Börse sinkt, Madoff reinigte selbst das Büro


New York, 24. März 2009

bild

Am Dienstag schloss die Börse deutlich im Minus. Um 115 Punkte oder 1,5 Prozent sank der Dow Jones auf 7.660 Zähler. Nach dem Monster-Anstieg vom Montag ist das nicht besorgniserregend. Ich gehe davon aus, dass sich die Börse jetzt auf Erholungskurs befindet. Die Wirtschaft wird sich dagegen noch im gesamten Jahr 2009 mit dieser Krise herumschlagen.
Knuffig fand ich, was ich am Monatag im Wall Street Journal über den Boten und Gehilfen von Bernie Madoff, William Nasi, las. Jahrzehntelang arbeitete Nasi für den Betrüger. Nun sagte er den Journalisten, dass Madoffs Frau Ruth an zwei bis drei Tagen in der Woche im Office mithalf. Ich gehe davon aus, dass sie von dem Betrug wusste. Lustig, dass Madoff ab und an selbst den Staubsauger im Büro in die Hand nahm. Er muss einen krankhaften Putzfimmel haben. Es ging ihm nicht darum, die Putzfrau einzusparen. Nein, er staubsaugte zusätzlich.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *