Das Weiße Haus lädt ein! Über sieben Brücken musst Du gehn


New York, 20. Oktober 2010

Kürzlich erhielt ich eine schöne Einladung. Ich durfte mir mit einer kleinen Gruppe, alles handverlesene Leute, das Weiße Haus anschauen. Es ging dabei insbesondere um den Garten des Wohnsitzes des Präsidenten. Hier baut First Lady Michelle Obama Gemüse für den Hausgebrauch an. Ich lehnte aber ab und werde den Termin ein anderes Mal nachholen. Es ist sehr stressig in New York. Ich bin jetzt öfter in der Hauptstadt. Gerade kürzlich wurde mein Mietwagen abgeschleppt. So ein Ärger! In Washington geht das ruck zuck.
In New York erhalte ich mittlerweile so viele Einladungen, dass ich praktisch jeden Tag auf eine spannende Konferenz gehen könnte. Aber leider fehlt die Zeit. Es ist wirklich spannend. Wen Sie hier alles treffen können und wie schnell man in dieser Metropole zum Networking aufgemuntert wird, ist einfach verblüffend.
In 18 Tagen fällt der Startschuss für den Marathon auf Staten Island. An diesem 7. November werde ich wieder mit von der Partie sein. Ich kann kaum darauf warten, bei Eiseskälte am Fuße der Verrazano-Narrows Brücke zu stehen. In meinem Trainingsprogramm liege ich indes meilenweit zurück. Aber was soll’s? Mein Ziel ist es dieses Jahr einfach die Strecke würdig zu überstehen. Nicht mehr und nicht weniger. Mein Trainingsplan war vergangenen Sonntag am härtesten: Ich startete in Brooklyn und rannte durch die weiteren Stadtteile Queens, Bronx und Manhattan. Im Central Park endete der Spaß. Mit Freunden lief ich praktisch einen Großteil der Strecke des Marathons ab. Wir bewältigten insgesamt 20 Meilen. Das war ein super Training. Bei herrlichem Wetter. Ich bin nun für die 26 Meilen gerüstet. Leider bin ich nicht mehr so schnell, wie ich es mal war. Fazit: Über sieben Brücken musst Du gehn!


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *