Archiv für das Jahr: 2011

Value-Veteran: Überlasse Dein Depot nicht dem Zufall (=Trading)

New York, 10.12.11

Kürzlich traf ich Fred H. Speece, einen eingefleischten Value Investor. Ich war von seinem Vortrag hellauf begeistert. Donnerwetter war der gut! Speece ist seit 40 Jahren im Geschäft. Seine Vermögensverwaltung managt knapp 400 Millionen Dollar (Stand: Ende 2010). Er sprach auf einer Veranstaltung der Analysten-Organisation CFA. Wir sollten die Dividende nicht unterschätzen, sagt der Experte. […]

Warum Familienunternehmen tausendmal besser sind als die anderen

New York, 8.12.11

Ich bin ein Fan von Familienunternehmen. Bei diesen Firmen spielt das Erreichen bestimmter Quartalszahlen keine Rolle. Kurzfristige Ziele sind für sie nicht von Bedeutung. Gier-Manager sind so gut wie nie an der Spitze zu finden. Wilde Übernahmeschlachten sind ebenfalls die Ausnahme. Eher geht es Familienbetrieben darum, organisch zu wachsen, stets mit beiden Füßen auf dem […]

Fauler Kuhhandel mit Analysten-Studien

New York, 3.12.11

An der Wall Street sind ehrliche Einschätzungen eine Seltenheit. 90 Prozent der Research-Berichte werden entweder mit dem Urteil „Kaufen“, „Übergewichten“ oder “Halten“ geschmückt. Kaum ein Banker rät, ein Wertpapier zu verkaufen. Woran liegt das? Die Banken sind auf Gebühren angewiesen, darauf basiert das Geschäftsmodell. Sie wollen es sich mit ihren (potentiellen) Kunden nicht verscherzen. Sie […]

An der Börse wimmelt es von Verrückten

New York, 1.12.11

Mensch war das ein Börsentag! In New York schien die Sonne. Es war ein milder Tag. Die Wall-Street-Protestler hat die Polizei vor ein paar Tagen aus dem Finanzviertel vertrieben. Dann geschah ein kleines Wunder: Am Mittwoch schoss der Dow Jones-Index auf über 12.045 Punkte. Das Plus 4,2 Prozent. Kein Mensch hatte einen solchen Freudensprung für […]

Behörde greift ein: Wie ein Aktienfonds seine Anleger abzockte

New York, 27.11.11

Wer sein Geld von anderen verwalten lässt, der muss für diesen Service natürlich Geld bezahlen. Das ist logisch. Wer möchte schon für lau arbeiten? Das Problem ist jedoch: Den Anlegern ist gar nicht klar, wie viel ihr Fonds eigentlich kostet. Woran liegt das? Die Branche ist meiner Meinung nach alles andere als transparent. Es werden […]

Value Investing: So tickt die Börse am Beispiel von Pepsi

New York, 23.11.11

Im freien Fall befinden sich mal wieder die Weltbörsen. Dow Jones, DAX und Nikkei brechen ein. Es scheint die Finanzkrise von 2008 und 2009 zurück zu kehren. Das damalige Desaster nahm in den USA nach dem Platzen der Immobilienblase seinen Lauf. Nun sind die Europäer mit ihren absurden Schuldenbergen schuld an der neuen Abwärtsspirale. Eine […]

Mit diesen 8 Tricks behalten Sie die Nerven an der Wackel-Börse

New York, 17.11.11

Momentan befinden sich die Kurse auf Talfahrt. Das sollte Sie nicht verunsichern. Behalten Sie die Nerven. Ich habe für Sie acht Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen können, durch diese hektische Zeit zu kommen. 1. Machen Sie sich klar, dass die Börse schwankt. Die Kurse sausen nun einmal rauf und runter. Es ist so, als ob […]

Ein kleiner Börsentipp mit einem großen Gewinnhebel

New York, 16.11.11

Wer erfolgreich an der Börse sein will, dem rate ich ganz einfach folgendes zu tun: Am besten setzen Sie die Urform des Value Investings um. Kaufen Sie zehn oder 20 exzellente Aktien. Legen Sie sich nur Aktien von Konzernen ins Depot, die bestens aufgestellt sind. Nur wenn die Mehrzahl der Kunden begeistert ist von den […]

Warren Buffett schlägt bei IBM zu. Das können wir von ihm lernen

New York, 15.11.11

Die Investmentlegende Warren Buffett kauft wie verrückt amerikanische Aktien. Daran sehen Sie, dass es sich bei der Finanzkrise um eine exzellente Chance für Anleger mit Geduld handelt. Für mehr als zehn Milliarden Dollar kaufte der Value-Jäger IBM-Aktien. Sein wichtiges Tech-Investment seit der Gründung der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway. Jetzt melden sich natürlich wieder massenweise Kritiker zu […]

Deutsche Bank: Die Behörden haben Tomaten auf den Augen

New York, 5.11.11

Die Deutsche Bank hat ihre Bilanz mit dem Faktor 1 zu 40 gehebelt. Die Eigenkapitalquote beträgt lumpige 2,5 Prozent. Basis ist der Abschluss 2010. Keine der großen amerikanischen Banken haben derart lausige Bilanzen. Die amerikanischen Aufsichtsbehörden haben zum Glück die richtigen Schlüsse aus dem Finanzdesaster gezogen. US-Banken dürfen nicht mehr zocken, wie sie wollen: Sie […]