Turbulente Tage exzellent für Schnäppchenjäger. Buffetts HV


New York, 30. April 2010

Turbulente Tage! Griechenland pleite! Der Euro im Sinkflug! Die Börse wackelt. Aber alles halb so wild. Wenn es einzelne Aktien besonders heftig erwischt in diesen Tagen, ist das eine gute Zeit für Schnäppchenjäger. Ich nehme täglich die größten Kursverlierer unter die Lupe. Meist fallen diese Wackelaktien in den Folgetagen weiter. Doch oft stelle ich fest, dass die Börse überreagiert. Nach ein paar Wochen stabilisieren sich die abgestürzten Titel und kehren zurück zum alten Niveau. Aktien kommen derzeit etwa unter Druck, wenn die Quartalszahlen die Erwartungen nicht erfüllen. Aber was ist schon ein Quartal? Ich sammle in diesen Fällen gerne ausgebombte Papiere ein. Die Menschen denken immer so kurzfristig und sind zu pessimistisch. Ein Quartal ist nicht der Rede wert, wenn ansonsten das Geschäft stabil und solide ist.
Heute regnete es heftig in Omaha. Es gab sogar eine Tornado-Warnung. Warren Buffetts Hauptversammlung dürfte indes einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Es gibt Schätzungen, die reichen von 45.000 bis 60.000 Menschen. Im vergangenen Jahr pilgerten 35.000 Aktionäre zu dem „Woodstock der Kapitalisten“. Keine andere Hauptversammlung in den USA kann mit solchen Teilnehmerzahlen mithalten. Buffett ist eben einmalig.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *