Dow Jones steht unter Druck: Behalten Sie die Nerven


New York, 2. Juli 2010

Nun notiert der Dow Jones mit 9.732 Punkten wieder unter der symbolischen 10.000er Marke. Fast täglich marschiert die Börse tiefer. Wann geht es aufwärts? Keine Ahnung. Sie sollten die Turbulenzen aussitzen. Was auch immer Sie machen, wichtig ist es die Ruhe zu bewahren. Hyperaktives Handeln ist jedenfalls keine gute Strategie.
Halten Sie an Ihrer Strategie fest. Eine seriöse Unternehmenspolitik können Sie daran erkennen, dass die Anleger nicht ständig mit neuen Informationen bombardiert werden. Es gibt leider vor allem unter den kleineren Firmen immer wieder Kandidaten, die ständig neue Jubelmeldungen herausgeben. Ein Vorstand sollte stattdessen daran interessiert sein, Vertrauen mit einer seriösen Mitteilungspolitik zu sammeln. Weniger ist manchmal mehr.
Unternehmern geht doch auch dieser ganze Ad-Hoc-Wahnsinn auf den Wecker. Jede sehr wichtige Unternehmensentwicklung sollte gemeldet werden. Daran besteht kein Zweifel. Aber macht es Sinn zu melden, dass der Vorstandsvorsitzende etwa für 1.000 Euro Aktien des eigenen Unternehmensgekauft hat? Wohl kaum.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *