Die Mieten in New York sind im freien Fall, also ziehe ich um


New York, 4. Juli 2009

bild

Ich ziehe gerade um. Daher kam ich nicht dazu, hier täglich zu bloggen. Ich ziehe drei Blöcke östlich. Seit einigen Monaten fallen die Mieten in Manhattan erheblich. Manch ein Vermieter sucht händeringend nach neuen Mietern. Besonders in nagelneuen Gebäuden stehen etliche Wohnungen leer. Eigentümer bieten oftmals bis zu drei Monate kostenloses Wohnen an, wenn man einen einjährigen Vertrag unterzeichnet. Ich freue mich über den Preisverfall. Daher ziehe ich um. Ohnehin ziehen die New Yorker unheimlich oft um. Ständig sehen Sie hier Umzugswagen und Möbelpacker.
Trotz der Preiskorrektur bleiben die Mieten in der Millionenmetropole auf hohem Niveau. Eine mittelmäßige Einzimmerwohnung kostet nach wie vor um die 2.000 Dollar im Monat. New York ist und bleibt ein teures Pflaster.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *