Dow Jones wieder über 8.000 Punkte. Ford holt auf


New York, 25. April 2009

bild

Richtig in Schwung kommt der Dow Jones. Am Freitag kletterte der Index um 119 auf 8.076 Punkte. Das waren 1,5 Prozent mehr gegenüber dem Vortag. Ford gibt Gas. Die Aktie schießt um elf Prozent auf 5 Dollar. Die Quartalszahlen von Ford waren weniger schlimm, als befürchtet. Zudem profitiert der Autobauer von der wahrscheinlichen Pleite des Erzrivalen General Motors.
Trotz etlicher bevorstehender Horrormeldungen sieht es ganz nach einem Wendepunkt an der Börse aus. Natürlich ist es nicht auszuschließen, dass wir die alten Tiefstände nochmals testen. Aber mit einem stärkeren Rückfall rechne ich nicht mehr. Einen Absturz deutlich unter die 7.000er Marke sehe ich derzeit nicht.
Die zwei wichtigsten Wohlstandsquellen der Amerikaner sind Immobilien und Aktien. Beim Immobilienmarkt zeichnet sich nach einem Preissturz um knapp 30 Prozent seit dem Hoch im Jahr 2006 eine Stabilisierung ab. Zwar besteht noch ein millionenschweres Überangebot an neuen, leerstehenden Häusern. Doch helfen vor allem zwei Aspekte für eine Erholung: Erstens entlasten die niedrigen Hypothekenzinsen. So kostet die 30-jährige Hypothek weniger als fünf Prozent pro Jahr. Wir haben bei der Zinsbelastung einen sehr niedrigen Stand erreicht. Da rechnet sich für zig Millionen Haushalte die Refinanzierung des Eigenheims. Zweitens hilft die starke Preiskorrektur. Da wird der Kauf einer Wohnung oder eines Hauses gegenüber der Miete zunehmend attraktiver. Gewiss ist die hohe Arbeitslosigkeit ein Problem. Und die Arbeitslosenquote wird wohl auch noch die Zehn-Prozent-Marke durchbrechen. Doch hat die FED die Leitzinsen auf Null gesenkt – da machen Investitionen für die Wirtschaft wieder öfter Sinn. Alles in allem sehe ich mehr Licht als Schatten.
Ich verstehe ohnehin nicht, warum die meisten Menschen sich auf die Probleme fokussieren, anstatt die Chancen zu suchen. In dieser Situation werden wieder ganz wenige absahnen. Seien Sie bei den Gewinnern dabei.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *