Börsenerfolg: Mit einfachen Regeln zum Wohlstand


New York, 19. Juli 2014

An der Börse zahlt es sich aus, sich an ein paar Spielregeln zu halten. Sie sind simpel. Obwohl sie einfach sind, sind sie es wert, sie zu befolgen.

1. Das Traden lohnt sich in den meisten Fällen nicht.

2. Buy and Hold mit den richtigen Aktien wirkt wie ein Wunder.

3. Um Wunder-Aktien zu finden, bieten sich DAX, S&P-500 und Dow Jones zum Beispiel an. Dort sind die besten börsennotierten Großunternehmen eines Landes versammelt.

4. Das Wunder ist der Zinseszins.

5. Er wird von wenigen verstanden.

6. Windel- und Rasierer-Fabrikant Procter & Gamble stieg seit Januar 1970 um 4.629 Prozent.

7. Online-Händler Amazon kletterte seit Mai 1997 um 23.810 Prozent.

8. Der Zahnpasta-König Colgate-Palmolive kommt seit Januar 1977 auf ein Plus von 4.517 Prozent.

9. Nike stürmte seit Dezember 1980 um 23.526 Prozent nach oben. Beim Börsengang kostete die Aktie (bereinigt um Splits) 30 Cents. Heute kostet der Sportstar 77,50 Dollar.

10. Das Geld an der Börse verdienen im Grunde genommen nicht die Finanzdienstleister für uns. Es sind die börsennotierten Firmen. Jene, die Bier, Cremes, Brot, Handys, PCs, Sportschuhe, Software, Öl, Strom herstellen.

11. Es kommt beim Aktiensparen sehr wohl auf die Bankgebühren, Fondsgebühren, Steuern, Verwaltungsgebühren und sonstigen Kosten an. Gerne werden sie unterschätzt.

12. Niemand kennt exakt die Zukunft. Wer meint, sie zu kennen, leidet unter Selbstüberschätzung. Börsenexperten reden blanken Unsinn, wenn sie exakte Kurse prophezeien.

13. Sie sollten an der Börse nicht hin- und herspringen. Das ist Geld- und Zeitverschwendung.

14. Wenn ein Trader etwas gewinnt, muss ein anderer Trader etwas verlieren. Es gleicht sich in der Gesamtheit aus. Am Ende des Tages gewinnt das Kasino bzw. die Bank. Sie kennen sicherlich den Spruch: Hin und her macht Taschen leer.

15. Ich verkaufe meine Aktien nicht. Ich halte sie für die Ewigkeit.

16. Ich kaufe nur, was ich verstehe bzw. kenne.

17. Fangen Sie klein an, haben Sie Geduld, belassen Sie die Sparrate gleich oder legen Sie mit den Jahren einen Schnaps drauf. Sie werden erstaunt sein, was mit den Jahrzehnten passieren wird.

18. Mit langweiligen Aktien können Sie eine Menge Geld verdienen. Börsianer neigen dazu, heißen Themen hinterherzujagen. Die heißen Firmen sind meistens kurzlebig und teuer. Langeweiler aus den Indizes sind dagegen günstig und solide.

19. Angst, Euphorie, Selbstüberschätzung, Ungeduld kosten uns eine Menge Geld.

20. Warren Buffett rät: „Kaufen Sie nur, womit Sie super zufrieden wären, wenn die Börse für zehn Jahre schließen würde.“ („Only buy something that you would be perfectly happy to hold if the market shut down for ten years.“)

21. Die täglichen Kursschwankungen machen keinen rationalen Sinn. Sie werden von Zufällen bestimmt.

22. Schauen Sie nicht täglich auf die Kurse. Das lenkt vom langfristigen Ziel ab.

23. Der Dow-Jones-Index legte im langen Schnitt um circa zehn Prozent zu (vor Inflation). Der DAX kommt seit der Gründung auf ein Plus von sieben Prozent.

24. Aktien sind anderen Asset-Klassen überlegen. Zur Überlegenheit hat DWS-Manager Asoka Wöhrmann ein exzellentes Interview mit „Euro am Sonntag“ geführt.

25. Aktien bzw. Börsenindizes (S&P 500…) sind folglich ideal als Teil Ihrer Altersvorsorge.

26. Crashs sind ein Geschenk, weil Sie extrem günstig aufstocken können.

27. Unsere deutsche Bundesregierung hat nicht verstanden, welche wichtige Rolle die Aktie in der Altersvorsorge spielen kann (Idiotie im Bundestag). Im Fussball sind wir stolze Weltmeister. Bei der Altersvorsorge schneiden wir mit Riester, Lebensversicherungen und Bausparverträgen grottenschlecht ab.


tim schaefer (Author)

drucken


Ein Gedanke zu „Börsenerfolg: Mit einfachen Regeln zum Wohlstand

  1. Thomas

    Sehr schöne Übersicht mit ganz wertvollen Tipps, die man auf jeden Fall beachten sollte, um am Ende auch tatsächlich etwas zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *