Wochenrückblick: Banken und Euro im Höhenflug


New York, 21. März 2009

bild

Citigroup explodierte diese Woche um 47 Prozent auf 2,62 Dollar. Vor wenigen Tagen war die Citi-Aktie bis auf einen Dollar abgestürzt. Das Management kündigte an, einen Aktiensplit (Reverse Split) zu planen. Das heißt, dass die bestehende Aktienzahl verringert werden soll, um den Aktienkurs optisch zu erhöhen. Angenommen die Aktienzahl wird halbiert, müsste rein theoretisch der Kurs bei 5,24 Dollar notieren (2,62 multipliziert mit 2). An der schlechten Bilanz ändert sich indes nichts, sondern es handelt sich lediglich um einen kosmetischen Eingriff auf den Aktienkurs.
Jeden Tag diskutieren die Medien über den Bonus-Skandal beim Versicherer AIG. Erstaunlich, dass sich vor dem Hintergrund des Volkszorns die AIG-Aktie diese Woche von 57 Cent auf 2 Dollar explodierte. Zum Handelsschluss verlor der Titel allerdings wieder und beendete die Börsensitzung bei 1,26 Dollar. Sun Microsoft legte diese Woche um 69 Prozent zu, nachdem das Wall Street Journal berichtet hatte, dass IBM das Softwarehaus für 6,5 bis 8 Milliarden Dollar übernehmen will.
Den heftigsten Wochenverlust seit dem Jahr 1985 erlitt der Dollar gegenüber sechs anderen wichtigen Währungen. Der Dollar taxiert mit 1,35 Euro. Auf Wochenfrist legte der Euro um fünf Prozent zu. In der Eurozone hat die Inflationsrate um die Null Prozent erreicht. Die EZB lässt den Leitzins mit 1,5 Prozent recht hoch im Vergleich zur FED: Sie hat die Leitzinsen auf Null Prozent gesenkt, um die Wirtschaft anzukurbeln. Derzeit kostet die 30-jährige Hypothek in den USA weniger als fünf Prozent, es handelt sich dabei um ein Rekordtief seit dem Zweiten Weltkrieg. Die FED nimmt lieber Inflation in Kauf – anstatt die Wirtschaft mit voller Wucht vor die Wand zu fahren. Die EZB bekämpft dagegen lediglich die Inflation. Wir Deutschen können froh darum sein. Unsere Währung ging im vorigen Jahrhundert dank grassierender Geldentwertung bereits den Bach runter. Das brauchen wir nicht noch einmal.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *