Der Abschwung geht weiter


New York, 26. Februar 2009

bild

Schon wieder schließt die Wall Street im Minus. Der Dow Jones sinkt am Donnerstag um 1,6 Prozent auf 7.188 Punkte. Fällt bald die 7000er Latte? Diesmal kommen die Krankenversicherer massiv unter Druck. Die geplante Gesundheitsreform des US-Präsidenten gefällt den Börsianern überhaupt nicht. Daher rauschen die Assekuranzen in die Tiefe. Goldminenaktien sind dagegen weiterhin gefragt in New York.
Ich sprach heute mit zahlreichen Vorständen aus dem Sektor im Grand Hyatt. Und hab mir etwa zehn Präsentatione angesehen. Und gleich zwei Favoriten rausgesucht. Von beiden Minenbetreibern hab ich anschließend in Einzelgesprächen Details erfahren. Anschließend gingen die Investoren mitsamt Unternehmen in eine Bar und ließen den Abend bei Wein, Bier, Hamburgern und Live Musik ausklingen. An der Wall Street leidet keiner so richtig. Es geht trotz der Krise den meisten ganz schön gut.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *