Dow Jones sinkt auf 10.000 Punkte


New York, 5. Februar 2010

bild

Am Donnerstag haben die Börsen rund um den Globus kräftig verloren. Der Dow Jones sank um 2,6 Prozent und landete mit Ach und Krach gerade noch über der 10.000er Marke. Die Kurse sind günstig. Ich würde auf diesem Niveau kaufen. Es kann freilich gut sein, dass die Korrektur weiter geht und wir 1.000 Punkte oder sogar mehr verlieren können im Dow Jones. Aber als Langfristinvestor lässt einen das kalt.
Selbst wenn das Börsenbarometer eines Tages die alte Bestmarke bei rund 14.000 überwinden sollte, würde ich Aktien kaufen. Denn die Kurse erklimmen langfristig immer neue Höhen.
Zu einer regelrechten Verkaufswelle kam es beim Euro. Der Dollar zeigt sich seit Tagen bärenstark. Die Sorge ist groß, dass die Griechenland-Pleite um sich greifen kann. Im schlimmsten Fall geraten weitere Länder in der Euro-Zone in eine brisante Schuldenfalle.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *