Archiv für das Jahr: 2015

Sparen geht nur mit der richtigen Einstellung

New York, 3.12.15

Menschen kaufen immer zu viel Zeug, wenn sie sich unwohl fühlen. Es gibt einen tiefen Grund für einen Konsumrausch. Denken Sie daran, wenn Sie sich beim endlosen Shoppen erwischen. Mir hat einmal eine reiche Person geraten, die Hälfte von jedem verdienten Euro zur Seite zu legen. So sei der Ruhestand frühzeitig möglich. Das leuchtet ein, […]

Kaufen Sie ALLES im Angebot!

New York, 2.12.15

Die Weihnachtszeit verleitet dazu, mehr Geld auszugeben, als Sie eigentlich haben. Passen Sie auf! Wenn Sie sich beim Shoppen unwohl fühlen, ist Vorsicht geboten. Das Unwohlsein ist Ihr Instinkt, der Sie warnt. Geben Sie auf keinen Fall Geld aus, um Leute zu beeindrucken, die Sie nicht mal mögen. Am schlimmsten sind Impulskäufe. Das bereuen die […]

Amanda und Travis: Millionär mit 30

New York, 28.11.15

Mich faszinieren junge Millionäre. Amanda und Travis sind Anfang 30. Sie sind in Frührente gegangen. Sie haben eine Million Dollar angespart. Sie verdienten gut und investierten wie blöd. Jetzt leisten sich beide eine Weltreise. Ein Vorteil in den USA ist: Akademiker in Boombranchen verdienen viel mehr als in Deutschland. Und das Aktiensparen für den Ruhestand wird von […]

Eine Million Euro im Depot: Das ist wenig

New York, 26.11.15

Ein Traum vieler ist es bis zum Ruhestand eine Million Euro Finanzvermögen gespart zu haben. Das ist aber gar nicht so üppig, wie es auf den ersten Blick erscheint. Wer plant, drei Prozent jährlich aus seinem Eine-Million-Depot zu ziehen, dem stehen folglich 30.000 Euro zur Verfügung. Damit lässt sich kein großartiges Leben im Jahr finanzieren. Wer […]

Gier ist gefährlich für Ihr Vermögen

New York, 22.11.15

Die Gier kostet Menschen ein Vermögen. Schauen Sie sich an der Börse um. Was da gezockt wird! Das Trading-Volumen steigt seit Jahrzehnten. Schauen Sie an die Lottoannahmestellen. Blicken Sie in die Spielkasinos. Die Menschen wollen schnell reich werden. Der Traum über Nacht Millionär zu werden, treibt die Anleger in das Glückspiel. Der Mensch ist darauf aus immer mehr zu […]

Kaufen und Liegenlassen: So sind Sie den meisten Anlegern überlegen

New York, 19.11.15

Kaufen und Liegenlassen ist die überlegene Strategie, weil die Börse langfristig steigt. Das macht der Dow-Jones-Index seit mehr als 100 Jahren. Viele Anleger haben keine Geduld, weil sie schnell reich werden wollen. Und weil sie es nicht aushalten, wenn ihre geliebten Aktien eines Tages aus heiterem Himmel abstürzen. Sie können es nicht ertragen und ändern ihre […]

Wie ein Ehepaar mit 2 Kindern Millionär wurde

New York, 17.11.15

Ich schreibe über Blogger, die ihr Leben umgestellt haben und reich wurden. Nehmen Sie dieses Blogger-Ehepaar mit zwei Kindern. Nach dem College lebte er auf großem Fuss. Er kaufte sich einen neuen Honda. Er nahm für das Auto 25.000 Dollar Kredit auf. Er kaufte ein Haus. Die Hypothek türmte sich auf mehr als 100.000 Dollar. […]

Wie Chris Reining Millionär wurde

New York, 15.11.15

IT-Fachmann Chris Reining ist 36 Jahre alt und lebt in Wisconsin. Er ist Millionär. Als er 29 Jahre alt war, beschloss er, reich werden zu wollen, weil ihm der Job auf den Nerv ging. Zu seinem 35. Geburtstag wollte er eine Million Dollar in seinem Aktiendepot haben, beschloss er damals. Er verdiente 75.000 Dollar im […]

Das Leben ist wie ein Echo

New York, 13.11.15

Wie wir Menschen mit Geld umgehen, ist eine reine Einstellungssache. Wir haben vieles in der Hand. Wir haben jeden Tag die Wahl, was wir kaufen. Das meiste Zeug brauchen wir eigentlich gar nicht. Es gibt Leute, die sind immer knapp bei Kasse. Sie lieben Schulden. Dabei könnten sie ihren Lebensstandard anders einrichten. Die Person A […]

Icahn: „Wenn alle eine Aktie hassen, kaufen wir sie“

New York, 5.11.15

Es ist ein erstaunliches Phänomen: Anleger haben keine Geduld mehr mit Aktien. Sie schichten ihr Depot häufiger um, als jemals zuvor. Das ist das Ergebnis einer Studie des Finanzdienstleisters MFS. Heute liegt eine Aktie noch 1,92 Jahre im Schnitt im Depot. Dann fliegt sie im hohen Bogen hinaus. Noch kürzer ist heutzutage die Geduld von […]