Dow Jones endet stark das Jahr! Nun mehren sich die Warnungen


New York, 27. Dezember 2009

bild

Um sich gegen die Masse der Anleger zu stemmen, sind Extremphasen geradezu ideal. Das gilt sowohl für die Börse als auch den Immobilienmarkt. Anfang März, als der Dow Jones auf ein Rekordtief von rund 6.500 Punkte fiel, war so ein Zeitpunkt. Nur die wenigsten hatten natürlich damals zugegriffen. Die Stimmung war derart negativ, dass keiner den Mut hatte. Privatanleger hatten praktisch komplett dem Markt den Rücken gekehrt. Als am 9. März 2009 jedoch die Kurse vieler Standardwerte explodierten, da war ich hoffnungsvoll und glaubte an die Wende. Lesen Sie selbst nach, was ich vor einem Dreivierteljahr in diesem Blog schrieb. Ich war seinerzeit eigentlich sehr optimistisch. Schauen Sie nach.
Zurzeit gibt es wieder viele Verkäufe durch Insider. Sind wir nun wieder an einem Wendepunkt nach dieser sagenhaften Rallye von mehr 60 Prozent seit März auf nun 10.500 Punkte? Nun, das weiß keiner. Es kann gut sein, dass der Markt erst einmal seitwärts läuft, um mit neuem Schwung anzuspringen. Mit einer kräftigen Korrektur rechne ich nicht.
Übrigens trotz der vielen Aktienverkäufe durch Insider gibt es einen Lichtblick: Es ist die mittelgroße Firma DPL aus Ohio mit einem Börsenwert von 3,3 Milliarden Dollar. Insider kaufen die Aktie des Stromversorgers wie verrückt. Die Aktie wird mit dem zweifachen Umsatz und dem dreifachen Buchwert taxiert. Der Kurs befindet sich in einem schönen Aufwärtstrend, insofern ist es in der Tat verwunderlich, dass hier die Insider weiterhin zugreifen angesichts des steigenden Kurses. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) beträgt elf auf Basis der Ergebnisschätzungen für 2011. Mir erscheint das billig. Nehmen Sie die Aktie auf Ihre Watchlist. Aktueller Kurs 27,70 Dollar. Oben sehen Sie den Chart des Stromversorgers seit Ende 1987.
Mehr Details zu DPL finden Sie bei Yahoo Finance und auf der Website des Versorgers.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *