ROIC: Das ist die Geheimformel von Warren Buffett


New York, 18. Oktober 2011

Mit dieser Formel finden Sie die besten Value-Aktien: ROIC. Es handelt sich um den Return on Invested Capital. Warren Buffett nutzte diese Formel, um aus Millionen Milliarden zu machen. Altmeister Buffett schwört darauf. Was steckt hinter dieser Zauberformel? Sie setzen einfach das operative Ergebnis ins Verhältnis zum investierten Kapital:
ROIC = Operativer Profit nach Steuern /Investiertes Kapital.
Heraus kommt immer eine Prozentzahl. Was an dieser Kennziffer so stark ist? Sie verknüpft die Erfolgsrechnung mit der Bilanz. Es fließt der Schuldenstand mit ein. Je effizienter ein Manager mit dem Kapital umgeht, desto größer fällt der Prozentwert aus. Ideal ist ein Wert von zwölf Prozent und mehr. Der Ketchup-Hersteller Heinz kommt beispielsweise auf eine ROIC-Kennziffer von 13,5 Prozent.
Wenn die Ziffer hoch ausfällt, bleibt für die Aktionäre entsprechend viel übrig. Das Geld fließt zurück in Form von Dividenden oder Aktienrückkäufen. Zusätzlich kann der Vorstand in den Betrieb reinvestieren oder Übernahmen stemmen.
Im folgenden finden Sie ein paar Aktien, die Buffetts Kriterien erfüllen. Das sehr empfehlenswerte Finanzportal „The Motley Fool“ hat nach dieser Methode ein paar US-Titel unter die Lupe genommen: Hier, hier und hier.
Wem die Formel zu komplex ist, der schaut einfach auf die Eigenkapitalrendite. Diese Zahl hat zwar nicht exakt die gleiche Aussagekraft. Aber beide sind sehr ähnlich. Wenn Sie mehrere Jahre zurückblicken, können Sie durchaus mit der Eigenkapitalrentabilität einen guten Einblick in die Effizienz einer Firma erhalten.
Josef Ackermann, der Chef der Deutschen Bank, versprach ja seinen Aktionären eine Zeit lang eine beachtliche Eigenkapitalrendite von 25 Prozent. Und das ist genau ein kritischer Punkt an dieser Methode. Denn der Vorstand kann dazu tendieren, eine hohe Verschuldung aufzunehmen, um die Rendite zu erhöhen.
Nicht ohne Grund ist Ackermann von einem renommierten Ökonomen als einer der „gefährlichsten Bankmanager der Welt“ beschimpft worden.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *