Die Kurse sind günstig. Auf diese Aspekte müssen Sie achten!


New York, 13. September 2010

Sie müssen entschuldigen, dass ich mich hier seltener zu Wort melde. Ich habe sehr viel zu tun, bin jede Woche auf Investmentkonferenzen, spreche mit Vorständen. Außerdem bereite ich mehrere Reisen nach Washington, Asien und Europa vor. Was mir immer wieder auffällt, wenn ich mit Bekannten rede, ist, dass sie alle so ungeduldig sind. Ich kann Ihnen nur den Rat geben, langfristig zu denken und zu handeln. Wenn Sie das tun, können Sie zu den Gewinnern auf dem Parkett zählen. Grundvoraussetzung ist natürlich, dass Sie auf hochqualitative Unternehmen setzen.
Derzeit halte ich die Lage für geradezu ideal, neue Investments einzugehen. Der Dow Jones und der DAX notieren deutlich unterhalb der historischen Höchststände. Und zu neuen Gipfeln werden die Indizes wieder marschieren. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Das tun sie seit mehr als 100 Jahren. Kaufen Sie Qualität. Setzen Sie auf solide Dividendenzahler und bewahren Sie Ruhe. Leider wiederhole ich mich hier immer wieder. Aber es ist nun einmal meiner Meinung nach das Handwerkszeug, das Sie brauchen, um an der Börse erfolgreich zu sein. Und ich erhalte immer wieder Emails von Lesern, die meinen Blog überhaupt nicht verstanden haben. Ich sage es noch einmal ganz klar: All der Quatsch mit dem Daytrading und der falschen Hoffnung, den großen Reibach zu machen, das können Sie vergessen! Statistiken und Studien belegen ganz klar, dass diese Blütenträume im Desaster enden werden. Die Mehrheit verliert schlicht und ergreifend Geld mit dem Trading. Auch wenn Ihnen Ihre Bank und Ihr Broker das Gegenteil versprechen: Ganz gleich, worum es geht, ob Aktien- oder Währungstrading, es funktioniert leider nicht. Wenn es so einfach wäre, dann wären wir alle steinreich!
Vorige Woche sprach mich gerade wieder ein Freund an. Er habe einen Bekannten, der einen Tradingjob in New York angetreten hat. Er handelt auf eigene Rechnung, mit seinem eigenen Geld. Und musste für den Job aus eigener Tasche 10.000 Dollar für die Ausbildung und den Arbeitsplatz bezahlen. Ich sage Ihnen: Der Typ schmeisst den Job bald wieder hin. Und die 10.000 Dollar sind futsch. Ebenso sein hart verdientes Geld. Genauso ist das mit den angeblich schnell verdienten 100 Prozent. Glauben Sie im Ernst, dass dies so einfach im Handumdrehen geht? Ganz ohne Risiko?
Glauben Sie an sich und Ihren Spürsinn. Sie werden schöne Renditen in die Scheune fahren, wenn Sie ein paar Grundregeln befolgen. Da bin ich mir sicher. Natürlich kann jeder Glück haben. Verdammtes Glück. Das ist jedoch die Ausnahme. Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Erfolg.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *