So schneiden Sie an der Börse besser ab


New York, 12. Juni 2014

bild

Der Durchschnittsanleger fährt eine mickrige Rendite an der Börse in die Scheune. Das geht aus etlichen Studien hervor. Was falsch läuft, ist immer das gleiche: Selbstüberschätzung. Zu viel Aktivität. Buy High, Sell Low. Enorme Risiken. Hohe Kosten. Kein Plan.
Dabei ist die Lösung so einfach. Langweilige Wertpapiere wählen. Oder Indexprodukte. Dividenden schätzen. Nicht jeden Tag den Kurs überprüfen. Für Jahrzehnte investieren. Die Aktivität reduzieren. Und sich schlau machen. Keine Schnellschüsse wagen. Einen Plan haben. Die größten Investments machen Sie im Idealfall, wenn die Börse billig ist (und nicht, wenn sie teuer ist). Auf Luxusanschaffungen nach Möglichkeit verzichten. Schulden meiden. Ausreichend das Portfolio streuen. In Korrekturen aufstocken. Strikt auf die Kosten und Gebühren achten. Produkte oder Wertpapiere, die Sie nicht verstehen, niemals kaufen.
Es ist im Leben so einfach. Es betrifft viele Dinge. Die Lösung macht Sinn. Die Regeln leuchten ein. Es ist so klar. Glasklar.
Ein ähnliches Erfolgsrezept funktioniert übrigens beim Abnehmen. Das sind die Dauer-Fehler, die die Masse macht: Zu viel Nahrung aus der Fabrik. Künstlicher Zucker. Zu wenig Bewegung.
Die Lösung: Frisches Gemüse, Obst, Fisch etc. Weniger Plastikboxen kaufen. Weniger Cola, Fanta, Sprite, Saft und dergleichen trinken. Stattdessen Wasser, Tee… Natürliche Ware bevorzugen. Mehr Sport. Viel Schlaf. Nachdenken.
Eigentlich ist die Lösung so einfach. Es ist nicht kompliziert. Warum machen das nur so wenige? Der größte Feind sind wir selbst. Fangen Sie an. Am besten mit kleinen Schritten. Niemand braucht ein Genie sein. Fehler sind erlaubt und sogar hilfreich.
PS: Mein Foto zeigt ein Bild des französischen Malers Henri Rousseau (1844 – 1910), es zeigt ein paar Affen im Regenwald. Irgendwie ist es witzig gemacht und erinnert uns an unsere Vorfahren. Zu sehen ist es in der „National Gallery of Art“ in Washington.


tim schaefer (Author)

drucken


Gedanken zu „So schneiden Sie an der Börse besser ab

  1. Felix

    Wie fast immer, gut beschrieben und auf den Punkt gebracht. Die Wiederholung ist wichtig: Steter Tropfen höhlt den Stein.
    Nur die Kurve zu den Affen im P.S. ist etwas schwer zu nehmen :-).

  2. tim schaefertim schaefer

    @ Felix
    Oh ja. Verstehe. Ich wollte einfach ein Foto reinstellen. Das Bild mit den Affen sah ich in Washington im Museum. Warum es hier im Blog ist? Ist doch witzig. Wir stammen vom Affen ab. Und verhalten uns irgendwie wie sie. Denke an die Börse: Spieltrieb. Angst (vor großen Tieren). Wir rennen weg anstatt abzuwarten im Crash. Panik. Herdenverhalten.

  3. Couponschneider

    Ich wüsste eine Interpretation, warum dieses Bild passt.

    Die Affen, die einen Zirkus veranstalten und in den Bäumen herumturnen, erinnern an das Geschehen im Börsenfernsehen und in den anderen Medien. Ein Value-Investor erkennt und ignoriert das Getue. Das Bild an sich hat keine direkte Beziehung mit dem Text. Erst im Dialog mit dem Leser dieses Blogs bekommt es einen Sinn.

  4. Anna

    Hätte auch noch eine Erklärung: Die Trefferquote der Affen ist bei Aktien auch nicht schlecht!?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *