Einzelhändler gehen durch die Decke, Banken im Minus


New York, 2. Juni 2009

bild

Am Dienstag legte der Dow Jones leicht auf 8.740 Punkte zu. Mir kommt der Aufschwung langsam unheimlich vor. Seien Sie also nicht überrascht, wenn der Index wieder um zehn Prozent korrigieren sollte. Besonders profitieren derzeit Einzelhändler. Stark gestiegen in den vergangenen Wochen ist etwa der Bekleidungshersteller Abercrombie & Fitch (Foto). Ich hatte hier das Papier auf einem sehr niedrigen Kursniveau bei 26,94 Dollar empfohlen. Aktuell kostet die ausgebombte A&F-Aktie 32,26 Dollar. Das sind 20 Prozent mehr in nur vier Wochen!
Bankaktien standen in den vergangenen Tagen auf der Verliererliste ganz oben. Die Finanztitel sind aber auch zuvor kräftig gestiegen. Langfristig geht es weiter aufwärts an der Börse. Das war immer so. Um gute Aktie müssen Sie sich also nicht sorgen.
Nur um ihre Spargroschen müssen Sie sich allmählich Sorgen machen. Die hohe Verschuldung vieler Staaten im Zuge der Wirtschaftskrise wird eine hohe Inflation auslösen. Dass es zu einer heftigen Geldentwertung kommt, zeigt Ihnen die grottenschlechte Entwicklung des Dollars im Vergleich zum Euro. Passen Sie auf Ihr Geld auf!


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *