US-Medien feiern einen Starbucks-Blogger


New York, 31. Mai 2009

bild

Es ist der helle Wahnsinn. Es ist so unglaublich: Der US-Blogger Rafael Antonio Lozano Jr. fährt und fliegt zu jeder Starbucks-Filiale rund um die Welt, die geschlossen wird. Dort trinkt er dann eine Tasse Kaffee – mit Zucker, aber ohne Kaffeesahne. Winter, so nennt er sich offiziell, ist freiberuflicher Programmierer. Reihenweise berichten die Medien über den Blogger. Financial Times, das Fernsehen und zuletzt widmete das Wall Street Journal dem Starbucks-Fan auf der ersten Seite eine Riesenstory.
Starbucks schließt hunderte von Niederlassungen. Unter der Rezession leidet der hochpreisige Kaffeeröster heftig. Verbraucher kochen häufiger Kaffee zuhause beziehungsweise verzichten ganz darauf.
Putzig ist, dass der Blogger zu den betroffenen Filialen reist und darüber in seinem Blog schreibt. Selbst ins Ausland eilt der 37-jährige. Hier finden Sie seinen Blog.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *