Wer jetzt optimistisch ist, tut das Richtige: Aktien kaufen!


New York, 25. Februar 2009

bild

Ich bin super optimistisch. Dieses ganze Dauerkrisen-Geschwätz und die Untergangsprediger – ich kann den Mist nicht mehr hören. Manch ein Krisenprophet sagt seit zehn oder zwanzig Jahren den Crash voraus. Jetzt klopfen sich die Schwarzmaler alle auf die Schulter, rühmen sich, dass sie die Krise kommen sahen. Ich prophezeie den Aufschwung. Er wird kommen. Ich fokussiere mich jetzt auf die bevorstehende Kursrallye. Die soliden US-Unternehmen werden aus dieser Rezession so stark wie nie zuvor hervorgehen. Schwache Konkurrenten gehen pleite und überlassen den Starken den Markt. Keine Frage, dieser Abschwung ist schlimm. Es ist die brutalste Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg. Aber es wird in einem Jahr oder eventuell zwei Jahren wieder aufwärts gehen. Ich rechne dann mit einem dynamischen Aufwärtstrend. Kurzum: Der Zeitpunkt, um billige Qualitätsaktien einzusammeln, könnte kaum besser sein.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir 20 Jahre lang mit dieser Krise zu tun haben. An japanische Verhältnisse glaube ich nicht. Der technologische Fortschritt, der aus den USA kommt, treibt die Weltwirtschaft an. Hinzu kommen die Emerging Markets, die hungrig sind ohne Ende und wachsen wollen. Und vergessen Sie nicht, was für gewaltige Cashreserven nur darauf warten, bis die Börse wieder in Schwung kommt. Diese Bargelder strömen in wenigen Tagen zurück, sobald die Wall Street wieder läuft.
Am Dienstag schloss die Wall Street endlich mal wieder im Plus. Um 236 Punkte oder 3,3 Prozent auf 7350 kletterte der Dow Jones. Vor allem die Bankwerte hüpften nach oben. Citigroup stieg um 22 Prozent auf 2,60 Dollar.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *