Diese Aktien kauft Warren Buffett


New York, 20. November 2009

bild

Warren Buffett hat seine Position an Wal-Mart fast verdoppelt. Nun hält er 37,8 statt zuvor 19,9 Millionen Aktien des führenden Einzelhändlers. Insgesamt verwaltet der Milliardär über seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway 56,6 Milliarden Dollar per 30. September.
Neu in sein Portfolio nahm der Investor 27,3 Millionen Aktien des Versicherers Travelers auf. Die Assekuranz gehörte einst zum Imperium der Citigroup. Ebenfalls sammelte Buffett 3,6 Millionen Aktien von Nestlé ein, dem weltgrößten Lebensmittelhersteller. Neu sind 3,6 und 1,2 Millionen Stücke des Müllentsorgers Republic Services beziehungsweise des Ölgiganten Exxon Mobil.
Seine Lieblingsaktie Wells Fargo baute er um elf Millionen auf 313 Millionen Anteilsscheine aus. Von anderen Anteilen trennte er sich teilweise oder ganz. Alles in allem gab es keine gravierenden Änderungen. Hier können Sie sich die offizielle SEC-Meldung der Beteiligungen anschauen.
In einer separaten Meldung kam heute heraus, dass Buffett schon viel früher begann, Exxon Mobil zu kaufen. Allerdings hat er sich eine Ausnahmegenehmigung einräumen lassen, um den Aufbau dieser Position nicht frühzeitig melden zu müssen. Buffetts Problem ist: Zu viele Anleger folgen ihm. Hat er seine Position noch nicht endgültig aufgekauft und bekommt die Öffentlichkeit davon Wind, kann der Kurs seines Zielobjekts im Vorfeld durch die Decke gehen. Insofern lässt er sich gerne hin und wieder von der Meldepflicht befreien – wie es bei Exxon Mobil zur Jahresmitte geschehen ist.
Den Schnappschuss von Buffett oben machte ich auf der diesjährigen Hauptversammlung von Berkshire Hathaway in Omaha, Nebraska. Rechts begleitet ihn ein Leibwächter.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *