Je reicher, desto geiziger


New York, 5. April 2010

bild

Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass alle Superinvestoren auf großem Fuße leben. Nehmen Sie Carlos Slim. Der reichste Mensch der Welt hat laut dem Forbes-Magazin mehr als 53 Milliarden Dollar angehäuft, damit übertrifft der Mexikaner sogar Bill Gates. Slim ist ein äußerst sparsamer Mann: Weder eine Yacht noch ein Flugzeug besitzt er. Und er lebt seit über 40 Jahren in demselben Haus. Ähnlich wie Warren Buffett: Der Chef von Berkshire Hathaway residiert seit über 50 Jahren in dem gleichen Haus in Omaha, Nebraska. Buffett hatte das Objekt einst für 31.500 Dollar gekauft. Trotz seines Privatvermögens von 47 Milliarden Dollar zieht Buffett die einfache amerikanische Küche vor. Glücklich ist der Senior mit einem Hamburger mit Pommes sowie einer Cherry Coke. Buffetts Jahresgehalt beträgt nur 100.000 Dollar. Als er einmal gefragt wurde, warum er keine Yacht besitzt, sagte Buffett: „Die meisten Spielzeuge bereiten doch nur Unannehmlichkeiten.“ Ikea-Gründer Ingvar Kamprad (Foto) ist ebenfalls geizig. Er fliegt nur in der Holzklasse. Ist er vor Ort unterwegs, nimmt er den Bus oder fährt selbst mit seinem 15 Jahre alten Volvo 240 GL.
Sie sehen also: Der Luxus ist den Superreichen gar nicht wichtig. Im Gegenteil: Sie sind sparsam. „Geiz ist geil“, ist ihr Lebensmotto. Folgen Sie den Superreichen! Legen Sie stetig Geld zurück! Suchen Sie nach Investitionsmöglichkeiten! Sprich: Sie lassen das Geld für sich arbeiten! Materielle Dinge machen uns nicht wirklich glücklich. Je höher die Ersparnisse sind, desto unabhängiger werden wir. Mehr Infos zu den geizigen Milliardären finden Sie hier.
Es ist erstaunlich: Immer wieder lese ich Geschichten von Menschen, die per Zufall reich geworden sind. Etwa durch einen Lottogewinn oder durch eine Erbschaft. Oft können diese Leute mit ihrem plötzlichen Reichtum nicht umgehen. Sie geben dann das Geld schnell aus. Am Ende droht sogar die Insolvenz. Der richtige Umgang mit Geld muss gelernt werden. Es ist nicht einfach.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *