Jeder baut mal Mist. Das sollte Sie nicht verunsichern!


New York, 21. Juli 2010

Was mir als Langfristanleger immer wieder auffällt, ist, dass die Menschen so ungeduldig sind. Die Medien sind gefüllt mit Nachrichten, wonach Unternehmen ihre Planungen nicht erreicht haben oder mit Qualitätsproblemen zu kämpfen haben. Das kann in der Tat passieren. Und es ist wie im Leben: Selbst ein Superstar wie Madonna oder eine Erfolgsband wie U2 baut mal Mist. Die Stars erleben allesamt in ihrer Karriere ein schwaches Quartal oder ein maues Jahr. Wenn das Ihrer Firma passiert, dann sollten Sie als Value-Anleger darüber hinwegsehen und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.
Bei dem Superstar oder Spitzensportler ist das ja auch nicht automatisch mit dem Ende der Karriere gleichzusetzen. Gerade in solchen Zeiten locken die günstigen Kurse für einen Einstieg. Halten Sie ein Qualitätsunternehmen, das in der Kritik steht, schon über Jahre hinweg, dann sollten Sie auf jeden Fall dabei bleiben. Eventuell sollten Sie erwägen, weitere Aktien einzusammeln. In den Medien finden Sie überwiegend kritische Nachrichten. Wenn es irgendwo „brennt“, wird auch gerne übertrieben. Die Zeitungen sind voll von Horror-Schlagzeilen.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *