (in dieser Branche und auch wenn es kriselt).

    Allerdings ist die Autobranche- / Maschinenbau auch immer Zyklen unterworfen.

    Für mich ist Vertrauen, Verlässlichkeit und Psychologie viel entscheidender für die Märkte & Partner als ein paar wenige Prozent Preisunterschied wegen Zöllen.

    Dieses Vertrauen und gegenseitige langjährige Regeln & Partnerschaften zerstören mitunter Trump & Johnson indem sie behaupten:

    Alleine sind wir stärker!

    Dies ist m. e. der größte Irrglauben in einer vernetzen Welt überhaupt.

    Jeder Laie kann ja auch glauben was er will über den Klimawandel.

    Allerdings wenn es nur ansatzweise stimmt, was viele unserer klügsten Köpfe behaupten: Packen wir das nur als Menschheit zusammen und nicht eine einzige Nation alleine!

    Ohne China, Amerika, Indien, Brasilien, Russland und deren Menschen wird es nicht funktionieren.

    Sind wir dazu in der Lage so zusammenzuarbeiten und unsere niederen Streitereien & überbordenden Egoismus mal hinten anzustellen und groß zu denken??? 

  109. Avatarghost

    naja ich rede seit Tagen es ist ein Witz dass Deutschland alleine den Weltretter spielen will…
    da brauche ich nicht die klugsten Köpfe der Welt um zu erkennen, dass  wir das nur als Menschheit zusammen schaffen können.
    Deutschland tut auf öko und alle anderen machen weiter wie bis jetzt, geile Strategie um Exportweltmeister zu bleiben 🙂
    Naja das wie sol? ich sagen 🙂 werde  ich nie verstehen können, warum es viele nicht sehen oder verstehen was in der Welt vor sich geht. Warum braucht man da erst irgendwelche Berater oder klugsten Köpfe der Welt….. achja das sind Experten die haben es gelernt:)
     
    ich frage mich so nebenbei wie viele Menschen auf der Welt Nano-Produkte benutzen 🙂 dlf hat vor Jahren davon schon gewarnt dass Sonnencreme mit Nanotechnologie oder andere Produkte höchst gefährlich sind und viele benutzen es trotzdem ….. in 30 Jahren bescheinigen die Experten ihnen dann, joa ih? seid richtig krank weil ihr scheisse in euch reingeschmiert habt mit Nano-Technologie……zumindest glaube ich das wird das nächste grosse Ding was auf uns kommt 🙂
    aber ich  gebe die Hoffnung auch nicht auf, wenn es bald heisst Deutschland darf bis 78 arbeiten, weil das Spass macht dass zumindest dann Leute auf die Strassen gehen 🙂
    mein Wort zum Sontag am Freitag :):):)
    mfg

  110. AvatarSparta

    @Ghost
    „da brauche ich nicht die klugsten Köpfe der Welt um zu erkennen, dass  wir das nur als Menschheit zusammen schaffen können.“

    Du bist natürlich als eigener Experte ausgenommen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *