Dow Jones rutscht unter die 10.000er Marke! Nervosität nimmt zu


New York, 7. Juni 2010

Am Freitag brach der Dow Jones abermals um mehr als 300 Punkte kräftig ein. Nun rangiert der Index wieder unterhalb der magischen Marke von 10.000. In Europa scheint ein Pleitekandidat nach dem nächsten aufzutauchen. Ungarn kündigte zuletzt an, dass es Probleme mit dem Schuldendienst gibt. Der Euro befindet sich durch die europäische Krise im freien Fall. King Dollar ist zurück. Was mache ich in dieser Situation? Ich warte zunächst ab. Sofern der Dow Jones auf das alte 8.000er Niveau sinken sollte, beginne ich mit ersten Aktienkäufen. Wenn im schlimmsten Fall sogar der alte Tiefpunkt bei 6.300 im Dow Jones getestet wird, dann kaufe ich aggressiv Aktien.
Da der Euro so viel an Wert verloren hat in den vergangenen Monaten, rücken mehr und mehr europäische Aktien in mein Visier. Allerdings ist es gut möglich, dass der Euro seinen Sturzflug weiter fortsetzt.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *