Wall Street tief im Minus


New York, 11. April 2008

bild

Heute stürzen die Aktien auf breiter Front in die Tiefe. Vor allem enttäuschte General Electric. Der Gewinn je Aktie lag deutlich unter den Erwartungen der Wall Street. Die GE-Aktie verliert mehr als zehn Prozent. Der Gigant steht unter Druck. Wolkig und grau ist es hier. Gestern strahlte die Sonne in New York – es war so warm wie an einem schönen Sommertag.
Nur wenige Sektoren laufen überhaupt noch. Der Stahlmarkt boomt rund um den Globus dank der Infrastrukturbauten (Brücken, Straßen, Wolkenkratzer). Insbesondere in den Entwicklungsländern und den aufstrebenden Märkten in China und Indien steigt die Nachfrage.
Ebenfalls laufen die Rohstoffe. Öl kletterte von einem Rekord zum nächsten. Kürzlich überschritt der Ölpreis die 111-Dollar-Marke. Ölriesen wie ExxonMobil und Chevron sind meiner Meinung nach solide Investments. ExxonMobil ist das größte Unternehmen der Welt. Sowohl gemessen am Umsatz als auch an der Marktkapitalisierung. Kürzlich traf ich übrigens den ExxonMobil-Vorstandschef Rex Tillerson in der New York Stock Exchange, als er und seine Vorstandskollegen einer Reihe ausgewählten Analysten die Zahlen für 2007 und die Strategie erläuterte.
Chevron ist das fünftgrößte Energieunternehmen der Welt. Beide, ExxonMobil und Chevron, gingen aus Standard Oil hervor. Das 1870 gegründete Unternehmen zählte zum Reich des John D. Rockefeller. Der Ölriese wurde 1911 von der US-Regierung in einem Anti-Trust-Verfahren in drei selbständige Einheiten zerschlagen: Exxon, Mobil Oil und Socal (später Chevron). Exxon und Mobil Oil schlossen sich 1999 zusammen.
Auch Gold-, Silber und andere Rohstoffwerte scheinen mir sehr interessant zu sein. Freilich hat der Goldpreis zuletzt korrigiert.
Schließlich halte ich zahlreiche boomende Regionen wie China, Indien, Brasilien oder Russland für ausgezeichnete Plätze für ihr Geld. Wer hier auf führende Unternehmen setzt, kann auf lange Sicht sicherlich einen guten Schnitt machen.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *