DVD-Verleiher Blockbuster bald pleite? Pizzaboom bei Dominos


New York, 2. März 2010

bild

Immer tiefer fällt die Blockbuster-Aktie. Schon bei lausigen 30 Cent notiert das Papierchen. Der Börsenwert winzige 59 Millionen Dollar. Dabei spielte der Video-Verleiher zuletzt rund fünf Milliarden Dollar Umsatz ein. Doch wackelt die Bilanz. Die Video-Kette ist hochgradig verschuldet mit rund einer Milliarde Dollar. Der Verlust türmte sich im vergangenen Jahr auf 558 Millionen Dollar. Als der Vorstand die tiefroten Zahlen vergangene Woche bekannt gab, kollabierte der Kurs. Es gibt nur noch wenig Hoffnung. Filmriss!
Dagegen brummt es bei den Pizzabäckern. Die Aktie von Dominos Pizza legte am Dienstag abermals um fünf Prozent auf 13,39 Dollar zu. Ständig bildet der Chart neue Zwischenhochs aus. Freilich ist der einstige Spitzenkurs von mehr als 33 Dollar (drei Jahre ist es her) noch in weiter Ferne. Domino hat den Gewinn im vierten Quartal auf 23,6 Millionen beziehungsweise 41 Cent je Aktie mehr als verdoppelt. Analysten hatten lediglich mit einem Ergebnis von 25 Cent je Aktie gerechnet. Was den Amerikanern schmeckt, ist das bequeme Bestellen per Internet oder Telefon und die Lieferung nach Hause. Ebenso hilft: Die Pizzas sind im Vergleich zu einem Restaurantbesuch wesentlich günstiger. Der Konkurrent Papa John’s hat sich trotz der Krise außerdem gut gehalten.
Wie Sie sicherlich schon wissen, hat die Kreditplattform Smava.de meinen Blog zu den 15 besten in Deutschland nominiert. In der finalen Runde sollen die Leser abstimmen. Über Ihren Klick auf der Smava-Website würde ich mich freuen – vorausgesetzt natürlich, dass Sie meinen Blog schätzen. Am 9. März endet der Wettbewerb. Hier geht es zur Abstimmung.


tim schaefer (Author)

drucken


Gedanken zu „DVD-Verleiher Blockbuster bald pleite? Pizzaboom bei Dominos

  1. Werner W. Rehmet

    Dass es Blockbuster nicht gut geht, wundert mich nicht. Die Leute leihen sich in schlechten Zeiten immer weniger Filme aus. Auch Apple mit iTunes und der Möglichkeit Filme zu leihen spielt sicher eine Rolle.

  2. Dirk

    Hallo Tim, dann viel Glück bei der Abstimmung, meine Stimme hast du schon.

    Und die Videotheken, die sind sowieso bald Geschichte… 😉

  3. KerstinKerstin

    Naja, aber die Leute leihen sich doch lieber eine DVD für 1 oder 2 Euro aus, statt gleich den Film für 30 Euro zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *