Mach viele Experimente, sei mutig und optimistisch

Jeden Tag mache ich Sport mit Gewichten und Bändern. Die Corona-Zeit habe ich für meine Fitness genutzt. Ich bin täglich in der Natur.

Mein Ziel ist es, dich zu motivieren zu experimentieren. Mit Nebenjobs, Projekten, Fitness, Ernährung… Was auch immer. Schau dir das an, wovor du die meiste Angst hast. Geh vielleicht genau in diese Richtung, wo du die meiste Angst vor hast. Ist es das freie Reden? Dann halte einen Vortrag vor einer Gruppe auf Zoom. Oder mache ein langes Live-Video auf YouTube oder Instagram/Facebook. Solche Projekte machen dich bestimmt selbstbewusster und zufriedener.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Tim Schaefer (@timschaefernyc)

Multimillionär Singer: Sei ein extremer Optimist, bleib mutig

Nimm Michael A. Singer. Das Multitalent folgte seinen Träumen. Sein Mut machte ihn steinreich. Er hat zahlreiche Bestseller geschrieben, die auch auf Deutsch erschienen sind, wie dieses hier:

*

* Affiliate

Singer schrieb eine Software, mit der Arztpraxen gemanagt werden können. Die Firma verkaufte er für einen enorme Summe an den Milliardenkonzern WebMD. Der 73-jährige engagierte sich im Bereich Wirtschaft, Bildung, Gesundheitswesen und Umweltschutz.

Singer macht Yoga, meditiert. Er promovierte in Wirtschaftswissenschaften 1971, anschließend wurde er Professor. 1975 gründete er in Florida im Wald den Temple of the Universe, ein Yoga- und Meditationszentrum, in dem Menschen jeder Religion oder Glaubensrichtung zusammenkommen.

Der Experte sagt, das Leben passiert einfach. Folge einfach dem Leben und es wird gut. Er rät, nicht auf die bremsenden Gedanken zu hören – jedenfalls nicht blind. Höre lieber auf dein Bauchgefühl. Höre auf deinen Optimismus.

Gib nie dem Widerstand deines Geistes nach, empfiehlt Singer. Wir haben Angst, zu scheitern. Höre nicht auf den Nein-Sager in deinem Ohr. Trotz seines Millionenvermögens lebt er in bescheidenen Verhältnissen in Florida. Hier spricht er über sein Konzept. Es gehört Sport, eine gesunde Ernährung dazu.

Lös dich von schlechten Gewohnheiten

Versuche auf jeden Fall, neue Wege zu gehen. Lös dich von schlechten Gewohnheiten. Wir Menschen sind wie Roboter, wir machen ständig dasselbe. Unsere Gewohnheiten formen unsere Zukunft. Die schlechten Angewohnheiten zu verdrängen – das ist das große Kunststück. Perfekt werden wir natürlich nie. Das musst du auch nicht sein.

Die Corona-Krise ist schrecklich und nervig. Aber statt nur zu jammern, versuche ich das Beste daraus zu machen. Ich mache mehr Sport. Fast täglich um 8 Uhr trainiere ich eine Stunde mit Gewichten, Dehnbändern. Ich grille fast jeden Tag mittags frisches Gemüse. Ich gehe mindestens 10.000 Schritte am Tag in der Natur.

Geh in die Natur, mach Sport

Keine Ausreden. Arbeite an den Aspekten des Lebens, die dir wirklich wichtig sind: soziale Kontakte, sinnvolle Ziele, körperliche und geistige Gesundheit.

Zufriedenheit, Glück, Bedeutung, Erfüllung und Gesundheit musst du pflegen. Es ist Arbeit. Harte Arbeit.

Es ist genauso wichtig wie das Gehalt, die Karriere. Investiere Zeit in deine körperliche und geistige Gesundheit. Geh in die Natur. Wandern. Sport machen. Es ist gut für das mentale Wohl, für die Kreativität. Lass alte Freundschaften wieder aufleben, suche neue Freunde. Andernfalls besteht die Gefahr eines unerfüllten und ungesunden Lebens.

Eine schlechte körperliche Gesundheit ist kaum erstrebenswert. Wir verbringen immer mehr Zeit vor dem Rechner und Smartphone. Es ist eben die moderne Welt. Deshalb musst du aufpassen, nicht depressiv und sozial isoliert zu werden.

Einige werden depressiv und trinken Alkohol oder rauchen Cannabis. In New York rieche ich den speziellen Marihuana-Dampf an vielen Ecken.

Wir isolieren uns in der digitalen modernen Welt immer mehr

Einige bleiben den ganzen Tag zu Hause in diesen Corona-Zeiten. Sie spielen Online-Games, sind auf Facebook, Netflix, Instagram, YouTube, Amazon am Shoppen…

Fördere lieber deine Hobbys und Leidenschaften. Jeder hat mit Perioden der Einsamkeit zu kämpfen. Manchmal sind wir erschöpft. Aber das muss kein Dauerzustand sein.

Wer stressvolle Arbeiten zu erledigen hat, narzisstische Vorgesetzte oder passiv-aggressive Kollegen hat, dem geht es sicherlich nicht immer gut. Daher ist es wichtig einen Ausgleich zu haben.

Kurzum: Pflege deine Hobbys. Trotz des Sparens und Investierens solltest du dich nicht sozial isolieren. Arbeite an deiner körperlichen Gesundheit. Ich bin von Lesern begeistert, die ein enormes Fitnessprogramm machen.

So kannst du Unzufriedenheit bekämpfen. Der Vermögensaufbau beziehungsweise deine finanzielle Unabhängigkeit sollte ein Ziel sein – neben anderen.

Die einen trainieren für den nächsten Triathlon, die anderen haben einen großen Gemüse- und Obstgarten, den sie pflegen und hegen.

Bei allen Projekten ist es notwendig, klein zu starten. Regelmäßige Pflege ist nötig. Früh und lange dran bleiben. So wie ich diesen Blog schreibe. Stur und stetig. Es ist ein Hobby. Es macht mir Spass. Ich verzichte weitgehend auf das Monetarisieren dieses Blogs.

Deine Sparquote sollte möglichst hoch bleiben. Sie ist aber nicht alles. Deine Beziehungen und Gesundheit sollten nie auf der Strecke bleiben.

0 0 Stimmen
Beitragsbewertung
117 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
A.
1 Jahr zuvor

Du hast so absolut recht. Die Menschen werden immer gemütlicher, surfen immer nur belanglos auf Instaaccounts  und schauen wie die anderen doch alle für ein “geiles” Leben haben. Schwachsinn, diese Inszenierung und das viele darauf rein fallen.

Ich nutze gerade die freien Tage und pushe meinen Blog mit regelmäßigen Beiträgen. Youtube Video kommt auch noch. Das letzte ist paar Tage her. Es macht riesig Spaß, auch (noch) ohne  viele Abonennten. Ich versuche hier besser zu werden.

Die Kiddies werden auch immer fauler, stelle ich fest. Viele wollen nicht mal den Führerschein machen. Undenkbar vor 15 Jahren in meiner Generation. Sie lassen sich lieber durch die Eltern kutschieren.

Gruß

A.

Nixolino
1 Jahr zuvor

Dank dieses Eintrages mache ich jetzt noch ein Bully Juice 20min Workout.

Meine Gesundheit dankt es dir

Paluma
1 Jahr zuvor

@Vielleicht liegt es auch an den Elter, die immer noch über ihre erwachsenen Kindern helikoptern wollen 😉

Mark 85
1 Jahr zuvor

An Tim: Ich muss dir etwas Lustiges erzählen: In der letzten Nacht habe ich davon geträumt, dass ich in New York strande und du mich bei dir zu Hause aufnimmst. 😀

Kim Uhny
1 Jahr zuvor

Oh ja, dann sind wir die gesündesten Leute auf dem Friedhof, mit einigen Millionen für die Erben und den Staat.

Was für eine Freude.

Nordkorea ist bestimmt auch schön.

Nils
1 Jahr zuvor

Gerade jetzt zwischen den Jahren und wo die Freizeitmöglichkeiten sowiso eingeschränkt sind, gibt es keine Ausrede mehr, mal sportlich aktiv zu werden. Man selbst ist immer noch das wichtigste Asset und dazu gehört neben einem gesunden Geist auch ein gesunder Körper.

@Kim Uhny

Der hier ist für dich: ><((((*>

Michael (Bergkamen)
1 Jahr zuvor

Hi Tim,

ja, du hast Recht. Der eigene Körper ist das beste Kapital. Arbeite daran und dein Körper dankt es dir. Ein wenig Fitness bewirkt Wunder.

Danach kommt dann das Investieren. 2021 soll “unser” Jahr werden.

Warten wir es ab………..

Dir und deinem Lebenspartner einen guten Rutsch, Gesundheit und weiterhin gute Geschäfte.

VG

der Michael (Bergkamen)

Daniel
1 Jahr zuvor

Habe mir vor 2 Monaten so eine Apple Watch gekauft. Nicht weil ich auf diesen Smartwatch Kram stehe…im Gegenteil…bin Freund mechanischer Uhren. Aber ich habe mit meinem Home-Office seit März gemerkt dass nach Wegfall der Fitness-Studios meine Sport-Routine auf das reine Joggen zurückgegangen ist. Das ist zwar mit 2x10km pro Woche ok, aber es sind halt trotzdem nur 2 Stunden pro Woche.

Die neue Watch motiviert mich, sagt mir dass ich mal aufstehen soll, mal Pause machen soll zum durchatmen, dass ich noch soundsoviele Minuten Training machen muss um “den Ring” vollzubekommen und mir soundsoviele Schritte fehlen. Vergeben werden dann Medallien und Abzeichen….Appell an die untersten Instinkte eben…aber es funktioniert. Ich ertappe mich dabei teilweise nochmal 10 Minuten abends durch die Dunkelheit zu gehen, frische Luft zu schnappen um mein Bewegungsziel noch zu erreichen.

Höhenverstellbarer Schreibtisch dürfte nächsten Monat kommen, wenn der aufgebaut ist, werde ich darunter ein Walking Pad stellen. Bei knapp 5 Stunden die ich an dem Schreibtisch stehe bzw. dann laufen werde mit 2-3 kmh wird auch da akkumuliert ne Menge an Bewegung aufkommen.

Habe jetzt jeden Morgen mit Crunches, Situps und Liegestützen angefangen, bei letzteren setzt allerdings im Bereich 24-25 Stagnation ein. Obwohl ich das jetzt seit 2 Monaten mache wird das schwer für mich da noch ne Schüppe draufzulegen.

Ferdinand
1 Jahr zuvor

Guten morgen Tim, und wieder sehr praktische und gute Anregungen für jedermann. Was jeder daraus macht ist ja jedem selbst überlassen? Ich stimme dir zu 100% zu das die Einstellung zum Leben das wichtigste ist. Positiv nach vorne schauen und sich auf das einlassen und das beste daraus machen, was auf einen zukommt, ist mein persönliches Motto.
Bleibt gesund und einen guten Start in ein neues aufregendes Jahr für euch beide ??? Ferdinand

 

Timofte
1 Jahr zuvor

Super Artikel, Tim! Das Gesamtkonzept ist wichtig.

Petra
1 Jahr zuvor

Danke für die Motivation und die gute Buchempfehlung! Michael A. Singer ist absolut lesenswert. Sich stärken – körperlich und innerlich – ist immer ein guter Wunsch und auch mein  Ziel für das neue Jahr. Ich wünsche allen für ihr Vorhaben gutes Gelingen.

Freelancer Sebastian
1 Jahr zuvor

Sehr gut auf den Punkt gebracht, worum es geht. Familie, Freunde, Ernährung, Sport, Natur, Besinnung, Lesen/Lernen, Hobbies. Wunderbar ist das Leben.

Routinen helfen mir hierbei ausgezeichnet.

Das fette Depot unterfüttert.

@ -M

Meinst du mit Risikokapital deine Rücklagen (Familie, Eigentum) oder die Cashquote, die du noch nicht untergebracht hast?

Vielleicht sind deine Kriterien zu streng? Ich bin mittlerweile bei Charlie Munger. Für ausgezeichnete Unternehmen zahle ich faire Preise. Mein Geld soll arbeiten. Ich investiere Monat für Monat.

Du könntest ja auch einmal eine homöopathische Dosis investieren und nach sechs Monaten schauen, wie´s ist. Kurs hoch, bist du schon drin. Kurs tief, kannst du nachlegen.

Fresenius stand schon bei -50% vom Hoch. Das würde mir reichen.

Alibaba halte ich schon länger. Aktuell Großes Rauschen. Mir egal.

Nächste Woche werden Papiere von Facebook und Lowe´s eingesammelt. Kimberly-Clark und Visa stehen auch noch an.

Bei Stryker, Thermo Fisher und Abbott werde ich die nächsten Monate einfach mal einsteigen. Warte schon seit Jahren….

Alles Gute!

DanielKA
1 Jahr zuvor

Anbei die buylist von Eddy Elfenbein; Abbott, Thermo Fisher und meine Hershey sind wieder mit von der Partie.

http://www.crossingwallstreet.com/archives/2020/12/cws-market-review-december-25-2020.html

Tobs
1 Jahr zuvor

DanielKa: Eddy Elfenbein ist echt kultig; starker buy @ holder und einer, der sich jedes Jahr messbar macht und nicht ausschliesslich schwafelt. Wem ich übrigens seit einiger Zeit auch folge ist Packy McCormick mit not boring. Teilweise bezahlte Unternehmensvorstellungen, teilweise nicht von Unternehmen gesponsert. Alles ein bisschen crazy, aber sehr lustig. Hat das Potential von Femsa und quasi (im weitesten Sinne) vergleichbaren Reliance gut dargestellt.

M: Es ist vielleicht unerhört was ich Dir vorschlage, aber damit Du den Absprungspunlt für ein Investment findest, investiere doch mal in ein knackiges Wachstumsunternehmen, wo du Dich ohnehin von der reinen Bilanzanalyse etwas lösen musst. Beispiel: Just eat takeaway.com. Lorenz hat hierzu gerade einen kostenpflichtigen Report rausgebracht und eine Kurz-Version gratis als weekly dispatch auf seiner HP. Die dominieren schon Europa, fusionieren mit einem Großen in den USA, werden dann dort wohl dort (Nasdaq?) zweitgelistet. Der Ceo ist bekannt für operative Exzellenz (execution) und der ganze Markt läuft auf ein Oligopol hinaus. Soetwas finde ich auch spannend. Das ist quasi dann eine Nummer 1 oder 2 im Food-E-Commerce.

Rüdiger
1 Jahr zuvor

@Free: Ich bin mittlerweile bei Charlie Munger. Für ausgezeichnete Unternehmen zahle ich faire Preise. …

 

Sehe ich ebenso. Der Gewinn liegt im Einkauf(en) – nicht im (vielleicht jahrelangen) Verharren an der Seitenlinie und der vagen Hoffnung auf “Schnäppchen”  😉

 

-M
1 Jahr zuvor

@Freelancer / Tobs

Ja die cashquote war gemeint. Würde mich mit einer kleineren cashquote wohler fühlen.

Ich habe sogar heute Morgen mit einem happen Alibaba angefangen.

 

Zu den -50% Fresenius. Ja ich ärgere mich, dass ich vor ein paar Wochen bei knapp 31€ nicht gekauft habe, nur weil ich 29,xx sehen wollte. Da muss ich dir recht geben. Um die 30€ sind die einfach sehr gut und man bekommt viel für sein Geld. Mal sehen, ob und wann sie in den Bereich kommen. Werde dann wohl gnädiger sein auf -+ 1-2€ 😉

Aber grundsätzlich ist es richtig – großartige Unternehmen zu vernünftigen Preisen kaufen. So will ich es auch.

Baba, Intel, Fresenius, BRK, Markel einer wird bestimmt in 12 Monaten mir einen kauf ermöglichen um die Cash Bestände schmelzen zu lassen. Meine Liste ist groß genug, um Value zu finden.

-M

Sonny
1 Jahr zuvor

wieso macht ihr euch ständig so einen Kopf?

einfach FTSE All world Sparplan 2k pro Monat auf Autopilot und es läuft alles

Chris1
1 Jahr zuvor

Hier eine tolle Seite, die den Zins bzw Schneeball Effekt aufzeigt

Wahnsinn ab 600k..

 

https://fourpillarfreedom.com/the-math-behind-why-net-worth-goes-crazy-after-the-first-100k/

sammy
1 Jahr zuvor

@Sonny

Weil sie glauben es besser zu können xD irren ist menschlich!

sammy
1 Jahr zuvor

@M

Wie hoch ist deine Cashquote aktuell? Meine liegt bei 23%.

-M
1 Jahr zuvor

>50%

-M

Ralf
1 Jahr zuvor

Ein sehr guter Artikel, danke dafür. Arnold Schwarzenegger sehr ich als großes Vorbild in Sachen Fitness und Disziplin.

“Habe jetzt jeden Morgen mit Crunches, Situps und Liegestützen angefangen, bei letzteren setzt allerdings im Bereich 24-25 Stagnation ein. Obwohl ich das jetzt seit 2 Monaten mache wird das schwer für mich da noch ne Schüppe draufzulegen.”

Solche Phasen sind normal. Der Körper gewönnt sich schnell an ein Training und verlangt immer wieder neue Reize. Oft reichen dann kleine Umstellungen wie bei den Pausenzeiten, Wiederholungszahlen oder geänderter Reihenfolge der Übungen um neuen Schwung reinzubringen. Bringe etwas Variation rein indem z.B. nicht an jedem Trainingstag immer die gleiche Routine läuft (Plan A/Plan B im Wechsel). Viel Erfolg, ich muss auch wieder mit mehr Power ran…..

Einnahme von Vitamin D ist in diesen Zeiten vermutlich auch kein Fehler, vielleicht können unsere Ärzte hier im Blog was dazu sagen.

42sucht21
1 Jahr zuvor

@Sammy & -M – Cashquote
Ist damit nur der Geldbetrag gemeint, der eigentlich in Aktien investiert werden sollte, oder beinhaltet die Zahl auch oder nur den risikofreien Anteil der nicht in RK3 gehen soll (also quasi den sicheren Anleiheanteil) abzüglich Notreserve?

Rechnen Sie die KAP auf Buchgewinne heraus oder wird stur nach Depotstand der prozentuale Wert der Cashquote berechnet?

Mein angepeilter risokofreier Anteil ist prozentual deutlich kleiner geworden seit ein paar Monaten – nicht weil ich außerplanmäßig gekauft habe sondern weil einige Aktien stark gestiegen sind (plus auch Immobilienbuchbewertungen). Nach meinen Regeln müsste ich deswegen den nominalen Cashbestand/ Anleihen erhöhen um auf meine Prozent zu kommen. Will ich aber eigentlich nicht unbedingt. Mal schauen was ich mache.

Freelancer Sebastian
1 Jahr zuvor

@ Sonny

Guter Ratschlag. Läuft bei mir ins Leere. Ich mache mir keinen Kopf mehr. 90% der Unternehmen im All World sagen mir überhaupt nicht zu. Da investiere ich nicht. Ist auch nicht nötig. Aus den 80 Unternehmen auf meiner Liste suche ich mir Monat für Monat etwas heraus und gut ist.

Die Rendite läßt sich nach 9 Jahren sehen und damit ist auch das Thema “Markt schlagen” für mich ad acta gelegt.

Jeder hat seinen eigenen Zugang zur Börse. Ich kaufe keine Zeile auf dem Depotauszug, ich investiere in ertragsstarke Unternehmungen. Passt sehr gut für mich.

Ansonsten mache ich das gleiche wie du und andere ETF-Anleger. Kein Markttiming – wobei das bei Kripo Frankfurt neulich noch ganz anders klang 😉  -, stur und stetig zukaufen, Buy and hold. Die Strategie ist ausschlaggebend, nicht das Instrument.

@ -M

Wird schon. Dein Geld kommt noch unter 🙂 .

-M
1 Jahr zuvor

@42

Alles was ich hier schreibe bezieht sich rein auf mein Depot. Das Depot meiner Frau + Sohn, unsere selbstgenutzte ETW und Tagesgeldkonto für unvorhergesehene Dinge lasse ich komplett außen vor.

 

Mein Depot besteht aus Cash + Aktien. Aktienquote soll 90 – 100% betragen im optimalfall. Ich investiere in keine anderen Produkte. Eine ziemlich isolierte Betrachtung, jedoch kann ich so gut meine Rendite berechnen und diese auch betraglich und zeitlich gewichten.

 

Letztes Jahr lag ich bei 6% p.a. jedoch mit hoher Cashquote. Ich hätte deutlich besser gelegen, wenn ich komplett investiert gewesen wäre. Das muss ich mir bis jetzt ankreiden lassen, das warten auf gute Kurse)

-M

Tobs
1 Jahr zuvor

M: Dafür läufst Du mit einem dicken Sack (voller Geld) rum. Das ist auch ein sehr schönes Gefühl, sich das Beste erst noch rauszunehmen! Da ist ja mal eine schöne Ausgangslage 🙂

sammy
1 Jahr zuvor

@42

Cash ist Cash. Cashquote = der freie Anteil an Cash. Ziel = Cashquote 5-10%

@lancer

Die Rendite läßt sich nach 9 Jahren sehen und damit ist auch das Thema “Markt schlagen” für mich ad acta gelegt.

Nach 12 Jahren Bullenmarkt wohl auch kein Problem. Warten wir mal die nächsten Jahre ab..

 

Tobs
1 Jahr zuvor

Free: Gratuliere, wenn Du den Markt geschlagen hast. Alpha ist Alpha, das hat mit Bullenmarkt herzlich wenig zu tun. Freue mich immer, Deine Beiträge und Optimismus zu lesen!

sammy
1 Jahr zuvor

das hat mit Bullenmarkt herzlich wenig zu tun.

In einem b&h Depot sehr wohl.

-M
1 Jahr zuvor

Sammy,

die Frage ist: Fallen Freelancers Qualitätsunternehmen in einer Baisse mehr als der Markt?
BRK zB hat gerade dann in schlechten zeiten gezeigt wie gut sie sind.

Man wird es sehen….Aber die Antwort von Freelancer nehme ich vornweg: “egal, weil ich eh nicht verkaufe und im kommenden Aufschwung bin ich dann eh zu 100% wieder dabei”

Schwankung juckt ihn doch nicht. Hauptsache das auskommen ist üppig langfristig.

-M

Stefan
1 Jahr zuvor

So wie gestern werden hier auch heute wieder Erbsen gezählt. Als ob es nur den einen wahren Weg geben würde. Wenn dem so wäre, würden wir wahrscheinlich zu dieser Jahreszeit am Feuer sitzen und unsere Speerspitzen in der Glut härten.

Die einen haben Angst vor fallenden Kursen, wenn der Bullenmarkt vorbei zieht, den anderen ist es völlig egal. Die einen haben Angst vor der Mammutherde, die anderen sehen nur Beute..

kripofrankfurt
1 Jahr zuvor

Meine Cashquote liegt unter 20%.

Mal nebenbei, die meisten nützlichen Informationen ziehe aus den Youtube-Videos mit Herrn Dr Andreas Beck. Sehr empfehlenswert.

Verhalten im Crash, (Wann nachkaufen, -20% / -45% vom AllTimeHigh), Depotzusammensetzung, Immobilien/ Einfluss demografischer Wandel, und und und…

Die motivierendsten Videos macht aber ganz klar unser Herr T. Schäfer! 🙂

Bruno
1 Jahr zuvor

Es gibt ja auch Strategien wie man trotzdem noch am Markt dabei sein kann, auch wenn man Angst hat vor einem Rücksetzer/Crash.

Vielleicht wäre das eine Alternative für -M bei so viel Cash, also man kauft sich Call-Optionen mit unterschiedlichen Laufzeiten und Strikes und profitiert vom weiterhin steigenden Markt und ist trotzdem gegen unten gut abgesichert. Man hat sogar den Vorteil dass bei einem Vola-Peak der bei einer plötzlichen Korrektur eintritt man auch mit Call-Optionen noch einen Teil profitiert und, richtig konfiguriert, noch vernünftig raus kommt.

Solche Strategien würde ich jetzt nicht meiner Oma empfehlen aber -M ist ja vom Fach und da wären solche Sachen unter Umständen ein Thema. Das hat auch nichts mit Zocken zu tun sondern das wäre ganz einfach eine alternative Strategie.

@sammy Ich dachte Du machst kein Market-Timing weil es nicht funktioniert und jetzt hast Du 23% Cash?

sammy
1 Jahr zuvor

@nie verkaufen

Das bedeutet natürlich auch dass sich über die Jahre Depotleichen anhäufen..

@Bruno

Auch ich agiere (leider) nicht immer rational..

-M
1 Jahr zuvor

@Bruno

Angst ist das falsche Wort und Market Timing ebenso.

Ich kaufe, wenn mir eine Firma günstig erscheint in Bezug auf Rentabilität, Wachstum, aktuelle Gewinne. Wie jetzt bei Alibaba. Die darf auch gerne sich noch halbieren.

 

Angst das der Markt fällt, hab ich absolut keine. Kalte Füße bekomme ich nicht. Gerade jetzt im März war es ja so interessant. Ich war gerade dabei mit dem kaufen zu beginnen, da mir aufgrund der Marktschwankungen Firmen endlich zu einem guten Preis/Leistungsverhältnis angeboten wurden.

Der Zeitraum war leider sehr klein und ich kam nur zu kleineren käufen (wollte über einem Zeitraum von Tagen/Wochen aufstocken. Nur ging es genau 1 Tag nach meinen ersten käufen gleich 10% hoch. Natürlich weiß ich das vorher nicht, aber da waren einige Kurse mor schon wieder zu teuer. Alles was ich gekauft habe steht sehr gut da, aber das war ja jetzt nicht das Kunstwerk.

Schade das der März markttechnisch eher ein Mini Crash war und keine lange Baisse…fast jeder hätte davon mehr profitiert, langfristig über vlt 1 Jahr hinweg günstig kaufen zu können. Jetzt dümpelt der Markt am ATH rum und vieles ist sehr teuer.

 

Wäre ich all in, hätte ich aber ebenso wenig Bauchweh, da ich ja mein Geld zu Kursen investiert hätte, die mir gepasst haben beim kauf. Nur zu investieren bei Preisen die mir nicht zusagen lehne ich ab – fällt dann der Markt würde ich mich sehr ärgern.

-M

 

-M
1 Jahr zuvor

Nachtrag:

Das mit den Optionen könnte ich wohl umsetzen vom wissen her über das Produkt, aber ich glaube bei einigen Firmen sind meine Kaufkurse derart niedrig, dass ich zu wenig Optionsprämien generieren würde.

Glaube das ist nicht so rentabel am Ende, dafür das ich mich dann an Käufe binde.

Nicht so meine Welt mit Optionen. Ich weiß aber das du nicht auf das zocken ansprichst, sondern eher als stillhalter der die Prämien kassiert.

-M

Mid
1 Jahr zuvor

@ -M    Schade das der März markttechnisch eher ein Mini Crash war und keine lange Baisse…fast jeder hätte davon mehr profitiert, langfristig über vlt 1 Jahr hinweg günstig kaufen zu können.
> der Crash, mit den massiven Kurstürzen, war doch eine einmalige Gelegenheit,     Unternehmensanteile bis fast 100% unter dem Buchwert zu ergattern !!

 

 

 

Bruno
1 Jahr zuvor

@-M

Nein ich meinte in diesem Fall schon kurzlaufende long-call Optionen.

Beispiel Nasdaq100, die Vola ist tief also bekommt man diese aktuell günstig. So kann man kleine Pakete mit Laufzeit von z.B. 3/6 Monate und leicht aus dem Geld kaufen, eben nicht overleveraged sondern auf das Cash ausbalanciert. Steigt der Markt weiter wie bisher hat man den Gewinn als wäre man investiert, bricht der Markt, hat man die Prämie entsprechend verloren, macht aber nicht die ganze Abwärtsbewegung mit. Das Schöne ist, man profitiert auch bei Calls entsprechend vom Vola-Peak, ich hatte schon Fälle wo ich trotz Einbruch noch fast bei break-even rauskam.

Diese Möglichkeit finde ich aber nur interessant in Zeiten, wo man erkennt, dass eine Übertreibung offensichtlich ist und es einem zu bunt wird und man trotzdem noch dabei bleiben will (da häufig ja die letzte Phase die lukrativste ist), ein Klassiker war die dotcom Blase, man konnte aussteigen und hätte trotzdem noch vom weiteren Anstieg profitiert. Auf Einzelaktien ist sowas auf Hypeaktien wie Tesla & Co. eine Variante.

Das ist nicht unseriös, wenn man es richtig rechnet. Das Problem ist dass die Leute viel zu grosse Positionen wählen, keine Strategie haben und sich dann sehr rasch verzocken. Also nur zu empfehlen für jemanden der sich damit wirklich auskennt und Erfahrung hat.

Und ich würde auch keine Optionsscheine oder Warrants dafür verwenden sondern z.B. CBOE und nur liquide Sachen.

sammy
1 Jahr zuvor

@sammy. Rechnest du, dass du die FU erreichen kannst?
VG, Mr. B

Ja das werde ich.

-M
1 Jahr zuvor

Bruno

Ja, ist aber nicht so meine Welt. Ich möchte was handfestes 🙂

 

@Mid

Das sehe ich anders. Es war im März interessant (am im tiefsten Tag) geworden. Ich habe da ja gekauft und hätte noch viel mehr gekauft über die nächsten Tage, nir war die delle sehr schnell geschlossen.

 

Wir waren weit weg von so Kursen wie 2009 oder 2003. DAS waren einmalige Gelegenheiten (siehe Buffett der damals sinng. Sagte: jetzt ist es an der Zeit reich zu werden).

Das im März hätte sehr sehr gut werden können bei so ca. Dax 7000. Wow dann wüsste man gar nicht was man zuerst kaufen soll.

Ich bin aber sehr picky. Fluch und Segen.

 

Natürlich sind einige Unternehmen jetzt noch nicht so teuer. Die haben aber nicht die Qualität die ich suche.

 

-M

Bruno
1 Jahr zuvor
42sucht21
1 Jahr zuvor

@Wir isolieren uns in der digitalen modernen Welt immer mehr
Ist dieser populäre Blog nicht auch ein Teil von datt Janze?

@Bruno – Schoki
Für die Koffer muss man aber eine Adresse in der Schweiz haben oder selber hinfahren.

Bruno
1 Jahr zuvor

@42 ja, ist eine Rentneraktie, kann man mit einem Ausflug verbinden. Gibt viele Rentner die haben von allen Aktien wo es an der GV etwas zu essen gibt 1 Stück und reisen dann von GV zu GV… dieses Jahr leider ausgefallen.

Daniel
1 Jahr zuvor

Legt hier eigentlich irgendwer in den ARERO an? Falls ja, würden mich Meinungen interessieren. Klar, die Stockpicker lächeln nur müde bei 5% p.a. 🙂

Wir haben den für unsere Tochter einige Jahre bespart.

 

Mark 85
1 Jahr zuvor

An Daniel: Ja, aber nicht für mich. Für Leute, die nach einer aufwandsarmen Komplettlösung suchen, finde ich ihn in Ordnung.

sammy
1 Jahr zuvor

@Daniel

die Stockpicker lächeln nur müde bei 5% p.a.

Die meisten wären froh wenn sie das erreichen würden..

Rüdiger
1 Jahr zuvor

Legt hier eigentlich irgendwer in den ARERO an?

 

Renten und Rohstoffe will ich nicht in meinem Depot haben. Manche wollen das ja wegen der “Glättung”. Ich brauche das nicht.

 

sammy
1 Jahr zuvor

@Rüdiger

Rohstoffe glätten nicht sondern erhöhen die Volatilität. Dann besser Tagesgeld.

-M
1 Jahr zuvor

@Tobs

China Communication Construction

Was sagst zu denen?

-M

Verwandte Beiträge
117
0
Ich würde mich über Ihre Meinung freuen, bitte kommentieren Sie.x
()
x