Madoff zu Putzdienst und Gartenarbeit verdonnert


New York, 14. Juli 2009

bild

Es deutet vieles darauf hin, dass Superschwindler Bernard Lawrence Madoff zum Arbeitsdienst muss. 12 bis 40 Cent kann der Milliardenbetrüger dann per Stunde verdienen. Toilettenputzen oder Gartenarbeit wartet auf ihn. Dass er einen Putzfimmel hat, darüber plauderte unlängst sein Hausmeister. Er saugte das Büro gerne eigenmächtig. Insofern wird dem Starinvestor der Putzdienst vielleicht sogar Spaß machen. Madoff wurde jetzt von seinem Gefängnis in New York nach Atlanta im Bundesstaat Georgia verlegt. Es soll sich um einen Knast für mittelschwere Fälle handeln. Ruth Madoff, die Gattin des 71-jährigen, beklagte sich kürzlich, dass es ihrem Mann gar nicht gut gehe. Kein Wunder bei einer so langen Gefängnisstrafe. Sein offizielles Entlassungsdatum ist der 14. November 2139. Darin sind bereits 20 Jahre wegen guter Führung abgezogen. Seine Gefangenennummer ist nun auch offiziell: 61727-054.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *