Die Banken werden immer stärker: Bank of America an Dow-Spitze


New York, 6. August 2009

bild

Mal wieder befinden sich die Banken im Höhenrausch. Am Mittwoch setzte sich an die Spitze des Dow Jones die Aktie der Bank of America. Die führende Bank legte um 6,5 Prozent zu. Die Finanzhäuser werden gestärkt aus der Krise hervorgehen. Sie werden so mächtig wie nie zuvor. Sie haben sich strauchelnde Konkurrenten wie Merrill Lynch, Wachovia, Bear Stearns, Lehman Brothers, Washington Mutual oder Countrywide einverleibt. Praktisch ist der Markt jetzt in der Hand weniger. JP Morgan Chase, Citi, Bank of America und Wells Fargo teilen den Kuchen unter sich auf.
Bei dem Verfall der Immobilienpreise gibt es erste Anzeichen dafür, dass der Boden erreicht ist. Es spielt hier viel Psychologie eine Rolle. Das ist an der Börse ähnlich. Ist die Stimmung gut, steigen die Kurse. Sind die Menschen depressiv, fallen die Notierungen. Wir kommen nun wieder in eine Phase der Hoffung und Zuversicht. Den Pessimismus lassen die Menschen hinter sich.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *