So funktioniert Value Investing: Youtube-Video Teil 2


New York, 11. Juli 2012

bild

Heute habe ich für Sie den zweiten Teil meines Value-Videos diesem Bog unten angehängt. Wie gewohnt ist der Youtube-Streifen in Englisch, er dauert 13 Minuten.
Mir geht es darum, Ihnen das Handwerk des Value Investings zu erklären. Es ist im Endeffekt eine ziemliche einfache Vorgehensweise. Nur werden wir Menschen immer wieder von diesem Konzept abgehalten, weil uns unsere Gefühle einen Strich durch die Rechnung machen.
Ich lehne mich an meine eigenen Erfahrungen an und natürlich an Genies wie Carlos Slim, John Templeton oder Warren Buffett. Mit Buffett habe ich schon auf seiner Hauptversammlung in Omaha sprechen können. Mit Buffetts Geschäftspartner und Vize-Chef Charlie Munger konnte ich ausführlich diskutieren, sehen Sie mein Foto. Dieses Gespräch mit Munger vor zwei Jahren öffnete mir die Augen. Ich verstehe seither die Börse sehr viel besser.
Wenn Sie sich das Grundprinzip von Buffett und Munger anschauen, so wählen die beiden Milliardäre Branchen aus, die seit über 100 Jahren existieren und von denen sie sicher sein können, dass diese Branchen noch in 100 Jahren brummen werden. Ein Paradebeispiel ist die Nahrungsmittelindustrie. Milliarden von Menschen essen mindestens drei Mal am Tag. Daran wird sich aller Voraussicht nach nichts ändern in absehbarer Zeit. Ähnlich ist das bei den Versicherungen, Banken oder Eisenbahnen. So ist die Schiene uralt und bietet noch immer eine attraktive, effiziente, saubere, sichere, kostengünstige Transportmöglichkeit. Daran wird sich sehr wahrscheinlich auch in den kommenden Jahrzehnten nichts ändern.
Technologieaktien finden Sie dagegen keine im Buffett-Munger-Portfolio, weil sich eben hier die Trends zu schnell wandeln. Einzige Ausnahme ist ein milliardenschweres IBM-Aktienpaket. Aber bei dem IT-König ist eben Tradition Trumpf. IBM wurde 1911 gegründet. Ab 1913 begann IBM, eine Dividende auszuschütten.
Wer Aktien wie IBM, Wells Fargo, Coca-Cola, Pepsi oder Nestle über Jahrzehnte hinweg hält, wird einen gigantischen Vermögensstock aufbauen können. Die Kunst besteht darin, diese Papiere über gute wie schlechte Phasen hinweg zu halten. Um außergewöhnliche Gewinne an der Börse mit einem verlässlichen System einfahren zu können, ist dies meiner Meinung nach der einzige Weg. Wer genug Zeit hat, kann sich zu seinem Rentenbeginn mit der Buffett-Munger-Strategie über ein außergewöhnliches Vermögenspolster freuen.
Die meisten Menschen machen den Fehler, zur falschen Zeit die falschen Aktien zu kaufen. Am liebsten verkauft die Masse in Panikphasen ihre Aktien. Ganz wenige Anleger haben die Gabe, durch die schlechten Börsenphasen hinweg an Bord zu bleiben. Wer das schafft, der redet vermutlich nicht gerne über seinen Erfolg. Denn der Hebeleffekt erzeugt bei der richtigen Aktienwahl eine atemberaubende Wirkung. So können Sie ein beträchtliches Vermögen aufbauen. Noch erfolgreicher ist, wer in Panikphasen den Mumm hat, seine Positionen aufzustocken.
Hier nun wie versprochen zu meinem zweiten Video-Teil: Auf was Value Investoren achten sollten:


tim schaefer (Author)

drucken


Gedanken zu „So funktioniert Value Investing: Youtube-Video Teil 2

  1. Ulrich

    Video angesehen und hat mir gut gefallen.

    Besonders schön finde ich, dass Du betont hast, dass wir momentan trotz alle Probleme einen recht günstigen Einstiegszeitpunkt haben. Da steh ich voll dahinter, wenn man sich die historie der letzten 20 Jahre anschaut.

    LG Ulrich

  2. Matthäus Piksa

    Hi Tim,

    wenn du den Blog in englischer Sprache schreiben würdest, dann würdest du mehr Leser erreichen, nehme ich an.

    Ich, nur für mich selbst gesprochen, würde hier dann (noch) mehr lernen… – Aber du wolltest mit diesem Blog ua den Kontakt zu der deutschsprachigen Heimat herstellen, oder?

    Gruß Matthäus

  3. Anna

    Hallo Matthäus,
    mein Mittelschulabschluss liegt 46 Jahre zurück und Englisch war fakultativ.
    Ich habe diesen Blog vor einigen Monaten entdeckt, finde ihn interessant. Sollte Tim ihn jetzt in englisch bringen, werde ich wohl verzichten müssen. Mein Englisch reicht nur für Tourizwecke, was aber bisher geklappt hat.
    Gruß Anna

  4. tim schaefertim schaefer

    @ Ulrich. Danke, Danke.

    @ Matthäus. Ich wollte den Blog ja ursprünglich zweisprachig schreiben. Daher ist oben rechts die US-Fahne zu sehen. Aber es ist halt schon ziemlich zeitaufwendig. Danke für den Vorschlag. Muss ich mir mal in Ruhe überlegen.

    @ Anna. Keine Sorge. Ich lasse es vorerst so, wie es ist.

    Beste Grüße
    Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *