Film „Wall Street 2“ kommt in die Kinos: Gordon Gekko ist back


New York, 19. Februar 2010

bild

Still und heimlich hat Regisseur Oliver Stone eine Neuauflage seines Erfolgsfilms „Wall Street“ (Film: 1987) gerade fertig gestellt. In einem echten New Yorker Handelsraum hat Stone mit seinem Team wochenlang gedreht. Die Hauptrolle als Gordon Gekko hat wieder Michael Douglas übernommen. Ende April kommt der Film offiziell in die Lichtspielhäuser in den USA. Offizieller Titel: „Wall Street: Money Never Sleeps“ – Geld schläft nie. Ich habe schon mal vorab hineingeschaut. Die erste Szene ist witzig: Nach 23 Jahren Knast darf der Wall-Street-Banker Gekko das Gefängnis verlassen. Ihm überreicht der Wärter seine Habseligkeiten: Seine goldene Geldklammer (ohne Scheine natürlich), seine Uhr und sein mega-großes Handy, das über zwei Jahrzehnte verwahrt wurde.
Mit seinem Sohn (gespielt erneut von Charlie Sheen), der als Hedgefondsmanager arbeitet, kriegt sich der Ex-Häftling dann schnell in die Wolle. Kennen Sie noch den berühmten Spruch von Gordon Gekko: „Greed is Good“ – Gier ist gut? Der neue Trailer:

Hier sind ein paar Szenen aus dem alten Kultstreifen (1987) zum Vergleich. Übrigens gefiel mir damals der Film so gut, dass ich mir Hosenträger zulegte.


tim schaefer (Author)

drucken


Gedanken zu „Film „Wall Street 2“ kommt in die Kinos: Gordon Gekko ist back

  1. tim schaefertim schaefer

    Schade, dass die Filmpremiere von „Wall Street 2“ auf den Herbst verschoben wurde. Ich hatte mich schon so auf Gordon Gekko gefreut. Ich kann kaum drauf warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *