Geiziger Geschäftsmann Robert Brockman: Er kaufte gebrauchte Möbel fürs Büro, aß Fertiggerichte und verschob Milliarden ins Ausland. Ärger mit dem Staatsanwalt


New York, 4. Mai 2021

Milliardär Robert Brockman soll an den Finanzbehörden vorbei über Dekaden Vermögen versteckt haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Steuerbetrug im Umfang von zwei Milliarden Dollar vor. Foto: Youtube

Krass. Robert Brockman aus Houston baute eine Softwarefirma auf, die mit umstrittenen Tricks Kunden schröpfte. Er wurde steinreich. Der ehemalige Ford- und IBM-Vertriebler sparte, wo er konnte.

Er verschob Gelder in Steuerparadiese wie die Cayman-Inseln und Bermuda. Brockman gründete Trusts, um Finanzbehörden zu umgehen. Ehemalige Mitarbeiter, Geschäftspartner und sein jüngerer Bruder schildern ihn als brillanten, manchmal geizigen Manager. Er soll jedenfalls kein Fan des Finanzamts gewesen sein, sagt sein Umfeld. Strafverfolger vermuten eines der größten Steuervergehen, die es jemals gab.

Er kaufte gebrauchte Möbel und Fertiggerichte

Der Milliardär kaufte gebrauchte Möbel für seine Büros, gewährte Mitarbeitern selten Gehaltserhöhungen und verbot Beschäftigten das Rauchen, um Geld für die Krankenversicherung zu sparen. Der Pfennigfuchser übernachtete in Billig-Hotels. Abends wärmte er gefrorenes Fertigessen auf, wenn er auf Reisen war. Das berichtete das “Wall Street Journal”. Ja, von den Reichen kannst du das Sparen lernen.

Den Grundstein für sein Vermögen legte Brockman vor 50 Jahren, als er einen Softwarepionier für Autohändler aufbaute. Autohäuser konnten alle Aspekte ihres Geschäfts verwalten: Vom Inventar über die Preise bis hin zur Verkaufsförderung und Kreditauskunft. Brockman gehörte zu den ersten Software-Ingenieuren, die den Wert wiederkehrender Einnahmen erkannt hatten. Er band Kunden an langfristige Verträge. Weil das Programm wichtig für die Geschäftsführung war, blieben die Autohändler bei der Stange – selbst wenn die Preise teurer wurden.

Es zogen Autohäuser gegen Reynolds & Reynolds vor Gericht. Sie warfen der Softwarefirma vor, abgezockt worden zu sein. Das Unternehmen bestritt die Vorwürfe und gewann etliche Fälle. Reynolds & Reynolds und der Rivale CDK Global Inc. sind sogar inzwischen in eine kartellrechtlichen Untersuchung Washingtons geraten.

Fazit: Ich zahle meine Steuern gern. Ich bin stolz darauf, meinen Anteil zu tragen.


tim schaefer (Author)

drucken


thoughts on “Geiziger Geschäftsmann Robert Brockman: Er kaufte gebrauchte Möbel fürs Büro, aß Fertiggerichte und verschob Milliarden ins Ausland. Ärger mit dem Staatsanwalt

  1. AvatarBruno

    “Abends wärmte er gefrorenes Fertigessen auf”

    Da fällt mir gerade der ultimative Spar-Tipp ein. Wenn man heisses Wasser übrig hat, am besten einfrieren: Heisses Wasser kann man immer gebrauchen!

  2. AvatarAndrea

    „Ich zahle meine Steuern gern. Ich bin stolz darauf, meinen Anteil zu tragen.“ Interesse auch meine zu übernehmen? 🙂 Keine Sorge steigen sicher nach der Wahl weiter …

    Andrea

  3. AvatarPerpetuum Mobile

    @Wolke, … erst Krankenkasse und dann geht es in die Reha für mehrere Wochen. Vielleicht besteht da noch Hoffung, ansonsten völlig krank, aber von den Reichen kann man ja das Sparen lernen.

  4. AvatarNico Meier

    „Ich zahle meine Steuern gern. Ich bin stolz darauf, meinen Anteil zu tragen.“ 

    Wenn ich mir die Gegenleustung der Gemeinde, des Kantons und des Bundes anschaue so finde ich die Einkommenssteuern bei uns fair. Meine Frau und ich haben in den letzten Jahren stetig mehr an Steuern zu zahlen. Da die Steuern nicht erhöht worden sind lässt sich dies nur durch unsere steigenden Einkommen erklären.

  5. AvatarMattoc

    @Tim
    Er kaufte gebrauchte Möbel fürs Büro, aß Fertiggerichte und verschob Milliarden ins Ausland.


    Gute Überschrift. Ich habe herzhaft gelacht. 🙂

  6. AvatarNico Meier

    Es soll ja Menschen geben die so geizig sind, dass sie kein Fleisch essen. Die Bezeichnung für diese Menschen ist Vegetarier. 😉

  7. AvatarChris

    Tim ich verstehe dich. Wir brauchen stabile, zuverlässige und gesunde Staaten als Fundament für alles nötige – auf das man aufbauen kann, um ein gutes Leben leben zu können. Steuern sind wichtig und richtig und auch sozial Abgaben. Denn eine Medaille hat immer Zwei Seiten, das sollte hier niemand vergessen dem es aktuell gut geht. Zum Schluss muss es aber fair zugehen so gut es geht für alle Beteiligten.

    Aktuell liegt Deutschland auf Platz 2 der Welt in der Abgaben Höhe wenn es stimmt? Wenn es so bleibt – okay. Wir leben ja in einem der Top 5 Länder dieser Welt, bezogen auf Chancen, Sicherheit, Stabilität, Wirtschaft, Menschenrechte, Beliebtheit für Einwanderer. Dafür zahlt man gern Platz 2 der höchsten Abgaben. Aber nicht noch mehr Herr Scholz! Rente Kurz vor dem Kollaps und die privaten Vororger stärker schröpfen? Mittelschicht sorgt für Stabilität und Frieden, diese muss erhalten und gefördert werden genau wie das Unternehmertum für Gründer. An der Schule muss Bildung bezüglich Politik, Geschichte und Finanzen und Wirtschaft ganz oben auf die Liste… Die Mehrheit hat keinen Bezug und kein Wissen in all diesen Themen. Fühlen sich abgehängt und abgezockt. Unmotiviert zu arbeiten für den abgehobenen Chef. Löhne sind in Deutschland in der breite zu gering!! KI wird weitere Jobs killen in naher Zukunft. Die Menschen müssen neu begeistert werden… Motiviert werden, Teilhabe am wirtschaftlichen Erfolg! Damit kommt die Motivation, Zufriedenheit, Leistungsbereitschaft und Frieden. Mitarbeiter Aktien oder ähnliches vllt. Mehr Gründer Hilfe. Damals in der Käfer Produktion war man Stolz, jede Schicht hat sich gebattelt wer hat mehr Stückzahl hat. Nebenbei job an der Tankstelle Rostlauben geschweißt. Alle 2 Jahre ein Neuwagen gekauft bar. Das Wirtschaftswunder hat die Leute mitgerissen, Aufbruchstimmung, Investitionen ohne Ende. Das Fleisch wurde mehr auf dem Teller. Vasen Sammlung der Frau immer größer. Die Urlaube, Luxus ging immer höher… Fußbodenheizung???? Früher Ofenheizung… Zu viert in ner 2zimmer Wohnung Standard… Die Bürger wollten mehr und ihren Kindern ein besseres Leben ermöglichen. Die Putzfrauen aus den 70/80er haben teilweise 20 Mark/h verdient! Heute gehen viele den Weg des geringsten Wiederstandes.. einfach wie möglich. Die Hoffnung auf Erfolg und gute bessere Zukunft – wenig zu spüren. Manhhört an jeder Ecke, früher war’s besser. Woran liegt das.

    Abgaben vom Bruttogehalt erdrückend. Strom Preise Allzeithoch. Auto fahren wird bald Luxus. VW Polo mit 80ps kommt über 95g CO2 und wird damit bald Geschichte. Wohnen und Immobilie kaufen – unbezahlbar geworden für 70% der Bürger. Die Umwelt retten ist höchste Eisenbahn aber wird nochmal alles deutlich teurer machen. Das spaltet und demotiviert die Leute. Dann suchen diese die Schuldigen. Für manche sind es die grünen oder Merkel oder Flüchtlinge oder oder…  Rot rot und grün werden die Problematik nicht lösen können im Gegenteil. Das weiß jeder. Die Mehrheit, die Mittelschicht muss gestärkt werden Den sozialen Frieden im Land wahren. Schicke bezahlbare Umweltfreundliche Hochhäuser / sozial Bau bauen…  Nur das kann uns in Europa helfen.

  8. AvatarChris

    https://www.steuerzahler.de/

    Krankenkasse Tipp für Sparer: HKK Handelskrankenkasse zuverlässig gut und dauerhaft günstig. Inklusive professionelle Zahnreinigung kostenlos jährlich. 😉 Wechsel ist einfach. Übergang 2 Monate ohne Versorgungslücke.

  9. AvatarAston

    Chris, interessant ich könnte schon was sparen laut CHECK24. Ein Angebotsvergleich ist bloß wohl schwierig?

  10. AvatarDanielKA

    Some of the untaxed profits from Brockman’s lucrative trade allegedly went to fund his passions. His Frying Pan Canyon Ranch near Aspen, Colorado, was purchased for $15 million. He also directed his attorney to purchase a 209-foot luxury yacht named Albula, complete with a heli-pad, for $33 million. Brockman, an avid fisherman and hunter, was also fond of zipping by private jet to Córdoba, Argentina, for the hemisphere’s best dove shooting.

    mh so nach Geizkragen hört sich das nicht an, so Yacht mit helipad, privat jet und so…

  11. AvatarAusgewanderter

    Wie es allgemein aussieht, wird die nächste DE-Kanzlerin Annalena Baerbock. Eine Dame die was von Strom speichern IM KABEL labert und das wäre ja alles bereits AUSGERECHNET.

    Die offensichtlich keine Ahnung von GIGA, MEGA etc. hat. Wenn ich mir ihre Interviews so anschaue, kommt mir der Spruch vom Strauss wieder ins Gedächtnis “Das Narrenschiff nimmt fahrt auf” LOL “eine grüne und ein roter am Steuer”!

    Das wird lustig, ich freu mich jetzt schon 😀

    Und ihr, ihr werdet es bezahlen – das passt. Seht euch mal um, den Auswandererhelfern und Steuerberatern rennen sie die Türen ein. D.h. sogar die Letzten merken jetzt, das wird nix mehr.

    Der neue E-Euro ist ja schon beschlossen. Jetzt fehlt nur noch eurer Häuschen und eure restliche Kohle. Und ihr werdet sagen, es ist ja für einen guten Zweck, fürs Klima und so …

  12. AvatarAndrea

    Richtig die interessanten Stellen mitgenommen und Wohnung nun top vermietet alles gut ? Andrea

  13. AvatarMattoc

    Nicht den Thorsten ärgern. Wenn alle auswandern, weil es hier so schlimm ist oder wird, fallen bestimmt die Immobilienpreise. Oder steigen die dann immer noch weiter, wenn keiner mehr hier ist?!

    TV Tipp:

    23:30 Uhr Alice Weidel bei Markus Lanz im ZDF.
    Das wird bestimmt lustig. 🙂

  14. AvatarChris

    @Aston

    Bei Check 24 ist es einfach. Viele unterschiede gibt es nicht. Impfung oder Bonus Programme vllt Geburt.. das meiste ist gleich. Kann man ganzgut recherchieren

  15. AvatarGrüner

    Gott die Grünen gewinnen die Wahl. Bitte heult leise und wandert von mir aus aus. Wenn wir das mit dem Klimawandel nicht in Griff bekommen, dann gibt es keine Rente mehr für die es sich zu leben lohnt (zumindest für meine Generation). Dafür müssen an manchen Stellen die Kosten rauf und diejenigen die mehr haben müssen daran einen größeren Anteil tragen…

  16. AvatarSlowroller

    @Ausgewanderter

    Wärst du in der Lage Zitate korrekt widerzugeben (die Rede war vom Speichern in Netzen) und andere Dinge den richtigen Protagonisten zuordnen könntest (Gigabytezitat war von Özdemir), hätte ich mich vielleicht geärgert, dass unsere Gesellschaft ein wichtiges Mitblied verloren hätte. So bin ich froh drüber, dass ein Querulant und Hetzer mir hier zumindest
    nicht mehr persönlich begegnet. Schade für die Bevölkerung, denen du jetzt auf die Nerven gehst 😉

  17. AvatarChris

    @ Stefan

    Vllt leitet er den grünen zukünftigen Renten Staatsfond 😀 die Menge versteht eins nicht, effektiven Klimaschutz gibt es nicht nur mit den grünen. Mehr Verbote, erhobene Zeigefinger, Kosten und Job Verluste schon.

  18. AvatarPratu

    OECD-STUDIEDie höchsten Steuern und Abgaben: Deutschland ist Weltmeister
    In keinem anderen Land müssen Arbeitnehmer so hohe Steuern und Abgaben zahlen wie in der Bundesrepublik. Und anders als oft behauptet werden auch Familien kräftig zur Kasse gebeten.  

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/oecd-studie-die-hoechsten-steuern-und-abgaben-deutschland-ist-weltmeister/27143260.html?utm_term=organisch&utm_campaign=standard&utm_medium=social&utm_content=ne&utm_source=LinkedIn&ticket=ST-222419-TDmwA4tVCSTu7k5dnlda-ap2#Echobox=1619698140

    Fazit: Ich zahle meine Steuern gern. Ich bin stolz darauf, meinen Anteil zu tragen …

  19. AvatarAndrea

    OECD-STUDIEDie höchsten Steuern und Abgaben: Deutschland ist Weltmeister
    In keinem anderen Land müssen Arbeitnehmer so hohe Steuern und Abgaben zahlen wie in der Bundesrepublik. Und anders als oft behauptet werden auch Familien kräftig zur Kasse gebeten.  

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/oecd-studie-die-hoechsten-steuern-und-abgaben-deutschland-ist-weltmeister/27143260.html?utm_term=organisch&utm_campaign=standard&utm_medium=social&utm_content=ne&utm_source=LinkedIn&ticket=ST-222419-TDmwA4tVCSTu7k5dnlda-ap2#Echobox=1619698140

    Fazit: Ich zahle meine Steuern gern. Ich bin stolz darauf, meinen Anteil zu tragen …
    Weiter so wir wollen Weltmeister sein!

  20. AvatarStefan G.

    @ Chris

    Sicher, auch andere werden sich dem Klimaschutz widmen.

    Was Verbote etc. angeht: Die Grünen werden nicht alleine die Regierung stellen, von daher wird es, je nach Konstellation, wie immer Kompromisse bei vielem geben. Egal was in einem Parteiprogramm steht. Mir wird da einfach zu viel Panik geschoben.

    Als Schleswig Holsteiner lebe ich nun schon länger unter einer Landesregierung mit grüner Beteiligung und verboten wurde mir bisher nichts. Und schlechter geht es mir seitdem auch nicht, niemanden aus meinem Umfeld.

  21. Avatar42sucht21

    @Angst vor Grün,  Schwarz, Rot oder…
    Es wurde ja vor kurzem hier geschrieben. Das macht keinen Sinn. Die damals noch exklusive rote Arbeiterpartei macht die H-IV Reform, der erste grüne Außenminister von den Pazifisten führt den ersten Deutschen Kampfeinsatz nach WW2 als NATO-Krieg in Jugoslawien, die konservative Partei macht u.a. Atomausstieg und offene Grenzen 2015, und der grüne Ba-Wü Landeschef hofiert die Autoindustrie. usw usw. Nur über gelb kann man wenig sagen, die haben einfach komplett gekniffen. Was soll das Festhalten an diesen alten Farbenspiel?

  22. AvatarChris

    @ Stefan G.

    @ 42 sucht 21

    Stimmt. Ich komme aus Baden Württemberg und der Dieselteureen aus 2014 darf ich nicht mehr nach Stuttgart Fahren. Das ist Enteignung. Das ist Öko Terrorismus. Der Punkt ärgert mich am meisten bei den grünen. Das Auto war kein Dacia und ist kein Abwrackprämie Schrott. Diese grünen Werden Schere zwischen Arm und Reich vergrößern. Alles wird deutlich teurere

    Die notleidende Altersvorsorge in unserem Lande inklusive Scholz sein Versuch Zwanghaft das private Vorsorgen unattraktiver zu gestalten, nervt mich auch sehr. Keine Ausnahmen, keine erhöhten Freibeträge, keine langfristig nach 10 Jahren steuerfrei Regel. Keine Lösung, keine Alternativen.

  23. AvatarChris

    Tastatu spackt. Rot und Grün sind nicht komplett schlecht. Angst habe ich auch keine. Aber deren Politik ist furchtbar für die Mittelschicht.r

     

  24. AvatarAndrea

    Kurz vor dem Ende der Legislaturperiode werden in vielen Bundesministerien Mitarbeiter in großem Stil in höhere Positionen befördert. Selten zuvor hat es einen derartigen Personalzuwachs in der Bundesverwaltung gegeben. Spendierhosen hat der Bund auch beim Sozialhaushalt an – wer soll das bitteschön alles bezahlen?

    https://www.focus.de/politik/deutschland/die-mail-von-merz-mail-von-merz_id_13274684.html

     

    Fazit: Ich zahle meine Steuern gern. Ich bin stolz darauf, meinen Anteil zu tragen …

     

    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *