Ölkrise! Der Energiebedarf explodiert


New York, 11. Juli 2008

bild

Etwas Zuversicht herrscht heute zur Markteröffnung an der Wall Street. Um 81 Punkte klettert der Dow Jones auf 11.229 Punkte. Dabei raste der Preis für das Fass Öl auf einen neuen Rekordstand von 147 Dollar. Allein heute morgen verteuerte sich das Öl um sieben Prozent. Ich sehe hier keine Entspannung. Im Gegenteil. Wir werden immer neue Rekordmarken knacken. Der weltweite Energiebedarf wächst und wächst. Nehmen Sie China: Im Jahr 2000 kauften die Chinesen eine Million neue Autos. Im Jahr 2007 orderten sie schon acht Millionen. Insbesondere in den Emerging Markets explodiert der Energiebedarf. Mit dem steigenden Wohlstand wächst der Hunger nach Energie und Nahrungsmitteln. Ich sehe schon bald die magische Grenze von 200 Dollar für das Barrel fallen. 250 Dollar sind dann das nächste Ziel.
Mit Öl-, Gas-, Goldwerten können sich gegen die Preistreiberei absichern. Ich habe hier schon etliche Unternehmen wie Chevron, ExxonMobil oder Kirkland Lake Gold besprochen. Ebenfalls sind Pharmatitel exzellente Kursläufer in Krisenzeiten.
Grundsätzlich sind Aktien die beste Absicherung gegen die Inflation. Blenden Sie kurzfristige Kursturbulenzen aus. Blicken Sie langfristig auf die Börse. Tages-, Wochen- und Monatsschwankungen sind auf Sicht vieler Jahre nicht der Rede wert. Wer sein Geld auf Sparbüchern oder in anderen niedrigverzinslichen Anlageformen hat, der wird von der Inflation heimgesucht. Die Geldentwertung ist enorm. In den USA hat die Inflation schon vier Prozent überschritten.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *