Börsenfieber: Die steigenden Kurse locken immer mehr Zocker an

Kleinanleger, die an die Börse stürmen, leiden unter Selbstüberschätzung. Sie denken, sie können mit Trades tausende von Euro verdienen. Es sind Wünsche, Phantasien, Illusionen. Die meisten werden auf die Nase fallen. So eine Blase kann freilich noch Jahre anhalten, bis die platzt. Die vielen Depoteröffnungen sprechen für eine Blase. Die Beleihung der Aktien, das Trading. Der Kauf heißer Aktien. Die vielen App-Broker usw.

Der Realitätsschock wird die Trader deprimieren. Wer sein Geld verbrannt hat, wird vermutlich nie mehr an die Börse zurück kommen. Dann wird das Depot geschlossen. Und gut ist.

Emotionale Aktienkäufe sind gefährlich. Letztendlich bildet sich der Kurs aus dem Angebot und der Nachfrage. Es gibt einen Vorrat an Aktien, der auf die Nachfrage trifft. Wo sich beide kreuzen, kommt der Kurs zustande. Normalerweise basiert die Nachfrage auf den Fundamentaldaten des Unternehmens. Dies ist aber nicht der einzige Faktor, der die Nachfrage beeinflusst. Es spielen andere Dinge mit rein: Emotionen, Hysterie, Trends, Reddit, Skandale, Kollegen.

Es gibt unerfahrene Privatanleger, die den Videospiele-Retailer GameStop kaufen. Sie tun es zum Teil emotional. Sie bringen ihren Adrenalin-Spiegel nach oben.

So ist die Gamestop-Aktie explodiert:


Auf der einen Seite haben wir Anleger und Händler, die versuchen, die Fakten zu betrachten. Auf der anderen Seite gibt es emotionale Anleger. Manch einer folgt einer Mission. Sie wollen Shortsellern eine Lektion erteilen, indem sie die Kurse nach oben hieven. Im gleichen Atemzug sind die Aktie von Handyhersteller Blackberry, der Kinokette AMC und andere explodiert.

Einige Hedgefonds sind in die Bredouille geraten. Aber die Hegefondsfonds finden immer neue Geldquellen. Mit Börsenhüllen SPACs zum Beispiel. In sie investieren sie mit enormen Rabatt nahezu risikolos und verdienen so Milliardensummen.


Weil die Broker-Gebühren gegen Null tendieren, ist das Traden günstiger geworden. Per App kannst du bequem loslegen. In Deutschland wird es auch immer günstiger mit Billigbrokern wie Smartbroker oder Trade Republic.

In gewisser Weise entwickelt sich Gamestop zu einem Schlachtfeld. Die jungen Anleger rücken ab von der Idee, in ETFs zu investieren. Sie wollen es selbst in die Hand nehmen und heiße Aktien finden.

Je mehr Index-Anleger es gibt, desto mehr Möglichkeiten haben Profis und Privatanleger gute Renditen zu erzielen. Wenn Anleger ihr Kapital von passiven in aktive Investments verlagern, stört mich das nicht. Ich mache weiterhin “Buy and Hold”. Ich habe überwiegend konservative Aktien und ein paar Wachstums- sowie Tunraround-Aktien. Selbst in dieser heißen Phase halte ich durch mit meinem Depot. Alle Papiere bleiben liegen wie ein alter Cognac, der im Holzfass reift.

Total
0
Shares
46 Kommentare
  1. Nun sind sie wohl auch im Silbermarkt angekommen: plus 7,65 % heute. Nichts gegen Kursgewinne, aber mit solchen kurzfristigen Zockereien werde ich einfach nicht warm.

    Die Billigdepotanbieter sehe ich etwas kritisch. Wenn etwas nichts kostet, dann sollte man sich vielleicht fragen, ob nicht der Kunde das Produkt ist. Ich habe gelesen, dass es bei Robin Hood eine Strafzahlung in 2-stelliger Millionenhöhe gab, weil sie Kundenhandelsinformationen weitergaben und schlechtere Kurse stellten. 😉

  2. @Mark, das ist leider eine Fehlinformation der Medien. Ist kaum ein Thema in wsb:

    “We’ve seen a lot of commentary about ‘Reddit traders’ and silver, but by our numbers only 3% of the mentions of tickers on wallstreetbets today were $SLV. Are they mistaking someone else for us as usual?”

    https://mobile.twitter.com/wsbmod

    Die neuen Anleger strömen in dem Markt da seit dem Corona”Crash” Traum Renditen erzielt werden konnten. Risiken gibt es keine oder wollen werden ausgeblendet. Die Geldflut der Regierungen erledigt ihr übriges. Es ist eine klassische Dienstmädchenhausse…

    Irgendwann kommt der Zeitpunkt am dem Realwirtschaft und Börse wieder zu einander finden müssen.

     

     

  3. An Aston: Den Ursprung sehe ich schon in der entsprechenden Reddit-Gruppe: http://www.reddit.com/r/wallstreetbets/comments/l71rdv/silver_biggest_short_squeeze_in_the_world_slv_25/

    Hinzu kommen natürlich Trittbrettfahrer. Ich halte von diesen ganzen kurzfristigen Zockereien nichts, obwohl ich im Fall Silber von der heutigen Kursexplosion profitiere.

    Ich werde meiner angestammten Strategie treu bleiben. ,,Wallstreetbeds” ist alles, aber mit Sicherheit nicht altruistisch: ,,Es geht uns nur um die gute Sache und nicht um Geld!” 😀

  4. @Sascha

    Wenn man ihn kommen sieht und noch Zeit hat, ist es kein schwarzer Schwan. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, wieso die Paar Mrd ohne fundamentale Probleme (wie subprimes oder kaputte Staaten) eine Krise auslösen sollten. Im Zweifel gehen 1 oder 2 Hedgefonds das Geld aus und sie müssen andere Dinge verkaufen um die geshorteten Titel zu kaufen. Dann fällt der Markt vielleicht kaum merklich. Vielleicht hab ich aber auch Unrecht und sehe relevante Dinge nicht 🙂

  5. Gamestop ist übrigens bereits wieder um die Hälfte vom Höchststand abgeraucht, weil keine Substanz hinter dem rasanten Anstieg steckte. Es ist naiv anzunehmen, dass die Privatanlegerseite zu den Gewinnern im Kampf gegen die bösen Großen gehört. Eine große Mehrheit legt bei solchen ,,Aufpumpen und entleeren”-Spielchen immer drauf.

    Ein Beispiel aus der deutschen Mauerstraßenwetten-Gruppe: https://www.reddit.com/r/mauerstrassenwetten/comments/laaq9y/an_alle_zuhören_und_schnauze_halten/?utm_medium=android_app&utm_source=share

    Ich ertrage so viel Dummheit und Gier schlichtweg nicht. Sie müssten sich bloß eine solide und langfristige Vermögensaufbaustrategie zulegen. Stattdessen suchen sie die Schuld bei anderen, in diesem Fall Leerverkäufer, und zocken munter weiter. Natürlich alles für die gute Sache. 😉

  6. Interessant was ihr alles über die vielen “Zocker” wisst.  Was spricht denn dagegen neben “Langfrist-Buy and hold” Depot, ein “Zocken”-Depot zu haben und zu zocken?? Woher wisst ihr, dass die meisten das nicht so machen??

    “Dummheit und Gier”
    ja dann sind die Millionen Casino Spieler und Wettbüro Spieler auch Dumm. Ach und die Bitcoin Anleger sind die dümmsten.

    Mir gehts finanziell gut. Trotzdem sind Hedgefonds das allerletzte. Leerverkäufe gehören verboten. Das ist meine Meinung. Also du siehst man muss nicht Arm sein um die Schuld bei anderen zu suchen 😉 Hört auf zu verallgemeinern.

    Den großen wurde in den Hintern getreten. Angeblich 19 Milliarden verloren. Dafür sind bestimmt andere Hedgefonds reicher geworden. Das ist auch logisch.

    Trotzdem hat die breite Masse jetzt mitbekommen was für Mittel diese Hedgefonds benutzen. TradeRepublic und RobinHood verbieten einfach mal das Kaufen. Aber verkaufen geht! Und wie die den Markt manipulieren erklärt dir der Jim Cramer. Das mit Silber ist ganz klar “False Flag” Attacke. Teile und herrsche. Damit sich nicht alle nur auf GME und AMC stürzen. So wird es bei Wallstreetbets kommuniziert.

    “Gamestop ist übrigens bereits wieder um die Hälfte vom Höchststand abgeraucht”
    Du hast es halt nicht verstanden wieso die Aktie abgeschossen ist. Niemand behauptet Gamestop ist 300€ Wert. Gamestop wurde zu 120% geshortet. Tja und das wurde ausgenutzt. Übrigens Volkswagen ist von etwa 200 € auf etwa 350 € geschossen. Dann schlagartig auf 200 gefallen. 1 Woche später war der Kurs bei 500€ 😉 Also schauen wir mal was noch passiert mit GameStop und AMC.

    Bin übrigens bei AMC mit dabei. Für die gute Sache 😉 und Natürlich um Geld zu gewinnen. Hat niemand was anderes behauptet. 😉 Und wenn nicht, dann hatte ich trotzdem Spaß 🙂 Zocken halt.

     

     

  7. An colic: Zu deinem letzten Absatz: Respekt, du bist immerhin ehrlich. Der Presse war zu entnehmen, dass die SPD und Linke diese Bewegung lobten, weil sie in ihr wahrscheinlich einen selbstlosen sozialistischen Klassenkampf sehen. Ich musste herzlich lachen. So etwas wie einen reinen Altruismus gibt es an den Finanzmärkten nicht. Jeder möchte seinen Schnitt machen und Privatanleger sind grundsätzlich nicht weniger gierig als die nun gescholtenen Hedgefonds. Ich wünsche dir neidlos, dass du rechtzeitig mit einem schönen Gewinn Kasse machen wirst. 😉

  8. @Mark85

    Danke. 🙂

    Mein Einsatz Spielgeld gerundet 1000€. 65 Stück zu 14,48€ .

    Eventuell kaufe ich heute nochmal nach bei 8-10€ mal schauen.

    Und so ist der Plan (man darf ja wohl träumen)

    10 St. verkaufe ich zu 100€ (Mein Einsatz)

    Rest halte ich bis ich schwach werde. Denke so 363,63€. Macht 55×363,63= 20k

    So genug geträumt. 😀

    „…rechtzeitig…“ 😉 hab dich verstanden. 😉

    Genau das ist die einzige Schwachstelle die wir haben. Endspielverhalten. Wann fangen die meisten an schwach zu werden und zu verkaufen?Würden alle zusammen halten und nicht verkaufen , wären wir die Gewinner. Aber so wird es nicht kommen. Hedgefonds sind Profis. Die wissen das.

    Es wird spannend. 🙂

  9. An colic: Alles klar, viel Erfolg

    Warum sollten sie zusammenhalten? Diese Gruppe gibt es bereits seit 2012 (!) und der Wikipedia-Eintrag spricht Bände: https://en.m.wikipedia.org/wiki/R/wallstreetbets

    Der entscheidende Abschnitt auf Deutsch: ,,Nutzer des Subreddits sind häufig junge Privatpersonen, die grundlegende Anlagepraktiken und Risikomanagementtechniken ignorieren. Daher wird ihre Tätigkeit als Glücksspiel betrachtet. Die wachsende Beliebtheit von Brokern ohne Provision und des mobilen Online-Handels hat möglicherweise zum Wachstum solcher Handelstrends beigetragen. Mitglieder der Gemeinden sehen in Tagesgeschäften mit hohem Risiko häufig eine Gelegenheit, ihre finanziellen Bedingungen schnell zu verbessern und zusätzliches Einkommen zu erzielen. Einige der Mitglieder tendieren dazu, geliehenes Kapital wie Studentendarlehen zu verwenden, um auf bestimmte “Meme Stocks” zu setzen, die innerhalb der Community beliebt sind.”

    Wer nun immer noch an vermeintlich altruistische Aktionen wie bei Gamestop glaubt und deshalb mitmachen möchte, dem kann ich nicht mehr weiterhelfen. Wer sehen will, der sieht. Ich gehe nun schlafen, allen einen wunderschönen Tag. 🙂

  10. Ich bleibe bei Tims Strategie und lasse mich nicht verrückt machen. Ich glaube auch, dass viele sich die Finger verbrennen werden, weil  sie den Traum vom schnellen Geld träumen. Danach werden sie lange der Börse fern bleiben. So ging es mir auch. Ich habe in jungen Jahren auch gezockt und  Geld verloren.. Mein Learning: mit Geld spiele ich nicht. Damit zeigt man ansonsten, dass man Geld nicht wertschätzt.

  11. Leerverkäufe sind sinnvoll, sie haben eine bereinigende Kraft, die wichtig ist, damit kranke und betrügende Firmen aufgedeckt werden (siehe wirecard). Ohne Die shorties wäre wirecard vermutlich immer noch unentdeckt auf Höchstkursen unterwegs.

    grüsse

    windsurfer

  12. Und hätte man die Shorts bei Wirecard nicht verboten hätten viele weniger Geld verloren. Weil es früher geplatzt wäre.

     

    Aber bei GME sind die Shorts klar übertrieben, 120%? Folglich gab es die Gegenreaktion. Und die billig Broker haben gezeigt sie sind unbrauchbar. Bitte keine Trade Republik und Robin Hood Empfehlung mehr!

  13. GameStop zeigt in meinen Augen auch, wie das Kaufen von Aktien zum Game wird – das hat dann natürlich nicht mehr viel mit Investieren zu tun.  r/WallstreetBets ist übrigens voll von Nutzern, die zeigen, welche enormen Verluste sie in den letzten Tagen mit GameStop, BlackBerry und Co. erlitten haben.

  14. Interessant ist hier, wie bestimmte Themen den Zeitgeist beeinflussen. Vor einigen Wochen waren alle Bürger der Erde Virologon, und jetzt scheint mindestens die Hälfte der Börsianer genau zu wissen, was gut und was schlecht im Optionshandel ist.

    Ich gebe zu, es ist verdammt schwer sich der öffentlichen Meinung zu entziehen. Im Alltag kommt man um die Themen die die Medienlandschaft beherrschen nicht herum. Vor einigen Wochen hatte man noch Angst vor einem amerikanischen Bürgerkrieg. Jetzt ist es Gamestop und alle Folgen die uns damit treffen können, bis hin zur Pleite der Broker und Börsen.

    Man hat kaum noch eine eigene Meinung, man beschäftigt sich kaum noch mit Themen, die einem selbst interessieren. Sich über die Bewusstseinserweiterung Gedanken machen. Tatsächlich mal Bücher von Kant lesen. Oder alles andere an eigenen Interessen angehen, statt immer nur eine Meinung zum aktuellen Zeitgeist haben wollen. Ich gebe zu, dass ist wirklich schwer in Europa und der westlichen Welt geworden.

  15. Ich gebe zu, es ist verdammt schwer sich der öffentlichen Meinung zu entziehen.

     

    Was meinen Alltag im Büro und zu Hause angeht, kann ich dir da nicht zustimmen. Die “Aufreger” der “öffentlichen Meinung” werden allenfalls am Rande und nur ganz kurz thematisiert.

    Hier im Blog sieht es natürlich etwas anders aus. Wenn manche Zeitgenossen aufgeregt-alarmistisch uns ständig mit ihren jüngst gefundenen Skandalen und Skandälchen aus der internationalen Medienschau beglücken müssen  😉

    Aber hier ist ja nur die virtuelle Welt, nichts was für das wirkliche Leben tatsächlich zählt  😉

     

  16. So Freunde,

    FRE und auch die FMC kommen langsam.

    Freelancer vlt doch FMC nachkaufen den Monat? 🙂  hängt ein gutes rotes preisschild mit satten -% dran.

    -M

     

     

  17. moin Rüdiger,

    in deinem privaten Umfeld wird auch über das aktuelle Thema des Zeitgeistes geredet. Ich für meinen Teil, muss auch außerhalb der virtuellen Welt über die aktuellen Themen der Zeit reden. Ob ich will oder nicht. Die Netiquette verlangt es kurz zuzuhören, auch wenn man mit seinen Gedanken woanders ist. Privat wie Beruflich. Ganz auf die virtuelle Welt lässt sich das bei mir leider nicht herunterbrechen, und deshalb empfinde ich es schwer eigenen Interessen nachzugehen die nichts mit aktuellen Kollektivthemen zu tun haben.

    Selbstverständlich lässt sich auch immer gut über das Wetter reden. Zumindest das Thema Wetter wird in der virtuellen Welt ausgeklammert.

  18. @Stefan:

    Doch, doch, der “Zeitgeist” wird freilich mal kurz angesprochen … was meistens nach wenigen Minuten mit der Feststellung endet: “Nur Verrückte auf der Welt – und es wird immer schlimmer”  😉

    Mit dem Thema Wetter sind wir genau so schnell durch, es sei denn die Landwirte aus meinem Bekanntenkreis sind mit dabei. Wenn das Wetter nicht passt, bangen sie um ihre Ernten. Auch verständlich …

     

  19. Ein Kumpel von mir hat mehrere zehntausend Euro durch die GME Zockerei gemacht. Ich gönne ihm natürlich den Erfolg, so hoffe ich auch, dass er jetzt nicht leichtsinnig wird… Ich bleibe beim Buy and Hold.

  20. @ Stefan

    Betreibst du schon die News-Diät? Wirkt Wunder. Sehr positive Auswirkungen auf´s Leben. Unser Denken prägt unsere Realität. Es verwundert mich, dass einige Zeitgenossen ständig durch´s Netz stromern, um News aufzusaugen  – zu 90% negative Meldungen, in der Regel ohne Relevanz für unser eigenes Leben – und sich damit ganz freiwillig selbst vergiften. Geistig und körperlich.

    Was das Umfeld anbelangt, wird es schon schwieriger, da hast du recht. Man kann sich einfach heraushalten, sich still seinen Teil zu bestimmten Aussagen denken oder das Gespräch im Sinne des Erkenntnisgewinns ein wenig lenken.

    Vor einigen Tagen hat mich tatsächlich ein guter Freund – nichts mit Börse am Hut – auf Gamestop angesprochen (“Bist du auch dabei?”) und von diesen und jenen Sachverhalten berichtet. Er ist Journalist und ein Newsjunkie (wohl eine Berufskrankheit 🙂 ).

    Ich habe die Gunst der Stunde genutzt und wiedereinmal für den langfristigen Vermögensaufbau mit Bluechips und ETF geworben. Ganz langweilig das ganze, habe ich ihm erklärt. Es liegt an ihm….

    @ -M

    Meine monatliche Ration ist gerade gestern an Alphabet und Lowe´s geflossen. Mal schauen, was der März bringt….. 😉

  21. @ Fresenius

     

    Der Kurs sieht langsam verlockend aus, dennoch werde ich keine Langfrist-Position kaufen.

     

    Was mich hier massiv stört ist die seit 2011 deutlich fallende Brutto-Marge. Auch die Schulden haben deutlich zugenommen: 2011 – 15,4 MRD €, heute 42,1 MRD €. Die Schuldenquote ist hierbei allerdings “nur” von 59% auf heute 62% gestiegen.

     

    Auch der Goodwill ist nicht unerheblich, hier könnte hoher Abschreibungsbedarf entstehen: 2011 waren es 12,6 MRD €, heute 27,3 MRD €.

     

    Die Kursentwicklung überzeugt mich auch nicht, nur 56% Plus in den letzten 10 Jahren. Der Markt hat die Probleme hier wohl erkannt.

     

    Die relativ breite Aufstellung gefällt mir, ich mag allerdings die Krankenhaussparte nicht.

     

    Für die Dauer-Anlage gibt es m.E. deutlich bessere Werte.

     

    Sollte der Kurs noch etwas fallen, käme für mich evtl. eine “Trading-Position” für max. 6-12 Monate in Betracht, wenn sich keine andere Gelegenheit ergibt.

     

    LG

     

     

     

  22. … und sich damit ganz freiwillig selbst vergiften. Geistig und körperlich.

    Wenn sie das still und leise für sich selber machen, stört mich das nicht. Von mir aus sollen sie an ihrem Gift still und leise eingehen. Lästig wird’s erst, wenn sie in ihrer ureigenen Penetranz anderen hinterher hecheln, um diese auch zu vergiften.

     

  23. @Claus danke für deine Ausführungen.

     

    Der Goodwill ist in der Tat nicht zu vernachlässigen! Sehe hier auch erhebliche Risiken einer Abschreibung.

     

    Die Verschuldung geht im Einklang mit dem EK wie du auch erkannt hast, dass kann jedoch bei Abschreibungen auf einmal zum Problem werden, wenn sich EK in Luft auflöst.

    Mit der Bruttomarge muss ich mir nochmal genauer ansehen. Auf den ersten Blick haben die zumindest bei Umsatzverdoppelung auch die Nettogewinn verdoppeln können.

     

    All das als Abschläge schreibe ich ja seit längerem, ist mir 40€ / 35€ etc alles zu teuer. Unter 30€, oder wie im März 26€ finde ich die weiter interessant auch als Langfristanlage.

    -M

  24. In meinem Portfolio kann ich eine Reihe an Unternehmen mit besseren Fundamentalkennzahlen und auch besserer Performance erkennen. Hier werde ich bevorzugt weiter aufstocken. FMC bleibt aber im Depot.

  25. @Fresenius:

    Von Fresenius habe ich als “Altlast” auch ein paar Stücke (< 1%) im Depot. So unnötig wie die Krätze im Gesicht  😉  Nachkaufen werde ich von den Rohrkrepierern jedenfalls nichts mehr.

     

  26. @Mark,  https://www.reddit.com/r/wallstreetbets/comments/laccqy/why_you_definitely_should_not_under_any/

    Silber kommt nicht von wsb… Aber wenn du das anders siehst..

    “Wer nun immer noch an vermeintlich altruistische Aktionen wie bei Gamestop glaubt und deshalb mitmachen möchte, dem kann ich nicht mehr weiterhelfen. ”

    Stimme dir da voll zu. Es ging und es geht bei diesen Forum nur darum möglichst schnell mit risikoreichen trades, am besten gehebelt, Geld zu machen. Keine Ahnung warum das auf einmal nicht mehr so sein sollte. Bloß weil das in der Presse eine gute Schlagzeile gibt?

    Ich lese da schon länger mit und kaufe auch die ein oder andere Aktie. Home24, Xinyi Solar, Alibaba und auch eben GME.

    Ob ihr es glaubt oder nicht da waren einige sehr guten Analysen zu finden. Ist halt nicht nur ein Haufen von “Internet Kiddys”. Die Sprache und Umgangsformen sind natürlich erst Mal befremdlich.

  27. Die Tage hat doch jemand Jumia empfohlen? Anscheinend Übernahmegerüchte. +15%

    Schade war mich noch am informieren.

  28. @ M

    Ich habe einmal von einem Papier Schnipsel gehört der Herrn Buffett aus der Tasche gefallen sein soll. Da stand eine Börsenregel drauf, die er bis dato noch nicht vorgetragen hat und die lautet:

    “Es ist langfristig gesehen viel besser von einem wunderbaren Unternehmen über eine hohe Anzahl an Anteilen zu einem fairen Preis zu verfügen als über eine kleine Anzahl bei einem besseren Preis.”

    Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Aussage 😉 Das ist vielleicht etwas für Dich. Claus und Freelancer verteuern soweit mir bekannt auch gerne einmal ihre gut laufenden Positionen.

    Fresenius fällt aktuell natürlich, da ich 100stk erworben habe. Das ist für mich in Ordnung, da für mich 200 Stk. langfristig passen. Ob dieses Unternehmen sich gut entwickeln wird kann ich natürlich nicht sagen. Es passt zumindest in mein Depot.

    Alternativ könntest Du Dir auch einmal CXW ansehen CoreCivic. Mit dem Einzug der Demokraten ist hier eventuell die Spitze der schlechten Nachrichten überwunden. das kann man natürlich erst hinterher sagen.

     

  29. Hallo allerseits. Ich habe mal eine Frage, die sehr OT ist: weiß jemand, was mit der Seite des Finanzwesirs los ist? Seit Ende Dezember gar keine Beiträge mehr, davor auch schon auffallend weniger und Kommentare werden offenbar auch seit Wochen nicht mehr freigeschaltet. Das war neben Tims Seite die einzige, bei der ich regelmäßig mal vorbeigeschaut habe. Außerdem reagiert die Seite seit Monaten teilweise recht „gemächlich“. Hab ich das irgendeine Ankündigung übersehen?

  30. Hehehe Kiev 🙂

    Also wenn man in so etwas investiert, sind Gefängnisse bestimmt ein krisensicheres Investment. Die sind doch alle überfüllt in den USA 🙂

     

    Endlich war ich mal wieder am investieren. Tobs und seine China Böller haben es mir angetan. Natürlich auf meine Verantwortung.

    -M

  31. @Tim

    Ich habe tatsächlich ein wenig Muffe. Wenn die Blase des Neuen Markts in DE schon diese Verwerfungen brachte, was macht dann die aktuelle US/Welt/Anlage-Blase dann erst nicht langsam die Luft rausgelassen werden kann.

    ETF-Sparpläne laufen weiter aber ich baue die kommenden Jahre etwas cash auf. 30-40%. Wobei: Meine Biotechs laufen wie verrückt. Ich komme mit Cash sammeln nicht hinterher. Ein quasi surreales Problem’chen’.

    @Mr. B –  Vorabpauschale für 2021, der Referenzzinssatz {ist negativ}

    Eigentlich der Hammer. Das ist doch wirklich nicht mehr normal.

    Gibt es dann eigentlich eine inverse Vorabpauschale? Man darf ja noch träumen von einer Gutschrift 😉 Herr Scholz wo sind Sie wenn man Sie mal braucht.

    @Nixolino – Fendi + Gucci

    Ich denke, die meisten’ Älteren‘ hier sollten es verstanden haben. Das war scherzhaft gemeint. Bruno hat immer wieder links gepostet zu teuren Markenprodukten dieser beiden. Bunte Socken für 450 Franken und so. Also alles was der Schweizer normal so kauft. 😉 Leider habe ich angeclickt und nun zeigt mir mein Browser ständig die entsprechenden Ads…  Brunooooooo!

    Ist aber nicht neu. Ich hatte mal 50.000 DM auf meinem Konto bei der Deutschen Bank. Plötzlich habe ich dann Werbung erhalten vom lokalen Porschehändler. Das Konto habe ich nicht mehr. Die Werbung ebenfalls nciht mehr. Ein normales Auto auch nicht. Ich würde nur den ‘alten‘ DB5 kaufen.

    @-M

    ich verstehe Ihre Passion für Fresenius nicht wirklich. Statt dessen lieber einen M-Dax ETF laufen würde ich. Ich lag natürlich im Investorenleben öfter falsch als richtig. 😉

    Ach so, ich habe letztes Jahr Bayer gekauft und finde die unterbewertet. ;_)

  32. @ M

    Gefängnisse sind relativ beständig, aber der Kurs korreliert stark mit der Politik und ist aktuell entsprechend gering. Bei Demokraten besteht Angst vor großer Veränderung zu Ungunsten der privaten Gefängnisse. Es wird schon nicht so schlimm werden und irgendwann gibt es auch wieder einen Präsidenten der Republikaner. Ich hoffe, dass es sich hier wenigstens um einen neuen Kandidaten handeln wird, wenn es denn soweit kommt.

    CXW würde ich dennoch nicht als wunderbares Unternehmen zu einem fairen Preis betrachten. Es handelt sich hier um einen politischen Zykliker.

  33. @ Fresenius

    Für mich ein Kauf (Nachkaufen, Hab die Aktie im Depot) zum langfristigen Investieren und Top zur Diversifikation. Die meisten Depots sind überwiegend mit Aktien aus USA (meins auch).

    Um bei Claus seine Daten zu bleiben. Die Schulden sind zwar gestiegen aber die könnte man in 10 Jahre tilgen. (Vertraue da den Daten aus Aktienfinder)
    Mal als Vergleich. Pepsi 80 Jahre, Disney 50 Jahre, Alphabet 2 Jahre .

    Bruttomarge ist gefallen das stimmt aber das liegt nicht am Umsatz. Der ist steigend. Denke Potential ist da. Bruttomarge wird wieder steigen.

    Für Dividenden Liebhaber. Steigerung seit 28 Jahre. Für mich nicht so relevant. Ich achte mehr auf das Gewinnwachstum. Bis 2018 steigend. Danach gefallen. Auch wegen Corona.

    Bauchgefühl ist auch wichtig. Mir ist der Chef sympathisch. Würde von ihm ein Gebrauchtwagen kaufen! 😀

    Hier noch ein interessanter Link, was er über Intensivbetten zu sagen hat.

     

  34. @21sucht

    Hmmm ich schreibe auffällig oft über FRE 🙂  Ich mag die einfach. Preis Leistung müssen stimmig sein. Vielleicht haben die auch ein bisschen Glanz verloren seit der CEO zu Nestle (glaube ich) gewechselt ist.

     

    Es ist ja noch Zeit, wenn der Preis zu sehr lockt, dann kann ich wohl irgendwann nicht anders. Mitte des Monats kommen ja die zahlen und vlt hört man ja mal was zu dem Goodwill. Ein Szenario wie bei Kraft Heinz wäre schon fatal für den Kurs. Auf einmal steht da 95% FK zu 5% EK in der Bilanz.

    Es gibt aber auch andere Firmen die ich lieber hätte, jedoch ist da Preis Leistung mir zu weit auseinander.

     

    MDax – ist ein bisschen blöd, da einige der schönen Unternehmen doch bald in die Dax Aufstockung gehen oder? Ich mag auch eher die direkte Beteiligung, wie jetzt ein China Korb anstatt einen ETF.

    -M

  35. @42sucht21

    Zumindest 50% hattest Du ja auch Recht, über LVMH habe ich Anteile an Fendi, nicht aber an Gucci. LVMH hatte früher mal versucht Gucci zu kaufen ist dann aber gescheitert.

    Darum auch neulich der Link über LV Möbel, ich bin nur Kapitalist und mache hier Werbung, damit meine Aktien blühen, auch wenn dann mal eine Klage wegen Werbeverstössen und dergleichen eintrifft.

    Und kleiner Tipp: Die Ads verschwinden, wenn man kauft haha.

  36. @Aston:

    Mich kannst Du nicht gemeint haben, weil ich nicht empfehle, sondern einfach nur aus meinem Investor-Nähkästchen und über meine Investor-Weltanschaung plaudere… 🙂

    Konnte wegen einer Übernahme keine Primär-Quelle recherchieren. Grundsätzlich wird eine  Übernahme durch einen großen E-Commerce-Anbieter immer für möglich gehalten; man tippt hierbei eher auf einen asiatischen Riesen, weil China den Kontinent Afrika ja handelsstrategisch schon lange im Fokus hat (es leben ja mittlerweile auch dauerhaft eine Menge Chinesen dort, insbesondere Ingenieure und Techniker).

    Was ich vorhin auf die Schnelle gesehen hatte, muss es aber nochmal gründlich validieren, ist das Baillie Gifford seinen Stake auf 30 % verdoppelt haben soll. Bereits der 15% Stake hatte mich mehr als bullisch gemacht, und jeder der diese Investmentgesellschaft aus Irland kennt, weiß auch warum.

    https://www.bailliegifford.com/en/uk/individual-investors/funds/scottish-mortgage-investment-trust/

    Die haben zum Beispiel einen 17 Milliarden Fonds, der in den letzten 10 Jahren mehr als 800% gebracht hatte (btw: bei einer TER von 0,36%). Dem verlinkten Fonds kannst Du entnehmen, dass die in diesem Fonds bis zu 20 % auch in illiquide, also nicht börsennotierte Unternehmen invesieren (ByteDance z.B.). Klar, Jumia ist notiert, aber was ich nur damit sagen will, die investieren grundsätzlich mit sehr erfolgreichem track record in junge Unternehmen und das schon sehr lange und erfolgreich. Vermute der Kurssprung hängt damit zusammen, dass BG eben seinen Stake glatt verdoppelt hat (wie gesagt, nochmal verproben), wobei der Kurs in letzter Zeit ja so oft springt, das man es schon schwer nur noch in Zusammenhang bringen kann.

     

  37. Oder -M ?! Ich mag diese UK-Knüllerfonds, überhaupt diese Geldmanagerattitüde der Briten. Für FTSE Liebhaber gibt es ja auch den City of London Investment Trust; TER auch in den 30ern Bips, einer ältesten Fond (Trust) der Welt, seit Dekaden Ausschüttung gesteigert und im wahrsten Sinne des Wortes in der Ur-Suppe einer Bierbrauerei entstanden. Davon liesst man nur in hiesigen Finanzkäseblättchen recht wenig 🙂

  38. An colic: Ich hoffe, dass du rechtzeitig bei AMC rausgekommen bist und nicht noch nachgekauft hast.

    Gamestop hat heute auch weiter Federn gelassen. Nun ist sie -73 % (108 von 400 €) vom Allzeithoch vor wenigen Tagen entfernt.

     

     

  39. @Tim

    Du hattest mal geschrieben das du den S&P 500 im Depot hast. Ich meine es waren 2 verschiedene Anbieter, oder?

    Als nicht in USA ansässiger meine Frage: Welchen Anbieter hast du gewählt und gibt es in USA auch die Wahl zwischen thesaurierend und ausschüttend ?

    Wäre nett wenn du das beantworten würdest.

    Gruss Markus

  40. @Amazon

    Weiß vielleicht jemand zufällig, ob Amazon schon mal einen Aktiensplitt durchführt hat ? Danke im voraus !!

  41. @Mark 85

    ich bin natürlich nicht rausgegangen. Hab günstig nachgekauft. 🙂

    Gönn dir mal den Spaß. Öffne beide (GME und AMC) Kurse von heute. Und leg sie übereinander. Was siehst du? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *

Ähnliche Beiträge