Familie nahm für Hochzeit und Auto 70.000 Euro Konsumkredit auf. Wie kommt sie aus dem Schulden-Hamster-Rad wieder raus?

Foto Wikimedia.org

Das Corona-Virus sorgt weltweit für Angst und Schrecken. Es breitet sich schneller aus, als befürchtet. Die Börsen sind seit zwei Tagen am Beben. Ich kaufe jedenfalls weiter jeden Monat Aktien und ETFs zu. Stur und stetig. Die günstigen Kursen sind mir Recht. Ich habe nichts gegen sinkende Kurse, wobei ich auf das Virus verzichten könnte.

Ich behalte meinen beschiedenen Lebensstil bei. Und investiere. Die Börse ist die beste Anlageklasse, die es gibt. Daran ändert das Virus nichts.

Übrigens ist der Absturz bislang nicht so schlimm. Wir sind auf dem November-Stand beim Dow Jones-Index:

Der Dow Jones korrigierte zurück auf den November-Stand. Es ist also bislang nicht so dramatisch, obwohl es sich so anfühlt.

Ich erhielt kürzlich eine Email von Busfahrer Sven*. Er hat einen hohen Schuldenberg aufgetürmt und weiß nicht, wie er ihn abtragen kann. Hier ist, was er mir geschrieben hat:

Hallo Tim , also wie gestern besprochen, sende ich dir meine Finanzlage. Meine Frau und ich haben genau 70.000€ Schulden von Hochzeit, Auto – also konsumierte Schulden. Ich möchte da gerne raus. Die Rate für den Kredit ist genau 1021,34 €. Meine Frau überweist mir immer 520 €, also jeder fast die Hälfte. Hab jetzt angefangen, teils in Aktien zu investieren. Aber so genau weiß ich nicht, ob es Sinn macht, in Sparpläne zu investieren. Und die andere Hälfte, also 100€, wollte ich jetzt sparen. Mein Gehalt liegt zwischen 1845 und 2100€ . Wäre gut, wenn du mir helfen könntest .

Diese Email erhielt ich von einem Busfahrer, der seine hohen Konsumkredite loswerden will.

Er erklärte sich bereit, dass ich seine Daten veröffentlichen kann. *Sven ist nicht sein Vorname. Aber alle anderen Angaben stimmen.

Was mir gleich einfiel: Super finde ich, dass er sich gemeldet hat. Das ist ein Anfang. Er hat die Bereitschaft, etwas zu ändern. Respekt vor dem Sinneswandel.

Dieser Mann klingt so, als hat er eine schlechte Lebensentscheidung nach der anderen getroffen. Er braucht spirituelle und emotionale Unterstützung. Er braucht jemanden, der ihn ermutigt, es besser zu machen, noch besser zu machen. Er muss es auch wollen. Und er will es. Also das sind die besten Voraussetzungen. Die intrinsische Motivation ist da. Wunderbar.

So sieht sein Budget aus. Die Miete teilt er sich mit seiner Frau:

Miete Nebenkosten & Garage500,00
Strom100,00
Allianz Versicherung81,00
DKV Zahnversicherung34,00
Benzin Kosten100,00
Kredit610,00
Telefon/Internet40,00
Fitness40,00
DeKa Investments für das Kind50,00
Kindergarten70,00
Verdi27,00
Aktien200,00
ADAC8,75

Sein Ziel ist es, dass er immer 6.000€ auf seinem Konto liegen hat, um jederzeit flüssig zu sein.

Lebensmittel zahlt seine Frau. Es sind etwa 400€ im Monat. Für den Urlaub nehmen sie, was übrig bleibt. Sie fahren meistens nach Büsum. Unterkunft ist umsonst. Sie brauchen nur Verpflegung.

Seine Frau verdient 1400€. Es gibt zudem Kindergeld von 200 Euro.

Der hohe Kredit ist das Problem. Der Zinssatz beträgt 6%. Seine Schufa-Bonitätsauskunft sieht nicht sehr gut aus.

Sondertilgungen kann er machen. “Ja, ich kann immer was rein tun. Aber wir haben die meisten Monate nicht mehr soviel Geld übrig.”

Ich fragte ihn, ob er einen Nebenjob machen kann. “Ich könnte einen machen, aber das Problem ist, ich hab immer unterschiedlich freie Tage als Busfahrer.”

Ich riet ihm, zu einer Schuldenberatung zu gehen. Vielleicht ist es für ihn erwägenswert in Privatinsolvenz zu gehen. Dann wäre die Familie die hohen Schulden in ein paar Jahren los.

Er meint indes: “Aber das kann doch nicht die Lösung sein. Das dauert auch sieben Jahre, bis dahin hab ich den Kredit auch abgezahlt.”

Welchen Rat hat die Community hier im Blog für ihn? Er kann natürlich Kosten kürzen wie den ADAC-Beitrag. Das Aktien- und ETF-Sparen würde ich derzeit nicht verfolgen. Der Fokus sollte auf der zügigen Entschuldung liegen. Die Bundesregierung will übrigens die Privatinsolvenz auf 3 Jahre verkürzen. Das macht den Prozess der Entschuldung leichter.

0 0 Stimmen
Beitragsbewertung
155 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Gainde
2 Jahre zuvor

Der richtige Stresstest in der Korrektur ist dann, wenn die Zentralbankensprecher eine Stützung der Wirtschaft versprechen und zur Beruhigung mahnen. Normalerweise stabilisieren sich dann die Kurse. Eigentlich müsste das FED schon jetzt präventiv die Zinsen senken, weil man die längerfristigen Auswirkungen des Virus jetzt noch nicht absehen kann.

Skywalker
2 Jahre zuvor

Ich habe gestern gemacht, was ich angekündigt habe. Depot deutlich reduziert, massiv, über 50%. Mit Gewinn abgestoßen. Der Rest bleibt erstmal, defensivwerte lasse ich mal im depot: ko, pep, o, cl, Unilever, jnj, t, clorox.
Das freie Kapital werde ich zur Sondertilgung der Kredite für Haus und Gewerbe nutzen, ausserdem tagesgeld. 
Ich wünsche euch und uns allen alles Gute aber ich befürchte das war erst der Anfang an den Börsen und auch in den Nachrichten leider. Ich wünschte ich hätte mit dieser Aussage ohne recht und ihr dürft dann auch mit dem Finger auf mich zeigen. 

Mark 85
2 Jahre zuvor

Bei einer so hohen Restsumme und einem so hohen Zinssatz würde ich mich auf die Schuldentilgung fokussieren, aber gleichzeitig auch am Aufbau der Geldreserve arbeiten, damit keine weiteren Schulden hinzukommen können. Alles andere stellt aus meiner Sicht eine wilde Spekulaion dar.

Meine generelle Empfehlung: Bis zur Schuldenfreiheit Vollgas auf der Einnahmenseite geben und eine Vollbremsung auf der Ausgabenseite einleiten. Dann wird diese unangenehme Situation in wenigen Jahren vom Tisch sein. 🙂

Chris
2 Jahre zuvor

@ Skywalker
Hab auch massiv verkauft. Rein kann man immer wieder. Mir war es wichtig einen Großteil meiner Gewinne zu sichern. 

Marco
2 Jahre zuvor

Eine Bank Überfallen! 
Gruß Marco

steve
2 Jahre zuvor

@ gainde da kann ich dir aus Erfahrung widersprechen, wenn das passiert dauert es laenger. War so bei der Lehmann Krise es war wenn ich mich recht erinnere Obama der ca 700 Mrd versprochen hat. Es hat dann noch 9 Monate gedauert. Es ist aber nicht sicher das es soweit kommt es koennte in 3 Wochen Fruehling sein, wir wissen es nicht. Zu deinem heisgeliebten Schweizer Franken bleibt der sicher, wenn die Mehrheit merkt die Investments der Schweizer Bank werden weniger wert?
@ Busfahrer ich wuerde tilgen was geht 6% Zinsen ist ein Wort weil die du wahrscheinlich nicht gegenrechnen kannst Netto ohne Risiko und Schwankung. Nebenjob muss ja nichts spektakulaere sein virlleicht Proskete austeilen, da ksnn man sich abwechseln und ist zeitlich auch nicht fixiert.
Privatindolvenz haette ich Skruppel deine Glaeubiger haben doch Leistung gebracht will man dir vera.. so nach dem Motto die haben uns die Hochzeit bezahlt ist die 7 Jahre wahrscheinlich kein schoenes Leben
Bei den Posten kannst du garantiert kuerzen, da will ich mich nicht einmischen.

2 Jahre zuvor

Finde ich mutig sich hier zu öffnen. Ich wünsche guten Erfolg. Erst Schulden abtragen, dann Aktien kaufen.

2 Jahre zuvor

Ich würde im Privaten Umkreis wegen Geld fragen. Dann dieser Person monatlich das Geld mit für sich besseren Zins zurück zahlen. Nur schriftliche Vertrâge machen auch in der Familie. Dann wenn’s geht trotzdem Aktiensparkonto machen und die Dividenden für Schuldentilgung nutzen, dies motiviert. Keinen Urlaub machen, Ausgaben kürzen, evtl. Werthaltige Sachen verkaufen. Günstigeres Auto falls möglich. Einfach kürzer treten mit nicht notwendigen Ausgaben. Ja keine Privatinsolvenz anmelden das lastet immer an einem, Aussee Schulden werden immer höher, dann muss man.
Das wichtigste, zusammen mit der Frau hinsetzen und gemeinsam einen Plan erstellen. Dann Budget Plan erstellen und sich dranhalten.

Kinah
2 Jahre zuvor

Gleich Mal die Sparpläne erhöhen 🙂
Ne größere Korrektur ist echt überfällig und gesund .
Maximale Erfolge.

2 Jahre zuvor

Die Kosten für ADAC sind sicher eine Jahresprämie und keine Monatskosten ?!

Fitness, Verdi und ADAc würden bei mir
zu Gunsten der Schuldentilgung rsusfliegen

2 Jahre zuvor

An der ein oder anderen Sache hängt man vielleicht. Ein Kfz-Schutzbrief kostet glaube ich so um die 30€, wenn er zusätzlich zur Kfz-Versicherung abgeschlossen wird. Als Alternative zur ADAC-Mitgliedschaft.ADAC, Fitness, Verdi. Im Grunde genommen Statuskosten, die man sich später ja wieder leisten ksnn.

J
2 Jahre zuvor

Hallo Sven, gut dass Du’s anpackst!
Deine Strategie könnte wie folgt aussehen. 
1. Ausgaben kürzen: 

Zahnversicherung/ADAC: Das sind keine elementaren Risiken, der Notgroschen tut’s auch. 
Verdi: Da muss man schon politisch dahinterstehen .. ansonsten überflüssig. 
Aktien: Bei 6% Zinsen erstmal den Kredit  tilgen, das bringt mehr! 

2. Einnahmen steigern:

Nebenjob oder nebenberufliches Gewerbe 
Falls das Auto noch einen hohen Restwert hat, dieses ggf. verkaufen und dafür einen günstigen, älteren Gebrauchten kaufen

3. Kredit tilgen / Umschulden: 

Bei 6% Zinssatz unbedingt so rasch wie möglich tilgen
Versuche deinen Schufa-Score zu verbessern und umzuschulden (z. B. Online-Kreditvergleich)

4. Investieren: 

Wenn die Verbindlichkeiten deutlich (!) reduziert sind und Du für z. B. 2% umgeschuldet hast, dann könnte ggf. parallel wieder langsam mit dem Investieren begonnen werden. 

Bonus: 

Bei Gelegenheit mal den DeKa-Investmentfonds fürs Kind überprüfen. Der ist nämlich alles andere als günstig. Ein banaler ETF-Sparplan, z. B. auf den MSCI World, tut’s auch. 

Viel ErfolgJ

Wolke
2 Jahre zuvor

Das Virus ist sehr klein, aber es hat das Zeug zum ganz großen schwarzen Schwan zu werden. Norditalien ist lahmgelegt. Die Lieferketten beginnen zu bröckeln. In Tirol erste Fälle, die Schweiz ist nicht weit. Obwohl kaum in Aktien, dafür in Edelmetalle investiert, freue ich mich ganz und gar nicht. Im Gegenteil, ich hoffe fast, daß sich mein Investment als falsch erweist. Vielleicht kommt der Glaube, daß Gold Unglück bringt, daher, daß es in Krisenzeiten an Wert gewinnt. Im österreichischen Fernsehen wurde eben geraten, Vorräte anzulegen. Gar nicht lustig.

Nico
2 Jahre zuvor

Hallo, 
Strom: 100€/Monat sind viel für 2 Personen, die Vollzeit arbeiten. Meine Partnerin und ich brauchen 65€. Hier würde ich hinterfragen, woher das kommt?
Zahnzusatzversicherung: Ist keine ‘Muss’-Versicherung in meinen Augen. Würde ich angesichts der finanziellen Schieflage kündigen.
PKW: Die Kosten fürs Auto sind m.E. deutlich größer. Ich würde noch einmal 200€/Monat für Reparaturen, Wertverfall und Tüv einkalkulieren. 
Aktien: Bei 6% Kreditzinsen ist ein Investment in Aktien totaler Quatsch. Langristig haben Aktien vor Steuern 7% erzielt. Sondertilgungen, sofern vertaglich vereinbart, bieten ein wesentlich besseres Rendite/Risiko-Verhältnis!
@ADAC: Monatlich 105€? Wtf?
 
Die anderen Positionen scheinen mir plausibel zu sein. 
 
 
Viel Erfolg beim Entschulden!

Mark 85
2 Jahre zuvor

An Wolke: Warum sind hier viele plötzlich so nervös? Anteile werden hemmunglos abgestoßen, obwohl Tim seit vielen Jahren das komplette Gegenteil predigt. Alles gut, alles ruhig. Gleich läuft Fußball. 🙂

Thomas
2 Jahre zuvor

ADAC würde ich lssen, kommt darauf an, bei älteren gebrauchten sicher sinnvoll, habs nie bereut.
verdi raus, mmn. machen die eh nichts für ihre klienten.
fitness weg. tel. u. internet, versuchen zu verbilligen.
zahnversicherung notwendig ? verbilligen oder raus.
stromtarif nach möglich wechseln zu billigeren anbietern, und alle versicherungen checken ob nötig.
450 euro nebenjob, oder blutspenden als nebeneinkunft, ca. 100 euro+ im mont möglich

2 Jahre zuvor

Vielleicht weil das Coronavirus soeben in Göppingen bei Stuttgart nachgewiesen wurde und der Ort wohl abgeriegelt wird. Ich hatte gehofft, wir hätten noch 2 Wochen länger Zeit.

Wolke
2 Jahre zuvor

@Mark85
Keine Ahnung warum alle nervös sind. Sie vielleicht?
 
 
 

Rüdiger
2 Jahre zuvor

Ich bin zu alt für solche Nervositäten  😉
 

2 Jahre zuvor

@Nico ich weiß ich’s, ob dort gekocht wird.
Wir haben in den Firmenkantinen gegessen.
Tagsüber in der Woche war niemand
zu Hause. Als das erste Kind kam, war jeden Tag Kochen angesagt , mehr Heizen, Licht, Wasser etc. Da gingen die Verbrauchskosten hoch.

Paluma
2 Jahre zuvor

@Thorsten laut Medien ist ein Mann in Göppingen  im Krankenhaus isoliert, der mit dem Virus infiziert ist. Wo steht das Göppingen abgeriegelt wird? Hast du hierfür eine Quelle?
 

Christian Thiel
2 Jahre zuvor

Ist ähnlich wie damals bei SARS:
Da haben auch alle hohl gedreht für ein paar Wochen!
Durch die ausgiebige Berichterstattung meinen dann gleich alle die halbe Republik ist dem Untergang nahe.
Im Nachhinein ist es zwar tragisch für Einzelne, aber in Summe ist es immer noch ein Lüftchen und kein Sturm gewesen. Ganz analog dem Sturm Andrea neulich! 😉
 

Mark 85
2 Jahre zuvor

An Wolke:  Ich finde es nur schräg, wie schnell hier kurzfristige Denkweisen (Verkäufe und Markt-Timing-Versuche) Einzug halten, sobald es mal etwas abwärts geht. Als hätte es Tims Blog mit den zwar immer gleichen, aber dennoch wertvollen Botschaften nie gegeben. Egal, jeder wie er meint.

Skywalker
2 Jahre zuvor

@Christian thiel: ich hoffe du hast recht, aber reine Logik ohne Panik legt nahe, dass es anders laufen kann. 

Wolke
2 Jahre zuvor

@Mark85
Eh klar. Ich wäre schon neugierig auf die Kommentare bei minus 50. Ob ich das erlebe? Lieber nicht.
 
 
 
 

Slowroller
2 Jahre zuvor

Hakuna Matata, diesen Spruch sag ich gern…  Es heißt die Sorgen – bleiben dir immer fern! Hakuna Matata…
Zumindest beim Investieren. Ich hoffe, dass möglichst alle Kranken wieder fit werden und wir das bald hinter uns haben. Entspannt euch – es ist nur Geld und selbst das (egal wie es wird) ist nur eine Momentaufnahme.

Windsurfer
2 Jahre zuvor

@sven: verkaufe sofort das Auto! Das wird ja immer noch einen hohen Restwert haben. Kauft euch stattdessen einen alten skoda, der einfach noch fährt. Den Erlös in die Sonderrilgung!
grüsse
windsurfer

Andrea
2 Jahre zuvor

Tim versuchte doch, seine Leser hier zu beruhigen mit dem Hinweis, dass die Aktien jetzt gerade mal ein bisschen verloren haben (Stand November o.ä.). Ich habe auch den Eindruck, bislang ist noch nicht viel passiert. Mal abwarten, wie es weiter geht.
 
Ich finde es gut, dass Leser Sven hier um Rat gefragt hat. Ich sehe ähnliches Potenzial wie manch anderer hier (Zahnzusatzversicherung kostet im Jahr ca. 400 Eur, also innerhalb von 10 Jahren 4000 Euro = streichen; Fitnessstudio (ca. 500 EUR im Jahr) und ADAC zu teuer, würde ich auch streichen, es sei denn, ich ginge jeden Tag ins Fitnessstudio). Radfahren, Joggen und Wandern tun es auch und man hat noch frische Luft dabei. Mal überprüfen, ob das Auto wirklich nötig ist. In Aktien erst investieren, wenn der Kredit abbezahlt ist und eine Notreserve aufgebaut ist, dann aber im Monat mehrere Hundert Euro in Aktien investieren. Kredit sehr zügig tilgen, je schneller er weg ist, umso besser ist das, es spart auch Zinszahlungen.

2 Jahre zuvor

In NRW werden derweil erste Kitas und Schulen vorsorglich geschlossen  :
https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/erster-corona-fall-in-nrw-schulen-und-kitas-im-kreis-heinsberg-bleiben-zu_aid-49191227
Dow ist knapp über 27000 stehen geblieben. Minus 3%.Dabei sind die USA bislang nur indirekt betroffen (Tourismus, Chinahandel,…).
 

2 Jahre zuvor

Sie überlegen jetzt auch den Personennahverkehr auszusetzen. Wie im Drehbuch.

MIA
2 Jahre zuvor

Ferien streichen
Gratisinserat schalten: Home- und Petkeeping, Briefkasten leeren Blumen giessen, Wellensittich oder Katze etc. füttern..
Rasenmähen, Garten jäten etc.
Hunde spazieren führen
Botengänge
 
Gemüse und Obst-Bauer kontaktieren
Viele Bauern gewähren Zutritt auf Felder, wenn geerntet wird, dann bleiben oft Resten (z.B. Bohnen) am Boden liegen, dann mit der ganzen Familie das Feld nach Bohnen absuchen (ja so ca. 30 lt. Bohnen waren es letztes Jahr), einen Teil dann noch für wenig Geld an den Mann bringen… Rest einfrieren und freuen
Erntehilfe (gibt nicht viel Geld, aber oft viel zum Mitnehmen)
 
 
 
 
 
 
 

Mark 85
2 Jahre zuvor

Auf Teneriffa soll das Coronavirus nun auch aufgetreten sein, aber ich werde in 1 Woche wie geplant von Fuerteventura übersetzen.

Mitgefühl mit den Betroffenen zu verspüren, finde ich gut, aber eine allgemeine Panikschürerer durch zu viel Medienkonsum nutzt niemandem etwas.

Das Leben nicht vergessen. Es ist zu kurz, um in ständige Schockstarre zu verfallen. 🙂

Wolke
2 Jahre zuvor

@Mark85
Keine Sorge, 80% werden von alleine gesund. Das Problem wäre eher, wochenlang in Quarantäne verbringen zu müssen, wenn Du zum Verdachtsfall wirst. Überhaupt ist die Erkrankung an sich nicht gefährlich. Gefährlich ist der weltweite wirtschaftliche Schaden, den sie anrichtet.

Gainde
2 Jahre zuvor

Wartet ab, bis der 1. Fall in den USA auftaucht, dann werden viele Amis den Sell-Button drücken.
Persönlich bin ich daran eine Vorgehen zu entwickeln, um gestaffelt meine Watchlist zu kaufen, sobald sich die Gelegenheiten ergeben. Aktuell ist noch kein Wert in der Kaufzone. Der Markt muss klar eine Korrektur/Bärenmarkt signalisieren. Mind. 10-15% down. Ansonsten läuft man Gefahr sein Cash zu früh zu verpulvern.

Mark 85
2 Jahre zuvor

An Wolke: Das würde mir auch stinken, aber die Polizei macht wohl nur ihren Dienst. Versuchen, das Beste aus der Situation bzw. seinem Urlaub zu machen. Das entsprechende Hotel kenne ich zufälligerweise sogar.

Randolph
2 Jahre zuvor

Hallo Tim,
im von Dir geschilderten Fall des Busfahrers erscheint mir tatsächlich die Verbraucherinsolvenz als die sinnvollste Option. Die Verkürzung der Laufzeit bis zur Erteilung der Restschuldbefreiung nach drei Jahren wird höchstwahrscheinlich kommen, allerdings wird diese Dauer erst ab dem 17.07.2022 einheitlich für alle Verfahren gelten. Bis dahin wird sich die Laufzeit bis zur Erteilung der Restschuldbefreiung mit jedem verstreichenden Monat um einen weiteren Monat verkürzen. Bereits heute ist eine vorzeitige Restschuldbefreiung auf entsprechenden Antrag hin bereits nach fünf Jahren möglich. Voraussetzung: Innerhalb von fünf Jahren müssen die Kosten des Verfahrens (Gerichts- und Treuhänderkosten) vollständig durch pfändbares Einkommen oder freiwillige Zahlungen bezahlt sein. Sind innerhalb von drei Jahren nach Eröffnung des Verfahrens mindestens 35% der gesamten Forderungssumme (der angemeldeten Gläubigerforderungen) sowie sämtliche Verfahrenskosten an den Insolvenzverwalter/Treuhänder abgeführt, so ist auf Antrag hin bereits heute eine Restschuldbefreiung nach drei Jahren möglich.
 

Nico Meier
2 Jahre zuvor

@Mark85
Natürlich hast du recht.
Ich finde die Kommentare der Leute immer besonders interessant wenn der Markt mal etwas korrigiert. War ja auch ende 2018 so als der Markt rund 20% korrigiert hat. Da haben viele geschrieben sie hätten den Grossteil oder alles verkauft.
Im Moment sehe ich keinen Grund zum Verkaufen. Die Firmen von denen ich Anteile halte haben ein solides Geschäftsmodel und werden auch trotz Coronavirus weiterhin Gewinne machen.
 

Nico Meier
2 Jahre zuvor

Ich bin grundsätzlich kritisch gegenüber der Möglichkeit der Privatinsolvenz.
Schulden sind in der Regel selbstverschuldet. Niemand zwingt Menschen über ihren Möglichkeiten zu leben und dies über Kredite zu finanzieren! Privatinsolvenz setzt falsche Anreize insbesondere wenn sie nach nur 3 Jahren durchgestanden ist. Hinter den Schulden stehen Firmen oder Privatpersonen die dem Schuldner Güter oder Dienstleistungen verkauft oder Geld geliehen haben in gutem Glauben.

Christian
2 Jahre zuvor

Nico Meier: „In gutem Glauben“? Naja, wenn man die Werbung so ansieht, wird da ganz schön viel unnützes Zeug zu 0 % Finanzierung in den Markt gedrückt. Es werden nicht-kreditwürdigen (Bonität) Konsumenten Kredite gewährt, um wie zB hier 6% Zinsen abzustauben. Du bist zwar Schweitzer, aber „don‘t think so German“. Hinfallen und wieder aufstehen gehören zum Leben. Sieh dir mal eine sog. „Fuckup Night“ an. (Aus Fehlern lernen: Scheitern salonfähig machen)

Dem Busfahrer und seiner Familie viel Erfolg und Kraft, wird bestimmt ein langer und steiniger Weg. Ist eine Menge Holz. Finger Weg von Aktien – die Börse ist kein Casino. Da nur Geld reinstecken, welches man „übrig“ hat und langfristig (20 Jahre ) investieren kann. Lieber mit aller Kraft die Schulden wegdrücken. Viel Erfolg!

Zeitreisender
2 Jahre zuvor

Die deutsche Versicherungsmafia hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Vor lauter Angst rechnen sich die Kunden nicht mal aus, wie viel die im Jahr oder in 10 Jahren rausfeuern. Der Fokus liegt auf der “kleinen” Rate. Ich war auch mal so naiv, jetzt ist nur noch das Kfz versichert. Und die billigste Haftpflicht darf sich noch dazugesellen.
Schön zu sehen, wie nett Versicherer sind, wenn man alles kündigt.

Herr K
2 Jahre zuvor

Herr K,
@Torsten
 
Du solltest lieber wieder einer bezahlten Arbeit nachgehen. Ernst gemeint. Finanzielle Freiheit ist vermutlich nicht gut für dich. Der Fokus liegt zu stark in der Absicherung deiner Assets. 
 
 

Slowroller
2 Jahre zuvor

Wieso sollte in diesem Fall eine Privatinsolvenz überhaupt im Raum stehen? So wie uch das sehe hat sich seit Kreditaufnahme nichts an den Umständen geändert, beide haben ein Einkommen und können die Verbindlichkeiten auch bedienen. Dauert zwar und ein bisschen Verzicht kommt dazu wenns schneller gehen soll – aber ich sehe hier nichts was in irgendeiner Form unlösbar sein sollte. Auf das Studio, Aktieninvests und vielleicht auch den Kiddi-Sparplan erstmal verzichten, das Auto verkaufen und gegen eine alte Schüssel tauschen und schon sieht das alles ganz ok aus.

2 Jahre zuvor

@Nico ich blieb 2018 vollinvestiert. Ich denke die Meisten hier auch. Und das sollte jetzt nicht anders sein. Interessant für mich , wie weit geht es runter. Aber die wichtigste Frage , wie lange dauert es bis die alten Kurse inflationsbereinigt wieder erreicht werden. Dauert es nur wieder ein paar Monate oder eher Jahre, es könnten 7, 15 oder 20 Jahre sein. Im S&P500 gab’s das alles schon. Heute ist alles vernetzt, Krankheiten , Terror , alles kann mitreißen und tut es. Meist mit wenig Schaden.
@Zeitreisender
Die Deutschen brauchen immer jemand, der ihnen die Verantwortung nimmt und ihnen sagt, was sie tun sollen. Miete statt Eigentum, Versicherung statt Geldanlage, bloß kein Risiko, abhängige Beschäftigung anstatt Unternehmensgründung. “Es könnte was passieren”,”es sind schon viele pleite gegangen” und aufffallen will schon gar niemand. Immer schön in der Masse bleiben und wegducken. Insofern sind die hysterischen Klimademos ein Novum. Sollten da tatsächlich junge Menschen unterwegs sein, die weniger konsumieren oder gehen sie nach der Demo zu Starbucks ?
 

Rüdiger
2 Jahre zuvor

Die deutsche Versicherungsmafia hat wirklich ganze Arbeit geleistet.
 
Die Aktionäre sind darüber nicht wirklich unglücklich  😉
 

42sucht21
2 Jahre zuvor

@Leserbrief
Ein Busfahrer mit 70k Überschuldung will in Aktien investieren und ist nebenbei im Fitness und macht in Kinderfond und hat >100€ Stromkosten. Da müsste man erstmal am Mindset arbeiten denke ich…
 

DanielKA
2 Jahre zuvor

Da gibt es noch deutliches Sparpotenzial für Sven.

Deka Einzahlung auf einen Minimumbetrag ( 25 EUR) reduzieren. Denn Pleiteeltern helfen dem Kind mittelfristig auch nicht.
ADAC durch Schutzbrief ersetzen (spart ca. 6,25 EUR im Monat
Aktieninvestments streichen 200 EURFitnessstudio streichen 40 EURVerdie 27 EUR
Internet/Telefon auf mindestens 20 EUR runter
Zahnversicherung weg 34 EUR.

Macht in Summe 352,25 EUR monatlich, bzw, 4.227 EUR p.a. Sondertilgung zusätzlich. Sobald der Kredit auf einem erträglichen Privatkundenniveau ist, würde ich zu günstigeren Konditionen umschulden.
Eventuell gibt es ebenfalls ein Einsparpotenzial bei der Frau. Werden zwar 3-4 heftige Jahre sein, aber dann sieht man relativ schnell das Licht am Ende des Tunnels.
 

-M
2 Jahre zuvor

@Märkte
Hätte es gestern gar nicht gesehen, wenn ich hier nicht gelesen hätte. Fussball war wichtiger….
Heut Spiel ich selber, auch besser als Ticker zu schauen. Noch nicjt viel passiert oder ? 
 
@Busfahrer
Verkauf deine drecks Karre man …. Zahl deine Schulden und gut ist.
 
Wie muss man ticken dem Kerl jetz ne privatinsolvenz zu raten??? Der soll sein scheiss zahlen! 
-M

DanielKA
2 Jahre zuvor

Ich verkaufe keine einzige Aktie oder ETF. Sofern Cash reinkommt wird weiter investiert. HomeDepot hat gestern gute Zahlen vermeldet und die Dividende um 10,3 % gesteigert und es gibt viele andere die sich noch gut halten. Nur Altria ist wieder stark zurückgekommen.

Verwandte Beiträge
155
0
Ich würde mich über Ihre Meinung freuen, bitte kommentieren Sie.x
()
x