Drei Madoff-Häuser stehen kurz vor dem Verkauf


New York, 13. September 2009

bild

Nun geht es Schlag auf Schlag. Die Häuser und Wohnungen des Milliardenbetrügers Bernard Madoff werden alle verkauft. Der Erlös soll den Opfern seines Betrugssystems zu gute kommen. Zunächst kam die Strandvilla auf Long Island (Montauk) auf den Markt. 8,75 Millionen Dollar soll das Traumobjekt einbringen. Selbst ein Deutscher kam nach New York gereist, um für das Ferienhaus zu bieten.
Seine zweigeschossige Penthousewohnung auf der Upper East Side hat nun ebenfalls ein Makler übernommen. Wenn Sie sich das Haus ansehen wollen, hier die Adresse: 133 East 64th Street. Es liegt knapp drei Blöcke vom Central Park entfernt. Das Apartment befindet sich auf der elften und zwölften Etage – mit herrlichem Blick über die Metropole. Die drei Schlafzimmer (eines wird als Bibliothek genutzt) sind auf dem elften Stockwerk. Darüber befinden sich das Wohnzimmer, die Küche und die ums Gebäude reichende Dachterrasse. Hier können Sie sich das Objekt mit Fotos und Details ansehen. Der Makler Sotheby’s International Realty hat das Appartement für 9,9 Millionen Dollar im Angebot.
Madoffs Residenz in Palm Beach, Florida, ist mit 8,5 Millionen Dollar angesetzt. Bei dem Makler Corcoran Group können Sie sich auch dieses Objekt anschauen. Hier der Link. Wenn Sie auf der Webseite des Maklers sind, geben Sie die Objektnummer 5189 einfach in das Suchfenster ein. Das Foto stammt von dem Makler Corcoran.
Ich glaube, dass all die Luxusobjekte ratz fatz weggehen. Madoff hat anscheinend einen guten Geschmack. Und seine Häuser sind wohl erste Wahl. Über das Haus in Montauk hatte ich erst kürzlich in meinem Blog ausführlich geschrieben. Hier der Link. Wie gefallen Ihnen die Häuser von Madoff?


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *