Viele kleine Unternehmen notieren unter Buchwert


New York, 25. Juni 2009

bild

Heute ist der Dow Jones wieder richtig in Fahrt gekommen. Der Index kletterte um 172 Punkte auf 8.472. Am stärksten legte die Aktie von American Express mit einem Plus von 6,6 Prozent zu.
Ich bin froh über die gute Börsenstimmung. Vorgestern habe ich nämlich drei Value-Werte gekauft. Richtig ausgebombte Aktien. Sie liegen nahe um den Buchwert beziehungsweise notieren weit darunter.
Es ist so unglaublich: Sie finden derzeit so viele gute Unternehmen, die unter ihrem Buchwert notieren und trotzdem hochprofitabel sind. Solche Phasen werden nicht endlos fortbestehen. Nutzen sie also die Chance.
Ich finde insbesondere unter den kleinen Werten, den sogenannten Small Caps, exzellente Titel. Im Grunde würde ich gerne jeden Tag Aktien zukaufen. Leider reicht meine Asche dafür nicht. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, der kann echte Hammer-Chancen aufspüren. Ich hab eine Aktie, die wirft eine hohe Dividende ab, notiert 60 Prozent unter Buchwert und ist profitabel. Allerdings fiel das erste Quartal wegen Restrukturierungsaufwendungen rot aus, das dürfte aber die Ausnahme bleiben. Dank radikaler Sparprogramme kommen die Firmen schnell zurück in die Profitzone. Mehr Informationen zur richtigen Strategie beim Aktienkauf finden Sie auf meiner Börsentipp-Seite.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *