Hohe Dividenden kehren mittelfristig zurück. Bank of America


New York, 15. Januar 2010

bild

Bei der Bank of America bin ich der festen Überzeugung, dass der Bankriese bald wieder zurück zu alter Stärke findet. Auf dem Aktienchart sehen Sie, wie hoch das Papier schon stand: 54 Dollar. Aktuell sind es nur noch 16,82 Dollar. Aufgrund der Krise zahlt das Institut quartalsweise nur einen Cent Dividende. Das ist ein Witz. Gelingt die Rückkehr zur alten Ertragskraft, kann die Ausschüttung saftiger ausfallen. Im Jahr 2008 kehrte das Management 64 Cent Quartal für Quartal je Aktie an die Anteilseigner aus. Macht pro Jahr 2,56 Dollar. Beim aktuellen Kurs ergibt sich also rein theoretisch eine exzellente Dividendenrendite von 15,2 Prozent. Zu gut, um wahr zu sein, werden Sie sich jetzt sicherlich sagen. Nun gut, ich muss zugeben: Sie haben zunächst einmal recht! Bank of Amerika hat in der Tat die Aktienbasis massiv durch Kapitalerhöhungen ausgeweitet. Insofern wird das Ergebnis je Aktie etwas niedriger ausfallen, weil die Gesamtzahl der Anteilsscheine schlicht und ergreifend viel größer ist, auf den der Gesamtgewinn verteilt werden muss.
Sie müssen aber berücksichtigen, dass die Marktstellung der Bank nun viel besser ist als noch vor der Krise. Konkurrenten sind reihenweise pleite gegangenen oder übernommen worden. Zudem kaufte Bank of America kräftig zu. Etwa akquirierte Kenneth Lewis die New Yorker Investmentbank Merrill Lynch und den führenden Hypothekenanbieter Countrywide. Dadurch ist die Geschäftsbasis viel größer geworden. Insofern ist eine Quartalsdividende von 64 Cent nicht ausgeschlossen. Und das würde dann zu einer Jahresdividendenrendite von mehr als 15 Prozent führen. Hinzu kommt: Sie haben die Chance, dass der ausgebombte Kurs weiter steigt. Wo kriegen Sie derzeit so hohe Renditen? Auf dem Sparbuch? Mit Versicherungen oder Festgeldern? Vergessen Sie das! Zu vernünftigen Aktieninvestments gibt es keine Alternative.
Auf diesem Chart sehen Sie die Dividendenausschüttungen mit einem „D“ gekennzeichnet. Gehen Sie auf das Symbol und Sie finden dann die Details.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *