Sparsamkeit hat viele Vorteile: Du bewahrst deine Freiheit


New York, 17. Juli 2019

Boris Becker lebte sein Leben lag in Saus und Braus. Jetzt ist er pleite. (Foto von AngMoKio. Wikipedia.)

Ein großartiges Leben führst du, wenn du dich um deine Familie und dich selbst kümmerst. Wenn du über Ressourcen auf der Bank verfügst, fällt dir das leichter. Gerade in schwierigen Situationen musst du dich dann nicht um das Geld Sorgen, sondern kannst dich um das Problem „kümmern“.

Du bringst deinen Kindern ein nachhaltiges Leben bei. Du zeigst ihnen, wie man ein Leben ohne sinnlose Verschwendung lebt. Du kannst ihnen vorleben, wie man sich ein passives Einkommen aufbaut. Wie man ETFs und Aktien kauft.

Wenn du die Kontrolle über dein Leben hast, dann hast du es im Prinzip geschafft.

Klar gibt es unterschiedliche Lebensansätze. Und jeder sollte seinen Weg finden. Wer sich anstrengt, Ziele hat, motiviert ist, der verdient Respekt. Egal, wo die Person herkommt.

Nimm Mia Julia. Die 32-jährige, geboren als Julia Brückner, ist gelernte Friseurin. Sie arbeitet zunächst als Darstellerin in Pornofilmen. Heute ist sie erfolgreiche Sängerin. Sie verdient am Tag 13.000 Euro Gage. Die Millionärin ist fleißig. Sie ist ständig auf Tour. Ständig auf Achse. Ihr Mann managt die Finanzen der Familie. Beide sind super sparsam. Sie wohnen noch immer zur Miete. Ich habe Respekt vor dem, was sie erreicht haben. Dem Magazin „Capital“ gab sie ein super Interview. Sie ist eine clevere Frau.

Jedenfalls bin ich ein Fan der Capital-Serie „Meine erste Million“. Die Redaktion zeigt mit diesen Interviews, dass die Erfolgreichen eben nicht den ganzen Tag wie die Irren konsumieren: Porsche fahren, Gucci-Taschen kaufen und Champagner am Strand nebst Austern schlürfen. Sondern, sie sind bodenständige, sparsame, nachdenkliche Menschen.

Nimm Hollywood-Star Leonardo DiCaprio. Sein Vermögen wird auf 245 Millionen Dollar geschätzt. Der 44-jährige ist trotzdem sparsam geblieben. In New York leiht er sich manchmal ein Citi-Bike aus, um entlang des Hudson Rivers zu fahren. Ich sehe ihn gelegentlich in Tribeca auf der Straße.

Er geht vorsichtig mit Geld um. Der österreichischen Tageszeitung „Krone“ sagte DiCaprio: „Ich versuche, nicht übermäßig viel auszugeben. Ich versuche, mich auf die einfachen Dinge im Leben zu konzentrieren und die gut zu machen.“ Der Schauspieler ist sich bewusst, dass finanzielle Stabilität dafür sorgt, dass er die künstlerische Freiheit behält. „Darum gehe ich vorsichtig damit um.“ Clever!

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Go and hit em …#tbs #ace #tennis?

Ein Beitrag geteilt von Boris Becker (@borisbeckerofficial) am

Boris Becker ist das Gegenbeispiel. Er war ein Mega-Tennisidol für die Deutschen. Dann gingen seine Ehen und Finanzen in die Brüche. Vielleicht schafft er es, seine enormen Schulden loszuwerden und von vorne anfangen. Ich wünsche es ihm. Das ist ja kein Leben, wenn man ständig pleite ist. Aber in konsumsüchtigen Bevölkerungsschichten ist das Usus. Dort kennt man es nicht anders.


tim schaefer (Author)

drucken


thoughts on “Sparsamkeit hat viele Vorteile: Du bewahrst deine Freiheit

  1. AvatarChristian

    Hallo Tim, ein schöner Beitrag. Mia Julia kannte ich noch nicht – aber 13.000 EUR Gage am Tag sind mal eine Ansage… 🙂

    Du schreibst oft über Boris Becker, dass er finanziell nicht als Vorbild geeignet sei. Zuletzt stand in der FAZ, welch großes Vorbild Roger Federer in Sachen Disziplin, Unternehmertum, bescheidenheit ist. „In den letzten 10 Jahren seit Gründung hat seine Stiftung bereits mehr als 40 Millionen Franken in Kinderbidlungsprojekte gesteckt.“

  2. AvatarNico Meier

    Habe gerade gelesen das Dopelbesteuerungsakommen Schweiz – USA soll nun doch zum Abschluss kommen. Kenne nich im Bereich Dopprlbesteuerung nicht wirklich aus. Gibts hier Doppelbesteuerungsprofis?

  3. KievKiev

    @ Tim
    Ich kann mich Christian nur anschließen. Mia Julie habe ich noch nie gehört. Der Weg in die Freiheit gehört aber zu dem Vermögensaufbau dazu. Es ist schön wenn es schneller geht. Aber zu schnell muss es auch nicht sein. Nicht um jeden Preis.
    Ich finde den 70 Jährigen Läufer gut: 
    https://youtu.be/XjDsILv40XM
    Er ist neben weiten Distanzen auch schneller als ich unterwegs. Und es sieht sehr flüssig und entspannt aus.

  4. AvatarEx-Studentin

    Wäre lustig, wenn jemand hier die Pornodarstellerin bereits kennen würde. 😀 😀 
    Ich stelle es mir cool vor, wenn man als Schauspieler wirklich nur noch die Angebote annimmt, auf die man richtig Bock hat. Man erlebt zudem sehr viel, stelle ich mir aufregend vor.

  5. AvatarInsider

    Wie ihr kennt die mia Julia nicht ? 😉  meine letzte malle Saison war glaube ihre erste . die Lieder sind zum feiern gut geeignet. 

  6. Avatar-M

    Ex Studentin 
    Klar, kenn die – auch wenn ich mich jetzt oute 😉 
    Kannte die aber durch so Ballermann Hits über nen Kumpel, der das hoch und runter hört und der sagte mir das mit den pornos haha.

    Die Filme könnt ihr ja unter den einschlägigen Portalen dann selbst ansehen 😉
     
    -M

  7. AvatarWhirlwind

    Vielen Dank für den Link zum Video von Gene Dykes, Kiev. Sehr motivierend. Mit Abschluss meines Masterstudiums bin ich zumindest den Halbmarathon im 01:33 h gelaufen. Anschließend habe ich mir die sub 90 min. als Ziel gesetzt. Aber dann kam 2016 Sohn Nr. 3 auf die Welt und letztes Jahr haben wir gebaut. Nun versuche ich zumindest den Status quo zu halten bzw. wieder allmählich rein zu kommen. Da motivieren solche Videos ungemein.
    Tim, wie lauten deine sportliche Ziele aktuell? Lauftreff, wenn du mal wieder in Deutschland bist? 🙂

  8. Avatar-M

    Habe auch zu laufen angefangen – nicht lachen – habe 5km geschafft ohne anzuhalten im schneckentempo … ich muss zugeben, dass ich trotzdem sehr stolz auf mich war. Ziel ist die 5km schnell laufen zu können und langfristig peile ich so 10km lockeres joggen an. 
    Leider quält mich seit Wochen reißhusten, der nicht weggehen will…
    -M

  9. KievKiev

    @ Whirlwind
    Bei mir bereitet die 1:45h Marke für einen HB bereits ein gewisses Hindernis. Ich mache allerdings auch Klimmzugtraining, so dass ich etwas schwer für einen Läufer bin. Den Muscle Up habe ich nicht mehr versucht, würde ihn vermutlich aktuell auch nicht schaffen. Aber es ist ok, auch wenn ich in jedem Bereich zu wenig leiste. Insgesamt bin ich zufrieden. Ich möchte im Alter auch nicht so viel laufen wie der Mann im Video. Ich finde es aber toll, dass er es schafft. Er möchte es schließlich auch und arbeitet sehr viel dafür.

  10. AvatarWhirlwind

    Finde ich gut -M. Bleib dran. Laufen ist prima. Man braucht nicht viel. Nur ein paar Schuhe – hier würde ich jedoch nicht sparen – und los geht’s. Selbst mein Kleiner fragt nun ständig, ob er mich mit dem Laufrad begleiten dürfe. 🙂 Letztens ist er sogar beim Spaziergang teilweise gejoggt. Haben dann ein Fahrtenspiel daraus gemacht. Wieder so ein HQLC-Moment. 🙂
    Morgen letzter Arbeitstag vor dem Sommerurlaub.

  11. AvatarWhirlwind

    @Kiev: Klimmzugtraining? Klingt spannend. 🙂 Erzähl mal. Klimmzüge habe ich leider nie richtig hinbekommen. War immer eine Quälerei. Gibt es Vorübungen dazu?
    Dafür gehen Liegestütze ganz gut. Hatte Anfang des Jahres mal eine Challange mit mir selbst gemacht – 30 Tage je 100 Stück am Tag. Habe dann sogar noch knapp einen halben Monat dran gehängt. Vielleicht fange ich im Urlaub wieder an. 🙂

  12. Avatar-M

    Whirlwind ja bleibe dran zusammen mit meiner Frau (die ist fitter als ich mit ihrem 6-pack lol) und dem kleinen auf dem Laufrad und seit 2 Tagen mit dem Fahrrad:-) ist wirklich genial. 
    @liegestütz 
    Pass auf, wegen einseitiger Belastung. Habe vor Jahren exzessiv frontheben mit Hanteln gemacht und habe seit dem eine kalkschulter die nicht weg geht …. Vlt hat hier ja jemand die Erlösung für mich wie die wieder weggeht ohne OP :-/
     
    -M

  13. tim schaefertim schaefer Beitragsautor

    @ Christian

    Ja, wenn sie fast jeden Tag einen Auftritt hat, summieren sich die 13.000 Euro täglich zu enormen Summen. Roger Federer ist ein gutes Beispiel. Sehr gut!

    @ Kiev

    Cooles Laufvideo.

    @ Whirlwind

    Ich hab keine Zeitziele fürs Laufen. Nur soll meine Fitness besser werden.

    Ich mache Gewichte, Yoga, Joggen, Schwimmen, Gehen….

  14. AvatarWindsurfer

    Ich habe vor 4 Wochen den Podcast Fitness mit Marc entdeckt. Er hat wirklich einen erfrischenden ganzheitlichen Ansatz und bezieht die Psychologie mit ein (Schweinehund und so ;))
    Kann ich nur empfehlen!
    grüsse
    windsurfer

  15. AvatarJames

    @Ex-Studentin: Ich kenne Julia bereits seit knapp 9 Jahren persönlich, da sie aus meinem Nachbarort kommt und jahrelang dort mit Peter eine kleine Bar geschmissen hat. Sehr nette und aufrichtige Person. Ihre Malle-Karriere war steil und hat sehr an Ihren Kräften gezerrt, aber auch hier -> Einsatz und Wille lohnt sich sehr zur Erreichung der Ziele!
    Wie sehen die geneigten Leser aktuell die Werte: 3M / CVS sowie Abbvie? Ich halte sie derzeit für unterbewertet und kann mir eine Erstpositionen durchaus vorstellen, Aussichten sind gut und Wachstum ist gegeben.
     
     

  16. AvatarMario

    -M
    Stoßwelle, ich glaube dies ist u.U. mittlerweile auch eine Kassenleistung.

  17. KievKiev

    @ M
    Der Anfang ist bei vielen Dingen am schwierigsten. Beim Laufen halte ich mich an eine feste Regel zur Leistungssteigerung:

    Erhöhe das Intervall. Laufe öfter
    Erhöhe die Distanz, wenn es gut läuft
    Erhöhe das Tempo

    Vor und nach dem Laufen solltest Du Dich dehnen und nicht den letzten Kilometer alles raushauen. Das ist vermutlich bekannt.
    Halte Dich an die Regel oben. Laufe öfter nicht schneller. Das kommt am Ende automatisch. Ansonsten kannst Du z.B. Probleme mit dem Knie bekommen. Dann gibt es noch viele Dinge mit Laktatschwelle, Intervalltraining usw. Halte Dich am besten einfach nur an die oberen Richtwerte. Falls Du einmal einen Lauf machst empfehle ich den Steigerungslauf. Dafür benötigst Du allerdings eine Uhr. Fange nie zu schnell an. Du wirst mit der Zeit auch merken wenn Du etwas zu schnell läufst. Da wir hier nicht unser Geld als Leistungssportler verdienen kannst Du es auch entspannt angehen. Es soll ja Spaß machen. Ich höre manchmal einen Podcast auf der 10km Runde. Je nachdem wie interessant es ist, bin ich dann auch schon einmal langsamer unterwegs. Das macht aber nichts. Besser langsamer laufen als gar nicht.
    @ Whirlwind
    Du machst 100 Liegestütze und schaffst keinen Klimmzug? Das wundert mich etwas. Für Klimmzüge brauchst Du relative Stärke. Wenig Eigengewicht durch Ernährung, Joggen ist vorteilhaft. Das sollte bei Liegestützen aber wohl auch gelten? Ich habe am Anfang 2-3 Klimmzüge hintereinander geschafft. Ich habe eine Calisthenics Anlage besucht (in Jogging Runde eingebaut) und es dort ausgebaut. Falls Du eine tiefere Stange hast kannst Du es auch vereinfacht trainieren. Manche nehmen auch Gummibänder als Hilfe. Das mache ich alles nicht, auch wenn der Bewegungsablauf für den Muscle Up so leichter trainiert werden kann. Ich mache aktuell immer 4 Sätze mit 6 Klimmzügen am Stück. Dabei variiere ich den Griff täglich. Ich habe zu Hause nicht viele Möglichkeiten es zu variieren. Wenn es eine Zeit sehr gut läuft dann mache ich einen Klimmzug mehr in jedem Satz. Das ist am Anfang immer schwer. Im Urlaub habe ich das Training schleifen lassen und es bereut. 
     
     

  18. Avatarghost

    @oliver
     
    Hm die Seite ist wirklich nicht schlecht!!! Ernst gemeint!
    Sie sagen man braucht Eiweis und die Trainingspläne beinhalten echte Muskelaufbaupläne. 
     
    Top.
    Im Gegensatz dazu 😉 empfehlen manche Youtuber und blogs irgendwelche Märchen 😉 
    Bin seit einiger Zeit selbst fast veganer…fast aber ich finde es immer wieder geil, wie manche Veganer behaupten um Muskeln aufzubauen braucht man nur 0.3 bis 0.5 gramm Eiweiss pro Körpergewicht ;).
    So sehen sie dann auch aus 😉
    Plus die zerstörten Zähne bei vielen, weil sie den ganzen Tag Trockenfrüchte essen 😉
    Mfg

  19. AvatarWhirlwind

    @Kiev: Da habe ich mich wohl unsauber ausgedrückt. Ich kriege schon zwei, drei Klimmzüge hin. Ist halt nur jedes Mal eine Quälerei und sieht nicht wirklich flüssig im Bewegungsablauf aus. 🙁 Evtl. werde ich es auch ins regelmäßige Lauftraining einbauen, sobald dieses wieder Zustande kommt…

  20. KievKiev

    @ Whirlwind
    Dann musst Du nur öfter trainieren. Zu Hause kannst Du am besten Routinen integrieren. Bei einem Mal Training die Woche wird es schwer mehr Erfolg zu erzielen. Ich finde eine gute Fitness gerade bei Kindern hilfreich. So kann man auch viel mit den Kindern unternehmen, dass es einem auch Spaß macht. Rutschstangen (von unten nach oben ohne Hilfe der Beine), Bäume, Fußball bei Hitze. Das ist für mich heute alles kein Problem mehr. Früher wäre es mir zu anstrengend gewesen. Für die Kinder hätte ich es vermutlich trotzdem gemacht, aber wenn die Laune durch Erschöpfung getrübt ist sinkt die Freude beim gemeinsamen Spiel. Das verhält sich genauso wie Stress bei der Arbeit. Wenn man einen völlig stressigen Tag erlebt hat kann man nicht so einfach zu Hause den Schalter umlegen und fröhlich und glücklich mit den Kindern spielen. Durch eine neue Einstellung und auch durch Zufriedenheit kann ich viel besser mit vielen Dingen umgehen. Der Grund für den Stress ist nicht immer die Arbeitslast an sich sondern die innere Einstellung dazu.

  21. AvatarThorste

    Zum Leonardo (Achtung :heute spiele ich einen von den alten Männern in der Muppetschen Theaterloge)
    Ich hatte den Text nicht gelesen,  haha. Handy auf dem Fahrrad ist in Deutschland aus gutem Grund strafbar, so wie auch im Auto. Und wer mit Promille auf dem Rad erwischt wird, der kann seinen KfZ-Führerschein verlieren. Das Bild bekommt bei mir den Tag „dämliche Amis“, egal wer da drauf sitzt. Da ist nichts cool, nur saudumme Verantwortungslosigkeit. Der Poster vom Bild hat auch nichts gerafft , freut sich über die Promiprämie. Das Einzige was die Dämlichkeit vermeiden könnte wäre, dass Leonardo mit dem Rad stand (sieht nicht so aus) und nicht fuhr. „while riding“ ist eindeutig belastend oder dämlich unpräzise. 
    https://www.bussgeldkatalog.de/handy-fahrrad/
     

    Wenn ich sage, dass ich von Mia noch nie etwas „gehört“ habe, muss ich dann auch extra dazusagen, dass ich von ihr nichts gesehen habe um mich zu entlasten ? Haha

    Wie dem auch sei, die Menschen , die Tim beschreibt, haben nicht alltägliche Lebenswege und sind dennoch bodenständig geblieben. Das verdient Respekt. Viele Promis oder deren Kinder stürzen ab. Mia würde ich gerne fragen wo und warum sie zur Miete wohnt. Es gibt Mietverhältnisse im gehobenen Bereich mit Security und allem inklusive wo es sich rechnen könnte, wer weiß. Leonardo muss nicht jede Rolle annehmen, kann Pausen einkalkulieren. B-Schauspieler (auch sehr bekannte) müssen nehmen was sie kriegen und sind oft arm dran.

  22. AvatarThomas

    @Thorste
    Zum Leonardo (Achtung :heute spiele ich einen von den alten Männern in der Muppetschen Theaterloge)
    Die Alten sind aber witzig und stehen nicht mit dem erhobenen Zeigefinger da.
    😉

  23. AvatarJune

    @Laufen,
    eine prima Sache. Wir gehen fast jeden Tag im Moment spazieren. Mein Ziel am Ende des Tages sind es die 8 km geschafft zu haben. Klappt ganz gut.
    Mr. Juni hat im Moment leider Laufverbot. Von 4 Mal 12 Km die Woche auf Null Kilometer. Das zehrt gerade gewaltig an seiner Laune obwohl wir spazieren gehen.

    @Promi,
    da ist es wie im normalen Leben, mancher Promi hat ein Händchen fürs Geld und anderen fehlt es am Grips und am Bauchgefühl für Gefahren und schon haben sie mehr Geld ausgegeben als eingenommen.

    @Zeit,
    Leider habe ich gerade wenig Zeit, wir organisieren gerade wieder eine Neuvermietung für eines unserer WG-Zimmer. Wollen es aber einen Monat nicht vermieten um in der Zeit einen Handwerker mit der Aufarbeitung des Holzbodens zu beauftragen. Ich hoffe es klappt alles. Der Boden hat es nötig. Die neue Mieterin ist vermutlich auch schon gefunden. Wir haben von ihr ein großes Lob bekommen. Es wäre die schönste WG die sie sich bisher angeschaut hätte. Dabei bin ich fest der Meinung, dass genau die paar Dinge, die wir regelmässig investieren, dazu führen, dass wir auch mehr Geld und aufmerksammere Mieterinnen bekommen.
    Take care,
    June
     
     
     
     

  24. AvatarFit und Gesund

    Ich frage mich ob ich bei SAP noch ein Schippchen dazukaufen soll, 
    Fresenius kommt nie mehr in die Puschen, bei 40 Euro würde ich ein kleines Schippchen voll kaufen, 
    BASF ist für mich eine volle Position, da kauf ich eher nix mehr dazu.
    Also die deutschen Qualitätstitel lassen doch eher zu wünschen übrig, schade.
     
    Ansonsten hab ich Spass mit meiner Apple-Watch 🙂 ich hätte sie schon paarmal fast an die Wand geworfen, bei der Arbeit trage ich das Ding natürlich nicht, igitt…, dann fehlen mir Punkte und das blöde Ding sagt abends…. Hopp Hopp… Du kannst es noch schaffen, schliesse die Ringe, 
    ist schon irgendwie ein kleines Wunder der Technik, aber man muss aufpassen und sich nicht unter Druck setzen lassen.
     
    @Claus,
    IBM hab ich ja zum Glück nie gekauft, hat mich nie angemacht, anstelle von Gilead hab ich halt Amgen, Novartis dürfte Dich heute freuen, ich warte noch die Zahlen von Roche ab, keine Hetzerei, Nestlé und Unilever fehlen auch noch. Ich hätte sehr gerne auch L’Oréal Aktien, aber ich glaub die sind zu teuer. Machst Du immer noch mit der Optionsstrategie rum? Leider nix für mich. Weiterhin natürlich viel Erfolg.

  25. AvatarDaniel

    Ja Joggen ist schon eine super Sache. Ich habe damals nach einem schweren Virus Infekt der mich fast 4 Monate lahmgelegt hat bzw. ziemlich zugesetzt hat gemerkt dass meine körperliche Fitness mit 24 einfach beschissen war.
    Habe dann danach langsam mit Laufen angefangen. Parallel dazu Fitnesstudio. Fitnesstudio bin ich einmal die Woche, den Rest mache ich mit 2-3 Geräten und Hanteln/Gewichten die ich zuhause habe.
    Beim Joggen stagniert mein Pensum aber bei 10-12km. Ich merke einfach, dass ich mehr als einmal die Woche laufen müsste um eine Steigerung zu erzielen. Dazu fehlt mir aber ehrlich gesagt die Zeit und auch die Lust. Und wenn die Lust verschwindet besteht die Gefahr das man es ganz sein lässt. Immerhin laufe ich jetzt bis auf ganz wenige ausnahmen seit über 10 Jahren jeden Sonntag. Die 10km spule ich locker weg, du könntest mich auch nachts um 3 Uhr aus dem Bett klingeln.
    Es gibt bei mir eigentlich nur 4 Faktoren die mich dazu bringen nicht laufen zu gehen: Glatteis (mir zu gefährlich), Gewitter (mir zu gefährlich wenn ich durch Felder jogge), Krankheit (zu gefährlich wenn man etwas verschleppt) und hohe Temperaturen über 30C° (da weiss ich dass mein Kreislauf das nicht mag).
    Und Laufschuhe kaufe ich immer beim Sport-Orthopäden der auch dann bei Bedarf die passenden Schuhe oder Einlagen findet. Daran sollte man nicht sparen. Und niemals mit dem Baumwoll-Tshirts laufen, zumidnest bei kalten Temperaturen. Das ist Falschgeiz. Das Zeug zieht sich mit Schweiss voll wie ein Schwamm und man holt sich sonst was weg.

  26. AvatarGorilla

    Habe gerade gelesen das Dopelbesteuerungsakommen Schweiz – USA soll nun doch zum Abschluss kommen. Kenne nich im Bereich Dopprlbesteuerung nicht wirklich aus. Gibts hier Doppelbesteuerungsprofis?
    Schade, ich habe ja zu Glück immer alles angemeldet, aber wieder ein Stück Freiheit weniger.
     

  27. AvatarClaus

    @ Fit und Gesund
    IBM hat meine Geduld überstrapaziert. Geduld ist zwar nach wie vor wichtig, aber nicht mehr sooooo lange, denn meine Zeit ist auch stark begrenzt… Es ist mir auch völlig egal, wenn IBM sich in den nächsten Jahren im Kurs verdoppeln oder verdreifachen würde, ja ich wünsche es dem Unternehmen und den Aktionären sogar. Habe ja keinen wirklichen Schaden erlitten, nur eine zu magere Rendite bekommen…
     
    Nicht jeder Kauf wird erfolgreich, das ist normal im „Aktiengeschäft“.
     
    SAP wäre mir deutlich zu teuer, ein 1. Kauf (20-25% der Position) wäre für mich unter 87 EUR evtl. interessant.
     
    Fresenius mag ich nicht besonders, würde ich nicht kaufen. Mir gefällt die Krankenhaussparte nicht und die Dialyse-Sparte hat Druck in USA. Ist aber dennoch ein recht gut aufgestelltes Unternehmen.
     
    Ja, die „Schweizer“ erfreuen im Moment. Bei Novartis hatte ich vor der Alcon-Abspaltung ja schon den Verdacht, dass die Kurse bald deutlich anziehen könnten. Hier tut sich etwas, „man ist aufgewacht“ und bringt den Laden auf Vordermann. Ähnliches gilt für Nestle.
     
    Amgen ist ein Top-Unternehmen und steht schon lange auf meiner Wunschliste. Da mir die Bedingungen bei GILD momentan aber besonders interessant erscheinen, habe ich erstmal die gekauft. Gestern habe ich diese Position voll aufgestockt, hoffentlich nicht zu früh…
     
    Jetzt steht noch der „Banken-Verkauf“ an. Sehr schwierig, die dann „verlorene“ Dividende zu ersetzen. Werde bei passenden Kursen dann evtl. BASF, Shell und BAT aufstocken. Vielleicht nehme ich auch ein bischen Altria und/oder Ph. Morris als neue Pos. Mal sehen, wird schon werden.
     
    Loreal ist top, aber leider zu teuer. Werde sie nicht kaufen, aufgrund der Div.-Problematik in DE. Deshalb werde ich auch noch meine kleine Pos. Essilor verkaufen, wenn der Kurs sich weiter „normalisiert“ hat.
     
    Mit der Optionsstrategie habe ich mich sehr ausführlich beschäftigt. Das ist schon interessant. Ich lasse aber die Finger davon, da ich dieses Geld auch mit gelegentlichem Aktienhandel erzielen kann. Das ist mir lieber.
     
    So, jetzt gehe ich mal in den Garten, ein bischen am Teich sitzen. Hier sitzt ein prächtig gefärbter Frosch öfters auf einem Seerosenblatt und sonnt sich… Aber wenn ein Fliege o.ä. ins Wasser fällt und rumzappelt, schlägt er gnadenlos zu… ein cleveres Kerlchen!
     
    LG
     

  28. Avatar-M

    @Claus 
    Viel Spaß im Garten.
     
    Habe deine Ausführungen in letzten Artikel eben gelesen. Finde ich gut, dass du einige langfristpositionen wie PG, JJ etc hast die du vermutlich nie mehr hergeben wirst, da damals günstig gekauft und gut ist (es sei denn die Firmen ändern sich natürlich sehr zum schlechten). 
    Andererseits schreibst du von – ich nenne es mal tradingpositionen – wie basf und ich denke mal andere zyklische Unternehmen – Ryanair fällt mir jetzt auf die schnelle ein, die ich gern hätte bei so 7€. Die würdest du bei höchstständen wieder verkaufen, das finde ich klug. 
    Zykliker kann man gut in einer Krise einsammeln und dann auch mal bei teurer Bewertung zu Geld machen, die langweiligen aristokraten können ruhig ewig liegen. 
     
    -M

  29. AvatarBruno

    @Sport
    Ich habe früher viel Ausdauersport gemacht (Fussball, Tennis, Laufen, Radrennen etc.), gegen die 30 hatte ich dann einfach kaum noch Zeit und dazu noch die eine oder andere Verletzung (Fussball / Kreuzband). Ich begann dann mit Krafttraining/Bodybuilding, der Körper hat sich dann kontinuierlich angepasst, ich wurde schwerer und breiter, dafür die Ausdauer schlechter. Wanderungen gab es aber auch da, nur keine längeren Läufe mehr. 
    Die letzten 3-4 Jahre nach einer Verletzung habe ich leider fast nichts mehr gemacht, ich merke es. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, es beginnt wieder ein Trainingsprogramm, aber nicht mehr auf Leistung getrimmt sondern ausgeglichen, ein Mix aus Kraft + Ausdauer, ich möchte nicht so spindeldürr wie dieser 70jährige (Cheapau trotzdem für seine Leistung) werden, aber auch kein Bodybuilder, sondern ein gesunder Mix. Ein bisschen von allem, Fokus auf Gesundheit und Ausgleich. Kein Marathon und auch kein 40er Oberarm haha, einfach ein gesunder Mix und es muss auch Spass machen. Ballsportarten mag ich, aber es fehlt die Zeit, und sie sind eben auch verletzungsanfällig, insbesondere Fussball. 
    Erster Fokus wird jetzt Gewichtabnahme sein, 5-10kg müssen weg, danach kann man richtig beginnen. Laufen gehe ich erst wieder wenn das durch ist, sonst gibt’s nur Probleme mit Gelenken, wenn man nicht mehr gewohnt ist.

  30. Avatar-M

    Ich bin bei 82kg / 1,75m – so 7kg dürfen gerne runter bei mir 🙂 sollte aber wirklich zu schaffen sein mit 1x Fussball und 2x joggen die Woche mit zusätzlichen Spazierengehen. 
     
    -M

  31. AvatarBruno

    @-M Das Hauptding beim abnehmen ist ja die Ernährung, 80%, der Sport hilft natürlich aber ist primär auch Motivation wie ich finde, sobald man sich mehr bewegt gehen auch die Gelüste auf Ungesundes weg.

  32. AvatarThorsten

    Tja, würde gerne was kaufen, aber die Rücklage geht für neuen Fußbodenbelag bei einem Mieter drauf. Nach 10 Jahren ist der Belag in der Regel hin, dann muss man austauschen. Es sei denn der Mietvertrag regelt es anders. Stichwort  „Verzicht auf Entfernen des Bodenbelags“, dann ist es Sache des Mieters. Da ich einen netten Mieter habe, der die Sache selbst in die Hand nimmt, ist der Zeitaufwand in diesem Fall gering. Dennoch ist bei jeder Immobilie zu überlegen wie viel Aufwand nach  x Jahren aufgewendet werden muss. Nicht hinsichtlich der Finanzen, das ist alles in der Miete eingepreist,  sondern hinsichtlich Zeitaufwand. 1 bis 2 Jahresmieten gehen nach xx Jahren für neues Bad und neue Küche drauf. Den Irrsinn mit Einbauküchen, die die Mieter anschaffen  müssen und dann beim Auszug per Abstand loswerden müssen (ohne Anspruch darauf, im Zweifelsfall Totalverlust und Entsorgungskosten) gibt es hier nicht. Eine Küche ist gesetzlich vorgeschrieben, niemand muss ohne Küche einziehen oder ggfls. eine auf Risiko einbauen lassen. Es ist immer Vermietersache, in der Miete eingepreist und schont die Küchenwände.
    Irgendwann würde ich die Immobilie sogar verkaufen. Aktien kann man ggfls. auch „vom Rollstuhl aus“ verwalten, bei Immobilien scheint mir das weniger möglich zu sein.

  33. Avatar42sucht21

    @Thorsten – Küche
    Küche ist ein spannendes Thema. Eine Küche ist gesetzlich nicht vorgeschrieben nach meiner Kenntnis und das ist auch nicht gelebte Praxis. Es müssen lediglich Anschlüsse für eine ‚zeitgemäße Küche‘ vorhanden sein also Wasser / Strom oder/ und Gas – Lüftung. Abweichend ist glaube ich das sozialistische Bundesland Berlin, da muss eine (einfache) Kochgelegenheit und Spüle vorhanden sein. (das ist wie früher West-Berlin: da durfte für Wohnungen keine Provision bezahlt werden an den Vormieter – da wurde dann ein alter Sperrmüll Schrank / Bett drin gelassen und für 2.000 DM „verkauft“ bei Wohnungsübergabe. Es gibt immer einen Weg…
    Spannend wird es mit der Haftung für unendgeltlich zu Verfügung gestellter Küchen und mit vermieteter Küche bei Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch oder extrem schnellen Verschleiss. Da kanns gerne Streit geben. Ich finde, es ist  eine unschöne deutsche Sitte Wohnungen ohne Küche anzubieten. In den USA zB gibt es soetwas gar nicht.

  34. Matthias SchneiderMatthias Schneider

    @Thorsten; „Eine Küche ist gesetzlich vorgeschrieben, niemand muss ohne Küche einziehen oder ggfls. eine auf Risiko einbauen lassen.“

    Das wäre mir aber neu. Soweit ich weiß, müssen lediglich alle Anschlüsse anliegen. Wenn man mit einer Einbauküche vermietet, dann schlägt sich das auf die Miethöhe nieder, weshalb ich lieber ohne Küche einziehe, und einmalige Kosten habe, und mir die Küche selbst plane und einbaue. Es sei denn, ich will geplant nur relativ kurze Zeit in der Wohnung bleiben. Dann muss es eine Küche geben.

    Ansonsten, ja… die Renditekiller werden gern von Immofans zur Vermietung übersehen.

    MS

  35. AvatarBruno

    Bodenbeläge / Küchen
    Ich würde hohe Qualität verbauen, verleimtes Parkett oder Feinsteinzeug, dann hält der Boden 40 Jahre. In Anbetracht dass ein Grossteil der Kosten in der Montage liegt (ausser man legt selbst Hand an), lohnt sich das auch finanziell, und der Mieter hat etwas Hochwertiges. Natürlich sollte man dann nicht auf die neusten Moden in Sachen Farben etc. gehen, sonst kann man die Wohnung in 10 Jahren nicht mehr gut vermieten. 
    Einbauküchen sind bei uns auch die Norm, ich habe noch nie eine Wohnung gesehen ohne Küche. Das hat natürlich Vor- und Nachteile für einen Mieter, er bezahlt eine höhere Miete, dafür kann er über Nacht einziehen und alles ist bereit, und die Qualität ist in der Regel höher, alleine weil alles passgenau ist. 
    Auch hier würde ich eher etwas höhere Qualität einbauen, nicht Luxus, möglichst zeitlos, weiss oder grau, pflegeleicht aber robust. Dann hat man weniger Ärger und sie hält auch 25+ Jahre bei entsprechender Pflege. Es macht doch keinen Sinn alle 5 Jahre eine Billigstküche reinzuhauen, die dann auch nicht mal passt. Kein Mieter hat darauf Lust, und wenn er sparen will dann besser eine kleinere oder ältere Wohnung suchen.

  36. AvatarThorst

    @42sucht21 @Mathias
    Eine Küche ist in Hamburg gesetzlich vorgeschrieben. Theoretisch kann sie primitiv sein, in der Praxis ist die Einbauküche Standard.  Beim derzeitigen Vermietermarkt könnte man auch was Primitives hinstellen. Aber zum Zeitpunkt des Vermietens war es ein Mietermarkt. Die Mieter haben bei der Besichtigung mit diversen Ausreden abgesagt. Küche wäre eine davon gewesen. Ikeaküche irgendwas unter 2000 Euro mit Aufbau und Mietforderung beim  Mieterwechsel entsprechend angepasst. Im Internet gibt es viele Falschaussagen, vermutlich von Leuten, die woanders wohnen. Ich habe mich seinerzeit auch bei einem Makler informiert. Für mich war das damals auch neu.Wenn ihr in Hamburg eine Wohnung mietet dann ist immer eine Küche drin. Es ist ja auch sinnlos ohne Küche, es bietet ja auch niemand eine Wohnung ohne Bad an. Sinnvolle Regelung, die Umzugskosten, Abbaukosten und viel Ärger spart.

    Die Küche ist weiß, das Bad auch. Bodenbelag wird Laminat. Ich selbst würde keine Wohnung nehmen wollen, in dem kackbraun, lila oder lindgrün verbaut ist, weder als Holzfront noch im Bad

  37. Avatar42sucht21

    @Thorsten – Boden
    ich wollte noch (Klick-)Vinyl erwähnen als Bodenbelag. Damit habe ich ganz gute Erfahrungen für „nicht-high end“ Mietwohnungen bezüglich Wohnwert / Preis / Qualität und den gibt es inzwischen auch in recht vielen ansprechenden Varianten und ist leicht zu verlegen. Vielleicht ist es was für Sie – aber klar, Geschmäcker und Ansprüche sind verschieden.

  38. AvatarBruno

    @42sucht21 Oder als Klebevariante (Platten), der Vorteil ist wenn es Flecken oder Bereiche mit starker Abnützung hat, kann man es innert Minuten erneuern, ohne alles neu zu verlegen.

  39. Avatar42sucht21

    @Bruno
    Ja, das stimmt. Ich habe in den hochwertigeren Wohnungen Parkett und der Verschleiss ist doch recht hoch. In meinen WG-Wohnungen habe ich wirklich gute Erfahrungen mit Vinyl bezüglich der Haltbarkeit.
     
    @Thorsten – Hamburg, Küche
    Ich vermiete gerne mit Küche weil a) das Treppenhaus weniger bei Umzügen leidet und b) ich aus mehr Bewerben auswählen kann. Küche kann gut eingekauft eben auch ein Renditebringer sein der jahrelang monatlich zusätzlich läuft.
    Das mit Hamburg hat mich überrascht. Ich habe etwas gegoogelt und konnte Küche nicht als vorgeschrieben finden. Der Mieterverein (!) Hamburg sagt auf seiner Webseite: Damit ist die häufig gestellte Frage beantwortet, ob ein Herd vom Vermieter gestellt werden muss – nein! Auch eine heute übliche Küchenspüle ist nicht gefordert, sondern es genügen ein Wasserhahn und ein Ausguss. Ob das nun ganz richtig ist kann ich nicht beurteilen, ich konnte jedenfalls auf die schnelle nichts gegenteiliges für HH finden.
    https://www.mieterverein-hamburg.de/de/tipps-ratgeber/wohnungsmaengel/wohnraumschutzgesetz/

  40. AvatarBruno

    @42
    Bei Parkett ist halt so eine Sache, wie man damit umgeht, wer mit Outdoorschuhe und kleinen Steinen rumrennt, vielleicht noch Haustiere dann ist das Ding sehr rasch verschlissen. Bei häufigem Mieterwechsel kann es ein Problem sein, ein Parkett kann man vielleicht 3-4x abschleiffen. Wenn man aber Sorge trägt dann kann er auch gut und gerne 15 und mehr Jahre halten, wenn man ihn pflegt und nicht ramponiert, da braucht es dann halt auch etwas Erfahrung in der Mieterauswahl 😉
    Bei Vinyl hat sich aber viel getan, wirklich interessante Materialen, der Ruf des Billigen ist nicht zwingend, es gibt gute Sachen die auch ordentlich ausschauen. In den Zimmern finde ich auch Textil nicht verkehrt, auch wenn sie einen schlechten Ruf haben, aber es gibt auch dort tolle und robuste Materialen.
    Und wer ein Top Produkt will gönnt sich ein Forbo Belag, das freut dann auch meine Aktien 😀

  41. KievKiev

    @ Bodenbeläge
    Ich habe ja einen Altbau um 1930. Der Verschleiß hält sich bei richtigem Parkett oder Dielen in Grenzen. In meiner Luxus WG gibt es Fischgräten Parkett. Der hat mittlerweile knapp 90 Jahre auf dem Zähler. Ich bin glücklich, wenn ein Ahnungsloser einen Teppich drüber legt. Dann hält er noch Mal 90 Jahre. Ich habe den Boden einmal gesondert. Das muss reichen. Die Kücheneinbauschränke, Türen und ein Innenliegendes Badefenster sind Original. Das Trepphaus und die Haustür ebenfalls. Es muss nur einmal einer gefunden werden, der es nach 90 Jahren aufarbeitet. Das waren wir dann. Aber langsam reicht uns auch der persönliche Einsatz.

  42. AvatarJune

    @Küchen im Mietobjekt,

    Anstatt Ikea, kann ich hier Hornbach und Obi empfehlen. Ich habe für eine Wohnung vor ein paar Jahren bei Obi die Küche gekauft. Der Hersteller war Alno, die offizielle Marke hieß anders. Irgendwas mit W…, leider kann ich mich nicht mehr erinnern. Das Preis- Leisungsverhältnis war super. Die Dunstabzugshaube haben wir im Markt gekauft und sie wurde mit der Küche angeliefert und angebaut. Ich hatte bereits alle Küchen und Möbelhäuser inkl. Ikea durch. Als ich zufällig im Baumarkt was besorgen musste. Nach dem Motto, Fragen kostet nichts habe ich dann dort eine gute Beratung und einen sehr guten Preis bekommen. Bei Hornbach habe ich stark reduziert Elektrogeräte gekauft, die vorher als Ausstellungsstücke gedient haben.

    Ein Bekannter hat sehr viele Wohnungen, er stattet jede Wohnung vor dem vermieten mit einer Küche aus. Zuerst schaut er nach einer gebrauchten Markenküche, wenn er hier kein Schnäppchen findet, wird Obi mit dem Einbau beauftragt.  Er rechnet sehr genau und ich bin sicher, dass er dabei bestimmt nicht drauflegt. 

    Take care,

    June

  43. AvatarChrissie

    @Wolke
    Ja, das würd ich auch so sehen wie du. Aber vielleicht sagen Eltern ja in Zukunft ihren Töchtern: Süße, vergiss das mit dem Studium, dreh einfach ein paar Pornos, damit du bekannt genug wirst um auf Malle Karriere zu machen, Hauptsache die Kohle stimmt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *